Schlagwort-Archive: Edward James Olmos

2 Guns

2008 erschien beim Verlag Boom! Studios die fünfteilige Comicreihe 2 Guns. Diese erzählt von zwei smarten Typen namens Trench und Stigman, die als Komplizen eine gut mit Drogen-Geldern gefüllte Bank ausrauben. Was sie voneinander nicht wissen, ist dass sie als Undercover-Agenten für die DEA bzw. den Geheimdienst der Navy arbeiten. Im Anschluss daran werden die beiden Ballermänner von ihren Vorgesetzten hintergangen, was natürlich der Beginn einer wunderbaren Freundschaft ist…

2 Guns

Die Comic-Zeichnungen von Mateus Santolouco (American Vampire) wirken zwar etwas steif, genügten aber um Hollywood auf die recht originelle Story von Steven Grant (Punisher: Circle of Blood) aufmerksam zu machen. Für den vom Isländer Baltasar Kormákur (101 Reykjavik, Trapped: Gefangen in Island) inszenierten Film wurde Grants Geschichte noch etwas aufgemotzt um den Hauptdarstellern Denzel Washington und Mark Wahlberg als Trench und Stigman reichlich Gelegenheit zum Wetteifern mit Macho-Aktionen zu geben. Das Resultat ist ein ebenso fröhlicher wie blutiger Action-Spaß mit allerlei originellen Momenten, die so oder ähnlich noch nicht in vergleichbaren Buddy-Filmen zu sehen waren.

2 Guns

Während Washington und Wahlberg in gleichberechtigten Hauptrollen ein prächtiges Schlitzohr-Duo abgeben, werden sie von einem interessant zusammengestellten Ensemble bestens unterstützt. Für Sexappeal sorgt Paula Patton (Mission: Impossible 4), die bereits in Déjà Vu an der Seite von Denzel Washington zu sehen war. Auch die Schurkenrollen sind in guten Händen. Während Edward James Olmos mit viel Grandezza einen mexikanischen Drogenbaron gibt, hatte Bill Paxton merklich viel Spaß an seiner Rolle als ebenso schmieriger wie unberechenbarer CIA-Agent. In einer der besten Szenen des Filmes stellen diese beiden nur scheinbar an unterschiedlichen Fronten kämpfenden Charaktere fest, dass sie mehr verbindet als trennt.

00002

Die Blu-ray von 2 Guns enthält als Bonusmaterial einen Audiokommentar vom Regisseur Baltasar Kormákur und vom Produzenten Adam Siegel (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), entfallene Szenen (11:53 min) sowie ein ausführliches Making Of (30:33 min).

„2 Guns“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2 Guns“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2 Guns“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Comic „2 Guns“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Battlestar Galactica: Blood & Chrome

Nachdem “Star Wars“ 1977 zu einem gewaltigen Kinoerfolg wurde, dauerte es natürlich nicht lange bis die unvermeidlichen Trittbrettfahrer folgten. Am schnellsten war Produzent Glen A. Larson mit seiner TV-Serie “Kampfstern Galactica“ für die sogar der “Star Wars“-Trickexperte John Dykstra von George Lucas abgeworben wurde. Der zweistündige Pilotfilm erlebte in Europa seine Premiere im Kino. Der Film erregte einige Aufmerksamkeit, aber die TV-Serie wurde nach einem Jahr und 24 Episoden sowie einer 10-teiligen Ablegerserie namens „Galactica 1980“ wieder eingestellt.

Battlestar Galactica: Blood & Chrome

2003 entstand eine TV-Miniserie, die die Geschichte um eine Menschheit auf der Flucht vor den gemeingefährlichen Zylonen noch einmal neu startete. Diese war so erfolgreich, dass aus “Battlestar Galactica“ eine Serie wurde, die es bis 2009 auf 4 Staffeln mit 75 Episoden brachte. Weniger erfolgreich (aber ganz gewiss nicht schlechter) war die nach die 2008 nach nur einer Staffel abgesetzte Prequel-Serie “Caprica“. Der aktuellste Versuch den “Galactica“-Mythos wieder zu beleben, ist die 2012 zunächst online gestartete Serie “Blood & Chrome“.

Battlestar Galactica: Blood & Chrome

Diese eröffnet mit beeindruckenden CGI-Effekten, die eine Welt zeigen deren Design sich stärker am Design der klassischen Serie aus den 70er Jahren orientiert als am Aufguss von 2003. Zentrale Figur ist der junge Leutnant William Adama (Luke Pasqualino), dessen ältere Version ab 1978 von Lorne Green und ab 2003 von Edward James Olmos gespielt wurde. Adama ist ein Heißsporn, der seinem ersten Einsatz im Kampf gegen die Zylonen entgegen fiebert. Doch stattdessen wird er gemeinsam mit dem ausgebrannten zynischen Co-Piloten Coker Fasjovik (Ben Cotton) mit einem Raumfrachter auf eine scheinbare Routine-Mission geschickt. Etwas versüßt wird der Flug dadurch, dass die attraktive Wissenschaftlerin Dr. Becca Kelly (Lili Bordán) mit an Bord ist. Doch schon recht bald steckt das ungleiche Trio in Schwierigkeiten von galaktischen Ausmaßen…

Battlestar Galactica: Blood & Chrome

Aus “Blood & Chrome“ wurde dann doch keine TV-Serie. Aus den 10 Webisodes entstand ein 90-minütiger Film. Dieser hat den Vorteil, aber auch den Nachteil, dass er sehr rasant erzählt ist. Was in kurzen im Internet gezeigten Episoden noch gut funktionieren mag, fängt ununterbrochen geguckt, schon recht bald an zu nerven. Die Charaktere haben kaum Zeit sich zu entwickeln, dauernd wackelt die Kamera um sie herum, oder der Cutter zeigt im Sekundentakt neue Aufnahmen. Etwas weniger wäre hier sehr viel mehr gewesen, denn die erzählte Geschichte mit ihren Anleihen bei “Star Wars“ hat durchaus Potential und das 1979 von Glen A. Larson kreierte Universum kann immer noch faszinieren.

Battlestar Galactica: Blood & Chrome

Die DVD von Koch Media enthält neben dem 90-minütigen Film noch nicht verwendete Szenen (28 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln) einen Bericht über die Spezialeffekte (22 min) und den Trailer (1:30 min)

„Battlestar Galactica: Blood & Chrome“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Battlestar Galactica: Blood & Chrome“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Battlestar Galactica“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Kampfstern Galactica – Die komplette Serie auf 9 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampfstern Galactica – Die komplette Serie auf 13 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken