Schlagwort-Archive: Garth Ennis

Constantine: City of Demons

John Constantine wurde erstmals von Alan Moore in der Serie Swamp Thing eingeführt. Bereits 1984 im US-Heft 25 zeichnete Steve Bissette einen Charakter, der ein wenig wie Sting aussah und da ihm diese Figur gefiel, machte Alan Moore ein Jahr später im Heft 37 John Constantine daraus.

DC Constantine: City of Demons

Der manipulative und scheinbar allwissende Dämonenjäger wurde so populär, dass ihn Neil Gaiman (Sandman) 1990 im ersten Band seiner Bücher der Magie, als einen der vier manteltragenden Fremden einsetzte, die den etwas an Harry Potter erinnernden Tim magisch ausbilden. Ab 1988 erhielt John Constantine schließlich seine eigene Comic-Serie Hellblazer, die zunächst von Jamie Delano getextet wurde. 1991 gab es eine bemerkenswerte Entwicklung, denn Hellblazer wurde zum ersten US-Comic von Garth Ennis. Dieser startete danach gemeinsam mit dem Hellblazer-Zeichner Steve Dillon mit Preacher und Punisher voll durch.

DC Constantine: City of Demons

2005 entstand ein Kinofilm in dem aus dem kettenrauchenden Briten John Constantine ein alkoholsüchtiger von Keanu Reeves verkörperter US-Amerikaner wurde. Der Erfolg blieb aus, was auch für eine 2014 gestartete TV-Serie mit Matt Ryan galt, die bereits nach 13 Episoden eingestellt wurde. Doch der Waliser Ryan hat durchaus seine Fans, was zu Gastauftritten in den Serien Arrow und The Flash führte. Auch am Zeichentrickfilm Justice League Dark des DC Animated Movie Universe war Matt Ryan beteiligt und lieh dem hier u. a. zusammen mit Batman und Swamp Thing agierenden John Constantine seine Stimme.

DC Constantine: City of Demons

In dieser Funktion war Matt Ryan auch beim Animationsfilm Constantine: City of Demons tätig, der zunächst als fünfteilige Web-Serie gezeigt wurde. Erzählt wird, wie John Constantine versucht seinem Freund Chas Chandler zu helfen, dessen Tochter (in der Comic-Vorlage war es die Enkelin) Trish in ein übernatürliches Koma gefallen ist. Constantine und Chas reisen nach Los Angeles um es mit dem aztekischen Gott Mictlantecuhtli aufzunehmen, während daheim in London eine seltsame Nightmare Nurse auf Trish aufpasst…

DC Constantine: City of Demons

Das Resultat, das auch eine wichtige Episode aus John Constantines Jugend erzählt, ist die bisher werkgetreueste Adaption des Comics, was auch daran liegen kann, das mit Hellblazer: All His Engines ein Comic von Mike Carey und Leonardo Manco als Vorlage diente. Erfreulich ist auch, dass kein Kinderkram entstanden ist, sondern ganz schön abgefahrenes Zeug, das bei uns eine FSK16-Freigabe bekam und in Großbritannien sogar nur für volljährige Zuschauer empfohlen wird!

DC Constantine: City of Demons

Die Blu-ray von Warner enthält neben dem 90-minütigen Hauptfilm noch die Dokumentation “The Socerer’s Occulist – Understanding John Constantine“ (13:38 min, wie alle übrigen Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln) und einen Bericht über ein Panel zum Film auf dem WonderCon (20:50 min)

„Constantine: City of Demons“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Constantine: City of Demons“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Constantine: City of Demons“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Justice League Dark“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League Dark“ als Blu-ray mit Constantine-Figur bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Justice League Dark“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Justice League Dark“ bei ebay kaufen, hier anklicken

The Punisher in Vietnam

The Punisher trat 1974 erstmals als Nebenfigur in der Spider-Man # 129 auf. Der mit Orden behängte Elitesoldat Frank Castle erlebte während des Vietnamkriegs Schreckliches. Doch es geschah nicht an der Front in Fernost, sondern als er Heimaturlaub hatte. Nachdem Castles Frau und seine beiden Kinder Zeugen eines Verbrechens wurden,  musste Castle miterleben,  wie sie brutal ermordet wurden. Fortan zieht er als Punisher durch den New Yorker Großstadt-Dschungel und bestraft alle Kriminellen.

The Punisher in Vietnam

Dies vollzieht er so drastisch und tödlich, wie es den Autoren der immer populärer werdenden Comic-Serie nur möglich ist. Zu einer wahren Meisterschaft brachte es 2001 der Ire Garth Ennis (Preacher) in der Storyline  Welcome Back, Frank. Gerade die ebenso drastischen, wie auch durchaus realistischen Großstadt-Krimis die Ennis seitdem mit dem Punisher erzählt, sorgten dafür, dass der Marvel-Charakter eine Zukunft als mehrfach verfilmter Serienheld hat.

The Punisher in Vietnam

Doch Ennis, der mit britischen Kriegs-Comics groß geworden und US-Superhelden immer etwas lächerlich fand, kümmert sich auch um Castles Vergangenheit. Dies begann 2003 in Marvels Erwachsenen-Label MAX mit der vierteiligen Miniserie Born, die bei uns in Band 4 der The Punisher – Garth Ennis Collection enthalten ist. Hier erzählte Ennis davon, dass Castle bereits vor dem Massaker an seiner Familie sehr bedenkliche Tendenzen zur Selbstjustiz hatte. So sorgte er als Soldat dafür, dass ein arroganter General von Heckenschützen ermordet wurde und ertränkte einen zu seiner Truppe gehörenden Vergewaltiger.

The Punisher in Vietnam

Dies mag eine nicht unbedingt eine zwingend nötige Erweiterung des Punisher-Mythos sein. Doch die grimmige Schilderung des Kriegs fiel erschreckend realistisch aus. Das lag auch daran, dass Ennis mit dem Zeichner Darick Robertson, der mit ihmauch bei The Boys zusammenarbeitete, einen mehr als fähigen Komplizen hatte. Das Tüpfelchen auf dem i sind die kunstvoll drastischen Titelbilder von Wieslaw Walkusi.

The Punisher in Vietnam

2004 startet Ennis bei MAX eine neue Punisher-Reihe, die weniger auf Sarkasmus setzte, sondern knallharte realitätsnahe Thriller präsentierte. Diese Ära endete vier Jahre später mit der Storyline Valley Forge, Valley Forge, in der Ennis gemeinsam mit dem kroatischen Zeichner Goran Parlov von Frank Castles Tagen als Elitesoldat in Vietnam erzählte. Dies geschieht zwar nur am Rande der ansonsten in New York spielenden Geschichte, doch der beim Punisher immer noch vorhandene Militärkodex ist das zentrale Element der Story.

The Punisher in Vietnam
Acht skrupellose Großkriminelle vermuten nicht zu Unrecht, dass der sonst nicht gerade zimperliche Punisher Probleme damit haben wird, US-Soldaten zu töten. Mit schmutzigen Tricks gelingt es den Mobstern eine Spezialeinheit der Army auf den Punisher anzusetzen, die ihn in New York zur Strecke bringen soll. Doch ganz so einfach ist das natürlich nicht, zumal der an Morgan Freeman erinnernde Colonel Howe als Chef der Truppe nicht so einfach zu steuern ist, wie erwartet.

The Punisher in Vietnam

Valley Force, Valley Force ist bei uns in Band 10 der The Punisher – Garth Ennis Collection enthalten. Die Geschichte überrascht auch dadurch, dass Ennis in die Handlung scheinbar wahllos Auszüge eines vom Journalisten Michael Goodwin verfassten fiktiven Vietnam-Berichts, sowie von Goran Parlov sehr stimmig gezeichnete “Fotodokumente“, einfließen ließ. Dies verleiht der Geschichte zusätzliche Tiefe.

The Punisher in Vietnam

Die sechsteilige Mini-Serie Platoon (2018) von Ennis und Parlov baut auf Born und Valley Force, Valley Force auf, bzw. erzählt die Vorgeschichte dazu. In einer Rahmenhandlung interviewt Michael Goodwin im heutigen New York einige Vietnam-Veteranen, die Frank Castle ihr Leben verdanken. Erzählt wird von den ersten Kriegseinsätzen des noch unerfahrenen Offiziers Castle. Dieser findet sich schnell zu recht. Wenn es darauf ankommt, hat Castle noch dreckigere Tricks drauf, als seine Vorgesetzten. Noch ist er ein Team-Player, der sich verantwortungsbewusst für seine Männer einsetzt, doch das bleibt nicht lange so…

The Punisher in Vietnam

Interessant ist Platoon auch dadurch, dass Ennis und Parlov versuchen die Gegenseite ebenfalls zu Wort kommen zu lassen. So wird gezeigt, wie Michael Goodwin mit einem sehr kultivierten nordvietnamesischen Veteranen spricht. Dessen Fazit ist: “Die Vietnamesen kämpften für ihr Land und die Amerikaner für nichts und ohne zu wissen, warum sie es tun.“ Doch Ennis lässt den alten Mann noch ergänzen: “Nein, stimmt nicht, die Besten kämpften füreinander“. Damit benennt Garth Ennis vielleicht auch den Grund, warum er immer wieder Kriegsgeschichten erzählt.

„Punisher: Platoon “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 7“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 8“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 9“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 10“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Frank ist zurück“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher: Operation Condor # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher: Operation Condor # 2: Wilde Bestien“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen

Auch wenn Panini auf dem Backcover und im Vorwort nicht darauf hingewiesen hätte, wäre dennoch sofort klar gewesen, dass Ridley Scotts erster Alien-Film bei diesem Comic zweifelsohne Pate stand. In einer gar nicht so nahen Zukunft wird auf einem ausgedehnten kommerziellen Raumflug die alles andere als dafür ausgebildete Besatzung der Caliban urplötzlich mit Außerirdischen konfrontiert. Die Aliens verfolgen keine friedlichen Absichten und dezimieren die Crew langsam aber sicher…

Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen

Die siebenteilige Comic-Serie Caliban, die Panini gebündelt herausbringt, erschien in den USA 2014 im Hause Avatar Press. Bei diesem Verlag veröffentlicht Alan Moore seine an H. P. Lovecraft orientierten Reihen Nenomicon und Providence. In erster Linie erscheinen hier jedoch Comics für Leser, die es gerne etwas derber mögen. Kieron Gillens Über-Menschen metzeln sich bei Avatar Press durch den alternativ verlaufenden Zweiten Weltkrieg und auch die von Garth Ennis (Preacher, The Boys) losgetretene Reihe Crossed wird hier blutig weitergeführt.

Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen

In diesem Umfeld kann durchaus Qualität gedeihen, wie der “Drei Hunde überleben den Weltuntergang“-Comic Rover Red Charlie, der ebenfalls aus der Feder von Ennis stammt. Caliban hingegen überzeugt nur bedingt. Die nicht unkomplizierte Geschichte leidet in erster Linie darunter, dass es Garth Ennis nicht gelungen ist interessante Figuren zu schaffen, – obwohl dies zu seinen Spezialitäten gehört.

Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen

Erst kurz vor Schluss versucht Ennis den beiden (Vorsicht Spoiler) Final-Girls etwas Charakter und Motivation zu geben. Doch da ist der Zug schon abgefahren, bzw. die Caliban nicht mehr weltraumtüchtig. Splatter-Freunde können jedoch aufatmen, denn sie werden vom Zeichner Facundo Percio (Star Wars: Fünf Tage Sith, Fashion Beast), der von seinem Studio in Argentinien aus arbeitet, bestens bedient.

„Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Garth Ennis: Caliban – Odyssee ins Grauen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

 

The Punisher – Das Ende

In einer gar nicht so weit entfernten Zukunft bekommt der Direktor eines Hochsicherheitsgefängnisses die Anweisung alle seine Gefangenen zu töten. Doch Frank Castle (alias The Punisher) gelingt es dank eines totalen Stromausfalls zu entkommen. Die plötzliche Freiheit ist jedoch nicht wirklich ein Fortschritt, denn der Himmel brennt und die USA ist durch einen Atomkrieg völlig zerstört. Doch auch für die in unterirdischen Bunkern verkrochene Elite gibt es keine Rettung, dafür sorgt schon der Punisher.

The Punisher - Das Ende

Statt seinem zuverlässigen Kumpel Steve Dillon, mit dem er sei Welcome Back, Frank Marvel-Comicgeschichte geschrieben hat, stand dem Autor Garth Ennis (Preacher) diesmal die Zeichnerlegende Richard Corben (Den) zur Seiten. Dessen zur Abwechslung einmal nicht plastisch (wie etwa in Hulk – Banner) sondern eher flächig kolorierten Zeichnungen sorgen für die nötige apokalyptische Atmosphäre. Ennis setzt beim Punisher neuerdings weniger auf grimmigen Humor. Er erzählt einmal mehr vom kompromisslos brutalen Punisher, der jedoch auf seine gradlinige Art sehr viel weniger gefährlich ist als die meisten Inhaber von Machtpositionen.

The Punisher - Das Ende

Die US-Ausgabe von The Punisher – The End erschien 2004 als Heft innerhalb des Marvel-Erwachsenen-Labels “Max“ zum Preis von immerhin 4,50 Dollar. Bei Panini durfte es noch ein bisschen mehr sein. Zum doppelt so hohen Preis erschien 2005 eine Hardcover-Edition im Überformat, Hardcover. Außerdem ist die Story in Band 10 von Paninis The Punisher – Garth Ennis Collection enthalten.

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 10“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 7“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 8“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 9“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 10“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher: Operation Condor # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Crossed Monster Edition 2

Nachdem Garth Ennis 2010 seine von Jacen Burrows gezeichnete 10-teilige Serie Crossed beendete, hatte er kein Interesse an einer Fortsetzung. Er glaubte, es wäre alles erzählt über eine Welt, in der sich fast alle Menschen in mordlustige und sexsüchtige Wilde mit einem blutigen Kreuz auf dem Gesicht verwandelt hatten. Ennis war sehr zufrieden mit seinem Comic und befürchte, dass eine mittelprächtige Fortsetzung ein schlechtes Licht darauf werfen würde.

Crossed Monster Edition 2

Doch die Herausgeber von Avatar Press waren anderer Meinung. Garth Ennis untersagte zwar die Verwendung seiner Figuren, war aber durchaus neugierig, was jemand wie David Lapham (Stray Bullets) mit dem völlig aus den Fugen geratenen Universum von Crossed anstellen würde. Laphams erste Story Family Values enttäuschte keineswegs und ist in Band 1 von Paninis Crossed Monster Edition enthalten.

Crossed Monster Edition 2

Doch noch sehr viel toller treibt Lapham es in der die zweite Monster Edition eröffnenden Storyline Psychopath. Hier beschreibt er, wie ein geisteskranker Mörder die Crossed-Seuche ausnutzt um seine perversen Gelüste zu befriedigen. Lorre schleicht sich in eine vierköpfige Gruppe von menschlichen Überlebenden ein, um die zwei Männer und Frauen nach und nach abzuschlachten…

Crossed Monster Edition 2

Was David Lapham hier, unterstützt von Raulo Caceres` kunstvoll-kranken Bildern, anzettelt, ist so ziemlich der härteste Horror-Stoff, dem ich jemals ausgesetzt war. Als Leser befand ich mich im kranken Hirn eines Psychopathen und erlebte mit, wie dieser die sympathischen und hilfsbereiten Menschen seiner Umgebung manipuliert, bis hin zum ganz schön bösen Ende.

Crossed Monster Edition 2

Da war es schon fast eine Entspannung, als die Monster Edition danach eine neue Story von Ennis und Burrows präsentierte, die die umfangreiche Storyline Badlands einläutete. Ennis zeigt hier nachvollziehbar, wie normale Menschen (darunter ein Mitglied der britischen Königsfamilie) sich in barbarischen Zeiten in Barbaren verwandeln. Eine zentrale Aussage, die sich durch sein ganzes Werk zieht, legt Garth Ennis hier der Hauptfigur in den Mund, die sich wie folgt charakterisiert: “Ich der binnen sieben Tagen entzaubert wurde und seine papierdünnen Ideale für den nächsten Atemzug verscherbelte.“

Crossed Monster Edition 2

Den Abschluss dieser Monster Edition bildet mit Homo Superior eine vom britischen Comic-Urgestein Jamie Delano (Hellblazer) getextete und von Leandro Rizzo gezeichnete weitere Badlands-Story, die sich auf weibliche Hauptfiguren konzentriert und zum Ende hin auf eine perverse Art fast schon so etwas wie Hoffnung verbreitet.

„Crossed # 1:  Monster Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Crossed # 2:  Monster Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Crossed“ bei ebay kaufen, hier anklicken

The Boys – Gnadenlos-Edition 2

Garth Ennis, der den Punisher einst das komplette Marvel-Universum liquidieren ließ, hat sich mit The Boys eine tolle Spielwiese geschaffen auf der er, gemeinsam mit dem Zeichner Darick Robertson, ungeniert seine Hassliebe zu Superhelden und sein Faible für Provokationen aller Art ausleben kann. Mit diesem Band setzt Panini seine Hardcover-Gesamtausgabe im leichten Überformat (19 x 29 cm) von The Boys fort. Da der zweite Band dieser Gnadenlos-Edition 16 Hefte der Serie enthält, ist diese Veröffentlichung sogar noch günstiger als die teilweise schon vergriffene Softcover-Ausgabe.

The Boys - Gnadenlos-Edition 2

Unaufhaltsam und ohne Rücksicht auf Verluste machen “Boss“ Billy Butcher, Mother´s Milk, der Frenchman, das Weibchen und Neuzugang Wee Hughie den Superhelden das Leben schwer. Nachdem die Frau von Billie und die Freundin von Wee durch kostümierte Irre starben, wachen The Boys darüber, dass es die Übermenschen in Unterwäsche nicht übertreiben.

The Boys - Gnadenlos-Edition 2
Variant-Cover von Garry Leach

Im Zentrum der Storyline Streicheleinheiten steht Blarney Cock, jenes Mitglied der Superhelden-Nachwuchs-Truppe Teenage Kix das Wee zuvor versehentlich umgebracht hat, wieder von den Toten auf. Blarney ist allerdings völlig matschig im Hirn und will unbedingt seinen Hamster wiederhaben, der sich jetzt im Besitz von Wee befindet. In Stunde der Wahrheit erzählt The Legend, ein Comic-Schöpfer der etwas an Stan Lee erinnert, wie sich die Waffenfirma Vought nach einigen vermurksten Rüstungsaufträgen, die unzählige Todesfälle verursachten, darauf spezialisiert hat Superhelden zu produzieren. Auch hier ist mit einigen Totalausfällen zu rechnen…

The Boys - Gnadenlos-Edition 2
Variant-Cover von Dave Gibbons

Zum Abschluss dieses Bands geht es um ein Schmutziges Geheimnis. Erzählt wird, wie ein Gründungsmitglied der legendären G-Men spektakulär Selbstmord beging und es danach den zahlreichen Superhelden-Gruppen, die ein G im Namen tragen, an den Kragen geht. Doch diesmal sind es nicht nur Billy Butcher und seine Boys sowie das Weibchen, die gegen allzu selbstgerechte Kostümträger vorgehen. Auch der Multikonzern Vought mischt eifrig mit und greift dabei zu noch drastischeren Methoden als die Boys…

The Boys - Gnadenlos-Edition 2
Variant-Cover von Carlos Ezquerra

Kaum verschlüsselt veralbert Ennis hier äußerst treffsicher X-Men, X-Force und was es so noch an X-beliebigen Superhelden-Teams gibt. So hat z. B. Critter, das G-Men-Äquivalent zu Wolverine, anscheinend Flöhe und trägt daher einen dieser hohen Wauwau-Kegelkragen.

The Boys - Gnadenlos-Edition 2
Variant-Cover von John Cassaday

Ähnlich wie schon in Ennis‘ Meisterwerk Preacher sind es auch bei The Boys nicht nur die ruppigen und satirischen Elemente, die faszinieren. Auch diese Serie lässt sich immer wieder Zeit für ruhige zwischenmenschliche Passagen und erzählt von Wees Freundschaft zu Billy und seiner aufkeimenden Liebe zu Annie January. Hier ahnt der gute Wee allerdings nicht, dass diese ein Mitglied des Superhelden-Teams The Seven ist…

The Boys - Gnadenlos-Edition 2
Variant-Cover von David Lloyd

Einmal mehr vermischt Ennis äußerst mitreißend bissige (gelegentlich aber auch leicht sentimentale und oftmals dezent antiamerikanische) Dialoge mit drastischen Gewaltszenen, die aber immer im Dienste der guten Sache bzw. Story stehen. Gleichzeitig enthüllt er immer mehr Details über die dreckigen Machenschaften hinter den eher gemeingefährlichen als hilfreichen Superhelden.

The Boys - Gnadenlos-Edition 2
Variant-Cover von Jim Lee

Abgerundet wird dieser Band der Gnadenlos-Edition durch den Abdruck von Variant-Titelbilder, die prominente Comic-Künstler wie John Cassaday, Howard Chaykin, Carlos Ezquerra, Garry Leach, Steve Dillon, Dave Gibbons, David Lloyd und Jim Lee zur Serie beigesteuert haben.

„The Boys # 1: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Boys # 2: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 3: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 1: Spielverderber“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 2: Der glorreiche Fünfjahresplan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 3: Streicheleinheiten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 4: Schmutzige Geheimnisse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 5: Herogasm“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 6: Gesucht – tot oder lebendig“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 7: Die Unschuldigen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 8: Highland-Bubi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 9: Vergangenheitsbewältigung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 10: Das Karussell“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 11: Butcher“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 12: Kampf ums weisse Haus“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 13: Vergeltung hat ihren Preis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Garth Ennis: Crossed

Avatar Press startete Crossed im August 2008 mit der Nummer 0 und Anfang 2010 endete die Serie nach neun weiteren Ausgaben. Doch das war nur der Anfang, denn Garth Ennis (Preacher, The Boys) hatte zusammen mit dem Zeichner Jacen Burrows etwas Außergewöhnliches geschaffen.

Garth Ennis: Crossed

Auf den ersten Blick scheint es sich um eine Variante von The Walking Dead zu handeln, die auf einer Erde spielt, deren Bewohner sich nicht in Zombies, sondern in mordlustige und sexsüchtige Wilde mit einem blutigen Kreuz auf dem Gesicht, verwandelt haben. Ennis erzählt von einigen der letzten Menschen, die in einem verzweifelten Kampf nahezu vergeblich versuchen in einer plötzlich barbarisch gewordenen Welt zu überleben.

Garth Ennis: Crossed

Fast noch erschreckender als die Brutalitäten der “Gekreuzigten“, die detailreich und voller kranker Fantasie in großformatigen Panels dargestellt werden, ist die rasche Verrohung der Überlebenden. Selbst die eigentlich sympathischen menschlichen Hauptcharaktere Stan und Cindy begehen um am Leben zu bleiben einige eigentlich unverzeihbare Gewalttaten. Ennis und Burrows zeigen auch dies in aller Drastik. Der Comic glorifiziert Waffengewalt nicht, lädt aber den Leser zum Nachdenken darüber ein, ob er in einer Extremsituation nicht ähnlich gehandelt hätte.

Garth Ennis: Crossed

Garth Ennis hielt Crossed nach 10 Comicheften für abgeschlossen. Er wollte keine Endlosserie (wie The Walking Dead) daraus machen. Ennis hatte jedoch nichts dagegen, dass andere Autoren und Zeichner Geschichten erzählen, die im Crossed-Universum angesiedelt sind. Er wollte jedoch nicht, dass die von ihm geschaffenen Figuren darin auftauchen. Im Laufe der Jahre haben daher Autoren wie Kieron Gillen (Über) oder Alan Moore (Watchmen) die fast menschenleere Erde am Leben erhalten und auch Ennis hat weitere Crossed-Stories geschrieben.

Garth Ennis: Crossed

Daher ist es erfreulich, dass Panini eine gebundene Gesamtausgabe im leichten Überformat (19 x 29 cm) gestartet hat. Der erste Band dieser Monster Edition enthält auf 420 Seiten neben der ersten Crossed-Serie von Ennis und Burrows auch noch die im Anschluss erschienene in die selber Kerbe hauende Miniserie Family Values, die von David Lapham (Stray Bullets) geschrieben und von Javier Barreno gezeichnet wurde. Die Monster Edition ist günstiger als Paninis teilweise schon vergriffene Softcover-Ausgabe!

„Crossed # 1:  Monster Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Crossed # 2:  Monster Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Crossed“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Garth Ennis: Crossed

Garth Ennis: The Boys

Er hat sehr großen Spaß daran mit Superhelden üble Spielchen zu treiben. Fast schon legendär, wie respektlos Garth Ennis in der Punisher-Reihe (insbesondere in der Storyline Die Verschwörung der Idioten) mit Daredevil (den er fast zum Mörder machte), Spider-Man (den er bei Faustkampf gegen den übermächtigen Russen als Schutzschild benutzte) und Wolverine (dem er zunächst das Gesicht wegschoss und dann mit einer Dampfwalze überfuhr) umging.

Garth Ennis: The Boys

In The Boys treibt er es so doll, dass er dazu (wie zuvor schon in  Die Super-Schlampe) einen eigenen Superhelden-Kosmos erfindet, um diesen dann anschließend genüsslich zu demontieren. Seinem Verlag, dem WildStorm-Eigner DC Comics, wurde es recht bald zu unangenehm weiter mitanzusehen, wie hier Nachbildungen der eigenen Superhelden gnadenlos veralbert wurden. Daher stellte man The Boys mitten in der Serie einfach ein, woraufhin Ennis und der Zeichner Darick Robertson, die die Rechte an dem Titel besitzen, die Geschichte einfach bei einem anderen Verlag  (Dynamite) fortsetzten.

Garth Ennis: The Boys

Zum Inhalt: Der arrogante A-Train ist Mitglied im Superhelden-Team Seven. Beim Verfolgen eines Superschurken schleudert er diesen mit Hochgeschwindigkeit mitten durch Robin, die Freundin von Wee Hughie. Dieser kommt nur schwer über ihren Tod von Robin hinweg. Hughie erhält zunächst Besuch von einigen Anwälten, die ihm eine Unterschrift abtricksen, damit er gerichtlich nicht gegen A-Train vorgeht. Anschließend trifft er auf einen gewissen Billy Butcher, der ihm ein noch viel besseres Angebot macht. Hughie soll Mitglied einer fünfköpfigen Gruppe werden, die mit Billigung des CIAs und ohne Rücksicht auf Verluste Superhelden in ihre Schranken verweist.

Garth Ennis: The Boys

Abgesehen davon, dass Darick Robertson (Fury) zeichnerisch nicht ganz die Klasse von Ennis´ Kumpel Steve Dillon (Preacher, Hellblazer) erreicht, bietet “The Boys“ allerbeste Comic-Rohkost. Ohne große Hektik wird in den ersten Heften das Personal der Geschichte vorgestellt. Auf der einen Seite stehen Butcher und seine durchgeknallte Crew mit einem irren Franzmann und einer stummen Asiatin, die ihre Gegner gerne häutet.

Garth Ennis: The Boys

Scheinbar übermächtig sind die Seven mit ihrem Anführer Homelander, der gar nicht so puritanisch und makellos ist wie sein US-patriotisches Outfit verheißt. Er vergreift sich schon einmal an Superhelden-Novizinnen und sieht ansonsten zu, dass die Interessen seiner Sponsoren gewahrt bleiben. Doch bevor sich die Boys (und das Weibchen) den Seven widmen, kriegen erst einmal die Halbstarken der Nachwuchsorganisation Teenage Kix ordentlich was auf die Masken…

Garth Ennis: The Boys

Nachdem die Serie mittlerweile abgeschlossen ist, startet Panini eine gebundene Gesamtausgabe im leichten Überformat (19 x 29 cm). Da der erste Band dieser Gnadenlos-Edition die ersten 14 Hefte von The Boys enthält, ist diese Veröffentlichung sogar noch günstiger als die teilweise schon vergriffene Softcover-Ausgabe.

„The Boys # 1: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Boys # 2: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 3: Gnadenlos-Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 1: Spielverderber“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 2: Der glorreiche Fünfjahresplan“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 3: Streicheleinheiten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 4: Schmutzige Geheimnisse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 5: Herogasm“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 6: Gesucht – tot oder lebendig“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 7: Die Unschuldigen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 8: Highland-Bubi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 9: Vergangenheitsbewältigung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 10: Das Karussell“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 11: Butcher“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 12: Kampf ums weisse Haus“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Boys # 13: Vergeltung hat ihren Preis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Punisher: Welcome Back, Frank

Für ihre 1998 gestartete Reihe Marvel Knights hatten sich Joe Quesada und Jimmy Palmiotti meist eher bodenständige Charaktere aus dem Fundus des US-Superhelden-Verlages Marvel ausgesucht. Hierzu zählt neben Black Widow und Daredevil natürlich auch unbedingt der schwer bewaffnete Rächer The Punisher. Diese Figur hatte ihren ersten Auftritt 1974 in einem Spider-Man-Heft.

Punisher: Welcome Back, Frank

Doch seltsamerweise machten die ersten Hefte innerhalb der ansonsten eher realistischen Marvel Knights-Reihe aus dem Punisher eine Art auf die Erde zurückgekehrten Zombie mit magischen Kräften. Zwar konnten die Zeichnungen von Pat Lee und Bernie Wrightson überzeugen, doch richtig los mit dem Punisher ging es erst 2001. Nachdem der irische Autor Garth Ennis und der britische Zeichner Steve Dillon, die bereits innerhalb der Serie Hellblazer Beachtliches geleistet hatten, ihre mittlerweile auch als TV-Serie verfilmte Reihe Preacher nach 66 Heften beendet hatten, wurden sie von ihren guten Kumpels Joe Quesada und Jimmy Palmiotti (dessen Inking auch noch einiges aus Dillons ansonsten eher nüchternen Zeichnungen herausholte) dazu überredet sich unter dem Titel Welcome Back, Frank mit dem Bestrafer zu beschäftigen.

Punisher: Welcome Back, Frank

Die mit roher Gewalt operierende Figur liegt Garth Ennis und bereits 1995 gab es ein von ihm geschriebenes Sonderheft mit dem schönen Titel The Punisher kills the Marvel Universum  in dem Ennis den Bestrafer tatsächlich alle Superhelden des Verlages töten ließ. Die Geschichten von Ennis sind sehr gewalttätig und der Leser muss sich fragen, warum er so viel Vergnügen daran hat, dem Punisher dabei zuzusehen, wie er völlig rücksichtslos aufräumt. Eine mögliche Theorie wäre, dass der Ire Ennis sich jegliches US-amerikanische Pathos verkneift und Selbstjustiz nicht glorifiziert. Stattdessen sind seine Geschichten so pointiert übertrieben erzählt, dass ein übler Beigeschmack gar nicht erst aufkommt.

Punisher: Welcome Back, Frank

Auf den Punkt bringt es Comic-Autor Mark Millar (Kick-Ass): “In den falschen Händen ist ein rechtsradikaler durchgeknallter Charakter wie der Punisher eine Katastrophe und bestätigt alle Vorurteile gegen das Medium Comic. Doch wenn ein Paar clevere Burschen wie Ennis und Dillon sich der Sache annehmen, landet Frank Castle an der Spitze aller Verkaufscharts und räumt alle Preise ab.“

Punisher: Welcome Back, Frank

Sehr viele Elemente aus Welcome Back, Frank waren  auch im Punisher-Kinofilm mit John Travolta und Thomas Jane wieder zu finden. Ende 2016 verstarb Steve Dillon, der kurz zuvor in Operation Condor noch ein letztes Mal den Punisher zeichnete.

Punisher: Welcome Back, Frank

Angesichts der gar nicht einmal so gut gelungenen Netflix-Serie hat Panini die aus 13 US-Heften bestehenden Serie Frank ist zurück noch einmal komplett neu aufgelegt. Das Cover verweist zwar auf Netflix, doch der Inhalt ist purer Ennis und Dillon!

„The Punisher – Frank ist zurück“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 7“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 8“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 9“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 10“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher: Operation Condor # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher: Operation Condor # 2: Wilde Bestien“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Punisher: Operation Condor

Sie waren ein Dream Team. Die Zusammenarbeit des irischen Autors Garth Ennis mit dem britischen Zeichner Steve Dillon bei Hellblazer und der eigenen mittlerweile auch fürs TV-verfilmten Serie Preacher gehörten zu den Höhepunkten des Medium Comics. Aktuell planten sie einen Batman-Comic, doch daraus wurde nichts, denn Dillon starb am 22. Oktober 2016 in New York im Alter von 54 Jahren an den Folgen einer Blinddarmentzündung.

Punisher: Operation Condor

Zuvor war er zu einer Marvel-Figur zurückgekehrt, der er – ebenfalls gemeinsam mit Ennis – erstaunlich interessante, aber auch sehr gewalttätige, Aspekte abgetrotzt hatte. Doch für die neue im Juli 2016 gestartete Punisher-Serie schrieb eine Frau die Texte. Becky Cloonan (Gotham Academy) ist auch als Zeichnerin tätig. In Operation Condor bekämpft Frank Castle alias The Punisher eine Söldner-Bande. Diese handelt mit Drogen, die spezielle Kräfte verleihen. Zur Organisation Condor gehört auch ein alter Kamerad, den Frank noch aus Armeezeiten kennt…

Punisher: Operation Condor

Über die selbe Wucht, wie die sich ab 2001 über 12 Hefte erstreckende Punisher-Storyline Welcome Back, Frank von Ennis und Dillon, verfügt Operation Condor nicht. Doch das trifft auch auf viele der zahlreichen Punisher-Geschichten zu, bei denen Ennis mit nicht mit Dillon zusammenarbeitete. Auf alle Fälle ist es einmal mehr beeindruckend, mit welcher Präzision Dillon gewalttätige Momente in Szene setzt, ohne sie zu verherrlichen.

Punisher: Operation Condor

Der Panini-Sammelband enthält die ersten sechs Hefte der Serie Operation Condor. Zum Abdruck kommen in voller Größe auch die gelungenen Titelbilder von Declan Shalvey. Steve Dillon zeichnete zudem noch das siebte Heft der Reihe. Nach seinem Tod sprang Laura Braga ein. Womit der Punisher erstmals komplett in Frauenhand war, allerdings nur für ein Hefte, denn danach übernahm Matt Horak die Zeichenarbeit.

„Punisher: Operation Condor # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Punisher: Operation Condor # 2: Wilde Bestien“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 7“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 8“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 9“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher – Garth Ennis Collection, Bd. 10“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken