Schlagwort-Archive: Martin Freeman

Tatsächlich… Liebe

Der neu angetretene britische Premierminister (Hugh Grant) verliebt sich in die Frau, die ihm immer Tee und Kekse bringt, während seine Schwester (Emma Thompson) sich der Treue ihres Mannes (Alan Rickman) nicht mehr sicher ist.

Tatsächlich... Liebe

Ein Schriftsteller (Colin Firth) kann sich in Frankreich mit seiner portugiesischen Haushaltshilfe zwar überhaupt nicht verständigen, diese nach seiner Rückkehr ins kalte London jedoch nicht mehr vergessen.

Tatsächlich... Liebe

Ein Mann liebt die Braut (Keira Knightley) seines besten Freundes und eine Frau (Laura Linney) verbringt endlich die Nacht mit der Liebe ihres Lebens, erhält aber immer wieder Anrufe von ihrem hilfsbedürftigen behinderten Bruder…

Tatsächlich... Liebe

Richard Curtis hat schon die Dehbücher zu Vier Hochzeiten und ein Todesfall und Notting Hill geschrieben. Beide Filme glänzten durch liebevoll gestaltete Nebenfiguren. Beim Ensemblefilm Tatsächlich… Liebe führte Curtis erstmals Regie.

Tatsächlich... Liebe

Das Resultat kann sich mehr als sehen lassen und ist trotz Weihnachtsstimmung und vielfachen Happy Ends weder kitschig, noch verbissen böse. Unzählige Geschichten, die alle Stoff für einen eigenen Film abgegeben hätten, werden scheinbar mühelos und ohne jegliche cineastische Schwerstarbeit verzahnt.

Tatsächlich... Liebe

Der betont britische Film – abgesehen von kurzen Zwischenspielen in Frankreich und den USA, spielt das gesamte Geschehen komplett in London – jongliert auch noch mit den ganz speziellen US-britischen Beziehungen. Klar die Boxoffice-Ergebnisse jenseits des Atlantiks sind wichtig, daher gibt es anfangs ein paar liebe Worte zu den Opfern des 11. Septembers und auch die „All American Girls“ werden gefeiert. Doch zwischendrin kriegt der US-Präsident (hier und auch anderswo gibt es überraschende Gaststarauftritte) schon einmal angemessen die Meinung gegeigt, auch wenn der Auslöser hierzu die Verliebtheit und Eifersucht des britischen Premierministers ist.

Tatsächlich... Liebe

Es müsste schon mit dem Teufel zugehen, wenn wir hier nicht den ultimativen Weihnachts-Erfolgsfilm mit dem Zeug zum unverwüstlichen Klassiker hätten.

„Tatsächlich… Liebe“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tatsächlich… Liebe“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tatsächlich… Liebe“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Das Buch zum Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Black Panther

1966, im selben Jahr wie die gleichnamige politische Bewegung, hatte auch die Comicfigur Black Panther ihren ersten Auftritt. Dies geschah im Heft 52 der Reihe Fantastic Four. Daher ist es durchaus konsequent, dass auch im Marvel Cinematic Universe der erste afroamerikanische Mainstream-Superheld zunächst in The First Avenger: Civil War gastierte, bevor er seinen eigenen Film bekam.

Black Panther
© 2018 Marvel

Das Resultat ist etwas durchwachsen, doch die Stoßrichtung ist klar. Es geht um Gleichberechtigung. Daher sind diesmal nicht nur sehr viele schwarze Darsteller zu sehen, sondern es gibt auch etliche sehr aktive weibliche Hauptfiguren und es wird versucht zu zeigen, dass nicht nur die westliche, sondern auch die vermeintlich Dritte Welt (in diesem Falle das afrikanische Königreich Wakanda) durchaus auf der Weltbühne mitspielen kann.

Black Panther
© 2018 Marvel

Dieser ernsthafte Unterbau droht immer mal wieder den Unterhaltungswert des Films zu schmälern, bzw. die zahlreichen Action-Szenen etwas albern aussehen zu lassen. Doch einmal mehr sind es die hervorragenden Darsteller, die auch diesen Marvel-Film davor bewahren ein weiteres Superhelden-Spektakel nach Schema X (oder A wie Avengers) zu werden.

Black Panther
© 2018 Marvel

Chadwick Boseman ist straight und sympathisch in der Titelrolle, Angela Bassett verleiht der kleinen Rolle als dessen Mutter große Würde, Black Panthers Mitstreiterinnen (Lupita Nyong’o, Danai Gurira, Florence Kasumba) sind voller Energie, während es diesmal mit Martin Freeman und Andy Serkis die weißen Darsteller sind, die als lustige Sidekicks auftreten.

Black Panther
© 2018 Marvel

Die guten Absichten standen jedenfalls einem Kassenerfolg nicht im Wege, denn am Startwochenende spielte Black Panther mehr ein, als jeder Superhelden-Film zuvor.

Black Panther
© 2018 Marvel

Die Blu-ray von Disney enthält den 135-minütigen Film, wahlweise mit Audiokommentar von Regisseur Ryan Coogler und von Produktions-Designerin Hannah Beachler (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln). Hinzu kommen neben einem Intro vom Regisseur (1:23 min) noch ein mehrteiliges Making Of (24:25 min), Deleted & Extended Scenes (5:53 min), Pannen vom Dreh (1:38 min), “From Page tot he Screen“ – Eine Gesprächsrunde (20:27 min), „Marvel Studios – Die ersten 10 Jahre – Verbindungen“ (8:39 min) und eine Vorschau auf “Ant-Man and the Wasp“ (2:26 min)

„Black Panther“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Black Panther“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Black Panther“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Black Panther“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Den Soundtrack zum Film als CD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Sherlock – Staffel 3

Auch in der dritten Staffel der BBC-Serie “Sherlock“ sind noch keinerlei Abnutzungserscheinungen festzustellen. Die beiden mittlerweile auch im Kino viel beschäftigen Hauptdarsteller Benedict Cumberbatch und Martin Freeman kehren mit spürbarem Vergnügen zurück auf den Bildschirm. In drei spielfilmlangen Episoden lösen Holmes und Watson knifflige Fälle, finden dabei aber auch Zeit am eigentlich vertrauten Partner ungeahnte Charakterzüge zu entdecken.

Sherlock Staffel 3

Die dritte Staffel wurde eingeleitet durch eine 7-minütige Mini-Episode namens “Many Happy Returns“, die es nicht auf die DVD- und Blu-ray-Veröffentlichung geschafft hat, doch problemlos auf YouTube zu finden ist. Die erste reguläre Folge “Der leere Sarg“ erzählt wie der zwei Jahre lang todgeglaubte Sherlock Holmes plötzlich wieder im heutigen London auftaucht. Innerhalb der Geschichte werden gleich mehrere Erklärungen dafür geliefert, wie Holmes den Sturz von einem hohen Haus überlebt haben könnte, eine abstruser als die andere. Doch Holmes kann nicht so einfach in sein altes Leben zurückkehren, denn Watson hat jetzt nicht nur einen Schnurrbart, sondern zudem auch noch eine zukünftige Gattin.

SHERLOCK - Staffel 3

Die zweite Episode “Im Zeichen der Drei“ schildert dann jene Hochzeit, auf der Holmes als Trauzeuge fungieren und eine Rede halten muss. Dabei läuft er zu Hochtouren auf und ist anschließend auch noch gezwungen einen unaufgeklärten Fall in Sekundenschnelle zu lösen. Entwaffnend ist hier die raffiniert in Szene gesetzte Mischung aus Humor, Krimispannung und Menschlichkeit, die diese Episode zu einem Höhepunkt der Serie macht. Die Abschlussfolge “Sein letzter Schwur“ ist eine fast permanente Aneinanderreihung von überraschenden Momenten und zeigt einen Holmes, der menschlich sehr gereift ist, aber trotzdem seine Arroganz nicht völlig abgelegt hat. Es ist sicher nicht gespoilert wenn verraten wird, dass die dritte Staffel mit einem Cliffhanger endet, der Hoffnung macht auf weitere Einsätze des kultigen Duos.

SHERLOCK - Staffel 3

Bonusmaterial: „The Fall“ (13:23 min), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, „Fans, Villains, and Speculation: The Legacy of Sherlock Holmes“ (15;52 min), „Shooting Sherlock“ (13:30 min), 16-seitiges Booklet mit Infos

„Sherlock – Season 3“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sherlock – Season 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sherlock Holmes“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Sherlock – Season 1“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sherlock – Season 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sherlock – Season 2“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sherlock – Season 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sherlock – Die Braut des Grauens“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sherlock – Die Braut des Grauens“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken