Schlagwort-Archive: Liam Neeson

Zorn der Titanen

So richtig begeistert war eigentlich niemand von Louis Leterriers 2010 entstandenen Remake des Ray-Harryhausen-Klassikers Kampf der Titanen. Doch da diese die griechische Mythologie recht eigenwillig interpretierende 3D-Produktion weltweit fast 500 Millionen Dollar einspielte, folgt schon zwei Jahre danach die Fortsetzung Zorn der Titanen.

Zorn der Titanen

Eine recht interessante Komponente bei Kampf der Titanen war, dass der von Avatar-Star Sam Worthington verkörperte Perseus alles andere als erfreut darüber war, als Produkt eines Techelmechtels zwischen Zeus und einer Erdenfrau als Halbgott zu gelten. Auf die daraus resultierenden Privilegien legte Perseus keinerlei Wert und hält auch nichts davon die dekadenten Götter des Olymps anzubeten. Am Ende von Kampf der Titanen verweigert Pesreus ein Leben an der Seite der Prinzessin Andromeda und zog ein bescheidenes Dasein als Fischer vor.

Zorn der Titanen
Doch am Anfang von Zorn der Titanen ist klar, dass Perseus’ bescheidenes Glück nur von kurzer Dauer ist. Es ist Witwer und hat einen 10-jährigen Sohn namens Helios. Da die Erde von Zeus’ Vater Kronos, der einen Pakt mit dem Unterwelt-Gott Hades eingegangen ist, bedroht wird, muss sich Peseus wieder ins Kampfgetümmel stürzen. Dabei trifft er auch wieder auf Andromeda, die diesmal nicht von der eher farblosen Alexa Davalos sondern mit viel mehr Einsatz von Rosamund Pike (Stirb an einem anderen Tag, Feinde – Hostiles ) verkörpert wird.

Zorn der Titanen

Von der bei Kampf der Titanen zur Schau gestellten optischen Pracht ist bei Zorn der Titanen nicht mehr viel übrig. Der Film lässt Figuren in zerlumpten Kostümen vor zerstörten Tempeln und Götzenbildern auftreten. Die Götter sind am Ende und die Menschen auf sich selber gestellt. Allerdings sehen diesmal auch die Monstren gegen die Perseus und seine Verbündeten antreten müssen, deutlich weniger bedrohlich aus. Doch insgesamt ist Zorn der Titanen ein gut besetztes (wieder dabei: Liam Neeson und Ralph Fiennes als Zeus und Hades) und von Jonathan Liebesman (Teenage Mutant Ninja Turtles) temporeich in Szene gesetzter Abschied vom Olymp.

„Zorn der Titanen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zorn der Titanen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zorn der Titanen als Blu-ray mit 3D + 2D Version bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zorn der Titanen“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Kampf der Titanen“ von 2010 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 2010 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 2010 als Blu-ray mit 3D + 2D Version bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 1981 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 1981 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Kampf der Titanen (2010)

1981 – fast 20 Jahre nach seinem ähnlich gelagerten Werk Jason und die Argonauten – kehrte die Stop-Motion-Tricklegende Ray Harryhausen (Sindbads Siebente Reise) in seinem letzten Film Kampf der Titanen zur griechischen Mythologie zurück. Erstmals bei Harryhausen waren nicht nur die Tricks erstklassig sondern auch die Besetzung, die Lawrence Olivier als Idealverkörperung von Zeus anführte.

Kampf der Titanen (2010)

Der ebenso spannende wie atmosphärisch dichte Kampf zwischen dem Halbgott Perseus und der schlangenhäuptigen Medusa sowie das scheinbar wirklich fliegende Pferd Pegasus gehören zu den besten Filmszenen Harryhausens. Im Zeitalter von Star Wars war Kampf der Titanen zwar kein absoluter Blockbuster aber immerhin so erfolgreich, dass knapp dreißig Jahre später ein aufwändig produziertes Remake entstand.

Kampf der Titanen (2010)

In der Neuverfilmung ist Sam Worthington (Avatar, Teminator: Die Erlösung) in der Rolle des Peseus zu sehen und dies ist ein deutlicher Fortschritt gegenüber dem milchgesichtigen Harry Hamlin aus der 81er-Version. Worthington verkörpert glaubhaft einen gewaltbereiten Wüterich, der alles andere als glücklich darüber ist, ein Abkömmling bzw. Bastard der dekadenten Götter des Olymps zu sein. Auch Zeus wurde mit Liam Neeson wieder hochkarätig besetzt und dass sein Kontrahent (Hades) wie schon in Schindlers Liste von Ralph Fiennes verkörpert wird, kann nicht wirklich Zufall sein.

Kampf der Titanen

Die Regie ist beim Franzosen Louis Leterrier (Transporter 2, Der unglaubliche Hulk) in den besten Händen. Dieser amüsiert sich mit einem kurzen nicht eben respektvollen Gastauftritt der schon bei Harryhausen ziemlich nervenden mechanischen Eule Bubo etwas über den Vorgänger, erzählt aber ansonsten fast genau die selbe nur lose der griechischen Mythologie entlehnte Geschichte. Leterrier ist ganz sicher ein interessanterer Regisseur als es 1981 Desmond Davies war. Er liefert nicht nur den Vorwand für imposante Trickeffekte, sondern schafft Bilder mit großem Schauwerten, spektakuläre Actionszenen, aber auch glaubhafte Charaktere.

Kampf der Titanen (2010)

Ohne dass dies beim Inszenieren berücksichtigt werden konnte, erschlossen sich die Produzenten Kampf der Titanen nach der Fertigstellung noch auf 3D zu trimmen. Dies geschah jedoch weniger sorgfältig, als es heute bei den Produktionen des Marvel Cinematic Universe  der Fall ist, schadet dem Film angesichts der imposanten Naturaufnahmen und riesigen Studiokulissen allerdings auch nicht. Zwei Jahre später entstand mit Zorn der Titanen eine sehr viel weniger erfolgreiche Fortsetzung.

„Kampf der Titanen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ als Blu-ray mit 3D + 2D Version bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Kampf der Titanen“ von 1981 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kampf der Titanen“ von 1981 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zorn der Titanen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zorn der Titanen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Zorn der Titanen als Blu-ray mit 3D + 2D Version bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Hard Powder

Bereits bei seinem 2014 entstandenen norwegischen Film Einer nach dem Anderen (Kraftidioten) hatte Hans Petter Moland (Erlösung) ein internationales Publikum im Blick. In der Hauptrolle – als Vater auf dem Rachetrip – besetzte er den auch in Hollywood gut beschäftigten Schweden Stellan Skarsgård und als serbischer Gangsterboss überzeugte Bruno Ganz.

Hard Powder

Fünf Jahre später erzählte Moland dieselbe Geschichte erneut, diesmal jedoch als mit 70 Millionen Dollar recht gut budgetierter Hollywood-Film. Die Hauptrolle übernahm jetzt Liam Neeson, der seit über einem Jahrzehnt eher Action als Arthouse dreht. Aus dieser meist eher durchschnittlich ausfallenden Aneinanderreihung von Baller- und Keilereien ragt Hard Powder weit heraus.

Hard Powder

Zwar ist Liam Neeson auch diesmal als rächender Vater ähnlich brachial wie einst in 96 Hours unterwegs. Doch er hat keinen Background als gut trainierter Spezialagent, sondern bestreitet als Nels Coxman seinen Lebensunterhalt als Schneepflugfahrer in Colorado. Da er sehr gewissenhaft arbeitet zeichnet ihn seine Heimatstadt Kehoe als “Bürger des Jahres“ aus. Am selben Abend stirbt sein Sohn Kyle an einer Überdosis Heroin.

Hard Powder

Coxman will nicht glauben, dass sein Sohn ein Junkie war und geht der Sache auf den Grund. Schuld am Tod haben einige kleine Dealer, denen Kyle zufällig in die Quere kam und die ihm das Heroin verabreichten. Coxman beginnt mit brutaler Ermittlungsarbeit und findet heraus, dass das mächtige Kartell von Trevor „Viking“ Calcote hinter dem Tod seines Jungens steckt.

Hard Powder

Zwar spielt Neeson seinen rächenden Vater mit grimmigen Ernst und Moland nimmt dessen Trauer durchaus ernst. Doch das Resultat ist keine weitere Variante von Ein Mann sieht rot, sondern ein Thriller voller skurriler Momente und Personen. Oft bewegt sich die Geschichte am Rande der Parodie, kriegt aber – auch durch teilweise ganz schön drastische Gewaltdarstellungen – immer wieder den Bogen und ist dadurch sehr viel mehr als der neuste Actionfilm mit Neeson.

„Hard Powder“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hard Powder“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Hard Powder“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Einer nach dem Anderen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Einer nach dem Anderen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Einer nach dem Anderen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Tatsächlich… Liebe

Der neu angetretene britische Premierminister (Hugh Grant) verliebt sich in die Frau, die ihm immer Tee und Kekse bringt, während seine Schwester (Emma Thompson) sich der Treue ihres Mannes (Alan Rickman) nicht mehr sicher ist.

Tatsächlich... Liebe

Ein Schriftsteller (Colin Firth) kann sich in Frankreich mit seiner portugiesischen Haushaltshilfe zwar überhaupt nicht verständigen, diese nach seiner Rückkehr ins kalte London jedoch nicht mehr vergessen.

Tatsächlich... Liebe

Ein Mann liebt die Braut (Keira Knightley) seines besten Freundes und eine Frau (Laura Linney) verbringt endlich die Nacht mit der Liebe ihres Lebens, erhält aber immer wieder Anrufe von ihrem hilfsbedürftigen behinderten Bruder…

Tatsächlich... Liebe

Richard Curtis hat schon die Dehbücher zu Vier Hochzeiten und ein Todesfall und Notting Hill geschrieben. Beide Filme glänzten durch liebevoll gestaltete Nebenfiguren. Beim Ensemblefilm Tatsächlich… Liebe führte Curtis erstmals Regie.

Tatsächlich... Liebe

Das Resultat kann sich mehr als sehen lassen und ist trotz Weihnachtsstimmung und vielfachen Happy Ends weder kitschig, noch verbissen böse. Unzählige Geschichten, die alle Stoff für einen eigenen Film abgegeben hätten, werden scheinbar mühelos und ohne jegliche cineastische Schwerstarbeit verzahnt.

Tatsächlich... Liebe

Der betont britische Film – abgesehen von kurzen Zwischenspielen in Frankreich und den USA, spielt das gesamte Geschehen komplett in London – jongliert auch noch mit den ganz speziellen US-britischen Beziehungen. Klar die Boxoffice-Ergebnisse jenseits des Atlantiks sind wichtig, daher gibt es anfangs ein paar liebe Worte zu den Opfern des 11. Septembers und auch die „All American Girls“ werden gefeiert. Doch zwischendrin kriegt der US-Präsident (hier und auch anderswo gibt es überraschende Gaststarauftritte) schon einmal angemessen die Meinung gegeigt, auch wenn der Auslöser hierzu die Verliebtheit und Eifersucht des britischen Premierministers ist.

Tatsächlich... Liebe

Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn wir hier nicht den ultimativen Weihnachts-Erfolgsfilm mit dem Zeug zum unverwüstlichen Klassiker hätten.

„Tatsächlich… Liebe“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tatsächlich… Liebe“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tatsächlich… Liebe“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Das Buch zum Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken

The Orville

Die Karriere von Seth MacFarlane verläuft weiterhin überraschend. Der Schöpfer der Zeichentrickserie Family Guy konnte auch im Kino punkten. Der von ihm inszenierte Spielfilm Ted über einen sprechenden Plüschbären spielte mehr als 500 Millionen Dollar ein. Doch bevor die unvermeidliche Fortsetzung folgte, übernahm MacFarlane bei der Komödie A Million Ways to Die in the West nicht nur die Regie, sondern auch die Hauptrolle.

The Orville

Anschließend kehrte McFarlane zum Fernsehen zurück und erfüllte sich einen Jugendtraum. Obwohl nicht lizensiert und nicht gebeamt wird, handelt es sich bei The Orville unverkennbar um eine Star-Trek-Serie. McFarlane spielt Captain Ed Mercer, der sein erstes Kommando über ein Raumschiff namens The Orville erhält. Als Erster Offizier wird ihm ausgerechnet seine Ex-Frau Kelly (Adrianne Palicki, Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.) zur Seite gestellt.

The Orville

Zwar wimmelt es in The Orville nur so vor zumeist wirklich witzigen Gags, doch zugleich werden Geschichten erzählt, die jede Serie aus dem Star-Trek-Universum geziert hätten. Der Humor ist weniger parodistisch, sondern entsteht eher dadurch, dass sich auch die außerirdischen Hauptfiguren, vor dem Hintergrund von galaktischen Bedrohungen, sehr menschlich verhalten.

The Orville

Eine richtig tolle Sache wird The Orville aber auch durch die sehr guten Spezialeffekte, den bombastischen Soundtrack von Bruce Broughton, das fantastische Design und die spannende Inszenierung, für die sich neben Jon Favreau (Iron Man) auch Jonathan Frakes (Star Trek: The Next Generation) verantwortlich zeichnet. Eine Klasse für sich sind auch die Darsteller, in kleineren Rollen sind Seth MacFarlanes Co-Stars Charlize Theron und Liam Neeson aus A Million Ways to die in the West zu sehen.

The Orville

Das hohe Niveau von The Orville wurde in der zweiten Staffel nicht nur gehalten, sondern es sind noch zusätzliche Qualitäten hinzuge kommen. Auch die zweite Staffel ist mittlerweile auf DVD (aber nicht auf Blu-ray) erhältlich und Ende 2020 startet Season 3.

The Orville

Die DVD-Box von Fox enthält auf 4 Scheiben alle 12 Episoden der ersten Staffel, sowie diese Extras: The Orville auf dem Paleyfest 2018 (34:35 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); Hinter den Kulissen (4:50 min); Regie (1:13 min); Die ersten sechs Missionen (8:10 min); Das Design der Zukunft (0:58 min); The Orville fliegt los (1:12 min); Quantenantrieb (1:53 min); Alien-Leben (2:02 min); Die Erschaffung der Aliens (1:40 min); Eine bessere Zukunft (1:06 min)

“The Orville – Staffel 1” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

“The Orville” bei ebay kaufen, hier anklicken

“The Orville – Staffel 2” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

“Ted 2” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ted 2” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

“Ted” bei ebay kaufen, hier anklicken

“Ted” als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ted” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

“Ted – I red boarisch und du?” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ted – Ick bin ein Bärliner” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„A Million Ways to Die in the West“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„A Million Ways to Die in the West“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„A Million Ways to Die in the West“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

The Commuter

2008 war es noch eine Nachricht, als ein Schauspieler von einem Kaliber wie Liam Neeson in einem Action-Reißer wie 96 Hours auftrat. Der von Luc Besson (Valerian – Die Stadt der tausend Planeten) produzierte Film zog zwei Fortsetzungen, eine TV-Serie und mit Mistaken – Rettungslos bescheuert sogar eine Parodie nach sich.

The Commuter

Doch ein weiteres Resultat des Erfolgs war, dass der einst für Schindlers Liste Oscar-nominierte Neeson mittlerweile im Kino fast nur noch herumballert oder sich Faustkämpfe liefert. Regie führte bei diesen Showdowns oft der Spanier Jaume Collet-Serra. Mit diesem drehte Neeson in Berlin Unknown Identity, sowie den ausschließlich in einem Flugzeug angesiedelten Thriller Non-Stop, der 220 Millionen Dollar einspielte.

The Commuter

Mit The Commuter versuchen sich Collet-Serra und Neeson an einer Non-Stop-Variante, deren Hauptschauplatz ein Zug ist. Liam Neeson spielt den Ex-Polizisten Michael McCauley, der mittlerweile als Versicherungsmakler arbeitet und seit 10 Jahren zwischen seinem Arbeitsplatz in Manhattan und einem ruhigen Vorort pendelt. Der 60-Jährige erhält eines Tages nicht nur seine Kündigung, sondern auch das Angebot in wenigen Minuten 100.000 Dollar zu verdienen.

The Commuter

McCauley muss hierfür lediglich jemanden ausfindig machen, der sich ansonsten nicht in seinem Pendler-Zug befindet, ein Gepäckstück mit geheimnisvollen Inhalt bei sich trägt und bis zur Endstation fährt. Als sich McCauley nicht auf die Sache einlassen will, droht ihm die mysteriöse Joana (Vera Farmiga) damit, seine Familie zu töten.

The Commuter

Die Ausgangssituation des komplett in Großbritannien und dort zumeist in den Pinewood-Studios gedrehten Films ist somit durchaus spannend. Die Besetzung mit Sam Neill, Patrick Wilson und Elizabeth McGovern ist hochklassig, wobei es schade ist, dass Jonathan Banks (Mike aus Breaking Bad und Better Call Saul) so wenig zu tun hat.

The Commuter

Jaume Collet-Serra gelingt so manche für sich betrachtet packende Sequenz. Doch das Drehbuch ist leider ziemlicher Unsinn. Die geheimnisvolle Organisation für die Joana arbeitet, erscheint allmächtig und hat die Umgebung von Michael McCauley fest im Griff. Daher drängt sich immer wieder die Frage auf, wofür dieser überhaupt benötigt wird. So ganz ohne Logik kann leider keine Hochspannung aufkommen.

The Commuter

Die Blu-ray von Studiocanal enthält neben dem 104-minütigen Hauptfilm noch ein deutschsprachiges Making of (3:15 min), Interview mit Liam Neeson (4:21 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln) und der deutsche Trailer (1:32 min)

„The Commuter“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Commuter“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Commuter“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„96 Hours“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„96 Hours – Taken 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours – Taken 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours – Taken 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours – Taken 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme mit Liam Neeson bei ebay kaufen, hier anklicken

96 Hours

Bryan Mills war ehemals Mitglied einer Spezialeinheit der US-Regierung. Er hat sich in Los Angeles zur Ruhe gesetzt um in der Nähe seiner Tochter Kim zu sein, die bei seiner Ex-Frau lebt. Als er erfährt, dass Kim zu einem Trip nach Paris aufbrechen will, stimmt er dem nur sehr widerwillig zu. Erschreckend schnell werden seine schlimmsten Befürchtungen Wahrheit. Schon kurz nach ihrer Ankunft wird Kim von Mädchenhändlern gekidnappt und Bryan setzt alles dran um sie zu befreien…

96 Hours

Es mutet etwas seltsam an, wenn ausgerechnet ein französischer Autor (und Regisseur) wie Luc Besson (Valerian – Die Stadt der tausend Planeten) bei seiner Story nicht nur fleißig Anleihen bei der TV-Serie 24 macht, sondern auch noch all jene Vorurteile bestätigt, die in den Köpfen von US-Amerikanern bezüglich des alten Europas herumspuken. Dort lauern angeblich an jeder Ecke Mädchenhändler knackigen Amerikanerinnen auf, während die Polizei unfähig bis korrupt ist.

96 Hours

Seltsam ist es auch, wenn ein Spitzenschauspieler wie Liam Neeson plötzlich auf den Spuren von Chuck Norris oder Charles Bronson wandelt und als Einmannkommando im Alleingang mit albanischen Zuhältern und arabischen Harems-Betreibern aufräumt. Doch spannend ist 96 Hours allemal und – auch diese Lektion hat Besson bei 24 gelernt – die schwachsinnigsten Actionszenarios werden glaubhaft, wenn ein sehr guter Darsteller vollen Einsatz zeigt.

„96 Hours“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„96 Hours – Taken 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours – Taken 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours – Taken 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„96 Hours – Taken 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme mit Liam Neeson bei ebay kaufen, hier anklicken

Sieben Minuten nach Mitternacht

Der Film basiert auf einem gefeierten aber lange als unverfilmbar geltenden Jugendbuch von Patrick Ness. Schließlich versuchte sich der Spanier Juan Antonio Bayona (Das Waisenhaus, Jurassic World: Das gefallene Königreich) an dem Stoff und ihm gelang ein visuell sehr aufregender Film.

Sieben Minuten nach Mitternacht

Die Story um den kleinen Connor, dem ein in der Originalfassung von Liam Neeson gesprochenes Alptraum-Baummonster, dabei hilft zu akzeptieren, dass seine Mutter unheilbar krank ist, läuft allerdings etwas zu belehrend ab.

Sieben Minuten nach Mitternacht

Recht schnell wird klar, was das Baummonster bezweckt und was Connor beigebracht werden soll. Auch der Gruselfaktor hält sich in ziemlichen Grenzen und der Film dürfte selbst Zwölfjährige nicht allzu sehr erschrecken.

Sieben Minuten nach Mitternacht

Trotzdem lohnt es sich Sieben Minuten nach Mitternacht zu schauen, denn die als bewegte Aquarelle in Szene gesetzten gleichnishaften Geschichten des Baums sind ein echter Augenschmaus, während Felicity Jones und Sigourney Weaver das Beste aus ihren ein wenig eindimensionalen Rollen machen.

Sieben Minuten nach Mitternacht

Anscheinend hat sich beim deutschen Verleih niemand den Film angesehen, denn ansonsten wäre aufgefallen, dass das Baummonster nicht nur Sieben Minuten nach Mitternacht erscheint, sondern auch schon einmal mittags um 12:07 Uhr. Der Originaltitel A Monster Calls ist da sehr viel passender.

Sieben Minuten nach Mitternacht

Die Blu-ray von Studiocanal enthält neben dem 109-minütigen Hauptfilm noch diese Extras: Audiokommentare mit Autor Patrick Ness sowie dem Regisseur Juan Antonio Bayona, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, ein Making Of der Spezialeffekte (8:13 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); 5 nicht verwendete Szenen (6:34 min wie alle übrigen Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), Interviews mit Liam Neeson (2:26 min), Felicity Jones (3:05 min), Sigourney Weaver (2:21 min), Lewis MacDougall (1:56 min), dem Autor Patrick Ness (2:18 min) und dem Regisseur Juan Antonio Bayona (1:10 min), sowie den deutschen Trailer (2:29 min)

„Sieben Minuten nach Mitternacht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sieben Minuten nach Mitternacht“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sieben Minuten nach Mitternacht“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Sieben Minuten nach Mitternacht“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Silence

Nachdem das Christentum im Japan im Windschatten des portugiesischen Kolonialismus sich zunächst ungehindert verbreitete, änderte sich dies ab circa 1630. Um die Einflussnahme fremder Mächte auf die eigene Kultur zu verhindern, wurde mit teilweise drastischen Methoden gegen Japaner vorgegangen, die den christlichen Glauben angenommen hatten.

Silence

Dieses Themas nahm sich der japanische Autor Shūsaku Endō an, dessen 1966 erschienener Roman “Schweigen“ zum Bestseller wurde. Erzählt wird von zwei jungen Jesuiten, die 1639 nach Japan aufbrechen, um ihren Mentoren Pater Cristóvão Ferreira zu suchen, der angeblich zum Buddhismus übergetreten ist und eine Japanerin geheiratet hat.

Silence

Bereits 1971 verfilmte der Japaner Masahiro Shinoda das Buch. Auch der katholisch erzogene Martin Scorsese war von der in “Schweigen“ geschilderten Thematik fasziniert und versuchte seit den 90er Jahren aus dem Buch einen Film zu machen. Seine Version schildert zwar die große Brutalität mit der japanische Feudalherren gegen ihre christlichen Landsleute vorgehen. Es wird gezeigt wie Bauern mit heißem Quellwasser gefoltert oder in der tosenden Meeresbrandung gekreuzigt werden.

Silence

Doch vom selbstzweckhaften Märtyrer-Folter-Horror, den Mel Gibson in “Die Passion Christ“ zelebrierte, ist “Silence“ weit entfernt. Martin Scorsese zeigt sich stärker an subtileren Methoden der Entchristianisierung interessiert. So wurden christliche Bürger gezwungen auf ein Bildnis Christi zu treten und durften danach ihrer Wege gehen.

Silence

Mit 161 Minuten ist “Silence“ nicht eben kurz und es hätte nicht geschadet, wenn Scorsese den Mittelteil etwas gestrafft hätte. Doch wenn am Ende des Film Andy Garfield (“The Amazing Spider-Man“) als junger Jesuit Sebastião (endlich!) auf den von Liam Neeson gespielten ehemaligen Pater Ferreira trifft, dann ist das großes Kino. Dieser Moment lässt das an die Begegnung von Martin Sheen und Marlon Brando im Finale von “Apocalypse Now“ denken.

Das Buch nach dem dieser Film entstand bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Martin Scorsese bei ebay kaufen, hier anklicken

Mistaken – Rettungslos bescheuert

Bei den Meisterwerken des Film-Verarschungs-Genres wie „Die unglaubliche Reise in einem total verrückten Flugzeug“, „Die nackte Kanone“ oder “Top Secret!“ kann “Mistaken“ nicht mithalten, bei den “Scary Movie“-Filmen hingegen schon. “Mistaken“ (Originaltitel “Tooken“) versteht sich nicht nur als Parodie auf die “96 Hours – Taken“-Trilogie. Den besten Part des Films gibt es gleich am Anfang zu sehen. Hier wird in einer kurzen aber schreiend komischen Sequenz Liam Neesons Action-Film “Non-Stop“ gnadenlos veralbert.

Mistaken - Rettungslos bescheuert

Ansonsten folgt die Story mehr oder weniger der Handlung des ersten “96 Hours“-Films, wobei zugestanden werden muss, dass Soundtrack, Look und Hauptdarsteller okay sind. Lee Tergesen macht als Liam-Neeson-Verschnitt einen guten Job. Seine Auftritte als überbesorgter in Scheidung lebender Vater sorgen anfangs für einige wirklich lustige Momente.

Mistaken - Rettungslos bescheuert

Doch dort wo das Original “96 Hours“ bereits über viel unfreiwilligen Humor verfügt, setzt die Parodie leider überhaupt nicht an. Der sich alles andere als im Ruhestand befindende Ex-CIA-Mann rät seiner 17-jährigen Tochter ab nach Europa ins barbarische Paris zu fliegen. Kaum ist sie dort gelandet, wird sie auch schon von Mädchenhändlern entführt. Diese Paranoia des US-Bürgers gegenüber allem Fremden spielt inmitten des zotigen Klamauks von “Mistaken“ leider kaum eine Rolle. Überhaupt kommt so etwas wie eine Handlung vor lauter eher albernen Sequenzen nur sehr schleppend in Gang. Erst im Finale dreht “Mistaken“ noch einmal völlig auf. Genau wie bei der “Non-Stop“-Parodie am Anfang des Films ist der derbe Humor auch beim unglaublich versauten Showdown wirklich lustig!

Mistaken - Rettungslos bescheuert
Der eigentliche Film ist schon nach 75 Minuten beendet und wurde noch um ein paar Sketche und verpatzte Szenen auf 92 Minuten gestreckt. Wohl auch daher gibt es auf der Blu-ray von Universum Film kein weiteres Bonusmaterial.

„Mistaken – Rettungslos bescheuert“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mistaken – Rettungslos bescheuert“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mistaken – Rettungslos bescheuert“ bei ebay kaufen, hier anklicken