Schlagwort-Archive: Malcolm McDowell

Rob Zombies Halloween II

Michael Myers ist tot! So lautet jedenfalls die offizielle Aussage der Polizei. Doch Laurie Strode, die Michaels brutales Massaker überlebt hat, ist sich sicher: Er lebt und wird wieder zuschlagen. Aber obwohl seine Leiche niemals gefunden wurde, will niemand Laurie glauben. Als die Straßen von Haddonfield wieder mit orangefarbenen Kürbisköpfen geschmückt sind, geschieht der erste grauenvolle Mord. Laurie weiß sofort, dass Michael zurückgekommen ist, um sie diesmal endgültig zu töten und Halloween in den blutigsten Tag des Jahres zu verwandeln…

Rob Zombies Halloween II

In seiner Halloween-Fortsetzung entfernt sich Rob Zombie sehr viel stärker von John Carpenters Original als in seinem zwei Jahre zuvor entstandenen ersten Film. Beinharte Fans des Klassikers dürfte stören, dass Michael Myers diesmal nicht nur mit (William-Shatner-) Maske zu sehen ist, sondern auch “in Natura“ gezeigt wird, also verkörpert vom bulligen Tyler Mane. Auch die leicht schwülstigen Fantasy-Einlagen mit Einhorn und der von Sheri Moon Zombie verkörperten längst verstorbenen Mutter dürften nicht jedermanns Sache sein.

Rob Zombies Halloween II

Bei uns kam der Film gar nicht erst in die Kinos, was den Vorteil hat, dass wir auf DVD und Blu-ray gleich in den Genuss des 10 Minuten längeren Director´s Cut kommen. In dieser Version zeigt sich Rob Zombie sehr viel stärker interessiert am Leid der überlebenden Myers-Opfer als in seinen sonstigen Schlachtfesten. Richtig gute darstellerische Leistungen bringen Veteran Brad Dourif als schwer frustrierter Sheriff Brackett und der immer sehenswerte Malcolm McDowell (Uhrwerk Orange), der als arroganter Dr. Loomis richtig aufdreht. Doch auch Horror- und (Rob) Zombie-Fans dürften ihren Spaß haben an dieser durchaus eigenwilligen aber deftigen Version von John Carpenters unverwüstlichen Mythos.

Rob Zombies Halloween II

Bonusmaterial der DVD: Ein sehr informativer Audiokommentar von Rob Zombie (wie alle Extras ohne deutsche Untertitel); Deleted Scenes (25:17 min); Outtakes (4:11 min); Music Videos: Zombie A-Go-Go (2:16 min), Honky Tonk Halloween (2:57 min), Redneck Vixen (2:49 min), Dr. Demon & Robot Girl (3:19 min), Transylvania Terror Train (2:20 min) + Macon Country Morgue (4:13 min); Audition Footage (8:42 min); Make up Tests (3:40 min); Uncle Seymour Coffins Stand up Routines (1:40 min); Premieren Footage (16:04 min); Interview Rob Zombie (4:55 min); Deutscher Trailer (2:21 min)

Die DVD von „Rob Zombies Halloween II“ von 2009 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray von „Rob Zombies Halloween II“ von 2009 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Rob Zombies Halloween“ von 2007 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray  mit „Rob Zombies Halloween“ von 2007 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Halloween“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween“ von 1978 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween“ von 1978 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 2“ von 1981 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 2“ von 1981 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 3“ von 1982 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 3“ von 1982 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 4“ von 1988 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 4“ von 1988 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 5“ von 1989 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 5“ von 1989 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 6“ von 1995 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 6“ von 1995 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween H20“ von 1998 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween H20“ von 1998 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween: Resurrection“ von 2001 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween: Resurrection“ von 2001 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Rob Zombies Halloween

Nachdem die letzten Werke, die sich auf John Carpenters Kultklassiker von 1978 berufen, noch ulkige Titel wie Halloween H20 oder Halloween: Resurrection trugen, gibt es bei Rob Zombies Film keinerlei schmückendes Beiwerk. Sein Halloween ist zugleich Prequel und Remake.

Rob Zombies Halloween

Die erste Hälfte des Films spielt in einer White-Trash-Umgebung, die an Zombies vorherige Filme Das Haus der 1000 Leichen und The Devil´s Rejects erinnert. Dieser Eindruck wird verstärkt durch vertraute Darsteller wie Zombies Ehefrau Sheri Moon, die Michael Myers Mutter als alleinerziehende Stripperin spielt, und William Forsythe, der deren prolligen Lebensabschnittspartner routiniert unsympathisch verkörpert.

Rob Zombies Halloween

Nicht ungeschickt gecastet ist auch der kleine Daeg Farch, der als aus unerklärlichen Gründen abgrundtief böser Michael Myers ein wenig wie die Mörderpuppe Chucky aussieht, während der riesige Wrestler Tyler Mane (X-Men) als erwachsener Slasher dann angemessen bedrohlich ist. Als Dr. Sam Loomis tritt Malcolm McDowell (Uhrwerk Orange) in die nicht gerade kleinen Fußstapfen vom leider verstorbenen Donald Pleasance und erweist sich als gute Wahl. Auch ansonsten überzeugt Zombies Casting, das ihn auch als Fanboy des Genres outet. In kleineren Rollen sind Horrorfilm-Größen wie John Carpenters Ex-Frau Adrienne Barbeau, Dee Wallace, Sybil Danning oder Udo Kier zu sehen.

Rob Zombies Halloween

In der zweiten Hälfte wechselt der Film dann in die aus dem Original vertraute Vorstadt, wobei in der unmittelbaren Nachbarschaft des Drehortes von Halloween gefilmt wurde. Hier gelingt Zombie zugleich ein respektvolles und manchmal etwas hektisches Remake mit einigen eigenen Ansätzen, wozu erwartungsgemäß ein deutlich heftigerer Einsatz von Splatter-Szenen gehört. Wer subtiles Grauen sucht, ist hier auf dem völlig falschen Dampfer. Doch etwas weniger sadistisch als in den beiden ersten Filmen von Rob Zombie geht es hier schon zu und Scout Taylor-Compton erweist sich in der Rolle von Michael Myers “Final Girl“ (und Schwester) als durchaus würdige Nachfolgerin der jungen Jamie Lee Curtis.

Rob Zombies Halloween

Insgesamt gelang Zombie 2007 ein alles andere als formelhafter Horrorfilm, der seinerzeit sämtlichen Halloween-Fortsetzungen haushoch überlegen war. Zwei Jahre später drehte Zombie eine weniger gut gelungene Fortsetzung und 2018 kehrte Jamie Lee Curtis in einen souverän in Szene gesetzten Sequal als Laurie Strode zurück.

Die DVD mit „Rob Zombies Halloween“ von 2007 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray  mit „Rob Zombies Halloween“ von 2007 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Halloween“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween“ von 1978 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween“ von 1978 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 2“ von 1981 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 2“ von 1981 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 3“ von 1982 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 3“ von 1982 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 4“ von 1988 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 4“ von 1988 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 5“ von 1989 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 5“ von 1989 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween 6“ von 1995 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween 6“ von 1995 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween H20“ von 1998 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween H20“ von 1998 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD mit „Halloween: Resurrection“ von 2001 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray mit „Halloween: Resurrection“ von 2001 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD von „Rob Zombies Halloween II“ von 2009 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray von „Rob Zombies Halloween II“ von 2009 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Roland Emmerich – Die offizielle Biografie

Eine objektive Betrachtung des filmischen Wirkens von Roland Emmerich ist schon lange fällig. Dies ist Jo Müllers Buch nicht wirklich, dazu steht er dem Regisseur, dessen Karriere er in den letzten 25 Jahren begleitete, mittlerweile ein wenig zu nahe. Doch als Gegengewicht zu den vielen Verrissen, die der 1955 in Stuttgart geborene “Master of Disaster“ am Anfang seiner Karriere, aber auch für seine letzten Filme erhalten hat, taugt das Buch allemal.

Roland Emmerich - Die offizielle Biografie

Joe Müllers Buch ist alles andere als einheitlich. Es enthält Interviews mit Emmerich aus allen Phasen seines Schaffens, von Das Arche Noah Prinzip (1984) bis hin zu Independence Day: Wiederkehr (2016). Zu Wort kommen auch Weggefährten, wie seine Schwester Ute, der Schauspieler Malcolm McDowell (Moon 44), der Trickexperte Volker Engel oder der Komponist Harald Kloser, der auch an den Drehbüchern zu 10.000 B.C. und 2014 mitarbeitete. Letzterer steuerte auch ein ganz schön wirres Vorwort zum Buch bei.

Roland Emmerich - Die offizielle Biografie

Das Buch enthält etwas zu ausführliche Inhaltsangaben zu einigen der Filme, manche Informationen sind mehrmals im Buch zu finden, etwa weil Jo Müller den Regisseur etwas zu häufig über sein Verhältnis zu den Autorenfilmern des “Neuen Deutschen Films“ oder der deutschen Presse befragte. Doch der Informationsgehalt ist sehr groß, und das Buch lädt dazu ein, sich viele der beschriebenen Filme nochmal – oder auch erstmals! – anzuschauen.

„Roland Emmerich – Die offizielle Biografie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Roland Emmerich“ bei ebay kaufen, hier anklicken