Schlagwort-Archive: Marc Rothemund

Saliya Kahawatte: Mein Blind Date mit dem Leben

Wer Marc Rothemunds beschwingte Kinokomödie “Mein Blind Date mit dem Leben“ gesehen hat, wird von der zugehörigen Buch-Vorlage ein wenig überrascht sein. Der Film handelt von einen jungen Mann, der plötzlich fast sein gesamtes Sehvermögen einbüßt, dies jedoch verschweigt, als er eine Lehrstelle im Münchner Luxushotel “Bayerischer Hof“ antritt. Allen Schwierigkeiten zum Trotz gelingt es ihm seine Ausbildung abzuschließen.

Saliya Kahawatte: Mein Blind Date mit dem Leben

Viele Schlüsselszenen des Films sind auch in Saliya Kahawattes Autobiographie enthalten. Recht gut vermitteln Buch und Film, dass es Kahawatte ohne das Verschweigen seiner Blindheit, aber auch ohne die Hilfe seiner Freunde, niemals so weit gebracht hätte. Doch während im Kino eine optimistische Komödie gezeigt wird, geht es in der Buchvorlage häufig auch recht finster zu. Kahawatte ist davon überzeugt, dass seine Blindheit auch mit seinem Wunsch zusammenhängt, den verhassten Vater nicht mehr sehen zu müssen.

Saliya Kahawatte: Mein Blind Date mit dem Leben

Neben seiner Sehbehinderung, litt Saliya Kahawatte auch noch an Krebs und durch die Chemotherapie bekam er einen Hüftschaden. Dies führte zu unkontrollierten Alkoholkonsum und mehreren Selbstmord-Versuchen. All dies beschreibt der Autor mit Selbstkritik statt Selbstmitleid. Seine Methoden mit Problemen umzugehen (heute ist er erfolgreich als Business-Coach und Unternehmensberater tätig), regen zum Nachdenken an. Patenrezepte sind sie natürlich nicht. So klingt gegen Ende des Buchs auch an, dass sich Kahawatte durch das Leugnen seiner Behinderung und die damit verbundene Ablehnung von staatlicher Hilfe, lange Zeit um die Möglichkeit gebracht hat, mit speziellen technischen Hilfsmitteln lesen zu können oder ein Buch zu schreiben.

„Mein Blind Date mit dem Leben“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mein Blind Date mit dem Leben“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Mein Blind Date mit dem Leben“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mein Blind Date mit dem Leben“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Mein Blind Date mit dem Leben

Der Regisseur Marc Rothemund  hat immer wieder bewiesen, dass er sowohl Drama (“Sophie Scholl: Die letzten Tage“) wie auch Komödie (“Groupies bleiben nicht zum Frühstück“) kann. Dies kommt seinem neuen Film zugute, dessen Appetit anregender Trailer eine gut gelaunte Romantic Comedy mit leichten, aber nicht weiter störenden, Tiefgang verheißt.

Mein Blind Date mit dem Leben

Auf Tatsachen basierend wird vom Abiturienten Saliya Kahawatte erzählt, für den ein Traum in Erfüllung geht, als er einen Ausbildungsplatz im Münchner Luxushotel “Bayerischer Hof“. Sali hat jedoch verschwiegen, dass er fast blind ist und nur noch über 5 % Sehkraft verfügt. Dies führt  – beginnend beim Bewerbungsgespräch (als er die ihm hingestreckte Hand des Personalchefs übersieht) bis hin zum Sturz in die Hochzeitstorte – zu allerlei lustigen Situationen. Erschwerend (bzw. erheiternd) kommt noch hinzu, dass Sali auch gegenüber seiner Angebeteten seine Sehschwäche verschweigt…

Mein Blind Date mit dem Leben

“Mein Blind Date mit dem Leben“ ist ein sehr lustiger und auch sehr optimistischer Film geworden, doch zugleich nimmt er sein Thema auch sehr ernst. Der Auftakt ist nicht gerade besonders amüsant erzählt, und ich mochte kaum hinsehen, als gezeigt wurde wie die Sehkraft des sehr sympathisch von Kostja Ullmann verkörperten Sali langsam aber sicher abnahm. Überraschend ist auch,  dass das durch die Erblindung sehr schwierig gewordene Verhältnis von Sali zu seinem Vater nicht nach dem Drehbuch-Baukasten unaufhaltsam auf ein rührseliges Happy End zusteuert.

Mein Blind Date mit dem Leben

Ein richtig guter Film ist “Mein Blind Date mit dem Leben“ aber auch durch seine richtig gute Besetzung. Weit entfernt von Nebendarsteller-Klischees überzeugen Alexander Held, Johann von Bülow sowie Michael A. Grimm als mal mehr und mal weniger menschliche Hotel-Ausbilder. Manchmal scheint es sich dadurch fast um einen Werbefilm für die harte aber herzliche Ausbildung im Luxushotel-Gewerbe zu handeln. “Mein Blind Date mit dem Leben“ findet jedoch immer wieder zurück in Regionen, die gerade durch ihre Nähe zur Realität ebenso unterhaltsam wie menschlich anrührend geraten sind.

„Mein Blind Date mit dem Leben“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mein Blind Date mit dem Leben“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Mein Blind Date mit dem Leben“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mein Blind Date mit dem Leben“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Die 17-jährige Lila (Anna Fischer) war für ein Jahr als Austausch-Schülerin in den USA. Als sie in ihre Heimatstadt Berlin zurückkehrt ist nichts mehr so wie es war. Sie hat keinen Freund mehr, doch stattdessen hat ihre Mutter einen Freund, der nicht viel älter ist als sie, und ihre kleine Schwester Lucy (alias Luzifer) schwärmt Tag und Nacht nur für Chriz (Kostja Ullmann), den Leadsänger der gerade schwer angesagten Teenie-Band Berlin Mitte. Doch die Probleme beginnen erst richtig als Lila auf Chriz trifft und beide sich Hals über Kopf ineinander verlieben…

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Pate für diese überraschend spritzig geratene Komödie vom vielseitig talentierten Regisseur Marc Rothemund (“Mein Blind Date mit dem Leben“, “Sophie Scholl: Die letzten Tage“) war zweifelsohne “Notting Hill“ mit Julia Roberts und Hugh Grant. Doch “Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ tauscht nicht einfach nur die Geschlechter der Hauptfiguren aus und verlegt die Handlung vom Filmgeschäft in die Musikbranche (und von London nach Berlin). Die muntere Anna Fischer („Fleisch ist mein Gemüse“) verkörpert hier glaubhaft einen ganz normalen Teenie. Lila ist sich überhaupt nicht bewusst ist, dass ihr neuer Freund der größte Popstar Deutschlands ist.

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Die daraus resultierenden Komplikationen haben meist einen originellen frischen Dreh und sind relativ glaubhaft in der deutschen Wirklichkeit verankert. Sympathische Hauptdarsteller, hohes Tempo, überraschende Gags und ein unnerviger Soundtrack sorgten dafür, dass “Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ zum erfolgreichsten deutschen Film des Jahres 2010 wurde und ein halbes Jahr nach DVD-Start auch als etwas besser ausgestattete Blu-ray vorliegt.

Groupies bleiben nicht zum Frühstück

Extras der Blu-ray: Audiokommentar von Anna Fischer und Kostja Ullmann; Teamfilm (8:08 min, ausgezeichnet mit dem Teamfilm Award); Musikvideo:“Battlefield“ von Berlin Mitte (3:19 min); Berlin Mitte: „Battlefield“ beim RTL II-Event „The Dome“ (3:06 min); Backstage bei „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ (3:11 min); Nicht verwendete Szenen (3:26 min)

„Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Sophie Scholl: Die letzten Tage

Am 18. Februar 1943 legten die Geschwister Sophie und Hans Scholl morgens in der Münchner Universität Flugblätter aus, in denen sie die Beendigung des Krieges und persönliche Freiheit forderten. Sie wurden dabei beobachtet und festgenommen. Nach mehrtätigen Verhören verurteilte sie bereits am 22. Februar Roland Feislers so genannter “Volksgerichtshof“ zum Tode und noch am selben Tage wurden die Geschwister Scholl und Christoph Probst hingerichtet.

Sophie Scholl: Die letzten Tage

Zwar hat es mit Michael Verhoevens “Die Weiße Rose“ und Percy Adlons “Fünf letzte Tage“ bereits zwei Filme über die Geschwister Scholl gegeben. Doch Drehbuchautor Fred Breinersdorfer und Regisseur Marc Rothemund (“Mein Blind Date mit dem Leben“) konnten Zugriff auf Dokumente nehmen, die sich zu DDR-Zeiten teilweise im Stasi-Archiv in Dahlwitz-Hoppegarten befanden. Aufgrund dieser Aufzeichnungen, die von der Gestapo stammten und natürlich mit Vorsicht zu genießen sind, versucht der Film so authentisch wie möglich die letzten sechs Tage der Sophie Scholl zu rekonstruieren.

Sophie Scholl: Die letzten Tage

Die Verhöre von Sophie Scholl (Julia Jentsch) durch den Vernehmungsbeamten Robert Mohr (Alexander Held) sind als moralische Grundsatzdebatte Kernstück des Films. Hierbei vertritt Mohr die gerade herrschende Gesetzeslage, während die 31-jährige Studentin sich auf ihr Gewissen beruft.

Sophie Scholl: Die letzten Tage

Für “Sophie Scholl – Die letzten Tage“ wurden so häufig wie möglich Originalschauplätzen verwendet, die teilweise kaum verändert werden mussten und bei den Kostümen wurde darauf geachtet so “zeitlos“ wie möglich zu sein. Dadurch entstand nicht wie in “Der Untergang“ die wuchtige Rekonstruktion einer längst vergangenen Epoche sondern ein allgemeingültiger Aufruf zur Zivilcourage.

„Sophie Scholl: Die letzten Tage“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sophie Scholl – Die letzten Tage“ bei ebay kaufen, hier anklicken