Schlagwort-Archive: Harrison Ford

Blade Runner 2049

Satte 35 Jahre hat es gedauert bis Ridley Scotts seinerzeit vom breiten Publikum kaum beachteter und mittlerweile zum Klassiker gewordener Blade Runner fortgesetzt wurde. Scott ist hierbei einer der 15 Produzenten und die Regie übernahm Denis Villeneuve, dessen Science-Fiction-Film Arrival trotz seiner etwas sperrigen Machart recht erfolgreich in den Kinos lief.

Blade Runner 2049

Der Kanadier schien die richtige Wahl zu sein um die Fortsetzung ähnlich kultig wie das Original in Szene zu setzen. Er bat die Vertreter der Presse so wenig wie möglich über den Inhalt des Films zu verraten. Daher nur so viel: Villeneuves Film lässt sich Zeit (mehr als 160 Minuten) um aus möglichst vielen Elementen von Blade Runner etwas möglichst Originelles und Eigenständiges zu basteln.

Blade Runner 2049

Die Hauptrolle spielt diesmal – gut und zuverlässig wie immer – Ryan Gosling, während zum Ende hin Harrison Ford auch wieder dabei ist.

Blade Runner 2049

Nicht uninteressant und durchaus im Sinne des Blade-Runner-Übervaters Philip K. Dick ist die Frage, was ein Wesen empfindet, das sich für eine künstliche Lebensform hält und plötzlich Indizien dafür entdeckt, möglicherweise doch ein Mensch zu sein.

Blade Runner 2049

Insgesamt sind Story und Inszenierung von Blade Runner 2049 etwas phantasievoller ausgefallen als die Filmmusik, für die Hans Zimmer und Benjamin Wallfisch einfach ähnliche Klänge angerührt haben wie seinerzeit Vangelis.

„Blade Runner 2049″ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blade Runner 2049″ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blade Runner 2049″ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blade Runner“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Blade Runner“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blade Runner“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Carrie Fisher: Das Tagebuch der Prinzessin Leia

Am 27.12.2016 verstarb Carrie Fisher, doch zuvor stellte sie noch ein Buch mit einem vielversprechenden Titel zusammen. Der Anfang von Das Tagebuch der Prinzessin Leia erfüllt alle Erwartungen. Recht kurz aber prägnant beschreibt die Darstellerin das nicht ganz einfache “Leben vor Leia“ mit ihrer Mutter, dem Hollywood-Star Debbie Reynolds (Singin‘ in the Rain).

Carrie Fisher: Das Tagebuch der Prinzessin Leia

Doch recht zügig kommt Carrie Fisher auf den Punkt. Schon auf Seite 27 beginnt sie damit, detailreich und pointiert jenes Vorsprechen zu schildern, das die Regisseure George Lucas und Brian De Palma geleichzeitig für ihre Filme Star Wars und Carrie durchführten. Auch die ersten Eindrücke von den Dreharbeiten, die Anno 1976 in den Elstree Studios in der Nähe von London stattfanden, bringt Fisher – unter besonderer Berücksichtigung der zeitaufwändigen Herstellung ihrer Leia-Frisur – sehr amüsant zu Papier.

Carrie Fisher: Das Tagebuch der Prinzessin Leia
© Vanityfair.com

Doch dann rückt plötzlich ein junger aufstrebender Darsteller, den Carrie Fisher beim gemeinsamen Vorsprechen zu Star Wars gar nicht wahrgenommen hatte, ins Zentrum des Buchs. Nachdem Carrie Fisher von Harrison Ford auf einer Studio-Party vor vergnügungssüchtigen britischen Bühnenarbeitern gerettet wurde, verbrachte sie zunächst eine Nacht und dann jedes Wochenende mit ihm. An diese Zeit erinnert sich die Autorin kaum noch, Schuld daran ist das “dreimonatige Kiffen von Harrisons bevorzugten Pot“.

Carrie Fisher: Das Tagebuch der Prinzessin Leia

Doch auf eine verschwommene Art ist diese Zeit für Carrie Fisher unvergesslich geblieben. Sehr charmant beschreibt sie, wie es ihr in einem Pub nicht nur gelang, den betont coolen Ford gekonnt zu parodieren, sondern diesen dadurch sogar ein herzhaftes Lachen zu entlocken.  Besser unveröffentlicht geblieben wären jedoch jene 50 Seiten mit Auszügen aus alten Tagebüchern, die Carrie Fisher erst kurz vor ihrem Tode wieder entdeckt hatte. Gehören diese Gedanken eines jungen Mädchens wirklich an die Öffentlichkeit: “Ich finde es schade, dass es (Anmerkung des Autors: anstelle von Harrison) nicht Mark ist – er hätte es sein können. Er hätte es sein sollen. Es hätte etwas bedeuten können. Vielleicht nicht viel, aber sicherlich mehr.“

Carrie Fisher: Das Tagebuch der Prinzessin Leia

Den Abschluss des Buchs bilden Beobachtungen, die Carrie Fisher auf Conventions bei “Leias Lapdance“ (wie sie Autogrammstunden nannte) machte. Schade, dass wir nicht mehr das Vergnügen haben werden, in einem ähnlich amüsanten Stil wie im ersten Drittel dieses Buchs, Carrie Fishers Eindrücke von den weiteren Star Wars Filmen zu teilen.

„Das Tagebuch der Prinzessin Leia“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Das Tagebuch der Prinzessin Leia“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Star Wars: Das Erwachen der Macht

Beim Betrachten von “Jurassic World“ kam unweigerlich die Frage auf, warum erst zwei eher schwache Fortsetzungen zu Spielbergs Dino-Blockbuster auf die Zuschauer losgelassen wurden, bevor endlich ein wirklich interessantes Sequel folgte. Ähnlich sieht es bei “Star Wars“ aus, denn spätestens jetzt muss sich George Lucas fragen lassen, ob es wirklich eine gute Idee war, gleich drei Prequels in die Kino zu bringen, in denen eigentlich nur erzählt wurde, warum Luke Skywalkers Papi zum Träger einer schwarzen Maske wurde.

Star Wars: Das Erwachen der Macht
© 2016 & Trademark Lucasfilm Ltd. All rights reserved.

Es ist nicht wirklich überraschend festzustellen, dass die weiteren Abenteuer von Luke, Han Solo und Prinzessin Leia eine sehr viel bessere Grundlage für einen neuen “Star Wars“-Film bilden. Die Handlung von “Das Erwachen der Macht“ spielt 30 Jahre nach “Die Rückkehr der Jedi Ritter“.  Mark Hamill, Harrison Ford und Carrie Fisher sind tatsächlich um 32 Jahre gealtert. Daher ist es  sehr charmant, dabei zusehen, wie die nicht mehr ganz jungen Darsteller in ihren legendären Rollen auf die Leinwand zurückkehren.

Star Wars: Das Erwachen der Macht
© 2016 & Trademark Lucasfilm Ltd. All rights reserved.

Besonders viel Spaß macht dies beim mittlerweile 73-jährigen Harrison Ford, der bei seinen letzten Kino-Auftritten immer wie ein genervter alter Mann wirkte. Wenn Ford jedoch versucht mit seinem zerknautschten Gesicht, das selbe freche Han-Solo-Grinsen wie Anno 1977 zustande zu bringen, dann ist dies ein großer Moment, der durch die 3D-Fotographie noch gewinnt. Die alten Stars sind nicht wie befürchtet Nebenfiguren, sondern innerhalb der Geschichte genauso wichtig, wie die britischen Newcomer Daisy Ridley als schrott-sammelnde Hoffnungsträgerin Rey und John Boyega (“Attack the Block“) als ehemaliger Stormtrooper Finn, sowie BB-8, der neue Stern am Roboter-Himmel.

Star Wars: Das Erwachen der Macht
© 2016 & Trademark Lucasfilm Ltd. All rights reserved.

Die Spezialeffekte sind natürlich allererste Sahne, es ist aber auch zu spüren, dass viele der Bauten und außerirdischen Kreaturen vom Film-Team tatsächlich in Originalgröße zusammen gebastelt wurden. Das Drehbuch hat Regisseur J. J. Abrams gemeinsam mit Michael Arndt (“Little Miss Sunshine“) und George-Lucas-Urgestein Lawrence Kasdan (“Das Imperium schlägt zurück“, “Jäger des verlorenen Schatzes“) verfasst, und der Soundtrack stammt natürlich wieder von John Williams. Es gibt zwar viele Anspielungen auf die großen Momente der klassischen Trilogie (gemeint sind natürlich nicht Episode I bis III), doch meistens gelingt es einen neuen Blick auf die alten Geschichten zu werfen, ohne dass so radikal erneuert wurde, wie Abrams dies in seinen beiden nicht unumstrittenen Star Trek Kinofilmen machte.

Star Wars: Das Erwachen der Macht
© 2016 & Trademark Lucasfilm Ltd. All rights reserved.

Meiner Meinung nach ist “Das Erwachen der Macht“ gelungenerer als “Die Rückkehr der Jedi Ritter“ und daher der drittbeste Star-Wars-Film.

Star Wars: Das Erwachen der Macht
© 2016 & Trademark Lucasfilm Ltd. All rights reserved.

Auch beim zweiten Sichten in Heimkino macht “Das Erwachen der Macht“ viel Spaß und das Bonusmaterial auf der Blu-ray kann sich ebenfalls sehen lassen. Etwas enttäuschend sind die sieben nicht verwendeten Szenen. Diese sind im Einzelnen zwar nicht uninteressant, haben jedoch insgesamt nur eine Länge von 4 Minuten und werden nur in mäßiger Bildqualität mit einkopierten Timecode präsentiert. Ganz hervorragend ist hingegen ein ausführlicher 69-minütiger ausführlicher Bericht über alle Aspekte der Produktion vom Making-Of-Papst Laurent Bouzereau!

Star Wars: Das Erwachen der Macht
© 2016 & Trademark Lucasfilm Ltd. All rights reserved.

Die Blu-ray enthält neben dem 138-minütigen Film auf einer zweiten Scheibe noch zusätzliche Szenen (4:15 min, wie alle übrigen Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); Die Geheimnisse hinter “Das Erwachen der Macht“ (69:14 min); Drehbuchlesung der Schauspieler (4:01 min); Die Entwicklung von BB-8 (6:03 min); Kreaturen erschaffen (9:34 min); Der Lichtschwert-Kampf im Schnee (7:02 min); John Williams: Die siebte Sinfonie (6:57 min); ILM: Die visuelle Magie der Macht (7:55 min): UNICEF-Initiative „Force For Change“ (3:22 min)

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars: The Complete Saga I-VI“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Soundtrack zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als CD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Der Soundtrack zu „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ auf CD als Deluxe Edition bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Indiana Jones – The Complete Adventures

Eigentlich sollte der Held von „Jäger des verlorenen Schatzes“ nach dem Willen (und dem Hund „Indiana“) seines Schöpfers und Produzenten George Lucas „Indiana Smith“ heißen. Dies gefiel Steven Spielberg nicht so recht und ein neuer Nachname wurde gewählt. Auch bezüglich der Besetzung wurde herumexperimentiert. Tom Selleck hatte die Hauptrolle bereits in der Tasche, doch die TV-Serie „Magnum“ kam ihm dazwischen. Da entschieden sich Lucas und Spielberg für eine eigentlich recht naheliegende Lösung und wählten Harrison Ford, der schon in „Star Wars“ als Abenteurer Han Solo eine gute Figur gemacht hatte.

INDIANA JONES - THE COMPLETE ADVENTURES

„Jäger des verlorenen Schatzes“ spielt in den dreißiger Jahren und erzählt von der Suche des Archäologen Jones (Markenzeichen: Hut und Peitsche) nach der geheimnisvollen Bundeslade. An diesem Behältnis, das einst die Zehn Gebote enthielt, sind auch die Nazis interessiert, da es über gewaltige Kräfte verfügen soll. „Jäger des verlorenen Schatzes“ wurde im Stil eines billigen Fortsetzungsfilmes (Serial) gedreht und bezieht seinen Reiz aus der perfekt in Szene gesetzten Mischung aus Spannung und Humor.

INDIANA JONES - THE COMPLETE ADVENTURES

Es folgten drei weitere Filme mit Indiana Jones, die alle etwas andere Wege gingen. „Indiana Jones und der Tempel des Todes“ spielt noch vor „Jäger des verlorenen Schatzes“ und ist deutlich düsterer und brutaler. „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ hingegen schlägt sanftere Töne an. Hier trifft der Held seinen ganz köstlich von Sean Connery verkörperten Vater. Erneut im Wettkampf mit den Nazis machten sich die beides Jones’ auf die Suche nach dem Heiligen Gral.

INDIANA JONES - THE COMPLETE ADVENTURES

Bei „Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ hingegen mochte Steven Spielberg, nachdem er “Schindlers Liste“ gedreht hatte, nicht noch einmal Nazis als Bilderbuch-Schurken einsetzen. Der Film setzt stattdessen recht vergnüglich soviel 50er-Jahre-Klischees – vom Rock´n Roll bis hin zur Atombombe – wie möglich ein, wird jedoch spätestens im Finale mit Aliens ganz schön albern.

INDIANA JONES - THE COMPLETE ADVENTURES

Eine mit reichlich Bonusmaterial garnierte Blu-ray-Box enthält das gesamte “Indiana Jones“-Kinovergnügen in bester Bild- und Tonqualität. „Jäger des verlorenen Schatzes“ ist dabei sowohl in einer passablen Neusynchronisation in Dolby 5.1 als auch in Stereo in der alten deutschen Kinofassung enthalten. Der FSK-16-Aufkleber kann problemlos von der schönen Box entfernt werden. Für den Innenteil dieser Edition wurden etwas unbeholfen wirkende Neuinterpretation der Kinoplakate angefertigt, doch dies (aber auch die blödsinnige Abfrage vor dem Blu-ray-Start, in welcher Sprache das Menü zu sehen sein soll, sowie der alberne THX-Trailer vor den Filmen) tut dem Filmvergnügen keinen Abbruch.

INDIANA JONES - THE COMPLETE ADVENTURES

Bonusmaterial der Blu-ray-Edition: Ausführliche Making Ofs zu Teil 1 (57:53 min + 57:48 min + 50:52 min), Teil 2 (41:09 min), Teil 3 (35:03 min) und Teil 4 (28:40 min) der ‚Indiana Jones Trilogie‘, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, Die Stunts von Indiana Jones (10:56 min), Der Sound von Indiana Jones (13:21 min), Die Musik von Indiana Jones (12:22 min), Spezialeffekte von Indiana Jones (12:22 min), Das schmelzende Gesicht (8:12 min), Indiana Jones und die Krabbeltiere (11:46 min), Drehorte (9:58 min), Indys Frauen (9:15 min), Diskussionsrunde mit Karen Allen, Kate Capshaw und Alison Doody, Indys Freunde und Feinde (10:10 min), Ausstattung (9:52 min), Trickeffekte (22:34 min), Abenteuer Vorproduktion (12:36 min), Bericht über den vierten Teil, US-Kinotrailer zu Teil 1 (1:03 min + 2:27 min + 1:38 min), Teil 2 (0:54 + 1:19 min), Teil 3 (1:21 min + 2:06 min) und Teil 4 (1:48 min + 1:51 min + 1:36 min)

„Indiana Jones – The Complete Adventures“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Indiana Jones – The Complete Adventures“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Indiana Jones“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Jäger des Verlorenen Schatzes“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Jäger des Verlorenen Schatzes“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Indiana Jones und der Tempel des Todes“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Indiana Jones und der Tempel des Todes“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Indiana Jones und der Letzte Kreuzzug“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Indiana Jones und der Letzte Kreuzzug“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken