Schlagwort-Archive: Joe Dante

The Phantom

The Phantom war nicht die einzige erfolgreiche Comicfigur, die Lee Falk (1911 – 1999) geschaffen hatte. Als der aus St. Louis in Illinois stammende 19-jährige Falk mit seinem Vater New York besuchte, schaute er auch bei einigen Verlagen vorbei. Er hatte einige Short Stories und Theaterstücke im Gepäck.

The Phantom

Anklang fand jedoch nur sein Comic-Strip Mandrake the Magician, von dem er Material für eine Laufzeit von zwei Wochen ganz alleine geschrieben und gezeichnet hatte. Die Legende will wissen, dass er zunächst einen vollen Tag im Vorzimmer von King Features, der führenden Firma für Zeitungs-Comics, gewartet hatte. Der zuständige Manager hatte Falk ganz einfach vergessen, führte ihn aber zum Ausgleich durchs New Yorker Nachtleben.

The Phantom

Falk war angemessen beeindruckt und sein Comic-Strip Mandrake stieß auf großes Interesse. Er machte trotzdem zunächst seinen College-Abschluss bevor die Serie schließlich ab 1934 erfolgreich in den Zeitungen erschien. Der Erfolg ermutigte Falk noch eine weitere Figur zu erschaffen. Auch hier zeichnete er das Stripmaterial für die ersten zwei Wochen eigenhändig. Am 17. Februar 1936, kurz vor Falks 25. Geburtstag – und lange vor Superman (1938)! – startete The Phantom. Ursprünglich wollte Falk die Figur The Gray Ghost nennen (und eine Figur dieses Namens spielte als Vorbild für den jungen Bruce Wayne eine Rolle in Batman: The Animated Series). Der erste  Zeichner von The Phantom war – nach Lee Falk – Ray Moore, der zuvor bei Mandrake assistiert hatte.

The Phantom

Lee Falk sollte auch ein erfolgreicher Theaterproduzent werden und das Phantom bis zu seinem Tode im Jahre 1999 texten, wobei er ausschließlich für die Zeitungs-Strips verantwortlich war, die weltweit erfolgreich liefen. In Comicheften hingegen konnte sich das Phantom, zumindest in den USA, im Gegensatz zu Batman und Superman. nie dauerhaft durchsetzen.

The Phantom

Zwar ist das Phantom, genau wie der kurz danach entstandene Batman, kein “wirklicher“ Superheld mit übernatürlichen Kräften, aber viele wichtige Zutaten des Genres waren bereits von Anfang an vorhanden. Bei dem aktuellen Phantom der Comics handelt es sich um den 20. Nachfahren des Ur-Phantoms, eines Schiffbrüchigen, der zuvor Schiffjunge bei Christop Columbus war.

Phantom

Nachdem sein Schiff 1525 von Piraten überfallen wurde, rächte er sich an den Seeräubern und vererbte einen Schwur an seine Nachkommen. Diese müssen nun immer einen Sohn zeugen und diesen auf seine spätere Aufgabe vorbereiten. Nach dem Tod des Vaters übernehmen sie desseb Position als Phantom. Hierdurch wirkt die Figur scheinbar unsterblich. Außerdem gibt es dadurch für Lee Falk immer mal wieder die Gelegenheit Geschichten von den Phantom-Vorfahren zu erzählen.

The Phantom

Das Phantom hat eine Geheimidentität als Kit Walker, ein farbenfrohes Kostüm mit quergestreifter “Unterhose“, die wie bei vielen Superhelden über dem violetten Trikotanzug getragen wird und einen beeindruckenden Schlupfwinkel. Die Totenkopfhöhle diente unzweifelhaft als Vorbild für die Bat-Höhle. Wichtig sind auch noch die Ringe des Phantoms, die dauerhafte Spuren hinterlassen. Der Totenkopf-Ring an der rechten Hand “markiert“ Bösewichter und der Ring mit P-Kreuz, an der näher am Herzen gelegenen linken Hand. macht Freunde kenntlich.

The Phantom

Genau wie später Bob Kane (bzw. sein Zeichner Bill Finger) bei Batman, zeichnete Ray Moore als er das Phantom entwarf, anstelle der hinter einer schwarzen Maske befindlichen Augen einfach schlichte weiße Schlitze. Der Zeichner Billy Lignant erregte Aufsehen dadurch, dass er richtige Augen zeichnete und prompt wirkte die Figur unecht.

The Phantom

1980 heiratete das 21. Phantom schließlich eine gewisse Diana Palmer, die kurz darauf Zwillinge (den Jungen Kit und das Mädchen Heloise) zur Welt brachte. Danach flachte das Interesse an der Figur etwas ab.

Phantom

1995 versuchte Marvel vergeblich eine Superhelden-Heftserie zu etablieren, nachdem DC bereits Ende der achtziger Jahre ebenfalls daran gescheitert war. In Deutschland veröffentlichte ab 1949 die Hamburger Morgenpost den täglichen Strip bis weit in die 80er-Jahre

Phantom

Von 1952 bis 1955 erschienen Phantom-Comichefte, in denen auch Geschichten mit Prinz Eisenherz, Blondie, Mandrake und Rip Kirby veröffentlicht wurden.

The Phantom

Nachdem 1974 der Kelter Verlag eine sehr lesenswerte Romanversion des Phantom-Mythos, die später bei Fischer innerhalb der Reihe Bibliothek der phantastischen Abenteuer noch einmal mit einem ziemlich idiotischen Cover neu aufgelegt wurde.

The Phantom

Von 1974 bis 1983 brachte der Bastei-Verlag 238 großformatige Comic-Hefte mit Lee Falks wandelnden Geist heraus.

The Phantom

Am erfolgreichsten ist die Figur jedoch nicht in den USA, sondern in Neuseeland,  Australien und als Fantomen in Skandinavien. In Schweden haben sogar die Zwillinge Kit und Heloise als Fantomen Kids eine eigene Serie!

Fantomen Kids

Außerdem gab es in Eskilstuna in der Nähe von Stockholm von 1986 bis 2009  innerhalb eines Tierparks namens Parken Zoo ein Fantomenland.

The Phantom

Die Filmografie des Phantoms ist eher dünn, aber nicht uninteressant. 1943 produzierte Columbia ein 15-teiliges Phantom-Serial. In der Titelrolle war ein gewisser Tom Tyler zu sehen, der zwei Jahre zuvor in einem Captain Marvel-Serial auftrat und bereits seit 1924 Actionfilme drehte.

The Phantom

Weiterhin ist vielleicht noch bemerkenswert, dass ein gewisser Frank Shannon mitspielte, der in allen drei Flash Gordon-Serials den Dr. Zarkoff verkörperte. Obwohl der Regisseur “Breesy“ Reeves Eason eigentlich ein Händchen für Action-Szenen hat – er inszenierte 1926 das Wagenrennen in der ersten Ben Hur-Verfilmung und den Brand von Atlanta in Vom Winde verweht – gilt The Phantom als mittelprächtiges bis misslungenes Serial.

The Phantom
Danach war es außerhalb der Comics lange, lange Zeit ruhig um den wandelnden Geist, der allenfalls grausam animiert, manchmal gemeinsam mit Mandrake und Flash Gordon durch das US-Vormittags-Fernsehprogramm geisterte. In den 60er-Jahren entstand ein TV-Pilotfilm, der jedoch nie gesendet wurde. Paulette Goddard,  Charlie Chaplins Partnerin in Moderne Zeiten und Der große Diktator, spielte hier mit.

 Phantom 2040

Ferner gab es ab 1994 mit Phantom 2040 noch einen peinlichen Zeichentrickversuch, der bei uns auf Video erschien. Hier wurde versucht die Figur zu einem ökologischen Moralapostel der Zukunft zu machen.

The Phantom

Nachdem sich zuvor Sergio Leone (Für eine Handvoll Dollar) als Regisseur ins Gespräch gebracht hatte, ließ 1996 Gremlins-Regisseur Joe Dante als Produzent den Simon Wincer (Free Willy) das Phantom halbwegs angemessen für die Leinwand umsetzen.

Phantom

Das ganz große Vorbild ist unübersehbar: Steven Spielbergs Jäger des verlorenen Schatzes, dessen ironisch-unbeschwerter Umgang mit Mythen aller Art zwar angestrebt, aber nur selten erreicht wird.

The Phantom

Immerhin wird wie bei der gleichfalls sympathischen Comic-Verfilmung Rocketeer, die Story in den 30er-Jahren angesiedelt. Kirsty Swanson (die Ur-Buffy die Vampirjägerin) ist eine toughe Diana Palma, doch sehr viel besser profilieren kann sich Catherine Zeta Jones, als im Laufe der Handlung geläuterte Schurkin Sala. Erwähnenswert sind auch noch Treat Williams als Bösewicht Xander Drax und Patrick McGoohan (Nummer 6), der das verstorbene 20. Phantom als „wandelnden Geist“ spielt.

The Phantom

Die Hauptrolle spielte Billy Zane (Titanic), der sich gegen Bruce Campbell durchsetzte und am Drehort Australien ein großer Star ist. Der Film ist eine US-australische Co-Produktion, da – wie ja bereits erwähnt – die Figur „downunder“ sehr viel populärer ist, als in ihrem Entstehungsland. Nachdem der Film in den USA böse floppte, kam er bei uns gar nicht erst in die Kinos, sondern erschien nur auf Video und DVD, aber leider immer noch nicht auf Blu-ray.

The Phantom

2009 entstand die zweiteilige Miniserie Das Phantom. Produzenten waren Robert Halmi, Jr. und Robert Halmi Sr., die Experten für relativ aufwändige TV-Movies wie Das zehnte Königreich, die sich meist aus dem Fantasy-Fundus bedienen und oft – genau wie in Das Phantom – Isabella Rossellini als Darstellerin an Bord hatten. Das richtige Händchen hatten die Halmis leider nicht. So braucht der erste Teil ewig, bis er endlich in Fahrt kommt.

The Phantom

Lee Falks Mythos vom Phantom wird zwar mit Skeletthöhle und Rückblende in Form von Comiczeichnungen recht stimmungsvoll beschworen. Etwas zweifelhaft erscheint es jedoch die langjährige Abwesenheit des Phantoms mit dem Aufkommen des internationalen Terrorismus und gar dem 11. September in Verbindung zu bringen. Das neue Hightech-Kostüm, das dem 22. Phantom schließlich verpasst wird, sieht eher albern aus und macht sich auch im temporeichen Showdown des zweiten Teils nicht wirklich gut.

The Phantom

Doch Lee Falks Mythos um das Phantom ist genauso unsterblich wie diese Figur und hat auch diese Miniserie überlebt.

Den Film „Das Phantom“ von 1996 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Lee Falks Roman „Das Phantom“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Miniserie „Das Phantom“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Miniserie „Das Phantom“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantom“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Hollywood Boulevard

Allan Arkush (Herzquietschen) und Joe Dante (Das Tier, Die Reise ins Ich) schnitten für den Produzenten Roger Corman die Kinovorschauen für seine Billigfilme zusammen. 1976 kamen sie auf die Idee einige der Szenen dieser Filme zusammen mit einer billig gedrehten neuen Handlung zu einem neuen Kinofilm zusammen zu schustern.

Hollywood Boulevard

Verwendung fanden Ausschnitte aus „Frankensteins Todesrennen“ sowie aus malaysischen Kriegsfilmen. Eingesetzt wurden auch seltsame Weltraummonster, die der junge Francis Ford Coppola baute und bewegte. Erzählt wird von den durch zahlreiche Mordfälle bedrohten Miracle-Filmstudios, deren Motto lautet: „If it´s a good Movie, it´s a Miracle“.

Hollywood Boulevard

Da die Handlung von Hollywood Boulevard nicht sonderlich kompliziert ist, kann dieser Film auf DVD gleich zusammen mit dem Audiokommentar oder in der deutschen Synchronisation mit dem Audiokommentar als Untertitel genossen werden. Die Regisseure plaudern hierbei recht kurzweilig darüber welche Szene nachgedreht wurde und woher das Fremdmaterial stammte.

Hollywood Boulevard

Hollywood Boulevard amüsiert nicht nur, sondern ist zugleich auch ein interessanter Exkurs durch die Welt des B-Pictures.

Hollywood Boulevard

Extras der DVD: Audiokommentar von Allan Arkush, Joe Dante und Jon Davidson, wahlweise mit deutschen Untertiteln; Anmoderation von Joe Dante (2:39 min), wahlweise mit deutschen Untertiteln; Bildergalerie mit Musik (1:05 min); US-Kinotrainer (1:02 min, Vollbild, Stereo 2.0)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Joe Dante bei ebay kaufen, hier anklicken 

The Howling – Das Tier

Die TV-Moderatorin Karen (Dee Wallace) erleidet einen Nervenzusammenbruch. Ihr Mann bringt sie in die abgelegene Klinik des Therapeuten Dr. Wagner (Patrick MacNee). Doch statt der erhofften Heilung erwartet Karen das blanke Grauen. Die Nervenheilanstalt ist eine Werwolf-Kolonie…

The Howling - Das Tier

Bereits ein Jahr vor John Landis American Werewolf drehte Joe Dante (Die Reise ins Ich) eine fast ebenso gelungene Revitalisierung des Werwolf-Mythos. Genau wie in seinen beiden vorherigen Spielfilmen (der Rundumparodie Hollywood Boulevard und das Der weiße Hai-Rippoff Piranhas) gelang es Dante recht geschickt, Insider-Zitate in seinen Film einfließen zu lassen (viele Figuren tragen die Namen bekannter Horror-Regisseure, Roger Corman und der Filmsammler Forry Ackerman haben kurze Auftritte) ohne das die spannende Handlung allzu stark darunter leidet. Gremlins (und in einem etwas geringeren Maße Small Soldiers) sollte später Dantes Meisterwerk in dieser Kategorie werden.

The Howling - Das Tier

Außerdem schafft es Dante scheinbar problemlos (unterstützt von John Sayles originellen Drehbuch) den Werwolf-Mythos in unsere Zeit und die Welt der sensationslüsternen Medienlandschaft zu versetzen. Der Film wirkt dadurch (und nicht nur dank der immer noch sehr sehenswerten Spezialeffekte) auch heute noch erstaunlich frisch und aktuell.

The Howling - Das Tier

Extras der DVD-Edition: „Welcome to Werewolfland“, ein sehr ausführliches Making Of (49:10 min), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Nicht verwendete Szenen (10:37 min);  Outtakes (12:22 min); Der von Joe Dante extra für “The Howling“ gedrehte pornographische Kurzfilm in voller Länge (3:55 min); US-Trailer (1:25 min, Vollbild, Dolby 2.0); US-Teaser-Trailer (0:23 min); Galerie mit 130 Fotos

„The Howling“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Howling“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Howling“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Filme von Joe Dante bei ebay kaufen, hier anklicken 

 

Die Reise ins Ich

Ein tollkühner, leicht verrückter Draufgänger (Dennis Quaid) ist bereit, sich samt eines Spezial-U-Bootes verkleinern zu lassen und im Körper eines Kaninchens herumzuschippern. Durch widrige Umstände gelangt er jedoch in den Hintern eines kränkelnden, leicht neurotischen Supermarktverkäufers (Martin Short). Gemeinsam müssen die beiden nun gegen die Zeit (Sauerstoffmangel im U-Boot) und diverse Dunkelmänner (Industriespionage) ankämpfen, damit unser Draufgänger wieder ans Tageslicht kommt.

Die Reise ins Ich

Die Grundidee dieses Filmes dürfte aus Richard Fleischers Die phantastische Reise bekannt sein, auch wenn der Film eigentlich mehr durch das Äußere von Raquel Welch besticht (im Taucheranzug – nie ohne Gummi), als durch die menschlichen Innereien, die wie in einem Schullehrfilm präsentiert werden. Unser Biologielehrer versuchte tatsächlich, damals in grauer Vorzeit, als es noch kein Video gab, eben diesen Film zu besorgen, um in seinem Unterricht für die dringend benötigte Auflockerung zu sorgen.

Die Reise ins Ich

Regisseur Joe Dante gelingt es jedoch, dem Ganzen völlig neue Aspekte abzugewinnen. Er begann bei Roger Corman und zeigte schon dort sein Talent als Resteverwerter. Sein Erstling Hollywood Boulevard bestand zum Großteil aus Szenen, die anderen Corman-Produktionen (z. B. Frankensteins Todesrennen) entnommen waren. In seinen späteren Filmen Piranhas, Das Tier, Gremlins und Matinée verfeinerte er diese Technik, indem er Szenen aus anderen Filmen nur indirekt, also über einen laufenden Fernseher oder in einem Kino, verwendete, oder indem er Szenen aus bekannten Filmen in anderer Umgebung nachstellte. Ein schönes Beispiel hierfür ist die böse Millionärin aus Gremlins, die sich in vielen Szenen so verhält, wie die böse Hexe aus The Wizard of Oz.

Die Reise ins Ich

Gremlins ist überhaupt der einzige Film, in dem Joe Dante seine Kopiermanie nicht davon abhält, eine vernünftige Geschichte zu erzählen. Wahrscheinlich liegt das an Produzent Steven Spielberg, der ein Talent hat, Produktionen so zusammenzustellen, dass sie ein großes Publikum erreichen und begeistern.

Die Reise ins Ich

Die Reise ins Ich ist der erste Joe-Dante-Film, der fast gänzlich ohne Zitate auskommt und seiner Grundidee viel mehr abgewinnen kann, als es Die phantastische Reise tat. Allerdings hat Dante seinen Film auch eher als Komödie aufgefasst, ohne jedoch Einzelgags überzustrapazieren. Die Idee einen Kuss zu benutzen, um von einem menschlichen Körper in den anderen zu gelangen und dort auch noch festzustellen, dass man bald Vater wird, ist wirklich originell. Die junge Meg Ryan ist übrigens entzückend in diesem Film.

Die Reise ins Ich

Die einzigen Mankos sind das etwas schleppende Tempo am Beginn des Filmes und das verzweifelte Bemühen, Dennis Quaid als einen Mann herauszustellen, der sich in einer Hierarchie nicht unterordnen kann. Damit dies auch jeder kapiert, wird es in einem Dialogsatz allen noch einmal erklärt.

Bisher liegt Die Reise ins Ich bei uns leider nur auf einer (mittlerweile recht hoch gehandelten) DVD vor, wer eine Blu-ray möchte ist auf Importware ohne deutsche Tonspur angewiesen.

„Die Reise ins Ich“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Reise ins Ich“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Die Reise ins Ich“ als britische Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die CD mit dem Soundtrack bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren

Brian De Palma drehte zwar auch Action- (“Mission: Impossible“), Science-Fiction- (“Mission to Mars“), Kriegs- (“Redacted“), Gangsterfilme (“The Untouchables“) und Literaturverfilmungen (“Fegefeuer der Eitelkeit“), doch seine Spezialität sind raffiniert und Szene gesetzte Thriller wie „Carrie“ oder „Dressed to Kill“. Besonderes Augenmerk legt er dabei weniger auf die Story, sondern auf lange Kamerafahrten und einen eingängigen Soundtrack.

Blow Out - Der Tod löscht alle Spuren

De Palmas Meisterwerk ist möglicherweise “Blow Out“. John Travolta spielt hier einen fürs Kino tätigen Tontechniker, der zufällig Zeuge eines Mordes wird und dadurch in eine Verschwörung hinein gerät. Inmitten der spannenden Thriller-Handlung erzählt De Palma auch einiges über das Filmedrehen und macht sich dabei ein wenig über billige Horror-Filme lustig.

Blow Out - Der Tod löscht alle Spuren

Obwohl der Film 1981 kein großer Erfolg war, geriet er nicht in Vergessenheit. Ein großer Fan ist Quentin Tarantino, der John Travolta vor allem wegen seiner Leistung in “Blow Out“ für “Pulp Fiction“ verpflichtete. Koch Media hat sich des Films angenommen und ihn in einer toll aufgemachte Edition herausgebracht, die im Bonusmaterial interessante Informationen zur Entstehung von “Blow Out“.

Blow Out - Der Tod löscht alle Spuren

So erzählt der Anfang 2016 verstorbene Kameramann Vilmos Zsigmond, dass er das Filmmaterial bereits vorbelichtet hat, um eine Art “schwarzweißen Farbfilm“ zu drehen. Sehr interessant ist auch das umfangreiche Interview mit Komponist Pino Donaggio, das quasi eine Art Fortsetzung des Gesprächs ist, dass er anlässlich der Special Edition von Koch Media zu Joe Dantes “Piranhas“ führte. Besser kann ein Klassiker nicht präsentiert werden!

Blow Out - Der Tod löscht alle SpurenExtras der Blu-ray: Interviews mit Nancy Allen (20:35 min), Produzent George Litto (17:52 min), Kameramann Vilmos Zsigmond (26:33 min) und Komponist Pino Donaggio (30:15 min), US-Trailer (1:45 min), Galerie mit 67 Bildern und Werbematerialien, 16-seitiges Booklet.

„Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren“ als Special-Edition-Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Blow Out – Der Tod löscht alle Spuren“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Piranhas

Was eigentlich als Fisch-Horrorfilm im Kielwasser von Steven Spielbergs Welterfolg Der weiße Hai schwimmen sollte, entwickelte eine erstaunliche Eigendynamik.

Piranhas

Joe Dante war nicht gerade begeistert, als er 1978 für Roger Cormans Produktionsfirma New World einen Film über in einem militärischen Forschungslabor entwickelte mutierte Piranhas drehen sollte. Doch für sein erstes im Alleingang inszeniertes Werk entwickelte er gemeinsam mit John Sayles (Lone Star) ein neues Drehbuch, das es ihm ermöglichte nicht nur eine spannende, sondern auch spaßige Geschichte zu erzählen.

Piranhas

Dante garnierte die Geschichte mit Anspielungen auf Filme, die ihm seit seiner Jugend am Herzen liegen. Für Nebenrollen konnten aus Horror-Klassikern bekannte Darsteller wie Kevin McCarthy (Die Dämonischen) oder Barbara Steele (Die Stunde, wenn Dracula kommt) gewonnen werden. Ohne dass es dramaturgisch notwendig gewesen wäre, ist im Forschungslabor ein liebevoll mit Stop-Motion-Technik animiertes kleines Fischmonster zu sehen.

Piranhas

Obwohl es immer wieder satirische oder gesellschaftskritische Einlagen eingebaut wurden, war Piranhas dennoch ein gradlinig erzählter spannender und teilweise auch sehr blutiger Horrorfilm. Durch den großen Erfolg wurden Joe Dante anschließend ähnliche Filme wie Der weiße Hai 3 oder Orca 2 angeboten, doch er entschied sich dritte Teil stattdessen den ebenfalls zum Klassiker gewordenen Werwolf-Film Das Tier zu drehen. 2010 entstand mit Piranha 3D ein amüsantes Quasi-Remake, zu dem auch noch eine Fortsetzung produziert wurde,

Piranhas

Genau wie Dantes Filme Meine teuflischen Nachbarn, Small Soldiers und Matinée, hat Koch Media auch Piranhas als sehr gut editierte Blu-ray-Edition herausgebracht. Neben einem interessanten Interview mit Joe Dante, wurde auch eigens für diese Veröffentlichung ein sehr interessantes Gespräch mit dem Komponisten Pino Donaggio geführt. Dieser komponierte für Piranhas nicht nur einen teilweise wunderschönen Soundtrack, sondern entwickelte auch elektronische Geräuscheffekte für den Film. Wer es gerne noch etwas ausführlicher möchte, dem sei die “3-Disc Limited Collector’s Edition“ empfohlen, die zusätzlich noch eine DVD mit der 86-minütigen Dokumentation UFOs, Sex und Monster – Das wilde Kino des Roger Corman (OT: Corman’s World: Exploits of a Hollywood Rebel) von 2011 enthält, die wahlweise auf Deutsch oder in der Originalfassung zu genießen ist.

Piranhas

Die Extras der Blu-ray: Audiokommentar von Joe Dante und Jon Davison (ohne Untertitel); Interview mit Joe Dante (18:56 min; wie alle übrigen Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); Gespräch mit dem Komponisten Pino Donaggio (29:43 min); Behind the Scenes (9:11 min, teilweise schwarzweiß, kommentiert von Joe Dante); Stiges Preisverleihung (2:27 min); Outtakes (6:31 min); zusätzliche Szenen aus der TV-Fassung (insgesamt 11:50 min); Galerie mit 74 Bildern; sowie fünf Trailer.

„Piranhas“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Piranhas – 3-Disc Limited Collector’s Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Piranhas“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Piranhas“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Piranha 3D“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Piranha 3D“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Piranha 3D“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Piranha“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Piranha“ von 1978 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Piranha 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Piranha 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Piranha 2“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Matinée

Nachdem er die Kultfilme Piranhas und Das Tier inszenierte, gelang Joe Dante mit Gremlins unter der Oberaufsicht von Produzent Steven Spielberg ein echter Blockbuster. Danach drehte Dante munter weiter sympathische Filme, die seine Liebe zum Kino durch zahlreiche oft sehr gut versteckte Zitate zum Ausdruck brachten. Doch trotz ihrer fantasievollen Machart waren weder Die Reise ins Ich, Looney Tunes – Back in Action noch The Hole – Wovor hast Du Angst?  große Erfolge. In diese Reihe gehören auch Dantes Filme Meine teuflischen Nachbarn, Small Soldiers und Matinée, die Koch Media weltweit erstmals auf Blu-ray und zudem noch mit eigens für die deutsche Edition produzierten Bonusmaterial veröffentlicht hat.

Matinée

Matinée entstand 1993 und ragt heraus aus dem Spätwerk von Joe Dante. Es ist vielleicht sogar sein “erwachsenster“ Film. Matinée handelt einmal mehr von Dantes Liebe zum billig produzierten Horror-Film der 50er Jahre., doch die Geschichte hat auch einen sehr realistischen Background. Sie spielt im Oktober 1962, als die Welt angesichts der Kuba-Krise, kurz vor dem dritten Weltkrieg stand. Im nur wenige Kilometer vom Krisenherd entfernten Städtchen Key West in Florida macht sich Panik breit. In den plötzlich nicht mehr so gut gefüllten Supermärkten kommt es zu Hamster-Käufen und Streit um die letzten Warenbestände. In den Schulen müssen den Kindern nutzlose Übungen absolvieren (“Duck and Cover“), die angeblich dabei helfen sollen die Auswirkungen der  Explosion einer Atombombe zu überleben.

Matinée

Ausgerechnet in dieses schon mit realen Schrecken konfrontierte Örtchen kommt der Filmemacher Lawrence Woolsey um seinen neusten Horror-Film Mant! zu präsentieren. Da dieses Machwerk über einen Mann, der nach der Explosion einer Atombombe, mit zu einem Ameisen-Mann mutiert, purer Trash ist, hat sich Woolsey einige Gimmicks für die Filmpremiere einfallen lassen.

Matinée

So hat er unter den Kinositzen Geräte platziert, die an den entscheidenden Stellen die Zuschauer mit Elektroschocks traktieren und außerdem jagt er einen jungen Mann im Ameisenkostüm durch den Zuschauersaal. Dass der Kostümierte hierbei seine Ex-Freundin beim Knutschen erwischt, trägt viel zum Vergnügen des Films bei, der auch wunderschöne Geschichten über heranwachsende Jugendliche erzählt. Dies wirkt besonders authentisch, denn diese jungen Hauptfiguren sind genauso alt, wie es Joe Dante 1962 war.

Matinée

Die Idealbesetzung für Lawrence Woolsey ist John Goodman, der mit dieser am Filmemacher William Castle (Der unheimliche Mr. Sardonicus) angelehnten Figur eine seiner schönsten Rollen spielt. Woolsey ist zwar fast jeder Trick recht, um seinen Film zu promoten, doch zugleich liebt er sein Publikum und ist fest davon überzeugt, dass es durch die Schocks im Kino besser mit den realen Schrecken klar kommt. Dass (seinerzeit) nicht nur das Kino für Illusionen zuständig war, zeigt eine kurze Szene in der Woolsey mit simplen Werkzeugen in kürzester Zeit einen angeblich bombensicheren privaten Atom-Bunker öffnet.

Matinée

Viel Vergnügen bereitet auch eine Film-im-Film-Parodie auf Disney-Familien-Filme, die in den 60er Jahren fast noch gruseliger waren als jeder Horror-Schocker. Während die jugendlichen Hauptdarsteller von Matinée unbedingt Woolseys Mant! sehen wollen, verlassen sie gelangweilt mitten im Film das Kino, als The Shook-Up Shopping Cart gezeigt wird. Sich 90 Minuten lang einen (fiktiven) Film anzusehen, der von einem Mann handelt, der sich in einen Einkaufswagen verwandelt, das ist möglicherweise der wahre Horror!

Matinée
Diese Postkarte liegt der Blu-ray bei

Bonusmaterial: Einleitung von Regisseur Joe Dante (1:19 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); Ein eigens für die deutsche Blu-ray produziertes Interview mit Regisseur Joe Dante (15:10 min); Making Of von 1993 (4:26 min); Galerie mit 55 Bildern und Werbematerialien; Kinotrailer (1:55 min); Besonders schön ist der “komplette“ 16-minütige schwarzweiße Film“Mant!“ , inklusive Trailer (3:34 min) und Galerie mit 18 Bildern ; Zudem gibt es noch eine 51-minütige thematisch passende deutschsprachige herrlich trashige Trailer-Sammlung; Es liegt auch noch eine schöne Promo-Postkarte zu “Mant!“ bei und ein Wendecover gibt es auch noch.

„Matinée“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matinée“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Matinée“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Looney Tunes – Back in Action

Die Rivalität zwischen Bugs Bunny und Daffy Duck war die Grundlage einiger der besten Zeichentrickfilme aller Zeiten. Wenn das Duo dem trotteligen Jägersmann Elmer Fudd weismachen will, dass es nicht die Saison wäre um Enten bzw. Hasen zu jagen, ist das in den drei köstlichen „Looney Tunes„-Cartoons“ „Rabbit Fire“, „Rabbit Seasoning“ und „Duck! Rabbit! Duck!“ der Anlass für zahlreiche bleihaltige Gags. Wobei Daffy meist den Kürzeren zieht und seinen Schnabel immer wieder neu positionieren muss.

Looney Tunes - Back in Action

Genau diese Situation ist auch der Ausgangspunkt von Joe Dantes „Looney Tunes„-Spielfilm. Daffy ist es hier leid die Rolle des Prügelknaben zu spielen. Er protestiert und prompt wird ihm von der aufstrebenden Studio-Managerin Kate (Jenna Elfman) gekündigt. Diese bittet den Wachmann DJ Drake (Brendan Fraser) die Ente vom Studiogelände zu entfernen. Doch stattdessen zieht Daffy bei DJ ein und erfährt, dass dessen Vater Damian (Timothy Dalton) ein Superspion ist, der von Mr. Chairman (Steve Martin), dem Chef der Acme Corporation, gefangen gehalten wird. Gemeinsam mit Bugs Bunny und Kate wird nun versucht die Welt zu retten.

Looney Tunes - Back in Action

Wer sieht, wie selbstverständlich hier der Humor und der Charme der Warner-Trickfiguren in eine reale Umgebung versetzt werden, kann sich nur wundern, dass zuvor so eine Gurke wie „Space Jam“ entstand. In diesem Kinofilm mussten Bugs Bunny und seine Freunde gemeinsam mit Michael Jordan ein Basketball-Match bestreiten. Der ganz spezieller Humor der Trickfilm-Figuren kam dabei kaum zur Geltung. Ganz anders jetzt in „Looney Tunes – Back in Action„, zumal auch mit Regisseur Joe Dante ein optimaler Komplize gefunden wurde, der schon in Filmen wie „Gremlins“ oder „Die Reise ins Ich ähnlich drauf war und keinen schrägen Gag ausließ. Leider war der turbulente und sehr komische Film kein Erfolg. Trotzdem ist zu hoffen, dass nicht wirklich gilt: „That’s all, Folks!

1455971_745373872212120_8319338155586791548_n

Mittlerweile liegt der Film auch auf Blu-ray vor und das Bonusmaterial ist jetzt um einiges umfangreicher ausgefallen, als 10 Jahre zuvor auf DVD. Es werden diese Extras geboten: Eine Ente unter den Looney Tunes (13:04 min), Behind the Tunes (8:48 min), Bang Crash Boom (7:26 min), Best Scenes You’ve Never Seen (10:38 min), Yosemite Sam with TNT (0:09, min), US-Trailer (1:33 min). Noch schöner sind jedoch diese sechs selten gezeigten Looney Tunes Cartoons aus dem Jahre 2004: Duck Dodgers in Attack of the Drones (7:37 min), The Whizzard of Ow (7:10 min), Cock-a-Doodle-Duel (6:46 min), Hare and Loathing in Las Vegas (6:30 min), Museum Scream (7:00 min), My Generation G…G…Gap (6:14 min).

„Looney Tunes – Back in Action“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Looney Tunes – Back in Action“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Looney Tunes – Back in Action“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Looney Tunes – Platinum Collection – Vol. 3“ als deutsche Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Looney Tunes – Platinum Collection – Vol. 1“ als deutsche Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken  

„Looney Tunes – Platinum Collection – Vol. 2“ als deutsche Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Looney Tunes“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die CD mit der Musik zu „Looney Tunes – Back in Action“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Joe Dante bei ebay kaufen, hier anklicken 

Meine teuflischen Nachbarn

Ray Peterson (Tom Hanks) lebt mit seiner Frau Carol (Carrie Fisher) in einer ganz normale amerikanische Vorstadtsiedlung. Die idyllische Ruhe nimmt ein jähes Ende, als die Klopeks in die Nachbarschaft ziehen und schon bald Gerüchte von deren angeblich mörderischem Treiben die Runde machen. Grund genug für Ray und seinen Nachbarn, wie dem pensionierten US-Soldaten Mark Rumsfield (Bruce Dern), einmal nach dem Rechten zu sehen.

Meine teuflischen Nachbarn

Nachdem er die Kultfilme Piranhas und Das Tier inszenierte, gelang Joe Dante mit Gremlins unter der Oberaufsicht von Produzent Steven Spielberg ein echter Blockbuster. Danach drehte Dante munter weiter sympathische Filme, die seine Liebe zum Kino durch zahlreiche oft sehr gut versteckte Zitate zum Ausdruck brachten. Doch trotz ihrer fantasievollen Machart waren weder Die Reise ins Ich, Looney Tunes – Back in Action noch The Hole – Wovor hast Du Angst große Erfolge. In diese Reihe gehören auch Dantes Filme Small Soldiers und Matinée, die Koch Media weltweit erstmals auf Blu-ray und zudem noch mit eigens für die deutsche Edition produzierten Bonusmaterial veröffentlicht hat.

Meine teuflischen Nachbarn

Meine teuflischen Nachbarn hat eine großartige Besetzung mit Tom Hanks, der kurz danach mit Big zum Weltstar aufstieg, mit der Star Wars-Prinzessin Carrie Fisher, aber auch mit dem kernigen Veteran Bruce Dern (Lautlos im Weltraum). Das Drehbuch ist jedoch leider nicht sonderlich überzeugend, denn als Satire auf das Leben in der US-Vorstadt ist die Geschichte viel zu zahm, die in den selben Kulissen gedrehte TV-Erfolgsserie Desperate Housewives zeigte 15 Jahre später wie so etwas richtig gut funktioniert. Auch das Finale will nicht so richtig einleuchten, denn (Vorsicht Spoiler!) es gibt den zuvor als plumpe Vorurteile karikierte Bedenken der Spießbürger letztendlich doch noch recht.

Meine teuflischen Nachbarn

Bonusmaterial: Einleitung von Regisseur Joe Dante (1:06 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln);  Eigens für die deutsche Blu-ray produziertes Interview mit Regisseur Joe Dante (18:33 min); Alternatives Ende (6:17 min); Deutscher Trailer (1:43 min); US-Kinotrailer (1:27 min); Galerie mit 92 Bildern und Werbematerialien.

„Meine teuflischen Nachbarn“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Meine teuflischen Nachbarn“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Meine teuflischen Nachbarn“ bei ebay kaufen, hier anklicken