Schlagwort-Archive: Lena Endre

Millennium Trilogie

Harriet, die Lieblingsnichte des einflussreichen schwedischen Industriellen Henrik Vanger verschwindet plötzlich spurlos. Doch auch Jahrzehnte danach erhält Vanger weiterhin zu seinem Geburtstag stets als anonyme Sendung eine gepresste Blüte hinter Glas zugeschickt. Das gleiche Geschenk hatte er zuvor alljährlich von Harriet bekommen. Vanger setzt den Journalisten Mikael Blomkvist auf den 40 Jahre zurückliegenden Fall an. Dieser entdeckt auf der abgeschotteten Insel der Vanger-Dynastie allerlei düstere Familiengeheimnisse.

 Millennium Trilogie

Verblendung ist das erste Buch von Stieg Larssons posthum veröffentlichter Millennium-Trilogie, die europaweit die Bestsellerlisten stürmte. Natürlich muss ein knapp 700-seitiges Buch selbst bei einer 2 ½-stündigen Verfilmung reichlich Federn lassen, doch Verblendung unterhält auch ohne Kenntnis von Larssons Romanvorlage äußerst spannend. Der Wirtschaftsjournalist Mikael Blomkvist ist der moralisch integre ruhende Pol des Filmes. Michael Nyqvist (Wie im Himmel) ist die Idealbesetzung für diesen meist als stiller Beobachter oder eifriger Rechercheur agierenden introvertierten Schweiger.

Millennium Trilogie

Ganz im Gegensatz dazu ist Lisbeth Salander eine punkige Hackerin mit tragischer Vergangenheit, die sich unaufgefordert in den Fall einmischt. Die Neuentdeckung Noomi Rapace spielt diese Figur sowohl verletzlich als auch äußerst schlagkräftig. Wie Mikael Blomkvist und Lisbeth langsam (als Ermittlerduo aber auch menschlich) zueinander finden, ist ebenso spannend wie die weit in die schwedische Geschichte zurückreichenden Verwicklungen um die Vangers, die sich während des Zweiten Weltkriegs zum Teil auf die Seite der Nazis schlugen.

Millennium Trilogie

Niels Arden Oplev gelang ein unkonventioneller, außergewöhnlich dichter und gelegentlich auch ganz schön drastischer Thriller, der schon Vorfreude erweckt auf die Wiederbegegnungen mit Mikael und Lisbeth.

Millennium Trilogie

Verdammnis ist der zweite ebenfalls über 700 Seiten starke Teil von Stieg Larssons Trilogie. War es im ersten Teil eher Michael, der im Zentrum des Geschehens stand, wird diesmal sehr viel stärker Lisbeths Geschichte erzählt. Obwohl finanziell bestens ausgestattet, kehrt diese ins für sie nicht eben sichere Stockholm zurück. Dort beschäftigt sie sich – aber auch Blomkvist – mit einem Mädchenhändler-Ring, für den diverse Staatsdiener aber auch Lisbeths gerichtlicher Vormund Bjurman tätig sind. Nachdem der einst von Lisbeth sehr markant tätowierte Bjurman ermordet aufgefunden wird, ist sie die Hauptverdächtige. Doch die taffe junge Frau versucht die Sache aufzuklären, die in direkten Zusammenhang mit ihrer tragischen Kindheit steht.

Millennium Trilogie

Auch Verdammnis ist ein ungewöhnlich spannender Film, der nicht die ausgetretenen Pfade des US-Thriller-Kinos beschreitet. Starke Charaktere, eine realitätsnahe Geschichte und einige ganz schön drastische Momente fügen sich zu einem großartigen Ganzen zusammen.

Millennium Trilogie

Auch Vergebung wurde, wie zuvor schon Verdammnis, von Daniel Alfredson inszeniert und vollendet die Trilogie. Während im zweiten Teil Lisbeth Salander im Mittelpunkt stand, ist diesmal wieder – wie in Verblendung – Mikael Blomkvist die treibende Kraft. Das liegt daran, dass am Ende von Verdammnis Lisbeth beim Kampf mit ihrem perversen Vater und dem nahezu unzerstörbaren Stiefbruder schwer verletzt wurde. Daher verbringt sie einen Großteil der Handlung im Krankenhaus. Blomkvist versucht zu verhindern, dass Lisbeth wegen Mordes verurteilt und in die Psychiatrie eingewiesen wird. Dabei stößt er auf ein lange zurückliegendes Komplott, was einige ältere Herren Amok laufen lässt…

Millennium Trilogie

Neben der recht positiven Darstellung des schwedischen Verfassungsschutzes überraschen einige etwas abrupte Entwicklungen im letzten Drittel des Filmes. Dass Lisbeth Salander plötzlich mit Irokesenschnitt vor Gericht erscheint und danach auch noch im Zentrum eines etwas an Camerons Terminator-Filme erinnerndes Radau-Finale steht, will nicht so recht zum ansonsten eher realistisch gehaltenen Grundton des Filmes passen.

Millennium Trilogie

Auch im Kino – obwohl es immer einige Monate dauerte bis ein weiterer Teil gestartet wurde – entstand eher der Eindruck eine (nur bedingt jugendfreie) TV-Miniserie zu betrachten als drei eigenständige Spielfilme namens Verblendung, Verdammnis und Vergebung. Dies ist bei dieser DVD- bzw. Blu-ray-Edition noch sehr viel stärker der Fall.

Millennium Trilogie

Genau wie bei der Ausstrahlung im ZDF besteht die Trilogie nun aus sechs Teilen und ist insgesamt 99 Minuten länger. Zwar stehen weiterhin Mikael Blomkvist und Lisbeth Salander im Zentrum des Geschehens. Doch auch Charaktere wie Blomkvists Schwester Annika, die Herausgeberin Erika Berger und das Redaktionsteam der Zeitschrift Millennium, Salanders schwer erkrankter Vormund oder die ermittelnden Polizisten kommen stärker zum Zuge.

Millennium Trilogie

Ein Director´s Cut, um den es sich hier jedoch nur bedingt handelt, ist nicht bei jedem Film ein Segen. Doch hauptsächlich ging es darum sechs gleichlange abendfüllende Episoden zur TV-Ausstrahlung zu produzieren.  Die Millennium Trilogie ist in dieser epischen Form deutlich besser und David Finchers Neuverfilmung haushoch überlegen.

„Stieg Larsson Millennium Trilogie“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Stieg Larsson Millennium Trilogie“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Stieg Larsson bei ebay kaufen, hier anklicken

„Vergebung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Vergebung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verdammnis“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verdammnis“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung – USA“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Verblendung – USA“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stieg Larssons „Verblendung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stieg Larssons „Verdammnis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stieg Larssons „Vergebung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Lifjord – Der Freispruch

Nach 20 Jahren kehrt Aksel Borgen (Nicolai Cleve Broch) in seinen norwegischen Heimatort Lifjord zurück. Er hat mittlerweile Karriere in Malaysia gemacht und hat einen Sohn mit der attraktiven Asiatin Angeline. Doch als er erfährt, dass die Firma, die für fast alle Bewohnern von Lifjord der Arbeitgeber ist, vor der Pleite steht, kehrt er schweren Herzens zurück, um durch seine internationalen Geschäftsverbindungen zu retten, was zu retten ist.

Lifjord – Der Freispruch
© KOCH MEDIA 2016

Doch Aksel wird in Lifjord eher mit offenem Hass als mit offenen Armen aufgenommen. Obwohl er, nach einer einjährigen Haftstrafe, freigesprochen wurde, glauben immer noch viele Bewohner der Kleinstadt, dass er seine Jugendliebe ermordet hat. Besonders Eva Hansteen (Lena Endre bekannt aus der schwedischen Millennium-Trilogie) ist immer noch fest davon überzeugt, dass Aksel ihre Tochter umgebracht hat. Alte Konflikte brechen aus und es wird nicht einfacher als auch noch Angeline mit ihrem Sohn Tim in Lifjord auftaucht…

Lifjord – Der Freispruch
© KOCH MEDIA 2016

Die zehnteilige norwegische TV-Serie Lifjord – Der Freispruch entstand 2015 und ist durchgehend sehr spannend erzählt. Bemerkenswert ist, dass hier keine Rückblenden eingesetzt werden, sondern sich für den Zuschauer die 20 Jahre zurückliegenden Ereignisse nach und nach zusammensetzen. Ein weiteres Plus ist der Hauptdarsteller Nicolai Cleve Broch, der als verschlossen auftretender Aksel zwar sympathisch wirkt, doch trotzdem wäre es ihm zuzutrauen, dass er einen Mord begangen hat. Um sich abzugrenzen, rennt der verlorene Sohn in seiner Heimatstadt fast ausschließlich im feinen Anzug herum. Dennoch ist jederzeit klar, dass Aksel ein Teil dieser zwar kleinstädtisch engen, aber auch landschaftlich atemberaubend schönen, Welt ist und bleibt. Auch das übrige Ensemble überzeugt und die vielen kleinen Schicksale aus Lifjord setzen sich zu einem großen beeindruckenden Ganzen zusammen.

Lifjord – Der Freispruch
© KOCH MEDIA 2016

Die Blu-ray-Edition präsentiert “Lifjord – Der Freispruch“ auf zwei Scheiben in sehr guter Bild- und Tonqualität aber ohne Bonusmaterial.

“Lifjord – Der Freispruch – Staffel 1” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lifjord – Der Freispruch – Staffel 1” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lifjord – Der Freispruch” bei ebay kaufen, hier anklicken

“Lifjord – Der Freispruch – Staffel 2” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Lifjord – Der Freispruch – Staffel 2” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken