Schlagwort-Archive: Kyle MacLachlan

Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. – Staffel 2

Mittlerweile ist es ja kein Geheimnis mehr, dass es sich bei Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. um eine Marvel-Serie ohne Superhelden handelt. Während in der ersten Staffel immerhin noch Samuel L. Jackson zwei mehr oder weniger kurze Gastauftritte als Nick Fury absolvierte, wird diesmal nur noch über ihn geredet. In Rückblenden ist zweimal Hayley Atwell als Agent Carter dabei, Cobie Smulder ist kurz auf einem Monitor als Maria Hill zu sehen und Thors Waffengefährtin Lady Sif (Jaimie Alexander) steht im Zentrum einer Episode, die mit der Haupthandlung wenig zu tun hat.

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. - Staffel 2

Das waren auch schon die Bezugspunkte zum Marvel Cinematic Universe, wenn vom eigentlich im ersten Avengers-Kinofilm verstorbenen S.H.I.E.L.D. – Agenten Phil Coulson (Clark Gregg) abgesehen wird. Dieser steht gemeinsam mit der ebenso coolen Ming-Na Wen als Agent Melinda May alias „Die Kavallerie“ im Zentrum der Serie. Um das Duo herum gruppiert sich ein ganzer Haufen deutlich jüngerer Agenten, die auch schon einmal überlegen, ob sie nicht lieber für eine der Gegenseiten arbeiten sollen.

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. - Staffel 2

Das Ganze ist dank interessanter Darsteller, besonders dominant ist diesmal Kyle MacLachlan aus Twin Peaks, guter aber wohl dosierter Spezialeffekte und sorgfältig choreographierter Action-Szenen (großartig ist es, wenn Ming-Na Wen gegen sich selbst kämpft) alles andere als öde. Da Buffy-Schöpfer Joss Whedon auch hier mit am Konzept geschraubt hat, passiert zwischenmenschlich so einiges.

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. - Staffel 2

Richtig zu Herzen gehen dabei die Szenen mit dem britischen Nerd-Duo Leo Fitz und Jemma Simmonds (ganz entzückend: Iain De Caestecker und Elizabeth Henstridge), die einfach nicht zusammenkommen wollen (oder sollen). Was anfangs nicht zu erwarten war, ist dann doch noch geschehen. Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. geht in die vierte Staffel und ein Ende ist noch nicht abzusehen.

Marvel's Agents of S.H.I.E.L.D. - Staffel 2
© 2017 Marvel & ABC Studios

Die Blu-ray-Box von Touchstone enthält auf 5 Scheiben alle 22 Episoden der zweiten Staffel, der deutsche Ton ist in 5.1 und die englische Tonspur nur in 2.0. Es gibt mit einigen recht witzigen verpatzten Szenen (3:56 min) und 11 zusätzlichen oder verlängerten Szenen (10:11 min) weniger Bonusmaterial als bei der ersten Staffel.

“Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. – Staffel 1” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. – Staffel 1” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.” bei ebay kaufen, hier anklicken

“Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. – Staffel 2” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D. – Staffel 2” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Twin Peaks – Fire Walk with Me

Der Kinofilm ist eine Art Prequel zur TV-Kultserie „Twin Peaks„. FBI Special Agent Chester Desmond verschwindet auf mysteriöse Weise, als er den Tod der Kellnerin Teresa Banks untersucht. Im Jahr darauf verschwindet ein weiteres junges Mädchen – Ballkönigin Laura Palmer ist offensichtlich den gleichen bösartigen Kräften zum Opfer gefallen, die scheinbar die gesamte Gemeinde vergiften. An diesem Punkt übernimmt Special Agent Dale Cooper die Ermittlungen – fest entschlossen, mit seinen intuitiven Kräften das Geheimnis zu lüften…

Twin Peaks - Fire Walk with Me

Wer in den frühen 90er Jahren ins Kino ging um in “Twin Peaks – Der Film“ eine Wiederbegegnung mit dem schrulligen Personal aus der von David Lynch kreierten TV-Serie zu feiern, erlebte eine herbe Enttäuschung (und das nicht nur weil die aparte Lara Flynn Boyle durch die eher unscheinbare Moira Kelly ersetzt wurde). Während surreale Elemente in der Serie durchaus vorhanden waren, aber durch Soap, Crime und Comedy neutralisiert wurden, ließ es Lynch im Kino richtig krachen.

0000

Wenn mal gerade nicht das durch Kiefer Sutherland und David Bowie verstärkte FBI versucht völlig wirre Fälle mit noch wirreren Methoden zu klären, erzählte Lynch sehr drastisch und nachfühlbar die Geschichte eines Mädchens, das von ihrem Vater missbraucht wurde. Wer sich ein zweites Mal unvoreingenommen auf den Film einlässt, wird ihn mit anderen Augen sehen und verstehen warum Jürgen Müller ihn in sein Buch “Die besten Filme der 90er“ aufnahm.

„Twin Peaks – Fire Walk with Me“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Fire Walk with Me“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Twin Peaks – The Entire Mystery“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Definitive Gold Box Edition“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Season 1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Season 2.1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Season 2.2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Twin Peaks

1990 schrieb der Avantgarde-Regisseur David Lynch (“Dune – Der Wüstenplanet“) ein Stück Fernsehgeschichte. In der von ihm gemeinsam mit Mark Frost kreierten Serie „Twin Peaks“ ging es nur scheinbar um die Aufklärung des Mordes an der Schülerin Laura Palmer, deren in Plastik gewickelte Leiche aus einem Fluss in der Nähe des kleinen Örtchens Twin Peaks gefischt wurde. Sehr viel stärker als an einer Krimi-Handlung waren Lynch und Frost daran interessiert den Zuschauer nach allen Regeln der Kunst zu verwirren und bekannte Film-Klischees in neue Zusammenhänge zu setzen.

Twin Peaks

Wer erinnert sich nicht gerne an den tanzenden und rückwärtssprechenden Zwerg aus dem Traum des scheinbar unfehlbaren FBI-Agenten Dale Cooper, der ein inniges Verhältnis zu seinem Diktaphon Diane hat? Wer bekommt keine nostalgischen Gefühle, wenn Audrey Horne seltsam herumtanzt und mit ihrer Zunge Kirschstengel verknotet? Wer möchte nicht auch einmal den „verdammt guten Kaffee“ und den zugehörigen Kirschkuchen im „RR“-Diner kosten. Obwohl alle diese Kleinigkeiten wichtiger waren als die Aufklärung des Mordfalles, sanken die Quoten bei „Twin Peaks“ als der Mörder von Laura Palmer gefunden wurde und die Serie fand ein viel zu frühes Ende.

Twin Peaks

Als DVD erschien zunächst – stilvoll in Plastik eingepackt- die erste „Twin Peaks“-Season. Die Box enthielt nicht nur (wie in den USA) die erste aus nur sieben Folgen bestehende Staffel, sondern auch noch den von Lynch inszenierten Pilotfilm. Die restlichen Folgen 8 bis 29 wurden (drei Jahre später) in zwei weiteren Boxen nachgereicht, wobei die zweite dieser Boxen immerhin etwas Bonusmaterial wie Interviews mit den Regisseuren Stephen Gyllenhaal und Tim Hunter sowie Einführungen durch die Log Lady enthält. Zeitgleich erschien auch der lange vergriffene Kinofilm „Twin Peaks – Fire Walk with Me“ auf DVD.

Twin Peaks

Danach folgte (natürlich) noch einmal eine Komplett-Box mit allen Episoden und reichlich  Bonusmaterial, die sich “Definitive Gold Box Edition“ nannte, anschließend folgte auf Blu-ray eine Edition namens „The Entire Mystery“, die auch den Kinofilm enthält und zeigt, dass die serie immer noch fasziniert!

0000

Extras der “Definitive Gold Box DVD Edition“: Einführung zu David Lynch“: Eine Ansammlung von Interviews mit allen möglichen Beteiligten (außer David Lynch), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; „In Plastikplane gewickelt“: Zwei “Twin Peaks“-Fans führen ein Telefon-Interview mit Mark Frost (14:37 min);  “17 Stück Kuchen“: Interview mit der damaligen Besitzerin über den Dreh im Mar-T-Diner, auch bekannt als „RR“ (9:48 min); Sprachunterricht für den Roten Raum mit dem “tanzenden Zwerg“ Michael J. Anderson (3:40 min);  “Postkarten“: Interviews mit Kyle MacLachlan, Piper Laurie, Mädchen Amick, Dana Ashbrook, Richard Beymer, Peggy Lipton, Everett McGill, Ray Wise, Michael Horse, Sheryl Lee, Michael J. Anderson, Kimmy Robertson, Wendy Robie, Grace Zabriskie, Miquel Ferrer, Don Davis und Al Strobel (insgesamt 58:59 min); Audio-Kommentare der Regisseure Duwayne Dunham, Leslie Linka Glatter, Tina Rathbone, Tim Hunter und Caleb Deschanel der Drehbuchautoren Robert Engels, und Harley Peyton, des leitenden Kameramanns Frank Byers und des Ausstatters Richard Hoover, wahlweise mit deutschen Untertiteln; Einführung der Log-Lady zu jeder Episode (insgesamt 7:26 min), wahlweise in deutscher oder englischer Sprache;  Hinweise auf Drehbuch-Anmerkungen als Texttafel zu jedem Episodenkapitel

„Twin Peaks – The Entire Mystery“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Definitive Gold Box Edition“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Twin Peaks – Season 1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Season 2.1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Season 2.2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Fire Walk with Me“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Twin Peaks – Fire Walk with Me“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken