Schlagwort-Archive: Kopfgeldjäger

The Mandalorian

Das Flaggschiff der Streaming-Plattform Disney+ ist zweifelsohne die Star-Wars-Serie The Mandalorian. Der Titelheld ist eine ähnliche Figur wie der beliebte Kopfgeldjäger Boba Fett. Doch der Mandalorianer ist ein Mann ohne Namen, aber nicht ohne Ehre.

The Mandalorian

Nachdem der Mandalorian ein fünfzigjähriges Kind aufspürte, das derselben Gattung angehört, wie der Jedi Meister Yoda, beschließt er seinen Auftraggeber zu enttäuschen und nimmt das niedliche, grüne, großäugige Wesen in seine Obhut.

The Mandalorian

Der Mandalorian, der nie seinen Helm abnimmt (Judge Dredd läßt grüßen) und das niedliche Kind in seinem schwebenden “Kinderwagen“ sind ein unwiderstehliches Gespann, das an die Hauptfiguren aus Kazuo Koikes Manga-Serie Lone Wolf & Cub erinnert.

The Mandalorian

Das Duo agiert in einer fünf Jahre nach den Ereignissen in Die Rückkehr der Jedi-Ritter angesiedelten Welt. Dabei wird recht häufig der Wüstenplanet Tatooine aufgesucht, wodurch es zu Begegnungen mit beliebten Charakteren wie den Jawas oder den Tusken-Banditen kommt.

The Mandalorian

Mastermind hinter dieser Serie ist einmal mehr Jon Favreau (Iron Man, Der König der Löwen), dem schillernde Charaktere und originelle Geschichten gelungen sind. Diese spielen zumeist auf vertraut anmutenden Terrain, das nach allen Regeln der Spezialeffekt-Kunst in Kino-Optik gezeigt wird.

The Mandalorian

Für Star-Wars-Fans dürfte die Serie eine einzige Freude sein. Mich haben die in der ersten und zweiten Staffel erzählten Stories mehr überzeugt als Episode I bis III, Rogue One, sowie Episode VIII bis IX zusammen.

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars: Die letzten Jedi“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Die letzten Jedi“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Die letzten Jedi“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: The Complete Saga I-VI“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Mark Millar: Sharkey – The Bounty Hunter

Das Konzept klingt eigentlich ganz spaßig. Sharkey ist, ähnlich wie der DC-Charakter Lobo, ein galaktischer Kopfgeldjäger. Doch er hat sehr viel mehr Herz als der weißhäutige Muskelprotz. Sharkey empfindet immer noch etwas für seine im selben Metier tätige Exfrau und während er mit seiner Eiswagen-Rakete eine Terroristin jagt, auf die ein gewaltiges Kopfgeld ausgesetzt wurde, kümmert er sich um einen kleinen Waisenjungen…

Mark Millar: Sharkey - The Bounty Hunter

Genau wie schon The Magic Order und Prodigy wurde auch dieser Comic von Mark Millar im Hinblick auf eine Netflix-Serie konzipiert und daher hatte die Streaming-Plattform bei der visuellen Konzeption der Figuren mehr als ein Wörtchen mitzureden. Im Anhang dieses Sammelbands, der die aus sechs Heften bestehende erste Mini-Serie mit Sharkey enthält, befinden sich Entwurfszeichnungen, die von Kreativkräften stammen, die für Netflix arbeiteten.

Mark Millar: Sharkey - The Bounty Hunter

Den Comic zeichnete dann der Italiener Simone Bianchi, der bereits reichlich Erfahrungen bei Marvel sammeln konnte. Doch was er hier zu Papier bringt, ist – vielleicht auch, weil eigener Input von Bianchi unerwünscht war –  die wohl lustloseste Bebilderung einer Serie von Mark Millar. Pro Seite gibt es nur wenige grell kolorierte Panels, die es dem Leser nicht leicht machen, der Handlung zu folgen. Erinnerungen werden wach, an Fantasy-Comics aus den 70er-Jahren mit tollen bunten Bildern, doch ohne nachvollziehbare Geschichten.

Mark Millar: Sharkey - The Bounty Hunter
Cover von Frank Quitely

Fans von Mark Millar kommen um diesen Band dennoch nicht herum, denn es könnte sich um die Grundlage einer tollen Serie handeln. Wichtiger noch ist der Anhang mit der wunderschönen Sharkey-Variantcovern von Künstlern wie Frank Quitely (Jupiter`s Circle) oder Skottie Young (I hate Fairyland), die bestimmt tolle Comics über den galaktischen Kopfgeldjäger zustande gebracht hätten.

Space Bandits

Sehr viel amüsanter ist Mark Millars im selben Universum wie Sharkey spielende Serie Space Bandits. Dies liegt sicher an der originelleren Story von Millar, doch in einem noch stärkeren Maße an dem inspirierten Artwork des Italieners Matteo Scalera.

„Sharkey – The Bounty Hunter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Mark Millar bei ebay kaufen, hier anklicken

„Space Bandits“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 1: Wanted“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 2: Wolverine Staatsfeind“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 3: Kick-Ass Runde 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 4: Genosse Superman“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 5: Kick-Ass Runde 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 6: Civil War“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 7: Secret Service – Kingsman“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 8: Spider-Man“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mark Millar Collection: Bd. 9: Die Ultimativen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken