Schlagwort-Archive: Maria Bello

Thank You for Smoking

Nick Naylor (Aaron Eckhart) hat eigentlich einen ziemlichen Scheißjob. Er ist Star-Lobbyist der US-Tabakindustrie und steht somit beständig im Zielfeuer der öffentlichen Kritik. Doch Nick schießt ganz schön scharf zurück. Er kann zwar selten seine mit ihm diskutierenden Kontrahenten überzeugen, doch dank seines Charmes fast immer das TV-Publikum.

Thank You for Smoking

So richtig entspannen kann sich Nick mit seinen beiden besten Freunden, die den gleichen Job für die Alkohol- und die Waffenindustrie ausüben. Das Trio streitet nach dem verdienten Feierabend gerne darüber, wer es von ihnen am Schlimmsten treibt und den teuflischsten Arbeitgeber hat.

Thank You for Smoking

Jason Reitman (dem Sohn von Ivan drehte auch Ghostbusters: Legacy) gelang eine erstaunlich unterhaltsame Komödie über ein US-Tabuthema. Der bis in die kleinsten Rollen sehr gut besetzte Film, sondert immer mal wieder äußerst bissige satirische Spitzen ab, z. B. über den krebskranken Marlboro-Mann oder die in Hollywoodfilmen beständig rauchenden Schurken und Europäer.

Thank You for Smoking

Reitmans Film dürfte sowohl Rauchern als auch Nichtrauchern gefallen, denn er handelt nur oberflächlich vom Nikotin. Recht plastisch werden die Mechanismen einer Medien-Demokratie vorgeführt, bei der es am wenigsten darum geht, was für die Allgemeinheit am besten ist. Viel wichtiger ist es Argumente möglichst unterhaltsamsten an den Zuschauer zu bringen und dabei gut auszusehen.

Thank You for Smoking

Nebenbei erzählt Thank You for Smoking auch vom geschiedenen Vater Nick Naylor, der um den Respekt seines kleinen Sohnes kämpft, also das übliche US-Schmalzzeug. Doch diese eher entbehrlichen Versatzstücke stören nicht weiter und verbauen kaum die Sicht auf eine insgesamt überraschend bissige US-Komödie.

Thank You for Smoking“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Thank You for Smoking“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack zu „Thank You for Smoking“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

A History of Violence

Tom Stall (Viggo Mortensen) wird unvermutet zum Helden, als er zwei Gangster bei einem Raubversuch erschießt. Doch seine Ruhmestat führt zu unerwünschter Aufmerksamkeit in der Unterwelt. Die irischen Mafiosi Carl Fogarti (Ed Harris) und Richie Cusack (William Hurt) behaupten, dass sie Tom von früher kennen. Fogarty belästigt Toms Frau und seine Kinder, wodurch er zu einer blutigen Auseinandersetzung gezwungen wird, um seine Familie zu beschützen…

A History of Violence

Basierend auf einer Graphic Novel von John Wagner und Vince Locke (deutsche Ausgabe bei Panini) drehte David Cronenberg (Dead Zone) 2005 mit A History of Violence zugleich einen seiner gradlinigsten wie auch blutigsten Filme. Die Geschichte vom unberechenbaren Biedermann muss den unberechenbaren Filmemacher von Werken wie Crash, eXistenZ oder Spider gereizt haben.

A History of Violence

Die urplötzlich ausbrechende Gewalt lässt an Quentin Tarantinos Pulp Fiction denken (Cronenberg vermeidet dabei jedoch jegliche Ironie). Die Kleinstadt, in der Tom Stall als geachteter Bürger lebt, wirkt in ihrer Gelecktheit fast so bedrohlich wie Ed Harris in seiner Gangsterrolle.

A History of Violence

Extras der DVD: Audiokommentar von David Cronenberg (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), „Gewaltakte“ – ein 66-minütiges sehr ausführliches Making-Of, „Violence’s History“: USA-Version vs. Internationale Version (1:22 min), Featurette „Zu kommerziell für Cannes“ (8:53 min), Das Unmaking-Of der Szene 44 (8:53 min), Nicht verwendete Szene 44 (2:39 min), wahlweise mit Audiokommentar von David Cronenberg, US-Kinotrailer (2:26 min)

A History of Violence“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

A History of Violence“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Den Comic „A History of Violence“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Dead Zone“ als Mediabook mit Blu-ray und Bonus-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Assault – Anschlag bei Nacht (2005)

in einsames Polizeirevier, das kurz vor der Stilllegung steht, wird in der Neujahrsnacht zum Ziel eines Großangriffes. Im Inneren des Gebäudes sind die wenigen eingeschlossenen Polizisten und die zahlenmäßig gleichstarken Gefangenen widerwillig gezwungen sich zu arrangieren um die Nacht zu überleben.

Assault – Anschlag bei Nacht (2005)

2005 inszenierte der Franzose Jean-Francois Richet (Public Enemy No. 1) ein Remake von John Carpenters drei Jahrzehnte zuvor entstandenen Thriller Assault – Anschlag bei Nacht. Das Update spielt nicht im drückend heißen Los Angeles, sondern im verschneiten Detroit. Statt unbekannter Darsteller kommt mit Ethan Hawke, Laurence Fishburne, Maria Bello und John Leguizamo ein Star-Ensemble zum Einsatz.

Assault – Anschlag bei Nacht (2005)

Die Belagerungsatmosphäre, die Polizisten und Zelleninsassen zwingt, sich zu arrangieren, blieb jedoch unangetastet. Im Remake sind es allerdings keine Gangs, die das Polizeirevier belagern, sondern ein korrupter Polizist missbraucht eine Sondereinheit, um Zeugen zu beseitigen. Dieses Mehr an Plot ist nicht unbedingt eine Verbesserung gegenüber Carpenters gesichtslosen und schwerer fassbaren Angreifern.

Assault – Anschlag bei Nacht (2005)

Auch das sich jetzt in freier Natur abspielende Finale im Wald nimmt dem Film etwas von der urbanen Wucht des Originals. Doch die bis in die Nebenrollen (Brian Dennehy! Gabriel Byrne!!) äußerst hochkarätige Besetzung und die sorgfältige Inszenierung von Richet, der manche Szene des Originals geschickt variiert, reißen den Film dann doch noch raus.

Assault – Anschlag bei Nacht (2005)

Die Mediabook-Blu-ray von Koch Media enthält neben dem 109-minütigen Hauptfilm noch diese Extras: Hinter den Kulissen (12:34 min), Das Team (5:17 min), Der Produktions-Designer (7:29 min), Der Stunt-Koordinator (4:26 min), Der Waffenausstatter (4:54 min), Deleted Scenes (6:11 min, wahlweise mit Audiokommentar von Jean-Francois Richet), deutscher Trailer (2:25 min), sowie eine Galerie mit 86 Fotos und Werbematerialien.

„Das Ende – Assault on Precinct 13“ von 2004 als Blu-ray im Mediabook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Ende – Assault on Precinct 13“ von 2004 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

John Carpenters „Assault – Anschlag bei Nacht“ als 3 Disc Collectors Edition Mediabook mit Blu-ray und DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

John Carpenters „Assault – Anschlag bei Nacht“ als „Special Collector’s Edition“ DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Assault on Precinct 13“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

 

 

 

Das geheime Fenster

Dem erfolgreichen Schriftsteller Mort Rainey geht es nicht besonders gut. Nachdem ihn seine Frau verlassen hat, ist er in ein einsames an einem See gelegenes Haus gezogen. Dort wird er auch noch von einem mysteriösen Fremden namens John Shooter aufgesucht, der behauptet Rainey hätte ihm eine seiner Geschichten gestohlen. Die Situation spitzt sich immer mehr zu und etliche seltsame und bedrohliche Dinge geschehen im Umfeld von Rainey.

Das geheime Fenster

Die Vorlage zu diesem Film bildet eine Novelle aus Stephen Kings Sammlung Vier nach Mitternacht (Four Past Midnight, 1990) die bei uns in zwei Teilen erschien. Mit einem gut aufspielenden Johnny Depp in der Rolle des Mort Rainey, einem zwar ulkig sprechenden aber sehr bedrohlichen John Turturro als John Shooter und verwirrender Musik von Philip Glass wurde die Geschichte sehr hochkarätig umgesetzt.

Das geheime Fenster

Regie führte David Koepp (Echoes), der Drehbücher zu Blockbustern wie Jurassic Park oder Spider-Man verfasst hatte. Koepp gelang ein sowohl atmosphärisch dichter, wie auch wirklich überraschender und bedrohlicher Film, der sich einen Platz unter den Top Five unter den Stephen King – Verfilmungen neben Meisterwerken wie Shining oder Carrie redlich verdient hat.

Diesen Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken 

„Das geheime Fenster“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Das Buch nach dem dieser Film entstand bei AMAZON bestellen, hier anklicken

City of McFarland

Kevin Costners bevorzugtes Genre ist ganz sicher der Sport-Film. Er verkörperte Radfahrer (Die Sieger – American Flyer), Golfspieler (Tin Cup) und immer wieder Baseball-Spieler (Annies Männer, Feld der Träume, Aus Liebe zum Spiel). In letzter Zeit war er nicht mehr aktiv auf dem Spielfeld zu sehen, sondern als Football-Manager in Ivan Reitmans nur partiell gelungenen Ensemble-Film Draft Day und als Sportlehrer in City of McFarland.

City of McFarland

Letzter basiert auf tatsächlichen Ereignissen. Kevin Costner spielt den Sportlehrer Jim White, der nicht eben glücklich ist als er einen Job in einer vornehmlich von Latinos bevölkerten Kleinstadt in Kalifornien antritt. Doch er entdeckt, dass viele der in der Landwirtschaft tätigen Jugendlichen sehr schnelle und ausdauernde Läufer sind. Gegen zahlreiche Widerstände gelingt es ihm eine erfolgreiche Crosslauf-Mannschaft aufzubauen und seinen Schülern neue Möglichkeiten zu eröffnen.

City of McFarland

Bei City of McFarland handelt es sich um eine Disney-Produktion, die jedoch keine beschönigte Version der US-Wirklichkeit zeigt. Inszeniert wurde der Film von der neuseeländischen Regisseurin Niki Caro (Whale Rider, Mulan), die dabei gemeinsam mit Kevin Costner eng mit Zeitzeugen zusammengearbeitet hat. Der Film ist ein überraschend gut austariertes Sozial-Drama und zudem auch noch alles andere als humorfrei.

City of McFarland

Die Blu-ray enthält den 128-minütigen Film sowie Berichte über die Hintergründe (8:29 min + 2:02 min, wahlweise mit deutschen Untertiteln), Musikvideo (3:25 min) und nicht verwendete Szenen (8:10 min)

„City of McFarland“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„City of McFarland“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„City of McFarland“ bei ebay kaufen, hier anklicken