Schlagwort-Archive: James Brolin

Unternehmen Capricorn

Bereits 1972 – also drei Jahre nach der Mondlandung – stellte die NASA mit Apollo 17 das Raumfahrt-Programm der USA ein. Schuld daran war ganz gewiss auch das schwindende Interesse der Öffentlichkeit an den Flügen zum Mond. Vor diesem Hintergrund schrieb und inszenierte Peter Hyams (2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen) 1978 die Geschichte von Capricorn One, der ersten Mars-Mission.

Unternehmen Capricorn

Im letzten Moment wird festgestellt, dass diese nicht durchgeführt werden kann, da die Besatzung den Flug nicht überleben würde. Kurz vor Start werden die Astronauten daher aus dem Raumschiff evakuiert. Die Landung auf dem Mars findet jetzt in einem abgelegenen Filmstudio in der Wüste statt, und der Betrug scheint zu gelingen. Doch der Rückflug zur Erde der unbemannten Capricorn One misslingt und die – nun offiziell eigentlich toten – Astronauten flüchten aus dem Filmstudio…

Unternehmen Capricorn

Bereits zuvor hatte der Reporter Robert Caulfield, den Elliott Gould: mit viel kauzigen Charme spielt, erhebliche Zweifel daran, ob bei der Raummission alles mit rechten Dingen zugeht. Höhepunkt des Films ist eine Verfolgungsjagd zwischen dem klapprigen Doppeldecker des Kammerjägers Albain (Telly Salvalas) und einigen Helikoptern. Diese wollen verhindern, dass der sich an Bord des Flugzeugs befindende Astronaut Charles Brubaker (James Brolin) sein eigenes Staatsbegräbnis besuchen kann…

Unternehmen Capricorn

“Unternehmen Capricorn“ ist eine sehr gut besetzte, perfekt inszenierte und oft auch sehr komische Mischung aus Science-Fiction, Polit-Thriller und Action-Film, die jetzt endlich in einer schönen Steelbook-Edition auf Blu-ray vorliegt.

Unternehmen Capricorn

Die Blu-ray von Koch Media enthält neben dem 123-minütigen Hauptfilm, wahlweise mit (nicht untertitelten) Audiokommentar von Regisseur Peter Hyams, noch einige sehr interessante, wahlweise deutsch untertitelte, Dokus: “Flights of Fancy“ von 2008 (17:17 min), “What if?“ von (6:48 min), Am Set: Wüste (38:20 min) und Studio (4:06 min), US-Trailer (3:09 min), US-TV-Spot (0:30 min), US-Radio-Spot (0:28 min), Deutschsprachige Super-8-Fassung (29:40 min) und eine sehr gut zusammengestellte Galerie mit 96 Fotos und Plakaten.

„Unternehmen Capricorn“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Unternehmen Capricorn“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Unternehmen Capricorn“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Sisters

Die beiden hauptsächlich im TV-tätigen Komikerinnen Tina Fey (“30 Rock“) und Amy Poehler (“Saturday Night Live“) sind hier als zwei nur scheinbar unterschiedliche Schwestern zu sehen.

Sisters

Während die alleinerziehende Mutter Kate (Tina Fey) sich immer noch für eine wilde Party-Maus hält, geht Maura den Mitmenschen durch ihr Gutmenschentum ganz schön auf den Keks. Ihren Platz im und den Mann fürs Leben haben beide noch nicht gefunden.

Sisters

Als Kate und Maura erfahren, dass ihre Eltern (Dianne Wiest und James Brolin) das Haus, in dem sie aufgewachsen sind, verkauft haben, versuchen sie dort noch eine letzte große Party zu feiern. Dies gestaltet sich anfangs etwas schwierig, denn die Gäste sind nicht mehr die Jüngsten. Doch als dann einiges schief läuft, wird doch noch alles gut…

Sisters

Obwohl durch Regie (Jason Moore “Pitch Perfect“) und Drehbuch versucht wird ein möglichst großes Chaos anzuzetteln, verläuft die erzählte Geschichte (Vorsicht, Spoiler!) zielstrebig auf ein versöhnliches Ende zu. Doch zum Glück kommt erst kurz vor Schluss der Zeitpunkt, an dem der oft ganz schön vulgäre Humor verschwindet und stattdessen versucht wird auf die Tränendrüse zu drücken. Insgesamt kann daher – auch dank der sympathischen Hauptdarstellerinnen – bescheinigt werden, dass es mit „Sisters“ durchaus gelungen ist einen “Teenie-Film für Erwachsene“ zu drehen.

SistersDie Blu-ray von Universal enthält den Film in der Kinofassung (117 min) und in einer erweiterten Version“ (122 min), zu beiden Fassung gibt einen Audiokommentar mit dem Regisseur und den beiden Hauptdarstellerinnen (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln). Außerdem enthält die Blu-ray noch erweiterte Szenen (16:54 min), eine Gagreel (3:17 min), Improvisationen (8:40 min), “Wie man eine Party gibt“ (1:36 min), “Erwachsenen-Partys sind doof“ (5:18 min), Die Alex-Chroniken (2:51 min); Die Kate-und-Pazuzu-Chroniken (2:05 min), “Ein Teenie-Film für Erwachsene“ (10:26 min), “Die echte Schwester“ – Bericht über die Drehbuchautorin Paula Pell (6:40 min), die Spezialeffekte beim “Pool-Kollaps“ (0:50 min)

„Sisters“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sisters“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sisters“ bei ebay kaufen, hier anklicken