Schlagwort-Archive: Fábio Moon

Azzarello / Risso: Moonshine

Der US-Autor Brian Azzarello und der Argentinier Eduardo Risso gelten seit ihrer Comic-Serie 100 Bullets und diversen Batman-Comics, wie Kaputte Stadt, als Dreamteam. Doch im Laufe der Zeit entstand immer mehr der Eindruck, dass Azzarellos nicht unclever mit Genre-Versatzstücken jonglierenden Geschichten erst durch Rissos beindruckendes Artwork frisch und originell wirken.

Azzarello / Risso: Moonshine

Auch die Grundidee zu Moonshine ist nicht ohne. Eine Inspirationsquelle könnte das blutrünstige Prohibitions-Drama Lawless – Die Gesetzlosen mit Tom Hardy gewesen sein. Auch Azzarello lässt seine kleinen und sich für groß haltenden Gangster Anno 1920 irgendwo im Hinterland von Virginia aufeinander los. Der von Schwarzbrennern fabrizierte, oft über 80-prozentige, Fusel wird auch Moonshine genannt. Daher lag es recht nahe die Story durch Versatzstücke des Werwolf-Mythos aufzupeppen. Doch vor Azzarello ist bisher noch niemandauf diese Idee gekommen.

Azzarello / Risso: Moonshine

Hauptfigur ist der zur Bande des New Yorker Paten Joe Masseria gehörende Kleinganove Lou Pirlo, der nach Spine Ridge in West Virginia geschickt wird, um einem gewissen Hiram Holt ein Angebot zu machen, dass dieser nicht ablehnen kann. Holt brennt irgendwo in den Appalachen einen sagenhaften Fusel und Masseria möchte diesen exklusiv beziehen…

Azzarello / Risso: Moonshine

Doch Holt ist vom Angebot keineswegs beeindruckt und Pirlo gerät zwischen die Fronten von Regierungsagenten, gewaltbereiten Hinterwäldlern, seiner eigenen Gang und plötzlich auftauchenden Werwölfen. Das bunte Chaos wird immer wieder ausgebremst durch clever gemeinte Dialoge oder nicht unbedingt erforderliche innere Monologe.

Azzarello / Risso: Moonshine

Doch Brian Azzarellos ebenfalls die Geschichte verzögernden Rückblenden geben Eduardo Risso die Möglichkeit – genau wie im von Paul Dini geschriebenen biografischen Comic Dark Night – Eine wahre Batman-Geschichte – in zwei unterschiedlichen Stilen zu arbeiten. Die Haupthandlung setzt er knallhart mit vielen Schwarzflächen und monochromen Farben in Szene, während er bei den Rückblenden mit sanften Konturen und plastischer Kolorierung arbeitet.

Azzarello / Risso: Moonshine
Variant-Cover von Frank Miller

Dank Rissos meisterlichem Artwork sollte sich kein Comic-Freund Moonshine entgehen lassen. Cross Cult veröffentlicht die Serie in Hardcover-Bänden, die jeweils sechs US-Hefte enthalten. Im ersten Band kommen die Variant-Cover von prominenten Zeichnern wie Frank Miller oder Jock leider nur recht klein zum Abdruck.

Azzarello / Risso: Moonshine
Variant-Cover von Gabriel Bá

Doch in Band 2 sind die alternativen Titelbilder von Künstlern wie dem Brazilianer Gabriel Bá (The Umbrella Academy) oder dessen Zwillingsbruder Fábio Moon in voller Größe zu bestaunen.

„Moonshine # 1: Familiengeheimnisse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Moonshine # 2: Zug ins Unglück“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Moonshine # 3: Rue le Jour“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Moonshine“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Mark Millar: Chrononauts

2015 gelang Mark Millar (Kick-Ass, Wanted, Kingsman) einmal mehr eine beeindruckende in sich abgeschlossene Mini-Serie. In nur vier US-Heften erzählte er in atemberaubenden Tempo von den beiden ebenso hochbegabten wie größenwahnsinnigen Freunden Corbin Quinn und Danny Reilly, die Spezialanzüge entwickelt haben, mit denen sie mühelos durch die Zeit reisen können.

Mark Millar: Chrononauts

Dabei haben sie zwar sehr viel Spaß – so hat sich Corbin Quinn in allen möglichen Epochen andere Freundinnen und sich großkotzige Paläste eingerichtet – bekommen jedoch auch eine ganz schön heftige Quittung serviert. Die Geschichte mündet in eine rasante Verfolgungsjagd durch die Zeiten, wobei die originelle Auflösung der Geschichte aufmerksame Leser verlangt …

Mark Millar: Chrononauts

Mit seinem Zeichner hat Mark Millar bei Chrononauts besonders viel Glück. Sean Murphy war zuvor u. a. an Scott Snyders Serie American Vampire beteiligt war. Sein nervös anmutender Zeichenstil ist zwar detailreiche, wirkt aber trotzdem spontan und passt bestens zu Millars abgedrehter Turbo-Story.

Mark Millar: Chrononauts
Variant-Cover von Sean Murphy

Der Panini-Sammelband enthält auch die vielen wunderschönen Variant-Cover von Sean Murphy, Fábio Moon und Künstlern wie oder Fiona Staples (Saga), die diesmal leider oft nur kleinformatig abgedruckt wurden.

Batman: Der weiße Ritter

Sean Murphy ist dank seiner beeindruckenden im Alleingang realisierten Miniserie Batman: Der weiße Ritter mittlerweile selbst ein Comic-Superstar und bastelt für DC weiter an seinem Murphyverse.

Mark Millar: Chrononauts

Daher stand er für die Millarworld nicht mehr zur Verfügung  und die sich mit Reisen in die Zukunft beschäftigende Fortsetzung von Chrononauts wurde durch den sehr viel schlechteren Zeichner Eric Canete in Szene gesetzt.

„Chrononauts # 1: Die Zeitreisenden“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chrononauts # 2: Zukunftsschock“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chrononauts“ bei ebay kaufen, hier anklicken