Schlagwort-Archive: Haley Joel Osment

Walt Disney: Country Bears

1971 eröffnete in Disney Worlds Magic Kingdom in Florida eine Attraktion, die ursprünglich für ein von Disney betriebenes und doch nicht realisiertes Ski-Gebiet geplant war. Country Bear Jamboree präsentierte animatronische Bären, die Hillybilly-Songs zum Besten gaben und für die Disneyland-Parks in Anaheim und Tokio entstanden. Ein Jahr bevor aus der Disneyland-Attraktion Pirates of the Caribbian der Erfolgsfilm Fluch der Karibik entstand, kam ein Film in die US-Kinos, der von den Country Bears erzählt.

Walt Disney: Country Bears

Die Hauptfigur ist Beary Barrington (wird im Original von Haley Joel Osment gesprochen), der größte Fan der legendären leider schon lange nicht mehr existierenden Band Country Bears. Er führt ein ganz normales Leben mit liebevollen Eltern. Doch eines Tages bemerkt er, dass er irgendwie anders ist: Er hat dickes braunes Haar – und zwar am ganzen Körper. Kurz entschlossen verlässt er seine menschliche Familie und pilgert zur legendären Konzerthalle der Country Bears. Dieser droht jedoch der Abriss durch einen skrupellosen Immobilienhai (hat solche Rollen schon fast abonniert Christopher Walken). Beary versucht die heilige Halle zu retten indem er die Country Bears wieder zusammenzubringt.

Walt Disney: Country Bears

The Country Bears kostete 35 Millionen Dollar und spielte in den USA nicht einmal die Hälfte davon wieder ein. Bei uns erlebte der Film daher seine Premiere gleich auf DVD. Doch wer sich auf das Werk einlässt, wird es nicht bereuen. Es scheint fast so als wenn weniger die plüschige Disneyland-Attraktion, sondern eher John Landis´ Blues Brothers Pate für den Film gestanden hat.

Walt Disney: Country Bears

Während die ulkige Bären-Band wieder zusammenfindet, gibt es einige wirklich überraschende Gags und Gastauftritte von Musikern wie Brian Setzer, Elton John, Willie Nelson, Queen Latifah, Krystal und Jennifer Paige (die eine Mördernummer als plötzlich singende Kellnerin hinlegt). Auch die fiktive Historie der Country Bears ist liebevoll zusammen gesponnen und kann noch einmal in einem Special auf der DVD nachvollzogen werden. Insgesamt ist The Country Bears sehr viel gelungener als erwartet und könnte durchaus einmal zum Kultfilm werden.

Walt Disney: Country Bears

Extras der DVD: Audiokommentar: Plauderei mit den Bären und Regisseur Peter Hastings, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertitel; Eine fiktive sehr lustige Historie der “Country Bears“ (14:18 min); „Konzert für Amerika“ – Aufritt der “Country Bears“ im El Capitano Theater in Hollywood (22:26 min), „Sing mit uns“ – Funktion für die Lieder im Film,  Musikvideo ‚The Kid In You‘ von Crystal (3:27 min)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Country Bears“ als DVD bei ebay kaufen, hier anklicken

The Sixth Sense

Der Kinderpsychologe Dr. Malcolm Crowe (Bruce Willis) feiert mit seiner Frau Anna (Olivia Williams) die Verleihung einer Auszeichnung, die er für besondere Leistungen in seinem Beruf erhalten hat. Da Regisseur M. Night Shyamalan hierbei zu eher gedeckten Farben greift und auch Komponist James Newton Howard nicht so richtig jubiliert, ist klar dass es gleich zu einer verhängnisvollen Situation kommen wird und tatsächlich da steht doch plötzlich ein kaum bekleideter Mann im Badezimmer.

The Sixth Sense

Dieser ist Vincent, ein ehemaliger, mittlerweile erwachsener Patient, der Crowe vorwirft ihn nicht mit der nötigen Sorgfalt therapiert zu haben. Um seinen Worten den nötigen Nachdruck zu verleihen, schießt Vincent auf Crowe. Ein Jahr später trifft Crowe auf den kleinen Cole Sear (Haley Joel Osment), der Tote sehen und mit ihnen reden kann. Crowe sieht nun eine Chance seinen Fehler mit Vincent wiedergutzumachen.

The Sixth Sense

Bruce Willis spielt hier einmal nicht seine gewohnten Rolle, denn es gibt keine einzige Actionszene. Dr. Malcolm Crowe ist ein ziemlich depressiver Mensch, denn seine Ehe läuft auch nicht mehr so recht. Insgesamt ein ganz passabler Film, der mehr auf Charakterstudie macht und weniger ein parapsychologischer Thriller sein will, obwohl es durchaus lebende Tote zu sehen gibt.

The Sixth Sense

So ist es zunächst etwas verwunderlich, dass dieser stille und gut gespielte Film an den US-Kinokassen sogar das Blair Witch Projekt deutlich schlug und darüber hinaus auch noch zum bisher erfolgreichsten Bruce Willis-Film wurde. Doch kurz vor Ende wird dann schon klar, worin der ganz besondere Reiz von The Sixth Sense besteht. Mehr sollte nun aber wirklich nicht verraten werden.

„The Sixth Sense“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Sixth Sense“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Sixth Sense“ bei ebay kaufen, hier anklicken