Schlagwort-Archive: Fil

Fil: Didi & Stulle – Die Gesamtausgabe

1987 veröffentlichte die Berliner Programmzeitschrift ZITTY die ersten drei Geschichten mit den Schweinen Didi & Stulle. Die schwarzweißen Comics stammten von Philip Tägert alias Fil und “schlugen ein, wie eine Bombe, wovon ich aber nichts mitkriegte, denn meine Geschichtslehrerin meinte sie fände sie nicht gut.“

Fil: Didi & Stulle - Die Gesamtausgabe

Daher sollte es knapp 10 Jahre dauern, bis Fil – nachdem er “dutzende hochambitionierte, originelle und spektakuläre“ aber großteils unbeachtet gebliebene Comichefte veröffentlicht hatte – zu Didi & Stulle zurückkehrte.

Fil: Didi & Stulle - Die Gesamtausgabe

Ein Grund dafür war wohl auch ein Zeitschriftenartikel, in dem Fil gelesen hatte, dass die wichtigsten Berliner Comiczeichner seinerzeit angeblich ©Tom und OL waren. Als Fil das erste Comicalbum „Einen drin“ zeichnete, konnte er sich “8 Farben leisten, später mehr“.

Fil: Didi & Stulle - Die Gesamtausgabe

Recht rasch folgten weitere Alben und bis 2011 sind zehn Bände mit den seltsamen Abenteuern der berlinernden Schweine erschienen. Eine bei Reprodukt veröffentlichte, wunderschön aufgemachte, Gesamtausgabe beweist jedoch, dass es noch sehr viel mehr Geschichten mit Didi & Stulle gibt.

Fil: Didi & Stulle - Die Gesamtausgabe

In drei gebundenen Büchern, die in einem Schuber stecken, ist das schwarzweiße Frühwerk enthalten und natürlich auch alle zehn Alben in der chronologisch korrekten Reihenfolge, mit “Bei den Olympischen Spielen“ (Band 10) vor “Im Auftrag der Kanzlerin“ (Band 9).

Fil: Didi & Stulle - Die Gesamtausgabe

Doch damit nicht genug, denn es kommen mit “Die 43 Streiche der Didi und Stulle“, dem beiliegenden Heftchen “Danger in Moskau“ sowie dem extralangen Beziehungsdrama “Die Sache mit Frauke“ auch noch mehr als 100 Seiten zum Abdruck, die bisher nur in ZITTY veröffentlicht wurden.

Fil: Didi & Stulle - Die Gesamtausgabe

Speziell die letzte Geschichte, in der Fil seine Skepsis gegenüber Pärchenbildung zum Ausdruck bringt (“das Einzige was dafür spricht, ist, dass alle anderen Beziehungsmodelle noch beschissener sind“), deutet an, dass er etwas mehr als möglichst schräge Gags präsentieren möchte. In diesem Zusammenhang seien auch Fils Romane “Pullern im Stehen“ und “Mitarbeiter des Monats“ wärmstens empfohlen.

Fil: Didi & Stulle - Die Gesamtausgabe

Doch obwohl die Edition noch um allerlei sehr komische zusätzliche Texte, Comics und Abbildungen ergänzt wurde, ist sie nicht wirklich eine Gesamtausgabe, denn nicht enthalten sind die kleinformatigen Hefte # 6 ½ “Im Schwitzkasten“ und # 5 ½: “In der Patsche“. Besonders schade ist, dass nicht auch noch die ungeniert dahingekritzelte Economy Edition des ersten Bands “Einen drin“ beigelegt wurde.

Fil: Didi & Stulle - Die Gesamtausgabe

Doch auch noch aus einem anderen Grund hat es mit der Gesamtausgabe nicht so richtig geklappt, denn Fil deutet mehr als deutlich an, dass es mit Didi & Stulle weitergeht, “wenn keiner damit rechnet“.

„Didi & Stulle: Die Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 10: Bei den Olympischen Spielen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 9: Im Auftrag der Kanzlerin“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 8: Getötet vom Tod“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 7: Didi: No more Mister Nice Guy“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 6 ½: Im Schwitzkasten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 6: Der Plan des Gott“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 5 ½: In der Patsche“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 5: Die Galgenvögel von St. Tropez“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 4: Endstation Mars“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 3: Sie nannten ihn Didi & Stulle“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 2: Höllenglocken“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle 1: Einen drin – Economy# 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 1: Einen drin – Normalausgabes“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Fil: Mitarbeiter des Monats

Plötzlich lernt der sich irgendwie als Punker fühlende Nick die tolle Jackie kennen. Erst kann es der Jüngling gar nicht fassen, dass sich so eine atemberaubende Schönheit mit einem Totalausfall wie ihm abgibt. Doch als er Jackies Wohnung betritt, die “auf eine beruhigende Art mit Müll angefüllt“ ist, wird Nick klar, dass Jackie ihre Schönheit nicht zu Kopf gestiegen ist. Schließlich liegen bei ihr “Essensreste, Bierflaschen, aber auch Steine, Holzbretter, Spiegelscherben und blutige Mullbinden“ herum. Sie ist “eine von uns – wer auch immer wir waren“.

0000

Doch ganz so einfach läuft es nicht mit den Beiden. Jackie lässt Nick nach langen schweigsamen Spaziergängen immer wieder in ihre Wohnung. Doch dort zeigt sie sich eher an ihren Katzen als an Nick interessiert, der aber immerhin “mit einer schlecht gelaunt zuckenden Erektion“ neben ihr schlafen darf. Das geht eine ganze Weile so, und Nick hofft auf mehr, doch dann eröffnet Jackie ihm, dass es gut wäre, wenn sie sich “eine Weile nicht sehen“ würden. Schweren Herzens hält sich Nick an die ihm verordnete dreimonatige Trennungsfrist. Als er sich jedoch danach bei wieder bei ihr meldet, ist Jackie mit jemand anderem zusammen, der “nicht so kompliziert“ ist.

Fil: Mitarbeiter des Monats
© Marion Strencioch

Dieses wohl fast jedem Leser bekannt vorkommende Beziehungs-Kuddelmuddel, inklusive  dem in jungen Herzen vorherrschenden Mischmasch aus Depressivität und Unbekümmertheit, beschreibt Fil Tägert sehr wirklichkeitsnah. Daher ist zu vermuten ist, dass er in seinem zweiten nach “Pullern im Stehen“ zweiten Roman etliche autobiografische Bestandteile eingearbeitet hat. Das Buch ist nicht so durchgehend komisch, wie ein Live-Auftritt von Fil oder seine “Didi & Stulle“ Comics, doch die Mischung aus Spaß und Ernst stimmt. Ein wenig wirkt “Mitarbeiter des Monats“ als wenn Charles Bukowski “Der Fänger im Roggen“ geschrieben hätte, doch Vergleiche wie diese hinken, denn Fil ist auch als Literat einzigartig.

„Fil: Mitarbeiter des Monats″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Fil: Mitarbeiter des Monats“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Fil: Pullern im Stehen″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle: Die Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 10: Bei den Olympischen Spielen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 9: Im Auftrag der Kanzlerin“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 8: Getötet vom Tod“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 7: Didi: No more Mister Nice Guy“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 6 ½: Im Schwitzkasten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 6: Der Plan des Gott“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 5 ½: In der Patsche“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 5: Die Galgenvögel von St. Tropez“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 4: Endstation Mars“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 3: Sie nannten ihn Didi & Stulle“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 2: Höllenglocken“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle 1: Einen drin – Economy# 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 1: Einen drin – Normalausgabes“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken