Schlagwort-Archive: Isnogud

Präsident Isnogud

Bereits 2008 zeichnete Nicolas Tabary unter der Aufsicht seines Vaters Jean und nach einem Skript seiner Geschwister Stéphane und Muriel ein Isnogud-Album. „Die Geschichte Tausendundeine Nacht für den Kalifen“ wurde bei uns zunächst in ZACK veröfentlicht und danach in „Die gesammelten Abenteuer des Großwesirs Isnogud – Band 10“ bei Egmont.

Präsident Isnogud

Da sich der Erfolg in Grenzen hielt sollte dieser Comic zum letzten Beitrag der ursprünglichen Isnogud-Reihe werden. Als Jean Tabary 2011 verstarb, verkaufte seine Familie alle Rechte an der Figur an den von Anne Goscinny gegründeten Verlag IMAV. In dessen Auftrag zeichnete Nicolas Tabary 2012 mit „Präsident Isnogud“ das erste Album der „Neuen Abenteuer des Großwesirs Isnogud“.

Präsident Isnogud
Nicolas Tabary

Das größte Manko ist, dass es sich hierbei um eine durchgehende Geschichte handelt, denn der kleine Ehrgeizling, der so gerne “Kalif anstelle des Kalifen“ wäre, ist dann am besten, wenn seine Abenteuer in Form von kurzen und knackigen Geschichten erzählt werden. In „Präsident Isnogud“ gibt es Neuwahlen in Bagdad. Zwar darf nur der gütige Kalif Harun al Pussah als einziger kandidieren (und abstimmen!), doch irgendwie (lest selber wie), gelingt es Isnogud sich zum Gegenkandidaten aufzuschwingen.

Präsident Isnogud

Die Gag-Revue zündet mal mehr und mal weniger, recht hübsch sind die Momente, in denen die Figuren sich bewusst sind, in einer Comic-Serie mitzuspielen und (selbstkritische?) Texte wie “O Mann … wir sind erst auf Seite 11 der Geschichte und ich fühle mich schon wie gerädert!“ Ein großer Moment ist jedoch, wenn Isnogud zu seinem Schöpfer betet, was dazu führt, dass ihm René Goscinny und Jean Tabary erscheinen.

Präsident Isnogud

Pünktlich zu Nicolas Tabarys Besuch auf dem Comicfestival München 2017 wird bei dani books dessen neuer Comic „Isnogud: Wie der Vater, so der Sohn!“ auf Deutsch erscheinen.

„Präsident Isnogud“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud – Wie der Vater, so der Sohn!“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 7“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 8“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 9“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 10“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud – Der bitterböse Großwesir“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Isnogud Gesamtausgabe

Ähnlich legendär wie “Ganz Gallien ist von den Römern besetzt … Ganz Gallien?“ ist der Aufschrei “Ich möchte Kalif werden anstelle des Kalifen“ eines ehrgeizigen Großwesirs. Beide Zitate zeigen wie gut es der große René Goscinny verstand Comicgeschichte(n) zu schreiben.

Isnogud Gesamtausgabe

Das sehr interessante Vorwort von Horst Berner zu den “gesammelten Abenteuern des Großwesirs Isnogud“ zeigt auf, dass Goscinny eine ähnliche Figur bereits 1961 in einer Geschichte mit dem “kleinen Nick“ beschrieb. Kurze Zeit darauf erfand er für die Zeitschrift “Record“ und den Zeichner Jean Tabary “Die Abenteuer des Kalifen Harun al Pussah“. Die eigentliche Hauptfiguren der erfolgreichen Comicserie waren dann aber der schändliche Großwesir “Iznogoud“ und sein Mietsklave “Dilat Larath“, (die bei uns durchaus passend zu Isnogud und Tunichgut wurden). Vor märchenhaften orientalischen Hintergrund beschrieb Goscinny (und nach dessen Tod Tabary) in zahlreichen Kurzgeschichten die beständig scheiternden Versuche des Großwesirs sich in Bagdad zum Kalifen aufzuschwingen.

Isnogud Gesamtausgabe

Die Gesamtausgabe von Egmond präsentiert die einzelnen Kurzgeschichten leider nicht in der Reihenfolge ihrer Entstehung, sondern folgt – handgelettert und versehen mit biografischen Angaben – der 1966 in Frankreich und 1989 in Deutschland gestarteten 27-teiligen Alben-Ausgabe. Insgesamt sind diese Hardcoverbände also die optimale Form um die Geschichten von tausendundeinem Putschversuch zu genießen.

Isnogud Gesamtausgabe

Mittlerweile führt Jean Tabarys Sohn Nicolas die Serie mit Geschichten wie „Präsident Isnogud“ fort. Pünktlich zu dessen Besuch auf dem Comicfestival München 2017 wird bei dani books dessen neuer Comic „Isnogud: Wie der Vater, so der Sohn!“ auf Deutsch erscheinen.

„Isnogud Gesamtausgabe 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 7“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 8“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 9“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud Gesamtausgabe 10“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Präsident Isnogud“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud – Wie der Vater, so der Sohn!“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Isnogud – Der bitterböse Großwesir“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

YPS

Die (vierteljährliche) Rückkehr des Gimmick-Magazins YPS mit seinen Urzeitkrebsen, viereckigen Eiern und Zeppelinen an die Kioske hat anscheinend recht gut funktioniert. Mancher Comicfan mag jedoch bedauern, dass daraus eine Art Mischung aus P. M. – Peter Moosleitners interessantes Magazin und Playboy – nur ohne Besserwisserei und Erotik – gemacht wurde. Die Comics hingegen wurden ins letzte Drittel des Heftes verbannt.

YPS
Der YPS-Gimmick 1275 ist eine wirklich ziemlich coole kleine, aber sehr helle Taschenlampe.

Wie vielfältig und abwechslungsreich das teilweise exklusiv für das Heft gezeichnete Comic-Programm in den Hochzeiten von YPS einst war, belegen einige Spezial-Bände. Die erste Ausgabe hat Dominik Scherer von der YPS-Fanpage zusammengestellt. Vorgestellt werden auf 68 Seiten in teilweise sehr kleinen Häppchen aber unverändert, so wie einst in YPS veröffentlicht Funny-Serien wie Yps & Co., Pif & Herkules, Bens Bande oder Yinni & Yan.

YPS Orginalcomics

Doch auch Percy Pickwick, Piffi, Gespenster GmbH, Isegrims Abenteuer, aber auch der realistisch gezeichnete Science-Fiction-Comic Captain York ist mit von der Partie. Nicht unerwähnt bleiben sollte noch, dass seinerzeit auch Asterix, Lucky Luke, Garfield, Isnogud, das Marsupilami und Umpah Pah in YPS gastierten.

YPS Orginalcomics

Dieser YPS-Spezial-Band-Reihe mit seiner abwechslungsreichen Zusammenstellung von Originalcomics schreit geradezu nach einer Fortführung, denn lediglich eine Seite meiner YPS-Lieblingsserie Robin Ausdemwald ist einfach viel zu wenig!

„YPS Orginalcomics Band 1“ bei AMAZON kaufen, hier anklicken

“YPS“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„YPS Orginalcomics Band 2“ bei AMAZON kaufen, hier anklicken