Schlagwort-Archive: John Layman

Chew – Bulle mit Biss

Tony Chu ist gertenschlank aber nicht unbedingt glücklich darüber. Der Polizist ernährt sich fast ausschließlich von Roter Bete, denn dies ist das einzige Nahrungsmittel bei dem seine übersteigerten Geschmackssinne nicht ausrasten. Chu ist ein sogenannter Cibopath und jeder Bissen den er zu sich nimmt, erzählt ihm seine Vorgeschichte und die ist oftmals ganz schön übel. Durch diese Fähigkeit qualifiziert sich Chu für einen Job als Spezialagent beim FDA (Food and Drug Administration).

Chew - Bulle mit Biss

Die Serie Chew spielt in einer USA in der es illegal ist Hühnerfleisch zu essen, nachdem Millionen von Menschen an der Vogelgrippe gestorben sind. Dies führt dazu, dass es Geflügelgerichte nur noch in Flüsterkneipen gibt. Vor diesem Hintergrund erlebt Tony Chu seine teilweise ganz schön abgefahrenen Abenteuer, die sich der Autor, Letterer, Comicredakteur und Nicht-Vegetarier John Layman (Marvel Zombies vs. Army of Darkness) ausgedacht hat.

Chew - Bulle mit Biss

In Szene gesetzt wird die vielfach preisgekrönte Serie von Rob Guillory in einem recht eigenwilligen ziemlich abgedrehten Stil. Meisterlich illustriert dieser im ersten Chew-Heft auf einer Doppelseite die zahlreichen Geschmackseindrücke, die auf Tony Chu beim Genuss einer illegalen Hühnersuppe einströmen und ihn auch darüber informieren, dass der Koch ein Massenmörder ist.

Chew - Bulle mit Biss

Dieser sehr schön aufgemachte Sammelband von Cross Cult enthält die ersten fünf Ausgaben von Chew sowie ein Interview mit John Layman. Zwar sind manche der Kriminalfälle, die Tony Chu lösen muss, eher albern als spannend, doch meistens gelingt die Balance aus Gags & Crime. Ich bin auf alle Fälle gespannt, wie es weitergeht mit Tony und seiner Idealfrau, der Restaurantkritikerin Amelia Mintz. Während diese ihre Leserschaft mit bissig geschriebenen Reportagen oftmals zum Kotzen bringt, bekommt Chu durch ihre Texte jene Genussgefühle, die ihm sein Gaumen verwehrt.

„Chew – Bulle mit Biss 1: Leichenschmaus“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 2: Reif für die Insel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 3: Eiskalt serviert“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 4: Flambiert“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 5: Erste Liga“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 6: Space Kekse“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 7: Faule Äpfel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 8: Familienrezept“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 9: Brust oder Keule“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 10: Blutwurst“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 11: Die letzten Abendmahle“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Chew – Bulle mit Biss 12: Saurer Apfel“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Marvel Zombies vs. Army of Darkness

Ashley J. „Ash“ Williams hat schon allerlei schreckliche Dinge erlebt, so z. B. den Tanz der Teufel oder die Armee der Finsternis. Doch zum Glück ist er mit einer Knarre und – als Ersatz für seine abgetrennte rechte Hand – einer Kettensäge bewaffnet. Diese kann er auch gut gebrauchen, denn er befindet sich urplötzlich in einen Universum, das von seltsamen Superhelden bevölkert wird, die sich dann auch noch alle in Zombies verwandeln.

Marvel Zombies vs. Army of Darkness

Bruce Campbell verkörperte in der Evil Dead-Filmtrilogie von Spider-Man-Regisseur Sam Raimi den grimmig-trotteligen Ash so unverwechselbar, dass dieser Charakter auch als Comicfigur weiterlebte und für Dynamite Entertainment weiterhin seine Kettensäge schwang. In einem erstaunlich gut funktionierenden und sehr schön schräg erzählten Crossover verschlägt es Ash nun in die Welt der Marvel Zombies. Die untoten Versionen bekannter Superhelden tauchten zunächst in den Heften 21 bis 23 der Serie Ultimate Fantastic Four auf und 2006 schließlich in einer Mini-Serie auf, die sich ungewöhnlich gut verkaufte.

Marvel Zombies vs. Army of Darkness

Als Texter fungiert bei Marvel Zombies vs. Army of Darkness nicht mehr Robert Kirkman (The Walking Dead) sondern John Layman (Chew – Bulle mit Biss). Der große Erfolg der Reihe hängt ganz sicher auch mit den knallig-blutigen Covern von Arthur Suydam zusammen. Dieser Sammelband erhält nicht nur alle Variantversionen der Titelbilder, sondern es sind auch die Cover jener klassischen Marvel-Comichefte abgebildet, die Suydam dann durch den Fleischwolf drehte und “zombiefizierte“.

„Marvel Zombies vs. Army of Darkness“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Marvel Zombies Collection # 1“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Marvel Zombies“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Marvel Zombies Collection # 2“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Marvel Zombies Collection # 3“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Marvel Zombies Collection # 4“ als Softcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Armee der Finsternis“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Armee der Finsternis“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Armee der Finsternis“ als Ultimate Edition (2 Blu-rays, 4 DVDs) bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Armee der Finsternis“ bei ebay kaufen, hier anklicken