Schlagwort-Archive: John Turturro

Der Name der Rose

1986 – sechs Jahre nachdem Umberto Ecos Roman erschienen ist – verfilmte Jean-Jacques Annaud (Am Anfang war das Feuer) den wuchtigen Mittelalter-Thriller über Morde in einem italienischen Benediktiner-Kloster. Da es gelungen war Sean Connery für die Hauptrolle des Franziskaner-Profilers William von Baskerville zu verpflichten wurde die Verfilmung zu einem Welterfolg.

Der Name der Rose

Viele Kritiker bemängelten jedoch zurecht, dass sich der Film hauptsächlich auf die Klärung des Kriminalfalls konzentrierte und Ecos historische, philosophische oder religiöse Exkurse fast komplett ignorierte. Daher erschien es eine gute Idee zu sein, den knapp 700-seitigen Roman als 8-teilige Serie neu zu verfilmen. Den Baskerville spielte jetzt John Turturro (Das geheime Fenster), der sich auch als Drehbuchautor betätigte.

Der Name der Rose

Der erste Eindruck ist durchaus überwältigend. Der Vorspann beschwört eine geheimnisvolle vergangene Welt und die Ausstattung scheint nicht weniger detailreich ausgefallen zu sein, als Anno 86. Doch die Schauwerte nutzen sich schnell ab, die Versuche die Geschichte in einen historischen Kontext zu setzen fallen halbherzig aus, die Handlung schleppt sich lahm dahin und (wahrscheinlich das entscheidende KO-Argument) dem bewährten Nebendarsteller Turturro fehlt gänzlich Sean Connerys Charisma.

„Der Name der Rose – Die Serie“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„Der Name der Rose – Die Serie“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„Der Name der Rose“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Name der Rose – Der Kinofilm“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„Der Name der Rose – Der Kinofilm“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„Der Name der Rose“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

Das geheime Fenster

Dem erfolgreichen Schriftsteller Mort Rainey geht es nicht besonders gut. Nachdem ihn seine Frau verlassen hat, ist er in ein einsames an einem See gelegenes Haus gezogen. Dort wird er auch noch von einem mysteriösen Fremden namens John Shooter aufgesucht, der behauptet Rainey hätte ihm eine seiner Geschichten gestohlen. Die Situation spitzt sich immer mehr zu und etliche seltsame und bedrohliche Dinge geschehen im Umfeld von Rainey.

Das geheime Fenster

Die Vorlage zu diesem Film bildet eine Novelle aus Stephen Kings Sammlung Vier nach Mitternacht (Four Past Midnight, 1990) die bei uns in zwei Teilen erschien. Mit einem gut aufspielenden Johnny Depp in der Rolle des Mort Rainey, einem zwar ulkig sprechenden aber sehr bedrohlichen John Turturro als John Shooter und verwirrender Musik von Philip Glass wurde die Geschichte sehr hochkarätig umgesetzt.

Das geheime Fenster

Regie führte David Koepp (Echoes), der Drehbücher zu Blockbustern wie Jurassic Park oder Spider-Man verfasst hatte. Koepp gelang ein sowohl atmosphärisch dichter, wie auch wirklich überraschender und bedrohlicher Film, der sich einen Platz unter den Top Five unter den Stephen King – Verfilmungen neben Meisterwerken wie Shining oder Carrie redlich verdient hat.

Diesen Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„Das geheime Fenster“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Das Buch nach dem dieser Film entstand bei AMAZON bestellen, hier anklicken