Schlagwort-Archive: Forest Whitaker

The Shield

Im Bezirk eines Polizeireviers in Los Angeles ist die Kriminalitätsrate realativ niedrig. Das liegt an Vic Mackley,  der eher heimlich und gedeckt durch einige Vorgesetzte und Politiker das so genannte “Strike Team“ leitet. Ohne sonderlich viel Rücksicht auf die Rechtslage hat er etliche Fahndungserfolge zu bieten und nimmt auch seine Chefs nicht sonderlich ernst.

The Shield

Ohne Michael Chiklis (Fantastic Four) als Vic Mackley wäre die 2002 gestartete Serie The Shield wenig mehr als eine durchschnittliche Cop-Geschichte, die zwar auf Realismus setzt, formal (mit scheinbar unmotivierten Abblenden vor den Werbepausen) aber weit hinter damaligen TV-Topprodukten wie Six Feet Under oder Deperate Housewives zurückbleibt.

The Shield

Doch Chiklis als rücksichtslos operierender Polizist, der sich gelegentlich auch etwas bereichert, ist eine faszinierende Hauptfigur. Während er zunächst in seinem jovialen Machotum verabscheuenswürdig erscheint, sind im Laufe der Serie immer mehr Facetten in dieser Figur zu entdecken. So kümmert sich Mackley rührend um seinen autistischen Sohn oder eine befreundete Prostituierte. Er hat dabei ganz eigene Moralvorstellungen, die er auch gegen Vorgesetzte durchboxt, die es nochschlimmer treiben als er selbst.

The Shield
Rund um Mackley, der in der 88. und letzten Episode seine mehr als gerechte Strafe erhält, werden noch zahlreiche weitere Polizisten-Einzelschicksale erzählt. Diese fügen sich nach und nach zu einem faszinierenden Serien-Kosmos zusammen, der den Zuschauer langsam aber sicher in seinen Bann schlägt.

The Shield

Die Popularität von The Shield führte schließlich sogar dazu, dass Hollywood-Stars wie Glenn Close (Season 4) und Forest Whitaker (Season 5) beeindruckende Gastspiele innerhalb der Serie absolvierten.

Die DVD-Box mit der kompletten Serie „The Shield“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit der ersten Staffel von „The Shield“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit der zweiten Staffel von „The Shield“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit der dritten Staffel von „The Shield“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit der vierten Staffel von „The Shield“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit der fünften Staffel von „The Shield“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit der sechsten Staffel von „The Shield“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit der siebten Staffel von „The Shield“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Shield“ bei ebay kaufen, hier anklicken

The Experiment

Eine Gruppe von Testpersonen erklärt sich für 1000 Dollar am Tag bereit, an einer Sozialstudie über Dominanz und Unterdrückung teilzunehmen. Dazu soll in einer künstlichen Gefängnissituation das Aggressionsverhalten der Teilnehmer auf die Probe gestellt werden. Aufgeteilt in Wärter und Gefangene sollen die 26 Beteiligten zunächst den fiktiven Gefängnisalltag nachspielen. Was wie ein zwangloses Rollenspiel anfängt, eskaliert zu einer Spirale aus Angst und Gewalt…

The Experiment

Nachdem Das Experiment von Oliver Hirschbiegel (Der Untergang, 4 Blocks) mit Moritz Bleibtreu auch in den USA in den Kinos lief, entstand dort die Idee eines US-Remakes. Als Regisseur war Paul Scheuring, der Schöpfer der endlosen Knast-Serie Prison Break, eine recht naheliegende Wahl, während Der Pianist Adrien Brody und Forest Idi Amin Whitaker als Opfer und Täter bzw. Gefangener und Wärter recht ähnlich wie in ihren oscar-prämierten Rollen eingesetzt wurden.

The Experiment

Der Auftakt des Filmes, der aus einer beeindruckenden Bildkollage aus Gewaltausbrüchen von Tieren und Menschen besteht, sowie das recht sorgfältig gestaltete Charakterporträt von Adrien Brody, lassen vermuten, dass hier ein mindestens ebenbürtiges Remake – garniert mit eigenen Ideen – entsteht. Doch sobald das Experiment begonnen hat, entwickelt sich der Film zu einem nicht allzu subtil in Szene gesetzten Knast-Thriller herkömmlicher Bauart. Insgesamt gelang Scheuring ein durchaus spannender Thriller mit einem eher konventionellen Finale mit Holzhammer-Psychologie.

The Experiment

Extras der DVD: Featurette (7:24 min), wahlweise mit deutschen Untertiteln; Blick hinter die Kulissen (8:03 min), ohne deutsche Untertiteln; Interviews mit Adrien Brody (2:16 min), Forest Whitaker (2:33 min), Cam Gigandet (1:59 min), Clifton Collins Jr. (1:19 min), Ethan Cohn (1:57 min), Jason Lew (2:36 min), Maggie Grace (2:03 min), Jeanette Buerling (2:28 min, Bill Johnson (1:23 min) und Paul Scheuring (1:59 min), wahlweise mit deutschen Untertiteln; Darstellerinfos; Deutscher Trailer (2:21 min); US-Trailer (2:16 min)

„The Experiment“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Experiment“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Experiment“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Das Experiment“ von 2001 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Experiment“ von 2001 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Zulu

In Kapstadt wird die blutüberströmte Leiche einer 20jährigen Frau gefunden. Alles deutet zunächst auf einen Mord im Drogenmilieu hin. Doch Mordkommissionschef Ali Sokhela (Forest Whitaker) merkt schnell, dass die Wurzeln des Falls bis in die Zeit der Apartheid zurückreichen. Gemeinsam mit Kollege Brian Epkeen (Orlando Bloom) stellt er fest, dass neben den Dealern der Townships auch Schlüsselfiguren des alten Regimes in die Sache verwickelt sind. Je weiter die Polizisten in Ihren Ermittlungen fortschreiten, desto gefährlicher werden die Folgen für sie selbst, ihre Kollegen und Angehörigen.

Zulu

Zulu“ ist in vielerlei Hinsicht eine echte Überraschung. Das fängt mit Orlando Bloom an, der mich noch nie so stark überzeugt hat, wie in der Rolle des unberechenbaren Ermittlers, der sein Leben nicht in den Griff bekommt. Gemeinsam mit Forest Whitaker, der wie immer sehr gut spielt, bildet er ein Duo, das an Gibson & Glover in „Lethal Weapon“ denken lässt. Ich hätte mich gefreut, wenn auch dieses Team in weiteren Filmen auftreten würde, was aber wohl leider nicht möglich ist.

Zulu

Hervorragend ist auch die Inszenierung vom „Largo Winch„-Regisseur Jérôme Salle („Largo Winch„) , der einen äußerst spannenden, immer wieder überraschenden und gelegentlich ganz schön brutalen Thriller abgeliefert hat. Die krassen Momente sind dabei aber nie Selbstzweck, sondern unverzichtbarer Bestandteil eines Filmes, der davon erzählt, dass Südafrika noch lange nicht zur Ruhe gekommen ist.

Zulu

Extras der Blu-ray: Featurette (4:12 min), wahlweise mit deutschen Untertiteln, Interview mit Orlando Bloom (9:40 min), wahlweise mit deutschen Untertiteln, deutscher Trailer (0:45 min)

„Zulu“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zulu“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zulu“ bei ebay kaufen, hier anklicken