Schlagwort-Archive: Gesamtausgabe

Gilbert Shelton: Freak Brothers

Fritz the Cat hin und Omaha the Cat Dancer her, die eigentlichen Stars der Underground-Comix heißen Phineas, Free Wheelin‘ Franklin und Fat Freddy. Seit 1968 zeichnet Gilbert Shelton Comics über den Alltag der Fabulous Furry Freak Brothers, die als chaotische Hippie-WG in San Francisco leben.

Auch bei uns erfreut sich das an eine bekiffte Version der Marx-Brothers erinnernde Trio großer Beliebtheit. So gastierten die Brüder regelmäßig im Magazin U-Comix und es gab auch allerlei Versuche eine deutschsprachige Gesamtausgabe zu veröffentlichen. Doch erst jetzt erscheinen die Freak Brothers beim avant-verlag “komplett und ungekürzt in einer fest gerollten, knisternden“ zweibändigen Edition.

Das Vorwort zum ersten Band steuerte Gerhard Seyfried bei, der darin erzählt, wie er 1978 den Vorschuss für seinen ersten – unzweifelhaft von den Freak Brothers inspirierten – Comicband Wo soll das alle enden? in einen Flug nach San Francisco investierte und dort gleich Zugang zur Underground-Szene fand. Doch erst einer weiteren USA-Reise traf Seyfried auf Gilbert Shelton und zeichnete später sogar einen Comic mit den Freak Brothers, der im zweiten Band dieser Gesamtausgabe enthalten ist.

Schön, dass nach zahlreichen Veröffentlichungen der Werke und Sketchbooks von Robert Crumb. auch dieser Underground-Klassiker in einer schönen Gesamtausgabe vorliegt.

„Freak Brothers: Gesamtausgabe Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Freak Brothers: Gesamtausgabe Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Jerry Spring 1: Golden Creek

Von 2010 bis 2012 veröffentlichte Ehapa in einer fünfbändigen Gesamtausgabe alle von Joseph Gillain alias Jijé gezeichneten Jerry-Spring-Geschichten. Der Einfluss dieser 1954 im Le Journal de Spirou gestarteten Western-Serie auf die europäische Comic-Landschaft kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden.

Jerry Spring 1: Golden Creek

Jijé war als Zeichner zur Stelle als im Zweiten Weltkrieg der Spirou-Schöpfer Rob-Vel in Kriegsgefangenschaft geriet und nach der Besetzung Belgiens US-Comics wie Superman oder der Western Red Ryder nicht mehr im Spirou-Magazin erscheinen durften. Jijé sprang immer wieder bei der Serie Spirou als Zeichner ein und kreierte mit Valhardi eine eigene Abenteuer-Reihe.

Jijé: Jerry Spring

Durch den Zwang zur Eigenproduktion stand der belgische Comic in der Nachkriegszeit auf eigenen Füßen. Für einen weiteren wichtigen Impuls sorgte eine Reise durch die USA und Mexiko, zu der Jijé 1948 zusammen mit seinen jungen Kollegen André Franquin (Gaston) und Morris (Lucky Luke) aufbrach. Dort bekamen die Zeichner einen authentischen Eindruck vom immer noch recht Wilden Westen, der sich auf unterschiedliche Weise in ihren Werken niederschlug.

Jerry Spring 1: Golden Creek

Jijé konnte bei Jerry Spring auf seine vor Ort in Nordamerika angefertigten Skizzen zurückgreifen. Doch auch Einflüsse von US-Zeitungscomics, wie das markante schwarzweiße Artwork von Milton Caniff bei Steve Canyon schlugen sich nieder. Anfangs zeichnete Jijé Jerry Spring nicht, wie in Frankobelgien üblich, mit vier Panel-Reihen pro Seite, sondern ließ sich von den US-Comicheften zu einem großzügigeren Layout inspirieren.

Jerry Spring 1: Golden Creek

Der erste Band einer beim All Verlag gestarteten neuen Gesamtausgabe von Jerry Spring, enthält als Beigabe eine sechsseitige Western-Romance-Story, die Jijé 1950 für den US-Verlag DC zeichnete. Die Ehapa-Gesamtausgabe von Jerry Spring präsentierte die Serie in Schwarzweiß, was durchaus Sinn macht, da Jije das Kolorieren langweilte und er es bereits nach wenigen Alben nicht mehr selber ausführte.

Jerry Spring 1: Golden Creek

Der All Verlag setzt hingegen auf Farbe und startet seine Veröffentlichung mit dem ersten Album Golden Creek. In der Reihe kommt auch das 22. und letzte Jerry-Spring-Abenteuer Der Zorn der Apachen zum Abdruck, das zehn Jahre nach dem Tode von Jijé erschienen ist und 1990 von Franz (Lester Cockney) gezeichnet wurde.

Jerry Spring 1: Golden Creek

Die Ausgaben des All Verlags erscheinen in einem etwas größeren Format als die Ehapa-Edition. Abgesehen vom glänzenden Papier wurde sich dabei anscheinen an der Blueberry – Collector’s Edition orientiert. Dies macht durchaus Sinn, denn der Blueberry-Zeichner Jean Giraud alias Moebius lernte sein Western-Handwerk bei Jijé. Dieser wiederum zeichnete das Cover zum ersten Blueberry-Album Fort Navajo.

„Jerry Spring 1 – Golden Creek“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jerry Spring 2 – Yucca Ranch“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jerry Spring 3 – Silbermond“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jerry Spring 4 – Waffenschmuggel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jerry Spring – Schwarzweiße Gesamtausgabe 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jerry Spring – Schwarzweiße Gesamtausgabe 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jerry Spring – Schwarzweiße Gesamtausgabe 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jerry Spring – Schwarzweiße Gesamtausgabe 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jerry Spring – Schwarzweiße Gesamtausgabe 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Hägar Gesamtausgabe 4 – Sonntagsstrips 1973 – 1979

So mancher Leser von Egmonts Hägar Gesamtausgabe mag sich gewundert haben, warum diese immer nur zwei Tagesstrips pro Seite enthält, aber (im Gegensatz zur Garfield-Gesamtausgabe) keine der längeren Sonntagsstrips. Des Rätsels Lösung wurde in Band 4 (und danach in Band 8) präsentiert, denn hier wurden die Sonntagsstrips nachgeliefert, die Dik Browne mit bis zu 15 Panels sehr viel mehr Raum einräumen, um sein komisches Handwerk zu verrichten.

Hägar Gesamtausgabe 4 - Sonntagsstrips 1973 - 1979

Im sehr informativen Vorwort weist der Hägar-Übersetzer Michael Bregel darauf hin, dass Comics anfangs “nur“ in Form von prachtvollen Sonntagsseiten stattfanden. Die großformatigen Jugendstil-Kompositionen von Winsor McCay bei Little Nemo sind auch heute noch atemberaubend. Doch im Laufe der Zeit wurden immer mehr und immer kleinformatigere Comics in die Sonntagsbeilagen der US-Zeitungen gequetscht, was dazu führte, dass opulente Abenteuergeschichten wie Flash Gordon oder Prinz Eisenherz dort nicht mehr stattfinden. Funnyserien hingegen verkrafteten die Verkleinerung deutlich besser und heute sind die Zeitungscomics fast ausschließlich komisch.

Hägar Gesamtausgabe 4 - Sonntagsstrips 1973 - 1979
Hägar erster Auftritt am 4. Februar 1973

Band 4 beginnt mit Hägars ersten Comicauftritt vom Sonntag dem 4. Februar 1973 und enthält chronologisch geordnet alle Sonntagsstrips bis zum 21.1.1979. Dabei wurde auf die in den Sonntagszeitungen übliche Farbgebung verzichtet, denn (so Bregel): “Leider sind die Farbformen der frühen Sonntagsseiten auch bei den Syndikaten Bulls und King Features, von denen wir unsere Originale beziehen, nicht erhalten geblieben. Und eine totale Neu-Kolorierung wäre aus unserer Sicht weder original noch originell gewesen.“ Es wäre sicher auch nicht ganz billig geworden, doch Dik Brownes Humor funktioniert zum Glück auch bestens in Schwarzweiß.

Hägar Gesamtausgabe 4 - Sonntagsstrips 1973 - 1979

Mittlerweile hat der All Verlag seine Gesammelten Chroniken von Hägar gestartet, in denen in der jahrgangsweise historisch korrekten Reihenfolge Sonntags- und Tagestrips zum Abdruck kommen. Die querformatigen Hardcover Bände erscheinen mit 17 cm „regal-kompatibel“ in der gleichen Höhe wie die Egmont-Ausgabe, sind allerdings mit 24 cm etwas breiter, wodurch die Comics, wodurch die Comics leicht vergrößert reproduziert werden konnten.

„Hägar Gesamtausgabe # 4 – Sonntagsstrips 1973 – 1979“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar – Gesammelte Chroniken 1973“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar – Gesammelte Chroniken 2017“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar Gesamtausgabe # 1 – Tagesstrips 1973 – 1975“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar Gesamtausgabe # 2 – Tagesstrips 1975 – 1977“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar Gesamtausgabe # 3 – Tagesstrips 1977 – 1979“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar Gesamtausgabe # 5 – Tagesstrips 1979 – 1981“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar Gesamtausgabe # 6 – Tagesstrips 1981 – 1983“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar Gesamtausgabe # 7 – Tagesstrips 1983 – 1985 “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar Gesamtausgabe # 8 – Sonntagsstrips 1979 – 1985“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar Gesamtausgabe # 9 – Tagesstrips 1985 – 1987“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar Gesamtausgabe # 29 – Tagesstrips 2014 – 2016“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hägar – Bibliothek der Comic-Klassiker“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Frank Margerin: Lucien Gesamtausgabe

Es ist etwas ruhig geworden um Lucien, den Mann mit der Bananen-Tolle, der in der Pariser Vorstadt mit seinen Kumpels Gillou, Ricky und Riton abhängt. Die letzten Lebenszeichen gab es hierzulande Anfang der 90er-Jahre bei Carlsen, doch jetzt kommt es ganz dick.

Frank Margerin: Lucien Gesamtausgabe

Frank Margerin schuf Lucien 1979 eigentlich nur für eine der Rockmusik gewidmete Ausgabe des legendären Fantasy-Magazins Métal hurlant. Doch der Möchtegern-Rockstar kam so gut an, dass weitere Aufritte und zahlreiche Alben folgten. Basierend auf der dreibändigen französischen Intégrale-Edition startet der Münchener Riedl Verlag jetzt eine Gesamtausgabe mit den Erlebnissen der Vorstadtgang.

Frank Margerin: Lucien Gesamtausgabe

Der erste Band enthält die Alben Wählt Rocky, Metallische Bananen, Radio Lucien und Café Lucien mit Wählt Rocky, Metallische Bananen, Radio Lucien, Café Lucien mit insgesamt mehr als sechzig meist recht kurzen, gelegentlich auch schwarzweißen Comics in unchronologischer Reihenfolge. Als Anhang gibt es ein Dossier mit den Titelbildern der französischen Ausgaben und eine Chronologie der deutschen Margerin-Veröffentlichungen.

Frank Margerin: Lucien Gesamtausgabe

Trotz seines Rocker-Looks ist Lucien keineswegs ein Bürgerschreck. Die meist in Paris – aber auch am Meer oder auf der Skipiste – spielenden Geschichten handeln von liebenswürdigen Typen und haben oft überraschende Pointen. So scheint es Lucien im Onepager Der Anmach-Trick mühelos zu gelingen, sich mit einem attraktiven Mädchen zu verabreden. Doch im letzten Panel ist zu sehen, dass es sich nicht um eine echte Anmache handelt, sondern ein Werbespot für Zahnpasta mit Lucien in der Hauptrolle gedreht wird.

Frank Margerin: Lucien Gesamtausgabe

Schön, dass der Vorstadt-Casanova endlich zurück ist!

„Lucien Gesamtausgabe 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Vorstadtgang 1: Ricky boxt sich durch“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Vorstadtgang 2: Lucien ist verliebt “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Vorstadtgang 3: Koks aus Bolivien“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Vorstadtgang 4: Tutti macht Terror“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Vorstadtgang 5: Wählt Rocky“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Vorstadtgang 6: Zurück zur Natur“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Auclair: Simon vom Fluss

1973 startete in Tintin eine Serie, die so gar nicht zum kinderfreundlichen Konzept des frankobelgischen Comic-Magazin passen wollte. Geboten wurden dort formelhafte Geschichten in eskapistischen Genre-Serien wie Rick Master, Michel Vaillant oder Dan Cooper.

Auclair: Simon vom Fluss

Simon du Fleuve hingegen spielt in einer dystopischen Zukunft, die bedrohlich nah und glaubhaft wirkt. Zugleich beschwor der Autor und Zeichner Claude Auclair aber auch die Schönheit der Natur. Erst in der zweiten Episode (bzw. Strophe) seiner ersten Simon-Geschichte Die Ballade des Rotschopfs wurde klar, dass sich die Handlung nicht auf einer alles andere als überbevölkerten Erde in grauer Vorzeit abspielte, denn im Hintergrund des ersten Panels sind gewaltige Strommasten zu sehen.

Wie es dazu kam, dass die Menschheit in primitiven Verhältnissen lebt, in der das Recht des Stärkeren gilt, erzählt Auclair als Rückblende in seiner zweiten Story Der Clan der Zentauren. Absolut untypisch für die Veröffentlichung in einem eher konservativen Comic-Magazin, thematisiert Auclair die Proteste der 68er-Bewegung, die gegen den kriegstreibenden Imperialismus der Großmächte demonstrierten.

Zwar kam es nicht zum Atomkrieg, doch Kämpfe um Rohstoffe und Explosionen sozialer Sprengstoffe zerstörten die alte Ordnung. Die Menschen wurden wieder zu Jägern, Sammlern, Bauern, Nomaden, Söldnern oder Clan-Chefs. Simon, den Auclair mit einer 1973 alle andere als üblichen langen blonden Haartracht ausstattete, versucht seinen Platz in dieser unsicheren Umgebung zu finden und die herrschenden Verhältnisse zu verbessern.

Bei uns erschien Auclairs Comic erstmals 1981 im Fachmagazin Comixene unter dem Titel Marc Simon und wurde dort auf dem Cover als “SF-Epos“ und “düstere Utopie“ angepriesen. Zwei Jahre später startete Carlsen die Serie als Simon: Zeuge der Zukunft und veröffentlichte alle neun auch in Frankreich erschienenen Alben.

Auclair: Simon vom Fluss

Doch erst die dreibändige Gesamtausgabe von Cross Cult enthält den kompletten Simon, denn hier ist auch die erste Geschichte Die Ballade des Rotschopfs enthalten. Diese durfte nach dem Abdruck in Tintin aufgrund rechtlicher Probleme nicht als Album veröffentlicht werden. Angeblich handelt es sich um ein Plagiat von Jean Gionos Roman Das Lied der Welt. Doch für Auclair war die Geschichte eine Hommage, die er Giono gewidmet hat.

Auclair: Simon vom Fluss

Wie von Auclair ursprünglich gewünscht, kommt Die Ballade des Rotschopfs nicht farbig wie in Tintin sondern in Schwarzweiß zum Abdruck. Der erste Band der Gesamtausgabe enthält zudem in Farbe noch die beiden Alben Der Clan der Zentauren und Die Sklaven, die zeigen was für Fortschritte der Zeichner Auclair in kurzer Zeit machte.

Auclair: Simon vom Fluss

Hinzu kommt ein 36-seitiges Dossier von Patrick Gaumer, das sehr lebendig die Comic-Welt der frühen 70er-Jahre beschwört, aus der Simon vom Fluß hervorging. Sehr interessant ist auch das Vorwort von Andreas C. Knigge (1001 Comics), dem immer noch sehr deutlich die Begeisterung anzumerken ist, die ihn vor vierzig Jahren als Co-Herausgeber der Comixene dazu brachte, Auclairs Comic in einem Fachmagazin zu veröffentlichen.

„Simon vom Fluss – Gesamtausgabe 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon vom Fluss – Gesamtausgabe 2″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon vom Fluss – Gesamtausgabe 3″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon: Zeuge der Zukunft # 1 – Der Clan der Zentauren“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon: Zeuge der Zukunft # 2 – Die Sklaven“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon: Zeuge der Zukunft # 3 – In den Sümpfen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon: Zeuge der Zukunft # 4 – Die Pilger“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon: Zeuge der Zukunft # 5 – Zentrum 3″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon: Zeuge der Zukunft # 6 – Der steinerne Kreis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon: Zeuge der Zukunft # 7 – Der Weg des Simorgh“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon: Zeuge der Zukunft # 8 – Frühlingsstürme“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Simon: Zeuge der Zukunft # 9 – Eine einfache Liebesgeschichte“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jean Giono: Das Lied der Welt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Sabrina Schmatz: München 1945 – Gesamtausgabe

Im Jahr 2016 erschien im Verlag Schwarzer Turm der erste Band der sechsteiligen Reihe München 1945. In diesem lernen sich kurz nach Kriegsende der amerikanische Sanitätssoldat Daniel und die deutsche Krankenschwester Konstanze kennen und diese packende Liebesgeschichte in solch schweren Zeiten bescherten der jungen Autorin Sabrina Schmatz einen überaus großen Erfolg und viel Aufmerksamkeit.

Sabrina Schmatz: München 1945 – Gesamtausgabe

Einen nicht ganz einfachen Kontext hatte sie sich da ausgesucht, als sie diese Begegnung genau an das Ende des Zweiten Weltkriegs gelegt hatte. Dies bedeutet, dass man auch Stellung beziehen muss zu politischen und moralischen Grundsatzfragen des menschlichen Daseins. Vom Himmel über München fallen Flugblätter und künden den Bewohnern der stark zerstörten Stadt an, dass US-amerikanische Truppen einmarschieren werden, denn der Krieg ist verloren. Widerstand ist zu unterlassen, Vernunft und Ruhe zu bewahren. Die Menschen leiden Hunger, Wohnraum ist knapp.

Sabrina Schmatz: München 1945

Die junge Konstanze “Stanzi“ Hofer, die bei ihrer Tante Annegret wohnt empfindet das Ende dieser Schlachten als Befreiung und stellt sich die Frage, ob die Deutschen „diese Verluste nicht irgendwie verdient haben“. Sie freundet sich mit dem Amerikaner Daniel „Dan“ Stevens an – zwischen den beiden stimmt von Anfang an die Chemie. Die Situation scheint zu eskalieren, als Stanzis tot geglaubter Cousin Roman (Annegrets Sohn) mit den Amerikanern als deren Kriegsgefangener wieder auftaucht. Roman war aus Überzeugung in den Krieg gezogen und akzeptiert nicht, von einem fremden Land besetzt zu sein.

Sabrina Schmatz: München 1945 – Band 2: Konstanze

Bei der Arbeit kommen sich die 21-jährige Krankenschwester Konstanze und der 25-jährige amerikanische Sanitäter Daniel Stevens näher. Die packende Lovestory nimmt weiter Fahrt auf und erste Bewährungsproben müssen bestanden werden. Die Dialoge zwischen den beiden nehmen sehr viel Raum ein und verleihen Tiefe. Liebevoll und prägnant charakterisiert Schmatz die handelnden Personen. Ihre Bleistift-Zeichnungen wirken skizzenhaft, passen aber zu Zeit und Stimmung, verleihen der Geschichte Dynamik und Lebendigkeit.

Sabrina Schmatz: München 1945 – Gesamtausgabe

Im Comic sprechen die Amerikaner tatsächlich Englisch – eine Übersetzung gibt es nicht, fehlt aber auch nicht, sondern sorgt für Authentizität. Es gehört schon sehr viel Mut dazu, eine Geschichte zu schreiben und zu zeichnen, die kurz nach dem Zweiten Weltkrieges angesiedelt ist. Die Sieger treffen auf die Deutschen und es werden viele daraus resultierende Probleme thematisiert.

Sabrina Schmatz: München 1945 – Gesamtausgabe

Im Jahr 2017 gewann Sabrina Schmatz für ihre Serie den ICOM Independent Comic Preis in der Kategorie „Herausragendes Artwork“. Jetzt wird die gesamte Geschichte in zwei Hardcover-Bänden als Gesamtausgabe bei CARLSEN neu herausgebracht – in überarbeiteter Form, etwas größerem Format und erweitert um zusätzliches Material.

Sabrina Schmatz: München 1945

Alle Seiten wurden für den Druck und für die veränderte Auflösung überarbeitet und gegebenenfalls verbessert. Die ersten vier Seiten wurde darüberhinaus koloriert worden, was Sabrina Schmatz überaus gut gelungen ist.

Norbert Elbers

„München 1945 – Gesamtausgabe 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„München 1945 – Gesamtausgabe 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„München 1945 – Band 1: Die Befreier“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„München 1945 – Band 2: Konstanze“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„München 1945 – Band 3: Zweifel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„München 1945 – Band 4: Geständnisse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„München 1945 – Band 5: Kriegskinder“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„München 1945 – Band 6: Nachkriegszeit“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Rob-Vel: Spirou

Es ist sehr fraglich, ob sich heute noch jemand für die bereits 1938 gestartete belgische Serie Spirou interessieren würde, wenn nicht ein knappes Jahrzehnt später André Franquin das Steuer übernommen hätte. Der geniale Zeichner bereicherte das sehr überschaubare Ensemble um Figuren wie den Grafen von Rummelsdorf, das Marsupilami oder den Zyklotrop, die noch heute ein Eigenleben führen.   

Rob-Vel: Spirou

Dem Carlsen Verlag kann gar nicht genug dafür gedankt werden, dass er sich nicht darauf beschränkt hat, in acht fundiert kommentierten Hardcover-Bänden sämtliche Spirou-Comics von Franquin zu veröffentlichen, sondern seine Gesamtausgabe auch noch mit den nachfolgenden von Jean-Claude Fournier, Nic & Cauvin sowie Tome & Janry geschaffenen Beiträgen fortführt.

Rob-Vel: Spirou

Doch damit nicht genug, denn jetzt folgen auch noch die Anfänge der Serie, die zugleich auch die Entstehung von Le Journal de Spirou dokumentieren. Über den Namen der Titelfigur dieses immer noch wöchentlich in Belgien und Frankreich erscheinenden Comicmagazins wurde im Mai 1937 im Kreise der Familie des Verlegers Jean Dupuis entschieden. “Spirou“ bedeutet im wallonischen Dialekt nicht nur “Eichhörnchen“, sondern so werden auch besonders aufgeweckte Jungen bezeichnet.

Rob-Vel: Spirou

Jetzt musste noch ein Zeichner für den bislang nur namentlich bekannten Knaben gefunden werden, was nicht einfach war, denn abgesehen von Hergé gab es seinerzeit kaum belgische Comic-Künstler. Dupuis‘ Sohn Charles gefiel in der französischen Illustrierte Le Journal de Toto die Titelfigur, ein frecher Schiffsjunge. Diesen brachte der Franzose Robert Veller zu Papier, der beim US-Zeichner Martin Branner (Winnie Winkle) in die Lehre gegangen war.

Rob-Vel: Spirou

Von Veller stammte die Idee der Pagen-Uniform von Spirou. Er hatte in den USA gelernt, dass erfolgreiche Figuren wie Micky Maus oder Popeye ein wiedererkennbares Kostüm tragen sollten. Veller, der auf Transatlantik-Dampfern als Oberkellner, Steward und Vergnügungswart tätig war, fertigte von den an Bord tätigen quirligen Kinderpagen viele dekorative Zeichnungen für Speisekarten oder Plakate an. Dadurch hatte er bereits eine ziemlich genaue Vorstellung von seinem Spirou.

Rob-Vel: Spirou

Am 21. April 1938 erschien die erste Ausgabe von Le Journal de Spirou in der auch die Serie Tif et Tondy (Harry und Platte) debütierte. Veller benutze hier erstmals sein Pseudonym Rob-Vel. Von ihm stammt auch das den Helden begleitende Eichhörnchen Pips. Teilweise mit Hilfe seiner Frau Blanche und des Belgiers Luc Lafnet  führte Rob-Vel die Serie fort, bis er 1943 die Rechte an der Figur an Dupuis verkaufte.

Rob-Vel: Spirou

Carlsens Classic-Band 1 präsentiert auf 312 Seite alle Spirou-Seiten von Rob-Vel, inklusive einer kurzen Geschichte von 1970. Enthalten ist auch eine 40-seitige reich illustrierte und hochinteressante Einführung in das Spirou-Frühwerk.

Hier ist auch zu erfahren, dass Joseph Gillain alias Jijé (Jerry Spring) für den verwundeten Rob-Vel einsprang, als dieser in deutsche Kriegsgefangenschaft geraten war. Jijé führte die Serie anschließend im Alleingang fort. Doch das ist eine andere Geschichte, die in einem zweiten Classic-Band erzählt wird…

“Spirou und Fantasio Gesamtausgabe – Classic 1: Rob-Vel – 1938-1943” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou und Fantasio Gesamtausgabe – Classic 2: Jijé – 1940-1951” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou und Fantasio von Franquin – Gesamtausgabe – 22 Hardcover-Bände im Schuber” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 1: Die Anfänge eines Zeichners” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 2: Von Rummelsdorf zum Marsupilami” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 3: Einmal um die Welt” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 4: Moderne Abenteuer” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 5: Fabelhafte Wesen” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 6: Gefährliche Erfindungen” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 7: Mythos Zyklotrop” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 8: Humoristische Abenteuer” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 9: Fournier 1969 – 1972” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 10: Fournier 1972 – 1975” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 11: Fournier 1976 – 1979” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 12: Nic & Cauvin 1980 – 1983” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 13: Tome & Janry 1981 – 1983” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Spirou & Fantasio Gesamtausgabe, Band 14: Tome & Janry 1984 – 1987” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„André Franquin: Der ganze Gaston“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou + Fantasio # 53: Der Zorn des Marsupilamis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 52: Der Page der Sniper Alley“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 51: In den Fängen der Viper“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 50: Die dunkle Seite des Z“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 49: Angriff der Zyklozonks“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 48: Zu den Ursprüngen des Z“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 47: Spirou in Tokio“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 46: Der Mann, der nicht sterben wollte“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 45: Flut über Paris“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 44: Jagd auf Spirou“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 43: Mafia, Mädchen und Moneten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 42: Ein Dorf sieht schwarz“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 41: Vito der Pechvogel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 40: Abenteuer in Moskau“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 39: Das Tal der Verbannten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 38: Die Angst im Nacken“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 37: Abenteuer in New York“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 36: Jugendsünden“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 35: Die Rückkehr des Z“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 34: Die Ruck-Zuck-Zeitmaschine“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 33: Marilyn ist nicht zu stoppen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 32: Abenteuer in Australien“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 31: Das geheimnisvolle Virus“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 30: Der Lärmschlucker“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 29: Die Büchse der Pandora“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 28: Die Eiszeit-Maschine“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 27: Nichts als Bohnen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 26: Kodo, der Tyrann“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 25: Alles wie verhext“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 24: Apfelwein für Xorien“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 23: Fauler Zauber in Afrika“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 22: Im Reich der roten Elefanten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 21: Tora Torapa“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 20: Zauberei in der Abtei“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 19: Zucker im Tank“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 18: Die Goldmacher“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 17: Schnuller & Zyklostrahlen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 16: QRN ruft Bretzelburg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 15: Tiefenrausch“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 14: Im Banne des Z“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 13: Der Plan des Zyklotrop“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 12: Gefangen im Tal der Buddhas“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 11: Ein eisgekühlter Gast taut auf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 10: Das Nest im Urwald“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 9: Goldminen und Gorillas“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou – Porträt eines Helden als junger Tor“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 8: Tiefschlaf für die ganze Stadt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 7: Das Versteck der Muräne“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 6: Der doppelte Fantasio“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 5: Champignons für den Diktator“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 4: Aktion Nashorn“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 3: Die Entführung des Marsupilamis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 2: Eine aufregende Erbschaft“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 1: Der Zauberer von Rummelsdorf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio # 0: Am anderen Ende der Angst“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 20: Ein großer Kopf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 19: Die Leopardenfrau“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 18: Notlandung auf Zigomus“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 17: König Rakiki“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 16: Das Wunderpferd“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 15: Spirou in Amerika“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial 14: Die mystische Insel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 13: Spirou auf Weltreise“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 12: Robinson auf Schienen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 11: Panik im Atlantik“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 10: Spirou und der Roboter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial 09: Operation Fledermau“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 8: Porträt eines Helden als junger Tor“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 7: Onkel Ottos Testament“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 6: Die Gruft derer von Rummelsdorf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 5: Spirou im Wilden Westen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 4: Die Sümpfe der Zeit“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 3: Spirou bei den Pygmäen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 2: Die steinernen Riesen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Spezial # 1: Fantasio und das Phantom“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Spirou und Fantasio Sonderband: Robinson auf Schienen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Lucky Luke – Neue Gesamtausgabe

Als er Ende 1946 im Spirou Almanach erstmals auftrat, sah er sich noch gar nicht ähnlich. Auf dem Rücken von Jolly Jumper sitzend,  trug der Cowboy zwar schon einen weißen Hut und ein rotes Halstuch, doch sein gelbes Hemd war gestreift. Außerdem fehlte noch die schwarze Weste, um Lucky Luke mit allen Farben der belgischen Flagge zu schmücken. Die 20 Seiten des erste Lucky-Luke-Comic sind in Windeseile verschlungen. Arizona 1880 biete rasante, wahnwitzige Cartoon–Action, irgendwo zwischen früher Micky Maus und Tex Avery.

Lucky Luke - Neue Gesamtausgabe

Der 1923 in der flämische Region Belgiens geborene Maurice De Bevere war schon als kleiner Junge vom Kino und vom Zeichentrickfilm begeistert. Die florierende väterliche Tonpfeifen-Fabrik zu übernehmen, war für ihn nie eine Option.  Stattdessen arbeitete der junge Mann nach dem Krieg zunächst in Brüssel als Animator. Doch als US-Trickfilme den Markt überschwemmten, war das belgisch Animations-Studio nicht mehr konkurrenzfähig und schloss seine Pforten.

Lucky Luke - Neue Gesamtausgabe

Maurice nannte sich Morris und begann Western-Comics zu zeichnen. 1948 brach er gemeinsam mit zwei mittlerweile ebenfalls legendären Meistern des frankobelgischen Comics zu einem erinnerungswürdigen Trip auf.

Lucky Luke - Neue Gesamtausgabe
Erstveröffentlichung 1946

Der seinerzeit die Traditionsserie Spirou zeichnende Joseph Gillain alias Jijé (Jerry Spring) fuhr mit seiner fünfköpfigen Familie, sowie mit seinen Schülern Morris und André Franquin (Gaston), über den Atlantik. Der Autor Yann und der Zeichner Olivier Schwartz erzählten einige Jahrzehnte später in ihrem amüsanten Comic Gringos Locos von dieser Reise.

Lucky Luke - Neue Gesamtausgabe
Gesamtausgabe 2020

Die Eindrücke, die Morris in den USA und in Mexiko sammelte, flossen direkt in seine Lucky-Luke-Geschichten ein. Nachdem sein Reverenz-Material zuvor Kino-Aushangfotos waren, zeichnete Morris seine Comicseiten nun vor Ort im Wilden Westen.  Anschließend sendete er die Originale der Comic-Seiten  per Post nach Belgien, wo sie im Magazin Spirou veröffentlicht wurden. Aus der anfangs auf visuelle Gags setzenden Serie wurde nach und nach eine Satire auf Western-Filme, die Morris in authentischen Kulissen in Szene setzte.

Lucky Luke - Neue Gesamtausgabe

Der erste Band von Egmonts neuer Gesamtausgabe enthält die zwischen 1946 und 1949 entstandenen Lucky-Luke-Abenteuer. Zusätzlich gibt es 50 Seiten mit reich bebilderten Sekundärmaterial. Dadurch ist es möglich, dabei zu sein, bei der Entstehung jenes Cowboys, der auch heute noch schneller schießt als sein Schatten.

Lucky Luke - Neue Gesamtausgabe

Als Abschluss enthält das Buch die Geschichte Lucky Luke gegen Cigarette Pete, die damit endet, dass unser einsam in die Ferne reitender Held erstmals das Lied vom “Poor Lonesome Cowboy“ singt. Zuvor griff Lucky Luke im letzten Panel eines Abenteuers auch schon einmal zur Mundharmonika…

“Lucky Luke – Neue Gesamtausgabe Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucky Luke – Neue Gesamtausgabe Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucky Luke – Neue Gesamtausgabe Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Lucky Luke – Neue Gesamtausgabe Band 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucky Luke # 100: Die Ursprünge – Western von Gestern“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucky Luke # 99: Fackeln im Baumwollfeld“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucky Luke # 97: Ein Cowboy in Paris“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lucky Luke # 95: Das gelobte Land“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1946 – 1950“ u. a. mit „Arizona 1880“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1951 – 1954“ u. a. mit „Die Rückkehr der Brüder Dalton“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1957 – 1958“ u. a. mit „Auf nach Oklahoma!“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1958 – 1960“ u. a. mit „Am Mississippi“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1960 – 1961“ u. a. mit „Billy the Kid“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1961 – 1962“ u. a. mit „Die Daltons auf dem Kriegspfad“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1962 – 1964“ u. a. mit „Die Daltons bewähren sich“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1964 – 1965“ u. a. mit „Lucky Luke reitet für die 20er Kavallerie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1965 – 1967“ u. a. mit „Die Postkutsche“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1967 – 1969“ u. a. mit „Das Greenhorn“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1969 – 1971“ u. a. mit „Jesse James“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1971– 1973“ u. a. mit „Ma Dalton“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1973 – 1975“ u. a. mit „Eine Woche Wilder Westen “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1975 – 1977“ u. a. mit „Der singende Draht “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1978 – 1980“ u. a. mit „Der Galgenstrick“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1980 – 1982“ u. a. mit „Sarah Bernhardt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1983 – 1984“ u. a. mit „Daisy Town“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1985 – 1987“ u. a. mit „Die Geisterranch“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1987 – 1991“ u. a. mit „Der Pony Express“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1992 – 1994“ u. a. mit „High Noon in Hadley City “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1995 – 1996“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1996 – 1998“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 1999 – 2002“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 2002 – 2006“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 2007 – 2013“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 2013 – 2015“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 2016 – 2018“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke – Gesamtausgabe 2019 – 2020“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lucky Luke“-Comics und sonstiges bei ebay kaufen, hier anklicken

Bouncer-Gesamtausgabe 4

Der vierte Band der gebundenen Gesamtausgabe von Bouncer enthält eine aus zwei Alben bestehende durchgehende Geschichte, mit der sich Alejandro Jodrowsky (John Difool, Alef-Thau, Lust & Glaube, Meta-Barone) 2013 als Autor der mystischen Westernserie verabschiedet. Dabei lässt er es noch einmal ordentlich krachen, wobei die Alben-Titel von Band 8 To Hell… und Band 9 …and back Programm sind.

Bouncer-Gesamtausgabe 4

Erzählt wird davon, wie sich der einarmige Bouncer gezwungen sieht, Barro City zu verlassen, um einen besonders perversen, schwer sadistisch veranlagten Übeltäter dingfest zu machen. Doch der buckelige Pretty John, der eine hochschwangere Freundin von Bouncer brutal ermordete, ist der Sohn eines Gefängnisdirektors. Dabei handelt es sich um keine herkömmliche Strafanstalt.

Bouncer-Gesamtausgabe 4

Der Knast ist nur mit einem Sonderzug vom verruchten Städtchen Las Tarantulas aus zugänglich und befindet sich in einem ehemaligen Kloster. Im Laufe der Geschichte sind immer mehr Details über den finsteren Ort zu erfahren. Die dort ansässigen Mönche wurden in der gleißenden Wüsten-Hitze immer wahnsinniger und brachten sich fast alle gegenseitig um. Der ständig eine Gesichtsmaske tragende Ugly John überlebte und verwandelte das Kloster in ein Gefängnis, in dem mittlerweile allerdings die Gefangenen herrschen…

Bouncer-Gesamtausgabe 4

Wie Bouncer mit Hilfe einiger Indianer und seines mittlerweile eine Wolfsmeute anführenden dreibeinigen Hundes Moco den Kampf für Gerechtigkeit aufnimmt, das sollten sich Western- und Mystery-Freunde nicht entgehen lassen. Eine Klasse für sich sind einmal mehr die Bilder von François Boucq. Dieser bringt gefährlich anmutende Landschaften und Menschen in seinem einzigartigen Stil zu Papier.

Bouncer

Mittlerweile hat Boucq auch das Texten übernommen und einige Handlungsfäden aus Jodrowskys gewaltigen Bouncer-Finale weitergesponnen.

„Bouncer Gesamtausgabe # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bouncer Gesamtausgabe # 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bouncer Gesamtausgabe # 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bouncer Gesamtausgabe # 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bouncer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Bouncer # 11: Der Drachenrücken“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bouncer # 10: Der Fluch des Goldes“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Omaha“ the Cat Dancer 2

Auf der Rückseite des zweiten Bandes der schönen Omaha-Gesamtausgabe von Schreiber & Leser ist zu lesen: “Die weibliche Antwort auf Fritz the Cat.“ Das ist vielleicht nicht völlig falsch, denn die Hauptinspirationsquelle für Reed Waller, der seine sehr gerne nackt und öffentlich tanzende Katze Omaha im Magazin Bizarre Sex debütieren ließ, war Mitte der 70er-Jahre ohne Zweifel der andauernd rollige Kater von Robert Crumb.

"Omaha" the Cat Dancer 2

Doch als Wallers Freundin Kate Worley das Verfassen der Geschichten übernahm, ging die Serie in eine völlig andere Richtung als Fritz the Cat und nahezu alle anderen Underground-Comix. Aus den Funny Animals wurden sehr menschliche Charaktere mit Tierköpfen und Schwänzen. Der Bekanntenkreis von Omaha und ihrem Freund Chuck führt ein Leben in derselben Welt, wie die Leserschaft, wobei sie auch deren Probleme, sowie deren Leidenschaften teilen.

"Omaha" the Cat Dancer 2

Letzteres ließ US-Moralapostel vermuten, dass es sich bei „Omaha“ the Cat Dancer um Pornografie handelt, nur weil die Charaktere gelegentlich und ganz selbstverständlich Sex miteinander haben. Zu Band 2 schrieb Denis Kitchen das Vorwort, der zeitweise Verleger von Omaha war und als Reaktion auf die Indizierung der Serie 1986 den Comic Book Legal Defense Fund ins Leben rief, um Comicschöpfern bei rechtlichen Problemen oder staatlicher Willkür beizustehen.

"Omaha" the Cat Dancer 2

In seiner Einführung belegt Kitchen, dass Omaha gelegentlich von der Justiz völlig richtig verstanden wurde. So wies ein neuseeländisches Gericht 1990 den Antrag auf Indizierung der Serie mit dieser Begründung ab: “Die sexuellen Handlungen finden im Rahmen von liebevollen Beziehungen zwischen eindeutig zugewandten, verantwortungsvollen Personen statt. Text und Zeichnung weisen ein extrem hohes Niveau auf. Der geringe Anteil sexueller Darstellungen gegenüber intelligenten, durchdachten gesellschaftlichen Handlungen stellen eher einen erzieherischen Wert dar. Die ehrliche Darstellung zwischenmenschlicher Beziehungen, die auch Behinderte und Homosexuelle einschließt, kann kein öffentliches Ärgernis erregen. Das Gericht erklärt die Serie für nicht anstößig.“

"Omaha" the Cat Dancer 2

Solche Urteile machen Rezensenten arbeitslos. Bleibt nur noch anzumerken, dass der zweite Band der Gesamtausgabe auch noch einen Text von Terry Moore enthält, der ausführt, wie sehr ihn Omaha bei seiner Serie Strangers in Paradise inspiriert hat. Vielleicht sollte ich auch noch anmerken, dass ich den Comic wie kaum einen anderen in Windeseile verschlungen habe und mich auf die restlichen beiden Bände der Gesamtausgabe sehr freue.

„Omaha # 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Omaha # 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Omaha # 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Omaha # 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Omaha“ bei ebay kaufen, hier anklicken