Schlagwort-Archive: Jean-Claude Van Damme

Stargate

Mit seinem ersten Hollywood-Film Universal Soldier gelang Roland Emmerich 1992 ein erfolgreicher Action-Kracher. Doch da seine Mutter die Baller-Orgie mit Jean-Claude Van Damme und Dolph Lundgren ziemlich abstoßend fand, ließ er ein Fantasy-Abenteuer folgen, dessen Auftakt viel Indiana-Jones-Flair verbreitet.

Stargate

Die als Mediabook veröffentlichte Blu-ray von Stargate enthält zahlreiche Dokus, in einer davon kommt Erich von Däniken ausführlich zu Wort. Dessen Pseudowissenschaft der Prä-Astronautik hat Emmerich und seinen Co-Autor Dean Devlin zu einer abenteuerlichen Geschichte inspiriert.

Stargate

1928 wurde bei Ausgrabungen in Ägypten ein mysteriöses Artefakt gefunden. Es dauert etliche Jahrzehnte bis herausgefunden wird, dass es sich dabei um ein Portal handelt. Durch dies reisten einst Außerirdische, deren Technologie es ermöglichte die Pyramiden zu bauen. Der angebliche Sonnengott Ra versklavte die ägyptische Bevölkerung, die schließlich gegen ihn revoltierte und das “Stargate“ in der Wüste vergraben hat.

Stargate

Der Wissenschaftler Daniel Jackson (James Spader) knackt den Code des Tors zu den Sternen und bricht mit einer militärischen Einheit in eine fremde Welt auf. Kommandant der Truppe ist Colonel O’Neil, den Kurt Russell markant und zackig verkörpert. Die Reibung zwischen den sehr unterschiedlichen Charakteren von Jackson und O’Neil verleiht dem manchmal etwas formelhaft erzählten Abenteuer Würze.

Stargate

Stargate war so erfolgreich, dass der Film einer langlebigen TV-Serie als Vorlage diente. Diese entstand ohne die Beteiligung von Emmerich und Devlin, die eine Fortsetzung bevorzugt hätten. Der Kinofilm Stargate hat sich dank seiner opulenten Ausstattung und der sorgfältigen Machart sehr gut gehalten, wie die Neuedition belegt.

Stargate

Das Mediabook enthält die 121-minütige Kinoversion und den eine Viertelstunde längeren Director’s Cut. Hinzu kommt ein umfangreiches Bonusmaterial: Impressionen von den Dreharbeiten (52:02 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), Making Of von 2002 (23:33 min); Stargate: History Made (22:19 min), Gibt es ein Stargate? (12:11 min, hier kommt auch Erich von Däniken zu Wort), Bericht über die Produktion (17:18 min); Hinter den Kulissen (6:03 min), Gag Reel (3:13 min), Interviews mit Roland Emmerich (2:52 min), Kurt Russell (2;13 min) und James Spader (2:20 min), Deutscher Trailer (2:39 min), US-Trailer (2:38 min), Galerien mit 91 Bildern und 151 Entwurfszeichnungen

„Stargate“ als Mediabook mit Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Stargate“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Stargate“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Alone – Du kannst nicht entkommen

Nachdem Jessicas Ehemann Selbstmord begangen hat, packt die junge Frau kurzentschlossen ihre sieben Sachen in ihren Volvo. Zum  Entsetzen von Mutter und Bruder verlässt sie ihre Heimatstadt. Auf einer Landstraße kommt es zur ersten Begegnung der unheimlichen Art. Als Jessica einen langsam fahrenden schwarzen SUV überholen, will, gibt dieser plötzlich Gas und es kommt dadurch fast zu einem Unfall. Auch auf der weiteren Reise lauert der mysteriösen Fahrer immer wieder Jessica auf…

Alone - Du kannst nicht entkommen

Nachdem es anfangs so aussieht, als wenn hier eine feminisierte Version von Steven Spielbergs Klassiker Duell entstanden wäre, wechselt der Film nach einer halben Stunde plötzlich die Tonart. Plötzlich ist Alone kein gruseliges Road-Movie mehr, sondern scheint die Fans von Torture-Porn bedienen zu wollen. Das halbwegs große Finale findet dann jedoch in der Wildnis unter freiem Himmel statt…

Alone - Du kannst nicht entkommen

Das Drehbuch stammt von Mattias Olsson, der seine Geschichte ein knappes Jahrzehnt zuvor in Schweden bereits als Night Hunt – Die Zeit des Jägers in Szene setzte. Das US-Remake inszenierte John Hyams, der Sohn des gerne im Science-Fiction-Genre arbeitenden Regisseurs Peter Hyams (Unternehmen Capricorn, 2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen, Outland). Hyams Jr. führte zuvor Regie bei zwei Fortsetzungen von Roland Emmerichs Universal Soldier, die nicht wirklich für Furore sorgten, obwohl beide Male wieder Jean-Claude Van Damme und Dolph Lundgren zu sehen waren.

Alone - Du kannst nicht entkommen

Mit Alone – Du kannst nicht entkommen gelang John Hyams ein vielleicht nicht unbedingt innovativer aber hochspannender Thriller. Auch dank der Leistungen der Hauptdarsteller Jules Willcox und Marc Menchaca, der übergangslos von harmlos auf bedrohlich umschalten kann, könnte der Film ein kleiner Klassiker werden.

Alone - Du kannst nicht entkommen

Die DVD von Koch Media präsentiert neben dem 94-minütigen Hauptfilm noch dieses Bonusmaterial: Featurette (4:15 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln), Behind the Scenes (8:00 min, ebenfalls mit Untertiteln) und eine Bildergalerie (7:05 min), der Trailer ist nicht enthalten.

„Alone – Du kannst nicht entkommen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Alone – Du kannst nicht entkommen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Night Hunt – Die Zeit des Jägers“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Night Hunt – Die Zeit des Jägers“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Kickboxer – Die Vergeltung

1989 wurde Jean-Claude Van Damme durch seine Hauptrolle in Kickboxer (bei uns erhielt der Film kurioserweise den Titel Karate Tiger 3 – Der Kickboxer) zum Action-Star und hatte es nicht mehr nötig in den vier Fortsetzungen mitzuspielen. 27 Jahre später beim Remake ist er allerdings wieder dabei. Doch diesmal übernahm er nicht die Hauptrolle, sondern spielte den Trainer des Helden.

Kickboxer - Die Vergeltung

Der uncharismatische Alain Moussi (Jiu Jitsu), der kleinere Rollen in größeren Produktionen wie Wolves oder White House Down gespielt hat, übernahm den zuvor von Van Damme verkörperten Part des Kurt Sloane, dessen Bruder bei illegalen Kämpfen in Thailand vom hinterhältigen Tong Po umgebracht wurde. Um ihn zu rächen, lässt sich Sloane von Master Durant ausbilden. Diese Mentoren-Rolle spielt Jean-Claude Van Damme mit erstaunlich viel lässigen Charme und einem flotten Hut auf dem Kopf.

Kickboxer - Die Vergeltung

Auch für die Rolle des Tong Po wurde mit Dave Batista aus Guardians of the Galaxy ein recht hochkarätiger Darsteller gefunden. Von der Inszenierung her erinnert Kickboxer: Vengeance an Action-Kracher der 80er- und 90er-Jahre. Obwohl vor Ort in Thailand gedreht wurde, hat das Werk so gar nichts von der Eleganz einheimischer Produktionen wie Ong-Bak oder Revenge oft he Warrior. Dennoch ist eine Fortsetzung beschlossene Sache. In Kickboxer: Die Abrechnung  war neben Highlander Christopher Lambert auch Mike Tyson dabei.

Kickboxer - Die Vergeltung

Die Blu-ray von Ascot Elite enthält neben dem 91-minütigen Hauptfilm noch einen Behind the Scenes Bericht (6:33 min, ohne Untertitel), sowie den deutschen und zwei US-Trailer (je 1:56 min)

„Kickboxer – Die Vergeltung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kickboxer – Die Vergeltung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kickboxer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Kickboxer – Die Abrechnung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kickboxer – Die Abrechnung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken