Schlagwort-Archive: Doppelgaenger

Unfall im Weltraum

Nachdem der Brite Gerry Anderson großen Erfolg mit seiner 32-teiligen Marionetten-Serie „Thunderbirds“ hatte, produzierte er 1969 einen Kinofilm mit “richtigen Darstellern“.

Unfall im Weltraum

“Unfall im Weltraum“ trug im Original den deutschen Titel “Doppelgaenger“ und hieß außerhalb von Europa “Journey to the Far Side of the Sun“. Obwohl der Film seinerzeit kein Erfolg an der Kinokasse wurde, ist er in vielerleii Hinsicht sehr bemerkenswert. Die Geschichte hat eine äußerst originelle Grundidee und erzählt von einem Planeten, der auf der selben Umlaufbahn wie die Erde um die Sonne kreist. Er blieb jedoch unentdeckt, da er immer hinter der Sonne verborgen blieb. Eine Raumexpedition zur “zweiten Erde“ wird gestartet und scheitert ziemlich grandios.

Unfall im Weltraum

“Unfall im Weltraum“ startete ein Jahr nach “2001: Odyssee im Weltraum“. Nicht nur in Sachen psychedelischer Bildsprache, nicht völlig klarer Geschichte und akribischer Schilderung von Raumfahrt-Missionen, erinnert Andersons Film an Stanley Kubricks Klassiker. Auch die Spezialeffekte von “Unfall im Weltraum“ können sich heute noch sehen lassen. Verantwortlich hierfür war Derek Meddings, der sich durch seine beeindruckenden Modell-Tricks für künftige James-Bond-Filme und die “Superman“-Reihe qualifizierte.

Unfall im Weltraum

Gerry Anderson produzierte nach “Unfall im Weltraum“ wieder fürs Fernsehen. Der Film inspirierte ihn zu seiner wohl besten Serie “UFO – Weltraumkommando S.H.A.D.O.“. Hier übernahm er aus dem Kinofilm nicht nur Darsteller wie Ed Bishop oder George Sewell, sowie auch einige der Kulissen und die tricktechnische Raffinesse.

Unfall im Weltraum

Die Blu-ray von Koch Media enthält neben dem 102-minütigen ungekürzten Hauptfilm (wahlweise mit Audiokommentar von Gerry Anderson, ohne deutsche Untertitel) noch die kürzere deutsche Fassung (97 min), alternative Szenen (2:25 min), den deutschen Vorspann (2:31 min), den britischen Vorspann (2:27 min), zwei britische Trailer (3:03 min + 0:58 min) und eine Galerie mit 54 Fotos und Werbematerialien.

„Unfall im Weltraum“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Unfall im Weltraum“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Unfall im Weltraum“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„UFO – Weltraumkommando S.H.A.D.O.“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„UFO – Weltraumkommando S.H.A.D.O. – Die komplette Serie“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„UFO“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Thunderbirds – Die komplette Serie“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Thunderbirds – Die komplette Serie“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Thunderbirds“ bei ebay kaufen, hier anklicken

UFO – Weltraumkommando S.H.A.D.O.

Nachdem der Brite Gerry Anderson großen Erfolg mit seiner 32-teiligen Marionetten-Serie „Thunderbirds“ hatte (hierzu entstanden sogar 2 Kinofilme mit Puppen und ein Realfilm), startete er 1970 eine Serie mit „richtigen“ Darstellern. Für UFO konnte er auf die Kulissen des zuvor von ihm produzierten Kinofilms „Unfall im Weltraum“ („Doppelgaenger“) zurückgreifen und im Vergleich zur klassischen „Star Trek“-Serie ließ Anderson es tricktechnisch und ausstattungsmäßig richtig krachen.UFO

Die Serie spielt im Jahre 1980 und die Erde wird häufig von Ufos attackiert. Unter der Leitung von Commander Ed Straker (Ed Bishop) wird daher das Abwehrsystem von S.H.A.D.O. (Supreme Headquarters Alien Defence Organisation) gegründet. Die Zentrale dieser geheimen Organisation befindet sich unter einem Filmstudio und steht in ständigem Kontakt mit einer geräumigen Mondbasis, von der aus Abfangjäger gestartet werden können. Doch auch auf der Erde sind zahlreiche Verteidigungssysteme beständig in Alarmbereitschaft, so etwa die U-Boote vom Typ „Skydiver“ deren Vorderteil ebenfalls als Abfangjäger aus den Tiefen der Ozeane abgefeuert werden können.

UFO Gay Ellis
Von den insgesamt 26 Episoden dieser sehr phantasievoll spannenden Serie wurden zwischen 1971 und 1972 vom ZDF lediglich 17 Folgen gesendet und diese teilweise auch noch gekürzt. So ist etwa in der Folge „Question of Priorities“ („Der Fremde“) Ed Straker gezwungen sich zu entscheiden, ob er seinen schwer verletzten Sohn zur möglicherweise lebensrettenden Operation in einem Transportflugzeug fliegen lässt oder die Maschine benutzt um Panzerfahrzeuge zum UFO-Abwehr-Einsatz zu positionieren. Im Original ist Straker der Job wichtiger in der deutschen Synchro überlebt der Sohn. Die sehr schöne Folge „Confetti Check A – O.K. „, die ganz ohne Spezialeffekte auskam und erklärt warum Straker so ein harter Knochen wurde, blieb in Deutschland gleich ganz ungesendet.

UFO DVD

Die deutlich schwächere Nachfolge-Serie „Mondbasis Alpha 1“, die Gerry Andersons anschließend anstelle einer UFO-Fortsetzung produzierte, erschien auf DVD komplett ergänzt um neu in Deutsch synchronisierte zuvor fehlende Episoden und Szenen. Bei UFO hingegen, wurde auch für die Blu-ray-Veröffentlichung nicht neu synchronisiert. Doch die schöne Box von epix enthält auf sechs Scheiben alle 26 Episoden in sehr guter Bildqualität. Leider ist auf den Blu-rays im Gegensatz zur DVD-Veröffentlichung kein Bonusmaterial enthalten. Als Entschädigung gibt es aber ein 28-seitiges schön bebildertes Booklet mit Episodenführer sowie einen Aufnäher mit dem S.H.A.D.O.-Zeichen.

„UFO – Weltraumkommando S.H.A.D.O. – Die komplette Serie“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„UFO – Weltraumkommando S.H.A.D.O. – Die komplette Serie“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„UFO“ bei ebay kaufen, hier anklicken