Schlagwort-Archive: Flash

DC SuperHero Girls

Ganz schon aufwändig versucht DC auch Mädchen für das Superheldengeschäft zu gewinnen. Vor ca. zwei Jahren wurde von DC Comics dazu ein Franchise ins Leben gerufen, mit dem Ziel 6- bis 12-jährige Mädchen gezielt anzusprechen.

DC SuperHero Girls

Neben zugehörigen Cartoons im Internet und Unmengen von Spielzeug – Barbie von Mattel und von Lego eine Friends-Serie – wird auch ein Comic lanciert. Zuerst Online im Internet, liegt er nun gedruckt bei Panini vor.

DC SuperHero Girls

Schauplatz der neuen Serie ist die SUPER HERO HIGH – eine Schule in Metropolis, auf die hauptsächlich weibliche Helden gehen: Wonder Woman, Batgirl, Poison Ivy, Bumbebee, Supergirl, Harley Quinn, Lady Shiva, Katana, Hawkgirl, Cheetah und viele andere mehr. Einige wenige männliche Schüler gibt es auch: Flash, Beast Boy, Green Lantern. Die Direktorin heißt Amanda Waller und der Stellvertretende Direktor Gorilla Grood. Im Capes & Cowls Café steht Steve Trevor am Tresen, Wildcat ist Sportlehrer.

DC SuperHero Girls

Die Mädchen haben Probleme, die denen der Zielgruppe entsprechen dürften. Die Seiten sind schön bunt und die Story einfach, aber durchdacht. Die verschiedenen Heldinnen (besonders viel Platz nehmen Supergirl, Wonder Woman und Harley Quinn ein) werden gut charakterisiert und man erfährt so einiges von ihnen. Sicherlich fällt es Mädchen der Zielgruppe leicht, sich mit ihnen zu identifizieren.

DC SuperHero Girls

Es steht die Jahres-Abschlussprüfung an und die Jugendlichen sind sehr aufgeregt. Aber nicht nur das: Eine nach der anderen verschwindet und niemand weiß wo sie sind. Lex Luthor fängt die Mädchen, weil er Rache nehmen möchte für….

Norbert Elbers

DC SuperHero Girls

DC SuperHero Girls: Prüfungsstress & Superschurken; Text: Shea Fontana; Zeichnungen: Yancey Labat; Farben: Monica Kubina;aus dem Amerikanischen von Claudia Weber; Prestige; Softcover: € 9,99; 128 Seiten; farbig; Panini/DC Comics

„DC SuperHero Girls # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„DC SuperHero Girls“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Flash Anthologie

Nach den voluminösen Büchern “Batman Anthologie“, “Joker Anthologie“ und “Harley Quinn Anthologie“ folgt ein Sammelband über einen DC-Charakter in dessen Kostüm immer wieder andere Menschen steckten.Flash Anthologie

Zum ersten Flash wurde 1940 Jay Garrick, ein “ganz normaler Student der Midwestern University“. Durch seine Ungeschicklichkeit bei einem chemischen Experiment mit “schweren Wasser“ landet er zunächst im Krankenhaus, stellt dann jedoch fest, dass er plötzlich schneller als der Blitz ist. Seine neu gewonnenen Kräfte setzt er jedoch hauptsächlich ein, um die arrogante Joan Williams zu beeindrucken.Flash Anthologie

Wurden die ersten Geschichten von Harry Lampert noch ziemlich schlicht zu Papier gebracht, änderte sich dies als Carmine Infantino das Zeichnen übernahm. Ende der 40er Jahre schwand das Interesse an dem Flash. Doch 1956 sollte es zu einer gloriosen Wiederbelebung kommen, die zugleich das “Silver Age“ der Superhelden-Comics einleitete. Immer noch sehr realistisch gezeichnete von Carmine Infantino kehrte Flash hier als Polizei-Wissenschaftler Barry Allen zurück. Diese Figur wurde zum populärsten Flash und stand auch im Zentrum der beiden TV-Serien um den schnellsten Mann der Welt.

Flash Anthologie

Doch im allgemeinen Chaos rund um das DC-Mega-Ereigniss „Crisis on Infinite Earths“, das sich von 1985 bis 1986 hinzog, war plötzlich Wally West, der zuvor als Kid Flash agierte der neue Flash. Wer Genaueres hierzu wissen oder sehen möchte, wie die verschiedenen Flashs in ihren Comics agierten und aussahen, dem sei diese Anthologie wärmstens empfohlen. Auf über 400 Seiten kommen “20 rasante Storys aus 75 Jahren“ zum Abdruck. Unter den Autoren befinden sich heutige Stars wie Paul Dini, Geoff Jones oder die Schotten Mark Millar und Grant Morrison, die 1987 noch gemeinsam texteten.

Flash Anthologie

Das Buch ist auch durch seine informativen Textbeiträge ein spannender Exkurs durch die Superhelden-Geschichte, und es ist zu hoffen, dass Panini weitere Bücher wie die Wonder Woman Anthologie folgen lässt.

„Flash Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Flash Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Batman Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Batman Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Joker Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Joker Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Harley Quinn Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Harley Quinn Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Wonder Woman Anthologie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Wonder Woman Anthologie″ bei ebay kaufen, hier anklicken

The Flash

2014 gelang es DC rechtzeitig zum lange ersehnten Heimkino-Premiere der legendären Batman-Serie mit Adam West aus den 60er Jahren, gleich vier Superhelden erfolgreich auf die Bildschirme zu bringen.

The Flash

Neben den frisch gestarteten Serien “Gotham“ und “Constantine“ ging “Arrow“ bereits in die dritte Staffel. Innerhalb dieser Superhelden-Familien-Saga um den grünen Bogenschützen hatte ein weiterer DC-Heroe markante Gastauftritte. In drei “Arrow“-Episoden trat Grant Gustin als Barry Allen, der schnellste Mensch der Welt, auf. Dieser kam so gut an, dass auch “The Flash“ in Serie ging und ähnlich dynamisch startete wie einst der junge Superman in der ersten Staffel von „Smallville„.

The Flash

Nach einem Unfall im Forschungszentrum S.T.A.R. Labs kann nicht nur Barry Allen ganz schnell laufen, sondern überall in Cental City tauchen hochbegabte Menschen auf, die ihre neu gewonnenen Talente eher selten für gute Zwecke einsetzen. Dies sorgt für spektakuläre Action, aber auch in Sachen Herz-Schmerz wird einiges geboten. Barry Allen ist verschossen in Iris, die Tochter seines Polizei-Vorgesetzten, die jedoch auf den attraktiven Assistenten ihres Vaters abfährt. Zudem versucht Barry auch noch die Unschuld seinen Vaters zu beweisen. Dieser sitzt im Gefängnis, weil er angeblich Barrys Mutter umgebracht hat. Eine Art Ersatzvater ist der geniale Wissenschaftler Dr. Harrison Wells (Tom Cavanagh), der allerdings ein düsteres Geheimnis hat.

The Flash

“The Flash“ kann durch sympathische Darsteller, sehr gute Spezialeffekte und seine thematisch passende rasante Erzählweise voll überzeugen. Zudem ist zu spüren, dass hier echte Fans von “The Flash“ am Werk waren. DCs Chief Creative Officer Geoff Johns (“Flashpoint“) sorgte dafür, dass die Geschichte nah an der Comic-Vorlage blieb. Doch auch die nicht sonderlich erfolgreiche aber bei Comic-Freunden sehr beliebte TV-Serie “The Flash“, die es 1991 nur auf eine Season brachte, fand in der Neuauflage Berücksichtigung.

The Flash
Mark Hamill und John Wesley Shipp in der Serie von 1991

Der damalige Hauptdarsteller John Wesley Shipp spielt jetzt den Vater von Barry Allen, Amanda Pays ist wieder als Tina McGee dabei und Mark Hamill kann in einer Episode als schillernd-schurkischer Trickster wieder so richtig aufdrehen. Die erste Staffel von “The Flash“ hat aber auch allerlei Schnittstellen zu “Arrow“. So besucht etwa Emily Bett Rickards als Felicity Smoak Central City und hat auch noch den ehemaligen Superman-Darsteller Brandon Routh im Schlepptau.

The Flash
Grant Gustin, Emily Bett Rickards und Brandon Routh

Dieser ist nicht nur als Ray Palmer alias Atom in “Arrow“ dabei, sondern steht auch im Zentrum der neuen Superhelden-Serie „DC’s Legends of Tomorrow“. Doch auch ohne Vorkenntnisse aus DC-Comics und den darauf basierenden anderen TV-Serien kann “The Flash“ mit viel Vergnügen genossen werden. In erster Linie wird die Geschichte einen jungen Mann erzählt, der seinen Platz im Leben sucht, und diese ist zeitlos.

The Flash

Bonusmaterial der Blu-ray: Das sehr interessante Making Of „Der schnellste Mensch der Welt“ (39:39 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), “Die Rückkehr des Tricksters“ (8:39 min), “Die Chemie zwischen Emily Bett Rickards (Felicity Smoak) und Grant Gustin (Barry Allen) – Probeaufnahmen“ (4:20 min), Bericht über die DC-Serien-Präsentation auf dem San Diego Comic Con (29:31 min), Bericht über die Spezialeffekte (26:25 min), verpatzte Szenen (8:24 min), zu 15 der 23 Episoden gibt es zusätzliche Szenen, Folder mit Infos zu den einzigen Episoden, Wendecover

„The Flash – Die komplette erste Staffel“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Flash – Die komplette erste Staffel“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Flash“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Flash – Die komplette zweite Staffel“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Flash – Die komplette zweite Staffel“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

The Silver Age of DC Comics

Große Freude kam bei mir auf, als zu erfahren war, dass der Taschen Verlag seinem riesigen Prachtband “75 Jahre DC Comics: The Art of Modern Mythmaking“ nicht – wie sonst oft üblich – eine kleinformatigere preiswerte Softcover-Ausgabe folgen ließ. Mit „The Golden Age of DC Comic“ wurde eine fünfbändige DC-Enzyklopädie gestartet, die sich noch ausführlicher mit jenem Comic-Verlag beschäftigt, der durch Helden wie Superman oder Batman das Comicheft salonfähig machte.

The Silver Age of DC ComicsZuvor erschienen in den USA Comics fast ausschließlich in den Zeitungen, doch nach dem riesigen Erfolg von Action Comics # 1 im Juni 1938 mit dem ersten Auftritt von Superman, war klar dass Comics mehr als nur eine Zeitungs-Beigabe sind. Comichefte wurden zu einem riesigen Geschäft.

The Silver Age of DC ComicsDie Superhelden zogen in ihren Abenteuern auch mit in den Zweiten Weltkrieg, oftmals noch bevor die Amerikanischen Streitkräfte in der Realität in Europa oder Asien aktiv wurden. Nach Ende des Krieges erlahmte das Interesse an den kostümierten Helden und das sogenannte “Golden Age“ ging zu Ende. Andere Comic-Genres wie die Funny Animals, hier speziell die Entengeschichten von Carls Barks, oder die auch an erwachsene Leser adressierten Kriegs- und Horror-Hefte aus dem Hause EC weckten größeres Interesse. Letztere riefen Jugendschützer auf den Plan und der Comics Code, eine Art freiwillige Selbstzensur der Verlage, sorgte dafür, dass die Comics wieder kindischer (aber gelegentlich auch – wie im Falle des MAD-Magazines – satirischer) wurden.

The Silver Age of DC ComicsMitte der Fünfziger Jahre starteten die DC-Superhelden wieder durch. In den Heften Showcase # 4 und # 22 erschienen modernisierte Version von Flash, dem schnellsten Menschen der Welt, und vom allmächtigen Helden Green Lantern, der jetzt durch eine zivile Tätigkeit als Testpilot etwas geerdet wurde. Helden-Truppen wie die Justice League of America wurden so beliebt, dass DCs Konkurrent Marvel seine Fantastic Four startete. Den größten Popularitätsschub bekam allerdings Batman. Eine in den Sechziger Jahren ungemein populäre TV-Serie mit Adam West zeigte den Fledermaus-Mann nicht als Dark Knight sondern als knallbunte Pop-Art-Figur, deren Abenteuer allenfalls sehr kleine Kinder spannend und die restlichen Zuschauer höchst amüsant fanden. Durch diese TV-Serie wurden auch viele DC-Comics knallbunt und infantil. Erst durch die realitätsnahen Geschichten von Denny O’Neil und Neal Adams, die das “Bronze Age“ einläuteten, erholten sich die DC-Helden von dieser Entwicklung.

The Silver Age of DC ComicsIn “The Silver Age of DC Comics” dokumentiert Paul Levitz, der von 2002 bis 2009 Chef bei DC war, auf 400 reich bebilderten Seiten dieses hochinteressante Comic-Zeitalter. Der Band ist gegenüber dem schwergewichtigen Werk “75 Jahre DC Comics“ sehr viel lesefreundlicher. Dies liegt zum einen daran, dass er komplett auf Deutsch übersetzt wurde, aber auch am etwas kleineren Format. Zudem sind zahlreiche neue Abbildungen, Texte sowie ein Interview mit Neal Adams enthalten. Es darf sich schon auf die drei weiteren DC-Bände zum Bronze-, Dark- und Modern-Age gefreut werden.

„The Silver Age of DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Silver Age of DC Comics“ bei ebay bestellen

„The Golden Age of DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Golden Age of DC Comics“ bei ebay bestellen

„The Bronze Age of DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Dark Age of DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“The Modern Age of DC Comics” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„75 Jahre DC Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„75 Jahre DC Comics“ bei ebay

„75 Years of Marvel Comics“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„75 Years of Marvel Comics“ bei ebay bestellen