Schlagwort-Archive: Harry Potter

Die Schöne und das Biest (2017)

Ab 10.8. auf DVD und Blu-ray

Bereits drei Jahre nach dem der Disney-Zeichentrickfilm Die Schöne und das Biest 1991 zu einen großen Erfolg an der Kinokasse wurde, erlebte ein gleichnamiges Broadway-Musical seine Premiere. Dies geschah am Palast Theatre direkt am Broadway, unweit des Times Square, und war ein wichtiger Beitrag dazu, diese einst verrufene Gegend immer familienfreundlicher zu machen.

Die Schöne und das Biest (2017)
© 2017 Disney

Das Musical wurde zu einem weltweiten Erfolg und lief in Deutschland in Stuttgart, Oberhausen und Berlin. Daher ist es kein Wunder, das nach dem Erfolg der auf Disney-Zeichenklassikern basierenden Realverfilmungen Maleficent – Die Dunkle Fee und Cinderella auch Die Schöne und das Biest noch einmal mit “richtigen“ Darstellern in Szene gesetzt wurde.

Die Schöne und das Biest (2017)
© 2017 Disney

Für die Hauptrolle konnte Harry-Potter-Star Emma Watson gewonnen werden. Die Darstellerin versicherte glaubhaft, dass Belle ihre liebste Disney-Figur ist. Auf alle Fälle hat sie für die Rolle der “Schönen“ die richtige Ausstrahlung und Sangeskraft.

Die Schöne und das Biest (2017)
© 2017 Disney

Versteckt unter einer nicht immer wirklich überzeugenden  Maske ist der aus Downton Abbey bekannte Brite Dan Stevens ein nur bedingt furchterregendes Biest.

Die Schöne und das Biest (2017)
© 2017 Disney

Richtig Vollgas gibt hingegen Luke Evans (Immer Drama um Tamara) als Belles selbstverliebter Verehrer Gaston. Dessen von Josh Gad verkörperter Sidekick LeFou sorgte als erste offen schwule Figur in einem Disney-Film für einiges Aufsehen.

Die Schöne und das Biest (2017)
© 2017 Disney

Für das in Haushaltsgeräte und Mobiliar verwandelte Personal des Schlosses konnten mit Emma Thompson als Teekanne Mrs. Potts, Ewan McGregor als Kerzenhalter Lumière und Ian McKellen als Standuhr Cogsworth prominente britische Darsteller gewonnen werden. Diese sind allerdings erst in den letzten Minuten nicht nur zu hören, sondern auch zu sehen.

Die Schöne und das Biest (2017)
© 2017 Disney

Für den Soundtrack war wieder Alan Menken  zuständig, der nicht auf sein für das Broadway-Musical neu komponiertes Material, wie den Song Human Again zurückgegriffen hatte. Er schrieb neue Lieder geschrieben, die jedoch nur recht kurz zu hören sind, doch Titel wie Days in the Sun oder How does a Moment last forever könnten durchaus Ohrwürmer werden.

Die Schöne und das Biest (2017)
© 2017 Disney

Tricktechnisch kann der Film nur bedingt überzeugen und sieht oft kitschiger aus, als die Zeichentrick-Vorlage. Die Darsteller reißen jedoch einiges raus, was insbesondere für die menschlich sehr anrührenden Szenen mit Emma Watson und ihren von Kevin Kline verkörperten Vater  Maurice sowie Luke Evans mitreißende Darbietung des Gassenhauers Gaston gilt.

Die Schöne und das Biest (2017)
© 2017 Disney

Neben dem 129-minütigen Hauptfilm (kann wahlweise auch mit einer 3-minütigen Ouvertüre abgespielt werden) enthält die Blu-ray noch diese Extras: Zauberhafte Drehbuchlesung (13:31 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), Ein zeitloses Märchen in neuem Gewand (7:08 min), Die Frauen hinter „Die Schöne und das Biest“ (5:17 min), Vom Song zur Filmszene (13:26 min), Erweiterter Song „Days in the Sun“ (4:08 min), Zusätzliche Szenen (6:23 min), Ein neuer Song mit Céline Dion (3:24 min), „Beauty and the Beast“ – Musikvideo mit Ariana Grande und John Legend (4:02 min), Making-of-Musikvideo: „Beauty and the Beast“ (2:07 min) und Disney-Liederauswahl

„Die Schöne und das Biest“ von 2017 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schöne und das Biest“ von 2017 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schöne und das Biest“ von 2017 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Die Schöne und das Biest“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack zu „Die Schöne und das Biest“ von 2017 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schöne und das Biest“ von 1991 als Diamond Edition + 3D Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schöne und das Biest“ von 1991 als Diamond Edition mit 2 Blu-rays + DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Schöne und das Biest“ von 1991 als Diamond Edition mit 2 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Fünf Jahre nachdem der letzte Harry Potter Film in die Kinos kam, kehrt die magische Welt der J. K. Rowlings zurück auf die Leinwand. Doch kaum etwas ist so wie es war, und es wäre auch nicht richtig, den neuen Film als Prequel zu den Abenteuern von Harry, Hermine und Ron zu bezeichnen.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Als Vorlage zum Film diente lediglich ein dünnes fiktives Lehrbuch, das Rowlings genau wie „Die Märchen von Beedle dem Barden“ und „Quidditch im Wandel der Zeiten“ als kleine Zugabe zur Serie veröffentlichte. Dies ließ vermuten, dass Warner alle Mittel recht waren, um das Harry-Potter-Franchise, zu dem mittlerweile auch drei Themeparks in Florida, Hollywood und Osaka gehören, am Leben zu erhalten.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Doch für den Film spricht zu allererst, dass das Drehbuch zu “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ tatsächlich aus der Feder von J. K. Rowlings stammt. Wer mag kann die drei Hauptfiguren als erwachsene Versionen des Harry-Potter-Trios interpretieren, doch das greift ein wenig zu kurz.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Im Zentrum des Geschehens steht Newt Scamander, der auch der Verfasser von “Phantastische Tierwesen…“ ist. Dieser junge “Magiezoologe“ wird gespielt von Eddie Redmayne (“The Danish Girl“), der für seine Darstellung von Stephen Hawking in “Die Entdeckung der Unendlichkeit“ den Oscar erhielt.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Scamander kommt 1926 nach New York. Bei sich trägt er einen alten Koffer, der sehr viel mehr enthält, als dessen Größe vermuten lässt. Der Inhalt bringt ihn in Konflikt mit dem MACUSA ( Magischen Kongress der Vereinigten Staaten von Amerika), speziell mit der jungen Agentin Porpentina Goldstein (Katherine Waterston). Erschwerend kommt noch hinzu, dass Scamander seinen Koffer vertauscht und sich dieser plötzlich im Besitz eines Muggle bzw. No-Maj, wie diese in den USA heißen, befindet.

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Der vom bisher eher als Komiker aufgefallenen Dan Fogler gespielte Jacob Kowalski ist vielleicht die interessanteste Figur des ganzen Films. Der rundliche Fabrikarbeiter, träumt davon eine Bäckerei zu eröffnen und dann trifft er auch noch auf Porpertinas zauberhafte Schwester Queenie (Alison Sodul alias A Fine Frenzy), die zudem auch noch eine begnadete Konditorin ist…

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind
Doch vielmehr soll auch nicht verraten werden, höchstens noch, dass Redmayne als Scamander an den elften Doctor Who Matt Smith erinnert und seine magischer Koffer an dessen blaue Notrufsäule Tardis, die ebenfalls innen sehr viel größer als außen ist. “Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ ist ein wirklich zauberhafter Film, der dank seines liebevoll in Liverpool rekonstruierten historischen New Yorks, der sympathischen Besetzung und der ebenso überraschenden, spannenden wie originellen Story gespannt auf die Fortsetzungen macht.

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ als Blu-ray in 3D bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind – Das magische Handbuch“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Imperium

Mit seiner Hauptrolle in “Imperium“ versucht sich Daniel Radcliffe recht erfolgreich von seinem Harry-Potter-Image zu lösen. Er spielt den jungen FBI-Agenten Nate Foster, der die US-amerikanische Neo-Nazi-Szene infiltrieren soll. Da einige Behälter mit radioaktivem Material verschwunden sind, wird vermutet, dass rechtsradikale Kreise einen Anschlag planen. Daher nimmt Nate die Nickelbrille ab und lässt sich eine Glatze scheren…

Imperium

Optimal assistiert wird Radcliffe in “Imperium“ von der vielseitigen australischen Darstellerin Toni Collette, die sich frisuren-technisch auch einiges traut und mit kurzen blonden Haaren recht uneitel Fosters schon etwas ausgebrannte trinkfeste Vorgesetzte Angela Zamparo spielt. Einen weiteren interessanten Part gibt es für Sam Trammell aus “True Blood“, der einem scheinbar ganz biederen Unterstützer der US-Nazi-Szene erschreckend viele sympathische Züge verleiht.

Imperium

Vor allem in der ersten Hälfte kann der angeblich auf einer “wahren Geschichte“ basierende Film durch eingefügte Dokumentarszenen recht glaubhaft eine große Realitätsnähe vermitteln. Die Szenen hingegen, in denen Nate Foster immer wieder kurz davor steht enttarnt zu werden, sind eher konventionell und mäßig spannend geraten. Doch dank der interessanten Thematik, sowie der guten Leistungen von Radcliffe und Collette lohnt eine Sichtung von “Imperium“ allemal.

Imperium

Die Blu-ray von Ascot Elite enthält neben dem 109-minütigen Hauptfilm noch ein Interview mit Daniel Radcliffe (16:39 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie den deutschen und den US-Trailer (je 2:11 min)

„Imperium“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Imperium“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Imperium“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Was Sie schon immer über Kino wissen wollten…

Ganz so ambitioniert (und voluminös) wie das alljährlich im selben Verlag erscheinende “Lexikon des internationalen Films“ ist dieses Buch nicht, doch das Blättern darin bereitet angesichts der Menge von hochinteressanten “unnützen Wissen“ noch mehr Spaß. Zu finden sind allerlei Listen über die besten, teuersten und erfolglosesten Filme, sowie zum Abschluss eine Liste der im Buch gelisteten Listen.

Was Sie schon immer über Kino wissen wollten...

So ist zu erfahren, welche Filme angeblich die meisten Goofs bzw. Filmfehler enthalten, stark vertreten sind hier natürlich Blockbuster wie “Der weiße Hai“, “Der Herr der Ringe“ oder “Harry Potter“, die von Millionen Filmfreunden Einzelbild für Einzelbild nach Ungenauigkeiten abgesucht wurden. Restlos geklärt wird natürlich nicht, welcher Film der beste ist, sondern es werden die Ergebnisse von verschiedenen Kritiker- oder Publikums-Umfragen präsentiert, die oft “Vertigo“, “Der Pate“, “Citizen Kane“ oder den japanischen Film “Die Reise nach Tokio“ und seltener “Toy Story 2“ oder “Avatar“ enthalten.

Was Sie schon immer über Kino wissen wollten...

Der lustigste Teil des Buches setzt sich mit dem Filmpreis “Die goldene Himbeere“ auseinander, der für besonders lausige Leistungen vergeben wird. So erhielt Sylvester Stallone diesen gefürchteten Preis für “99,5 % of everything he’s ever done“. Bemerkenswert ist auch Adam Sandler, dem es 2011 gelang dank “Jack und Jill“ sowohl für die schlechteste männliche als auch für die schlechteste weibliche Hauptrolle ausgezeichnet zu werden. Interessant ist auch die Auflistung jener Hollywood-Stars, die – wie Halle Berry für “Catwoman“ oder Sandra Bullock für “Verrückt nach Steve“ – die Anti-Trophäe tatsächlich persönlich entgegen genommen haben. Regisseur Paul Verhoeven, der als erster Filmschaffender seine Goldene Himbeere, bzw. gleich sieben Himbeeren für “Showgirls“ entgegen nahm, meinte danach, dass ihm die Preisverleihung mehr Spaß gemacht hätte, als das Lesen der schlechten Kritiken einige Monate zuvor.

Was Sie schon immer über Kino wissen wollten...
Halle Berry nimmt “Die goldene Himbeere“ entgegen.

Drei Jahre nachdem “Was Sie schon immer über Kino wissen wollten…“ 2013 beim Schüren Verlag veröffentlicht wurde, erscheint eine Neuauflage, in der die zahlreichen Listen aktualisiert wurden.

Dieses Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dieses Buch bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Rosemary’s Baby

1968 drehte Roman Polanski mit “Rosemary’s Baby“ einen seiner erfolgreichsten und populärsten Filme. Durch die behutsame plumpe Schockeffekte vermeidende Inszenierung, sowie die hochkarätige Besetzung mit Mia Farrow, John Cassavetes und Ruth Gordon (“Harold und Maude“) wurde der Film zum Klassiker. Dennoch entstand knapp 50 Jahre danach eine neue Version.

Rosemary's BabyHierbei handelt es sich um eine knapp dreistündige TV-Miniserie, die von der – genau wie Polanski – aus Polen stammenden Regisseurin Agnieszka Holland (“Hitlerjunge Salomon“) in Szene gesetzt wurde. Die Hauptrolle übernahm Zoe Saldana, die bereits Erfahrung mit übersinnlichen Filmen wie “Avatar“ und “Star Trek – Into Darkness“ mitbrachte. Ihr zur Seite stehen als Ehemann Patrick J. Adams (“Suits”), sowie Jason Isaacs (“Harry Potter”, „Der Patriot“) und Carole Bouquet (“James Bond 007 – In tödlicher Mission“) als teuflisches Ehepaar. Ebenfalls neu ist der Schauplatz, denn die Geschichte wurde von Manhattan nach Paris verlagert.

Rosemary's Baby

Die sorgfältig produzierte Miniserie hat Kino-Look und wurde noch um ein paar Horror-Einlagen aufgepeppt. Doch einen ganz so verstörenden Eindruck wie 1968 hinterlässt die Geschichte um eine junge Frau, der droht die Mutter von Satans Sohn zu werden, diesmal nicht. Spannende Unterhaltung wird aber allemal geboten, und es gab schon sehr viel schlimmere Remakes (wer erinnert sich noch an “Das Omen“ von 2006 mit einem albernen Gastauftritt von Mia Farrow?).

Rosemary's Baby

Die DVD von Studiocanal enthält neben dem 169-minütigen Zweiteiler die Dokus “Die Geburt der Angst: Das Making of von Rosemary’s Baby“ (11:32 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln) und “Grand Guignol: Pariser Bühnenbild (6:12 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln) sowie den einminütigen Trailer in deutscher und englischer Sprache.

„Rosemary’s Baby“ von 2014 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Rosemary’s Baby“ von 2014 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Rosemary’s Baby“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Rosemary’s Baby“ von 1968 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Rosemary’s Baby“ von 1968 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken