Schlagwort-Archive: John Carter

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Im Jahre 1898 versammelte sich rund um eine gewisse Mina Murray eine seltsame Ansammlung von Abenteurern. Da wären Allan Quatermain aus den Afrika-Roman von Henry Rider Haggard, der von H. G. Wells erfundene unsichtbare Hawley Griffin, Robert Louis Stevensons Dr. Henry Jekyll (und somit natürlich auch Mr. Hyde) und Jules Vernes Kapitän Nemo.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Da will Miss Murray natürlich auch nicht nachstehen und entpuppt sich schließlich als Mina Harker aus Bram Stokers Dracula. Gemeinsam mit zahlreichen Figuren aus den Sherlock-Holmes-Geschichten und Edgar Allan Poes Auguste Dupin (Der Mord in der Rue Mogue) erlebt Mina und ihre Liga der extraordinären Gentlemen allerlei Abenteuer.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Diese in den USA 1999 zunächst in sechs Heften veröffentlichte Kolportage-Geschichte ist das ambitionierteste Projekt in Alan Moores Reihe America´s Best Comics. Doch dies liegt nicht nur an der fabulierfreudigen Geschichte des Autor von Watchmen und From Hell sondern mindestens ebenso sehr an den sehr eigenen und detailfreudigen Zeichnungen von Kevin O’Neill (Lobo, Marshal Law). Im beweist sehr ausführlichen Anhang dieses Bandes beweist Alan Moore in seiner Prosageschichte Allan und der geteilte Schleier, dass ein gefeierter Comic-Autor nicht zwangsweise auch ein guter Schriftsteller ist.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Bereits 2002 folgte eine zweite Miniserie: Seltsame Dinge passieren im Juli 1898 auf dem Planeten Mars. Dort treffen sich zwei Erdlinge namens Gullivar und John. Sie kämpfen gemeinsam mit diversen Marsbewohnern gegen die dreibeinigen Kampfmaschinen der Mollusken. Doch als der Sieg greifbar nahe ist, entkommen die Aliens in künstlichen Meteoren, die kurz danach auf einer Weide in England einschlagen. Doch dies bleibt nicht unbemerkt und Quatermain, Mina Harker, Captain Nemo, Mr. Hyde und der Unsichtbare sind sofort zur Stelle.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Für die Fortsetzung hat Alan Moore als Aufhänger H. G. Wells‘ Kampf der Welten auswählt und beginnt mit einem stimmungsvollen Prolog auf dem Mars, der Kevin O’Neill zu unglaublich atemberaubenden Bildern anstachelt. Bei den beiden Erdlingen auf dem Mars handelt es sich übrigens um den 1905 vom englischen Schriftsteller Edwin L. Arnold geschaffenen Lieutenant Gullivar Jones und um John Carter vom Mars des Tarzan-Autors Edgar Rice Burroughs.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Doch auch ansonsten gibt es haufenweise Anspielungen auf Mythen der Trivialliteratur. Doch es bleibt nicht bei Gastauftritten und Namedropping. Moore schafft innerhalb seiner Geschichte einige verblüffend originelle Verbindungen, etwa zwischen Dr. Moreau und diversen vermenschlichten Tiere der englischen Kinderbuchliteratur wie Winnie Puuh.

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen

Die Tatsache, dass Moore sein erfolgreich verfilmtes Quintett im Laufe dieser Geschichte nicht nur im Streit auseinanderbringt, sondern auch noch drastisch dezimiert. Dennoch folgten zahlreiche weitere Fortsetzungen.

Cinema Purgatorio

Außerdem arbeiteten Moore und O’Neill noch innerhalb der Heftreihe Cinema Purgatorio zusammen.

„Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen – Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen – Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Century“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Das schwarze Dossier“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo – Herz aus Eis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo – Die Rosen von Berlin“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo – Fluss der Geister“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo – Fluss der Geister“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Alan Moore bei ebay kaufen, hier anklicken

„Cinema Purgatorio“ von Alan Moore und Kevin O’Neill bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Film „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Film „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

John Carter – Zwischen zwei Welten

1912, kurz bevor er mit seinen Tarzan-Geschichten richtig durchstartete, begann der Autor Edgar Rice Burroughs mit einer Reihe von 11 Romanen, die unzweifelhaft Flash Gordon, Superman, Star Wars und James Camerons Avatar maßgeblich beeinflussten.

John Carter - Zwischen zwei Welten

Hauptfigur der Geschichten ist ein gewisser John Carter, der einst als Soldat der Konföderierten diente, sich auf der Flucht vor einigen Indianern in einer Höhle versteckte und dort von einer mysteriösen Kraft direkt auf den Planeten Mars transportiert wird. Durch die dort herrschende geringere Schwerkraft verfügt er über Superkräfte, freundet sich mit dem grünhäutigen vierarmigen Marsianer Tars Tarkas an und verliebt sich in die rothäutige Prinzessin Dejah Thoris…

John Carter - Zwischen zwei Welten

Schon sehr lange wurde versucht die Geschichten von John Carter auf die große Leinwand zu bringen. Einst waren Trickexperte Ray Harryhausen oder Regisseur Joe Dante und Darsteller Tom Hanks als Dreamteam im Gespräch, vor einiger Zeit Jon Favreau (Iron Man) aber auch Robert Rodriguez.

John Carter - Zwischen zwei Welten

2012 hatte sich schließlich die Firma Disney, die bereits Burroughs‘ Tarzan recht anständig als Zeichentrickfilm adaptierte, der Sache angenommen. Da erschien es nur logisch sich der Kreativkräfte der Tochter Pixar zu bedienen. Der Regisseur Andrew Stanton (Findet Nemo, Wall-E) ist ein großer Fan der Fantasy-Romane Burroughs und realisierte – genau wie zeitgleich sein Kollege Brad Bird mit dem vierten Teil Mission: Impossible – mit John Carter seinen ersten Realfilm.

John Carter - Zwischen zwei Welten

Die schon lange überfällige Verfilmung der Abenteuer von John Carter, dem Ur-Vater aller Superhelden und Space Operas, ist ein Triumph in jeglicher Hinsicht. Taylor Kitsch (Wolverine) ist eine sympathische Heldenfigur und führt ein beachtliches Ensemble an. Ciarán Hinds, Mark Strong, James Purefoy und die attraktive Powerfrau Lynn Collins (die ebenfalls in Wolverine zu sehen war) als Dejah Thoris tragen phantasievolle Gewänder, während Willem Dafoe, Thomas Haden Church und Samantha Morton die vierarmigen grünhäutigen Tharks-Aliens doubeln.

John Carter - Zwischen zwei Welten

Es ist deutlich zu spüren, dass hier Fans von Burroughs’ Romanen und den zugehörigen legendären Coverillustrationen von Frank Frazetta am Werke waren. Das Design der Außerirdischen und der fremden Welten ist atemberaubend werkgetreu. Spezial- und 3D-Effekte sind absolut state of the art.

John Carter - Zwischen zwei Welten

Im Gegensatz zum schnell abgedrehten Billigfilm Princess of Mars (2009) der für ihre “Mockbuster“ berüchtigten Trashschmiede The Asylum  wurde die Geschichte nicht in die Gegenwart verlegt, sondern beginnt im vorletzten Jahrhundert. Eine sehr schön nostalgisch ausgestaltete Rahmenhandlung bildet die Klammer zu einem turbulenten fast schon atemlosen Fantasy-Abenteuer, das in ein schönes Finale mündet.

John Carter - Zwischen zwei Welten

Leider kam der Film zu spät. Kritiker und Publikum schien dies ein Plagiat auf alle jene Fantasy-Werke, die ohne Burroughs nicht denkbar gewesen wären, Andrew Stanton kehrte zurück zum Trickfilm und inszenierte Findet Dorie.

„John Carter – Zwischen zwei Welten“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„John Carter – Zwischen zwei Welten“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„John Carter – Zwischen zwei Welten“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Das Buch nach dem der Film entstand bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„John Carter“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Princess of Mars“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Princess of Mars“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Captain Kronos Vampirjäger

Nachdem seine Familie von Vampiren getötet wurde hat der ehemalige Soldat Captain Kronos den Kampf gegen Blutsauger zu seiner Lebensaufgabe gemacht. Doch diesmal bekommt er es mit ganz besonderen Vampiren zu tun, denn diese rauben ihren Opfern nicht das Blut, sondern die Lebenskraft und aus jungen Mädchen werden Greisinnen. Gemeinsam mit seinem buckligen Helfer Dr. Markus und einem beherzten Mädchen nimmt Captain Kronos die Herausforderung an.

Captain Kronos Vampirjäger

In der Spätphase der britischen Hammer Film Productions versuchte Brian Clemens, der Schöpfer der erfolgreichen TV-Serie Mit Schirm, Charme und Melone den mittlerweile etwas blutleeren Horrorfilmen der Firma frisches Leben einzuhauchen. Mit seinem degenschwingenden Helden Kronos war er seiner Zeit weit voraus wie die Erfolge verwandter Figuren wie Buffy oder Blade in Film und Fernsehen belegen.

Captain Kronos Vampirjäger

Dem temporeiche und sehr sympathische Film wurde leider kein großer Erfolg und kam bei uns gar nicht erst in die Kinos. Dies ist auch tragisch für den deutschen Titeldarsteller Horst Janson („Der Bastian“), der erst jetzt mit dreißig Jahren Verspätung für die deutsche Premiere im Heimkino seinen Part synchronisierte. In der Originalfassung hingegen war nicht seine Stimme zu hören.

Captain Kronos Vampirjäger

Für den Film spricht auch die weibliche Hauptdarstellerin, denn Caroline Munro (Der Spion, der mich liebte) hat bereits einige phantastische Filme wie Star Crash – Sterne im Duell, Der sechste Kontinent oder Sindbads gefährliche Abenteuer mit ihrer Attraktivität und Ausstrahlung veredelt.

„Captain Kronos Vampirjäger“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Captain Kronos Vampirjäger“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Captain Kronos“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Hammer-Edition – Alle 20 DVDs“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken