Schlagwort-Archive: Kate Beckinsale

Motel

Der Autor Mark L. Smith fragte sich oft während er durch die US-Provinz fuhr, womit die Betreiber der kaum frequentierten Motels am Rande der Nebenstraßen ihre Unkosten bestreiten. Er fand eine ebenso einleuchtende wie perverse Erklärung: Die Moteliers finanzieren sich durch die Produktion von Snuff-Filmen, sie verstecken in den Zimmern Kameras verstecken und ermorden die Gäste bestialisch.

Motel

Diese Grundidee war der Aufhänger für einen Thriller in der Tradition von Alfred Hitchcocks Psycho. Für die Hauptrollen konnten Kate Beckinsale (Pearl Harbor) und der eher auf Komödien wie Old School oder Die Super-Ex abonnierte Luke Wilson gewonnen werden. Diese agieren recht überzeugend als schwer am Tode ihres Sohnes knabberndes Krisen-Ehepaar und sind eine angenehme Alternative zu den austauschbaren Teenies, die ansonsten in die Fänge von irren Killern geraten.

Motel
Auch Frank Whaley als durchgeknallter Motel-Manager und Regisseur Nimrod Antal, der als gebürtige US-Amerikaner den ungarischen Filmhit Kontroll drehte, leisten sehr gute Arbeit. Motel erinnert in seinem sauberen Spannungs- und Bildaufbau an James Mangolds Identität, verzichtet aber zum Glück auf allzu plumpe Schlusspointen.

Motel

Das Pinewood Motel des Filmes wurde komplett im Studio errichtet, auf jener Riesenbühne die schon die “Yellow Brick Road“ in Der Zauberer von Oz beherbergte. Auch dadurch bekam der Film einen klassischen Look und unterscheidet sich angenehm vom Schmuddel-Realismus aktueller Horrorfilme wie Eli Roths Hostel oder Alexandre Ajas The Hills have Eyes.

Diesen Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Motel“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

Whiteout

Carrie Stetko ist US-Marshal auf einem der einsamsten Flecken der Erde, der Antarktis. Drei Tage bevor dort der Winter mit ganzer Kraft zuschlägt und die für Monate letzten Versorgungsflüge Richtung Zivilisation starten, geschieht auf dem vereisten Kontinent etwas Schreckliches: ein Mord, der erste der Antarktis.

Whiteout

Carrie wird beauftragt, zusammen mit einem Vertreter der UN das Verbrechen aufzuklären. Die beiden bekommen es dabei nicht nur mit den widrigen Wetterverhältnissen mit Temperaturen von fast 85 Grad minus, sondern auch mit weiteren Morden zu tun…

Whiteout

Nachdem der Antarktis-Thriller Whiteout, der auf dem gleichnamigen Comic von Greg Rucka und Steve Lieber basiert, in den USA nicht einmal die Hälfte seines 35-Millionen-Dollar-Budgets einspielte, erscheint der Film bei uns gleich als (ziemlich mager ausgestattete) DVD- und Blu-ray-Edition. Dass der solide Antarktis-Thriller nicht sein Publikum gefunden hat, könnte auch daran gelegen haben, dass Joel Silver Whiteout unter seinem Horrorfilm-Label Dark Castle produzierte und dadurch falsche Erwartungen weckte.

Whiteout

Die Handlung des Comics wurde etwas vereinfacht und statt zweier weiblicher Hauptfiguren, bekam Kate Beckinsale (Underworld, Pearl Harbor) mit Gabriel Macht (Suits, The Spirit) als UN-Profiler einen männlichen Ermittlungspartner an die Seite gestellt. Es ist etwas schade, dass Whiteout nicht im Kino gezeigt wurde, denn trotz einer nicht allzu raffiniert erzählter Thriller-Handlung, kann der Film in Sachen Atmosphäre, Ausstattung und gut in Szene gesetzter Action durchaus punkten.

„Whiteout“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Whiteout“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Whiteout“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Comic „Whiteout“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Comic „Whiteout: Melt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Greg Rucka: Whiteout

Carrie Stetko muss als US-Marshall in einem Mordfall ermitteln. Sie wird dabei nicht nur mit zahlreichen Verdächtigen konfrontiert, sondern auch noch mit Temperaturen von unter minus 30 Grad Celsius. Der Tote wurde gefunden in der Nähe von McMurdo, der größten Forschungsstation in der Antarktis. Gemeinsam mit der englischen Geheimagentin Lilly Sharpe versucht Carrie den Täter zu finden und gerät dabei in eine gefährliche Notlage im ewigen Eis.

Greg Rucka: Whiteout

Mit Whiteout gelang Greg Rucka (Gotham Central, Queen & Country) ein spannender Thriller, der weniger durch seine verzwickte Handlung sondern sehr viel stärker durch den interessanten Schauplätze am Südpol überzeugt. Rucka hat hierzu seine Hausaufgaben gemacht und liefert auch noch eine Übersichtskarte der Antarktis, die recht hilfreich bei der Lektüre ist.

Greg Rucka: Whiteout

Sehr gelungen ist auch das klare und realistisch ausgeführte Artwork von Steve Lieber, das an Jim Holdaways kontrastreich-elegante Zeichnungen zu Modesty Blaise erinnert. Im Nachwort dieses Bandes bedankt sich Lieber bei Rucka dafür, dass er sich durch dessen Story als Comiczeichner erstmals “endlich frei“ fühlte. Abgerundet wird das schöne Buch durch eine kleine aber feine Galerie mit Covern der Whiteout-Heftausgaben von Frank Miller (Sin City), Matt Wagner (Grendel), Mike Mignola (Hellboy) und Dave Gibbons (Watchmen).

Greg Rucka: Whiteout

Mittlerweile ist nicht nur die ebenso spannende Fortsetzung Whiteout – Melt erschienen, sondern auch Hollywood sind die Qualitäten des Comics nicht entgangen. Matrix-Produzent Joel Silver nahm für seine Dark Castle-Horrorfilmreihe eine Verfilmung in Angriff und konnte Kate Beckinsale (Underworld, Pearl Harbor) für die Rolle der Carrie Stetko gewinnen.

Greg Rucka: Whiteout

Bei uns erlebte dieser Film seine Premiere auf DVD und Blu-ray.

„Whiteout“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Whiteout: Melt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Whiteout“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Whiteout“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Whiteout“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Underworld

Wer hätte das gedacht? Während wir unseren täglichen Geschäften nachgehen tobt im Verborgenen und im Untergrund schon seit Hunderten von Jahren ein Krieg zwischen Vampiren und Werwölfen, die  auch Lykaner genannt werden. Im Zentrum des Konfliktes steht die Blutsaugerin Selene, die als Elite-Soldatin einen jungen Mediziner gegen die Werwölfe verteidigt und dabei einigen düsteren Geheimnissen auf die Spur kommt.

Underworld

Der Look von Underworld erinnert an The Crow und tatsächlich sollte Len Wiseman zunächst tatsächlich die dritte Fortsetzung von Alex Proyas Comic-Verfilmung inszenieren. Doch dem Videoclip-Regisseur schwebte für sein Kinodebüt eine eigene Geschichte vor, die zur völligen Überraschung aller Beteiligten auch noch auf das Interesse der britischen Darstellerin Kate Beckinsale (Pearl Harbor) stieß.

Underworld

Das 2003 für ein überraschend geringes Budget von etwas über 20 Millionen Dollar produzierte Resultat kann sich in der Tat sehen lassen. Zwar ist die Story für eine Laufzeit von über 2 Stunden etwas dünn und an herumballernden Lack- und Lederfetischisten herrschte in letzter Zeit im Kino wahrlich kein Mangel. Doch Spaß macht diese actionreiche Mischung aus Blade und Matrix schon und da verwunderte es nicht weiter, dass zwei Jahre später Underworld: Evolution folgte.

Underworld

Der zweite Teil erzählt wie es weitergeht mit der Vampirin Selene und dem Werwolf-Vampir-Mischling Michael, die trotz der schon Jahrhunderte andauernden Fehde ihrer beiden Arten mehr als Sympathie füreinander empfinden. Bemerkenswert ist, dass die in Osteuropa angesiedelte Geschichte diesmal nicht (wie der erste Teil) in Budapest, sondern rund um Vancouver verfilmt wurde.

Underworld

Das Resultat steht voll in der Tradition des ersten Teils. Die Bilder sind also wieder recht kalt und blaustichig, Kate Beckinsale ist sehr eng in Lack und Leder eingeschnürt (aber trotzdem höchst beweglich) und beständig ist die nächste Explosion zu erwarten.

Underworld

So richtig spannend ist das alles zwar nicht mit diesen sehr komplizierten verwandtschaftlichen Beziehungen, die zum Werwolf-Vampir-Konflikt führten, aber einen gewissen Unterhaltungswert hat es schon.

Underworld

Bereits der Prolog von Underworld Evolution erzählte vom vor Hunderten von Jahren ausgebrochenen Konflikt zwischen  Vampiren und  Lykaner. Die zweite Fortsetzung der angeblich ohnehin als Trilogie geplanten Reihe ist zugleich auch Prequel und spielt komplett in der mittelalterlichen Vergangenheit.

Underworld

Nachdem Len Wiseman erfolgreich Stirb langsam 4.0 inszenierte, überließ er die Regie bei Underworld – Aufstand der Lykaner dem Production-Designer Patrick Tatopoulos, war aber als Produzent und Autor weiterhin beteiligt. Auch Wisemans so überaus elegant in Lack und Leder kämpfende Gattin Kate Beckinsale war (abgesehen von einem die Geschichte sehr schön abrundenden Gastauftritt) nicht mehr beteiligt. Rhona Mitra (Doomsday, Boston Legal) übernahm die weibliche Hauptrolle. Rein optisch ist das nicht unbedingt ein Rückschritt, auch wenn es im Mittelalter zwar bereits Leder aber leider noch keinen Lack gab.

Underworld

Rhona Mitras Rolle fiel jedoch deutlich konventioneller aus als Kate Beckinsales Part. Sie spielt Sonja, die Tochter vom Obervampir Viktor (wieder sehr beeindruckend: Bill Nighy), und muss immer wieder vom Lykaner Lucian gerettet werden. In dieser Rolle, die er auch schon in den beiden ersten Underworld-Filmen spielte überrascht einmal mehr der Brite Michael Sheen.

Underworld

Kaum zu glauben, dass der Darsteller dieses beängstigend wilden und leidenschaftlichen Werwolfs auch Tony Blair in Die Queen und David Frost in Frost/Nixon verkörperte. Insgesamt macht die gradlinig vorangetriebene Geschichte von Underworld – Aufstand der Lykaner deutlich mehr Spaß als der eher wirre Underworld Evolution.

„Underworld“ als „Extended Version“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Underworld Evolution“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld Evolution“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld 3 – Aufstand der Lykaner“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld 3 – Aufstand der Lykaner“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld: Awakening“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld: Awakening“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld: Awakening“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld: Blood Wars“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld: Blood Wars“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Underworld: Blood Wars“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Pearl Harbor

Ein irrsinnig aufwendiger Film über den 1941 erfolgten japanischen Angriff auf einen amerikanischen Marinestützpunkt erscheint ähnlich hirnrissig wie ein irrsinnig aufwendiger Film über den Untergang der Titanic. Doch ganz so erfolgreich wurde Pearl Harbor 2001 dann doch nicht, auch wenn diesmal viel mehr Schiffe untergehen.

Pearl Harbor

Genau wie der Angriff auf Pearl Harbor für die zuvor nur sehr zögerlich am Zweiten Weltkrieg beteiligten USA ein Wendepunkt war, so ist auch das ungefähr in der Mitte des Filmes erfolgende Bombardement ein Wendepunkt in der Geschichte zweier Marineflieger. Rafe (Ben Affleck) verliebt sich in die Krankenschwester Evelyn (Kate Beckinsale) und meldet sich freiwillig für eine englische Fliegerstaffel. Nachdem Rafe als verunglückt gemeldet wird, überbringt sein bester Kumpel, der schüchterne Danny (Josh Hartnett), diese traurige Nachricht und verliebt sich in Evelyn. Beide verbringen eine Liebesnacht zwischen Falschschirmen und prompt wird Evelyn schwanger.

Pearl Harbor

Natürlich kehrt Rafe unverletzt aus Europa zurück und inmitten dieser dramatischen Verwicklungen greifen auch noch die Japaner an. Rafe und Danny gelingt es mit zwei Flugzeugen zu starten und sieben japanische Maschinen abzuschießen. Dies qualifiziert sie für ein (tatsächlich erfolgtes) Rache-Himmelfahrtskommando, bei dem B-25 Mitchell-Bomber von einem Flugzeugträger aus starten und Tokyo bombardieren sollen. Dieser Einsatz könnte Evelyn die Entscheidung zwischen Rafe und Danny abnehmen.

Pearl Harbor

Der Film lässt sich für eine Jerry Bruckheimer-Produktion erstaunlich viel Zeit, seine Figuren vorzustellen und ist daher vor allem im wirklich dramatischen Finale auch durchaus mitreißend. Der teilweise im pseudodokumentarischen Stil von „Der Soldat Ryan“ in Szene gesetzte Mittelteil mit dem Angriff auf Pearl Harbor hingegen wurde in gewohnter Bruckheimer-Manier hektisch zusammengeschnitten. Dieser Teil des Filmes ist nicht wirklich spannend, auch wenn, wie gesagt, mehr Schiffe als in „Titanic“ untergehen.

Pearl Harbor

Allen Unkenrufen zum Trotz trägt eher die Dreiecks-Liebesgeschichte als die bombastischen Schlachtengemälde. Während Michael Bay bei seiner sonstigen Spezialität, den aufwendigen Action-Szenen irgendwo  Titanic-Dramatik und Soldat Ryan-Realismus stecken bleibt, überrascht er als versierter Schmalz-Regisseur.

Pearl Harbor

Knapp ein halbes Jahr nachdem Pearl Harbor erstmals auf DVD erschien, legte Michael Bay einen Director´s Cut nach. Er hatte 60 Szenen verändert. Der Film ist jetzt nicht mehr ab 12 sondern ab 16 Jahren freigegeben, doch insgesamt nur eine Minute länger. Im Wesentlichen geht es beim Angriff auf Pearl Harbor etwas heftiger zu (einmal wird ein Soldat von den Bomben enthauptet) und zum Ende hin ist eine überflüssige Lagerfeuer-Szene zwischen unseren Fliegerfreunden weggefallen und stattdessen unterhalten sie sich auf dem Flugzeugträger. Insgesamt hat der Film dadurch etwas gewonnen.

Pearl Harbor

Extras der DVD-Box mit dem Director´s Cut: Drei Audiokommentare: 1. Ein sehr informatives Gespräch zwischen Regisseur Michael Bay und der Filmhistorikerin Jeannine Basinger, 2. Produzent Jerry Bruckheimer mit den Darstellern Ben Affleck, Josh Hartnett und Alec Baldwin, 3. Komponist Hans Zimmer gemeinsam mit Kameramann, Kostümbildner und Art Director, wie fast alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln.; Detailliertes Produktionstagebuch zu den Dreharbeiten (64:21 min); Umfangreiche geschichtliche Dokumentation zu den japanisch-amerikanischen Beziehungen mit deutsch eingesprochenen Texten (68:53 min); Filmmaterial als Super-8-Montage (4:39 min); Zeitzeugenbericht einer auf Pearl Harbor stationierten Krankenschwester (5:43 min); Musikvideo: “There you´ll be“ von Faith Hill (3:47 min, 1:2,35, nicht anamorph, Stereo 5.1); Die wahre Geschichte über den Bombenangriff auf Tokyo unter der Leitung von Pilot J. Doolittle, ein sehr interessanter Bericht des “History Channel“ (45:53 min); Multi-Angle-Demonstration (Film, Set, Storyboard) und Multi-Audio-Demonstration (sieben verschiedene Tonspuren der wichtigsten Action-Sequenzen (27:45 min);

Pearl Harbor

Die hohe Kunst der Effekte: Regisseur Michael Bay und ILM-Spezialist Eric Brevig unterhalten sich über die Special Effects (21:26 min); Die Vision vor dem Drehbuch und das ausschlaggebende ANIMATIC, mit dem alles begann (5:46 min) mit Kommentar von Michael Bay, jedoch ohne Untertitel; Boot Camp Special: Zwei Berichte über die Vorbereitungen der Hauptdarsteller im US-Army-Trainingslager (15:55 min und 5:46 min); Galerie mit über 500 Storyboard-Zeichnungen, Postern und Fotos vom Dreh; Easter-Egg: Wenn im Menü “Visuell Effects“ vom “Hauptmenü“-Feld nach rechts gegangen wird, erscheint ein roter Stern. Wenn dieser angeklickt wird,  ist noch ein 22-minütiger Bericht über die Spezialeffekte zu sehen; Hinter den Kulissen: “Vom geschichtlichen Ereignis zum Film-Epos“, ein recht ausführliches Making Of (47:29 min, 16:9, nicht anamorph); Japanisches Statement zum Film (1:51 min), Mako der Darsteller des japanischen Admirals Yamamoto erklärt, dass im Film die Japaner geschichtlich fair behandelt wurden; Kinotrailer (2:27 min, 1:2,35, nicht anamorph, Stereo 2.0)

„Pearl Harbor“ als Director´s Cut in einere Box mit 4 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pearl Harbor“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pearl Harbor“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Zufällig allmächtig

Eigentlich ist es ja großartig, dass es dem Regisseur Terry Jones gelungen ist für diesen Film alle noch lebenden Monty Pythons und zudem auch noch Robin Williams zu verpflichten. Doch leider fungieren diese (abgesehen von Jones, der einen kurzen Gastauftritt absolviert)  nur als Sprecher und davon hat der deutsche Zuschauer eher weniger. Das müsste aber nicht unbedingt schlimm sein, denn es sind immerhin Simon Pegg und Kate Beckinsale, die deutlich sichtbar die Hauptrollen spielen.

Zufällig allmächtig

Die Grundidee von Zufällig allmächtig klingt recht vielversprechend. Es geht um einige Vertreter verschiedener Alien-Völker (mit den Stimmen der Monty Pythons), die planen die Menschheit auszulöschen. Hoffnung besteht nur noch, wenn sich ein zufällig ausgewähltes menschliches Wesen, das mit einer großen Machfülle ausgestattet wird, nicht allzu verantwortungslos aufführt. Die Wahl fällt auf den leicht depressiven Lehrer Neil (Simon Pegg), der seine neuen Fähigkeiten dazu nutzt, seiner schlimmsten Schulklasse Schaden zuzufügen, die attraktive Nachbarin Cathrine (Kate Beckinsale) anzubaggern und seinen Hund mit der Stimme von Robin Williams sprechen zu lassen…

Zufällig allmächtig
Diese Mischung aus Bruce Allmächtig, H. G. Wells‘ Der Mann, der die Welt verändern wollte und Per Anhalter durch die Galaxis hätte das Zeug gehabt, etwas Besonderes zu werden. Doch leider nutzt sich der anfangs durchaus wilde Gag-Reigen schnell ab und die Handlung verläuft auf ausgetretenen Pfaden in die zu erwartende Richtung. Schade, dass so viel vereinigtes Talent letztendlich nur ein konventionelles Filmchen abgeliefert hat.

Zufällig allmächtig

Die DVD von Wild Bunch Germany enthält neben dem 82-minütigen Hauptfilm als Bonus lediglich einige Trailer.

„Zufällig allmächtig“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zufällig allmächtig“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zufällig allmächtig“ bei ebay kaufen, hier anklicken