Schlagwort-Archive: James Tynion IV

Angriff der Batman-Armee

Detective Comics ist die Comicserie, dem der Verlag seinen Namen verdankt: DC Comics. Der wohl bekannteste Superheld (neben Superman und Wonder Woman) hatte hier in der Nummer #27 (Mai 1939) seinen ersten Auftritt: Batman. Seitdem war er ununterbrochen fester Bestandteil dieser Serie.

Angriff der Batman-Armee

Im Oktober 2011 war mit der Nummer #881 dann schließlich erst einmal Schluss, es folgten 52 Hefte während New 52 und nun geht es wieder weiter mit der Nummer #934 (= 881 + 52). In den USA erscheinen zwei Hefte pro Monat, das heißt, pünktlich zum 80. Geburtstag im Mai 2019 würde dann sehr werbewirksam – wenn nichts dazwischenkommt – die #1000 erscheinen.

Angriff der Batman-Armee

Irgendjemand, der sich bestens auskennt mit den Taktiken und Techniken von Batman macht Jagd auf kostümierte Vigilanten. Das erste Opfer ist Jean-Paul Valley – besser bekannt als Azrael. Und da Batman selbst keine Ahnung hat, wer dahinterstecken könnte und er Angst um seine Gefährten hat, schart er mit Hilfe von Kathy Kane eine Gruppe um sich und vereint sie in einem neuen Hauptquartier, dessen moderne Technik von Tim Drake erdacht wurde. Aus dem einsamen Mitternachtsdetektiven Batman wird in der neuen Story ein Teamplayer, der zusammen mit seiner Cousine Kathy Kane/Batwoman zuerst vier neue Teammitglieder rekrutiert: Tim Drake/Red Robin, Cassandra Cain/Orphan, Stephanie Brown/Spoiler und Basil Karlo/Clayface.

Angriff der Batman-Armee

Im neuen DC Rebirth-Universum sind neue und alte Figuren wieder unterwegs – alle in neuem Gewand -, genauso wie neue Kreative. Der Autor James Tynion IV nimmt sich sehr viel Zeit für Dialoge und Charakterisierungen der einzelnen Helden und Bösewichte, aber ohne, dass die Action zu kurz käme. Clayface kommt erstaunlich vielschichtig und nachvollziehbar rüber. Der ehemalige Gegner erweist sich im Team als große Ergänzung und Hilfe im Kampf gegen die neue Organisation, die gegen Batman vorgeht und an dessen Spitze jemand steht, von dem wir es nicht erwartet hätten.

Angriff der Batman-Armee
Das gibt dem ganzen noch einmal mehr Spannung. Der finale Kampf endet mit dem scheinbaren Tod von Tim Drake – die Leser wissen es zwar besser, aber die genauen Zusammenhänge bleiben im Dunklen. Das Batman-Team muss sich mit diesem Verlust auseinandersetzen und das ist erwartungsgemäß nicht einfach. Der große Unbekannte, der für Tims Rettung verantwortlich ist, kommt aus dem Superman-Universum und wirft schon seine Schatten voraus auf das ganz große Event: Doomsday Clock.
Der Brasilianer Eddy Barrow liefert Bilder von atemberaubender Schönheit und Detailverliebtheit (was man sehr gut an den geinkten Originalen erkennt).

Norbert Elbers

Angriff der Batman-Armee

Batman: Detective Comics Paperback 1 – Angriff der Batman-Armee Enthält: Detective Comics #934 – #940 (August 2016 bis Oktober 2016); Text: James Tynion IV; Zeichnungen: Eddy Barrows, Alejandro Barrionuevo, Alvaro Martinez; Tusche: Eber Ferreira, Alejandro Barrionuevo, Raul Fernandez; Farben: Brad Anderson, Adriano Honorato, Lucas; aus dem Amerikanischen von Ralph Kruhm; Prestige; Softcover: € 16,99; lim Hardcover mit Blechschild: € 25,00; 180 Seiten; farbig; Panini/DC Comics

„Angriff der Batman-Armee“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Angriff der Batman-Armee“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Batman: Superschwer

Seit nunmehr 1939 ist Bruce Wayne Batman und Batman ist Bruce Wayne. Mit einigen Unterbrechungen: Für einige Zeit war Dick Grayson als Caped Crusader unterwegs und nach Knightfall 1993/1994 war Jean-Paul Valley Batman. Und in der Zukunft ist Terry McGinnis Batman von Bruce Waynes Gnaden.

Batman: Superschwer

Nach dem scheinbaren Tod von Batman und Joker in US-Batman #40 ist die Stelle des Batman vakant. Nun haben die Autoren als Nachfolger jemanden erkoren, von dem man es als letztes erwartet hätte: Jim Gordon. Hört sich komisch an, es funktioniert aber erstaunlich gut.

Batman: Superschwer

Die Großindustrielle Geri Powers von Powers Industries ist der Meinung, dass Gotham City einen Batman braucht. Ihre Firma hat einen High-Tech-Anzug entwickelt und sie möchte, dass James Gordon in ihm den Platz von Batman einnimmt. Parallelen zu Marvels Iron Man sind sicherlich gewollt. Ebenso hat Powers verschiedene Kampfrüstungen entwickelt. Hier wird ziemlich offensichtlich das Konzept von Tony Starks Anzügen kopiert.

Batman: Superschwer

Obwohl in dem Anzug jetzt jemand anderes steckt und jeder in der Stadt weiß, wer es ist, wird sehr viel über das Wesen von Batman gesprochen und diskutiert. Ein neuer und sehr mächtiger Gegner sorgt in Gotham City für Tod und Zerstörung: Mr. Bloom.

Batman: Superschwer

Gleichzeitig taucht unter nicht geklärten Umständen auch Bruce Wayne wieder auf. Er leidet unter Gedächtnisschwund und kann sich an seine Zeit als Batman nicht erinnern. Alfred klärt ihn zwar über vieles auf, den Tod seiner Eltern, aber lässt aus, dass er durch dieses Trauma zu Batman wurde. Gleichzeitig findet Bruce an seiner neuen Rolle Gefallen und spielt sogar mit dem Gedanken, Julia Madinson zu heiraten. Obwohl er weiß, dass ihr Vater Mallroy dem Kleinkriminellen Joe Chill die 45er verkaufte, mit der dieser Martha und Thomas Wayne erschoss.

Batman: Superschwer

Auch wenn man den Gedanken befremdlich findet mag, dass ausgerechnet der ehemalige Commissioner nun in die Rolle von Batman schlüpft und dem Leser auch klar sein dürfte, dass dies wieder nur ein kurzes Intermezzo sein wird, bis Bruce als Batman wiederkommt, so ist die vorliegende Story durchaus sehr spannend und überzeugend: Man kann dabei sein, wenn zur Batman-Historie ein neues Kapitel aufgeschlagen wird.

Norbert Elbers

Batman Paperback #8: Superschwer, enthält: Divergence FCBD (2015), Juni 2015; Batman vol.2 #41 bis , August 2015; Batman Annual #4, Text: Scott Snyder, Brian Azzarello, James Tynion IV; Zeichnungen: Greg Capullo, Mark Simpson [als Jock]; Tusche: Danny Miki, Roge Antonio, Mark Simpson [als Jock]; Farben: FCO Plascencia, Lee Loughridge; aus dem Amerikanischen von Steve Kups und Ralpg Kruhm; Prestige; Softcover: € 17,99; Hardcover: € 29,00; 220 Seiten; farbig; Februar 2017; Panini/DC Comics

„Batman: Superschwer“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Batman: Superschwer“ bei ebay kaufen, hier anklicken