Schlagwort-Archive: Marvel

Star Wars – Die Marvel Cover

Wer sich einen Überblick über die klassischen Titelbilder, der 1977 noch vor der Premiere von Star Wars gestarteten zugehörigen Comic-Serie von Marvel erhofft, dürfte von diesem Prachtband etwas enttäuscht. Denn in erster Linie feiert Marvel hier seinen am 14. Januar 2015 in den USA erfolgten Neustart von diversen Serien mit Star Wars Comics.

Star Wars – Die Marvel Cover
Alex Ross

Dass dieser zu einem Erfolg wurde, lag sicher auch daran, dass die ersten Ausgabe der von Jason Aaron geschriebenen und von John Cassaday gezeichneten Comicserie “Star Wars“, die direkt an Episode IV anschloss, mit 70 verschiedenen Covern herausgebracht wurde. Viele dieser Hefte mit exklusiven Titelbildern gab es nur in bestimmten Läden wie etwa bei Forbidden Planet in London.

Star Wars – Die Marvel Cover
John Cassaday

Hinzu kommen noch sechs Titelbilder die exklusiv für Panini Comics angefertigt wurden und ebenfalls in diesem Buch enthalten sind. Allein diese vielen Titelbilder, sowie einige zugehörige Skizzen und die Variant-Cover der folgenden fünf Ausgaben der neuen Comicserie “Star Wars“, füllen schon die Hälfte des Buchs.

Star Wars – Die Marvel Cover
Skottie Young

Das Betrachten dieser Titelbilder hat mir sehr viel mehr Spaß gemacht, als die Lektüre der zugehörigen Comics. Unter den beteiligten Künstlern befinden sich Meister ihres Fachs wie Alex Ross (von dem auch das Titelbild des Buchs stammt), Sergio Aragones, Joe Queada, J. Scott Campbell, Gabrielle Dell’Otto, Amanda Conner, Dale Keown, Mike Perkins, Stan Sakai, Skottie Young, Howard Chaykin, Humberto Ramos und Phil Noto.

Star Wars – Die Marvel Cover
John Tyler Christopher

Eine Klasse für sich sind jedoch die Titelbilder von John Tyler Christopher. Dieser hat nicht nur liebevolle Hommagen an die klassischen Star Wars Actionfiguren von Kenner angefertigt, sondern lässt auch den in den 70er Jahren in Marvels klassischer Serie eingeführten 1,80 m großen Hasen Jaxxon auftreten, obwohl George Lucas diese Figur angeblich gehasst hat.

Star Wars – Die Marvel Cover
John Tyler Christopher

Die zweite Hälfte des Buchs zeigt die teilweise mit ähnlichen Konzepten und Ideen arbeitenden, und von den selben Künstlern erstellten, Titelbilder zu den neuen Marvel-Reihen “Star Wars: Darth Vader“ von Kieron Gillen (“Über“) und “Star Wars: Princess Leia“ von Mark Waid (“Kingdom Come“). Zum Abschluss des Buchs wird dann doch noch ein kleines bisschen auf Marvels “vor sehr langer Zeit“ entstandene Star-Wars-Comics eingegangen, unter besonderer Berücksichtigung der extra für zahlreiche Neu-Editionen angefertigten Titelbilder.

Star Wars: The Original Marvel Years Omnibus
Howard Chaykin

Für das Buch sprechen nicht nur die tollen Abbildungen, sondern auch die interessanten begleitenden Texte, in denen viele der an den neuen Marvel Comics beteiligten Künstler von ihrem Besuch auf der legendären Skywalker Ranch schwärmten, der sie in die richtige Star Wars Stimmung versetzte.

„Star Wars – Die Marvel Cover“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 1: Acht gegen eine Welt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 2: Eine neue Hoffnung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 2: Das Imperium schlägt zurück“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 3: Der Schatten des dunklen Lords“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 4: Das Bauernopfer des dunklen Lords“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 5: Die Wiedergeburt des Bösen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 6: Die Wiedergeburt des Bösen II“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 7: Schreie im Nichts – Teil I“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 8: Schreie im Nichts – Teil II“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 9: Kopfgeld – Teil I“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 10: Kopfgeld – Teil II“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 11: Die Rückkehr“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 12: Eine neue Ordnung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 13: Die Entscheidung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 14: Weit, weit weg“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Classics # 15: Weit, weit entfernt“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: The Original Marvel Years Omnibus – Volume 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: The Original Marvel Years Omnibus – Volume 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: The Complete Saga I-VI“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie: Der Anfang, Episode I-III“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars – Trilogie, Episode IV-VI“ auf 3 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars: Das Erwachen der Macht“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Luke Cage

Am 30. September 2016 stellte Netflix mit “Luke Cage“ seine nach „Daredevil“ und „Jessica Jones“ dritte Marvel-Serie online. Im Zentrum steht ein seit 1972 unter dem Motto “Hero for Hire“ im Marvel Universum, und dort zumeist im New Yorker Stadtteil Harlem, tätiges ehemaliges Gang-Mitglied, das – nachdem es im Knast Experimenten unterzogen wurde- nahezu unzerstörbar ist.

Luke Cage

Genau wie schon in Netflix‘ Jessica Jones wird Luke Cage auch diesmal wieder vom charismatischen Mike Colter verkörpert und Rosario Dawson ist als Krankenschwester Claire Temple auch hier wieder ein Bindeglied der TV-Serien mit Marvel-Charakteren. Panini hat es sich auch diesmal nicht nehmen lassen, rechtzeitig zum Start der Serie einen Comic-Klassiker mit der Hauptfigur herauszubringen bzw. neu aufzulegen.

Luke Cage
Softcover-Cover

Die fünfteilige Miniserie “Cage“ erschien 2002 im Marvel-Label MAX, mit dem der Superhelden-Verlag versuchte durch Aufdrucke auf den Heften, wie „Parental Advisory Explict Content“, ein erwachseneres Publikum neugierig zu machen. Marko Djurdjevic‘ am TV-Erscheinungsbild von Mike Colter angelehntes Motiv auf dem Cover der Neuauflage täuscht ein wenig, denn inhaltlich geht es zumindest von der Optik her in eine andere Richtung.

Luke Cage

Die eher konventionelle Geschichte stammt vom viel beschäftigten Autor Brian Azzarello („100 Bullets„, „Batman: Dark Knight III„), während die Zeichnungen von der Underground- und Fantasy-Legende Richard Corben stammen. Zwar leidet das Artwork ein wenig darunter, dass der auch für seine knalligen Farben bekannte Corben hier nicht selbst kolorierte.

Luke Cage

Doch Corbens ulkig proportionierten Gestalten sind auch heute noch eine angenehme Abwechslung, im ansonsten das Superhelden-Genre dominierenden Pseudo-Realismus.

Luke Cage
Hardcover-Cover

Sehr erfreulich ist, dass der Panini-Sammelband zudem noch alle „Cage“-Cover von Richard Corben, sowohl in der schwarzweißen, als auch in der von José Villarrubia kolorierten Version, enthält. Eins davon ziert die auf 222 Exemplare limitierte Hardcover-Version des Comics.

„Luke Cage – Ein Mann räumt auf“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Luke Cage“ bei ebay kaufen, hier anklicken

The Punisher (1989)

Ein interessanter Marvel-Film-Klassiker kann mittlerweile problemlos im Heimkino bewundert werden. Dolph Lundgren spielte Anno 1989 den Punisher in einem nicht unbrutalen Film, der seinerzeit bei uns auf dem Index landete. Koch Media veröffentlicht die ungekürzte Version mit FSK-16-Freigabe in einer schönen Steelbook-Edition. Übrigens wird in absehbarer Zeit der Punisher im Zentrum einer Netflix-Serie stehen. Genau wie in der 2. Staffel von Daredevil wird wieder Jon Bernthal den Bestrafer spielen.

The Punisher (1989)

Doch lange bevor 2004 Thomas Jane und 2008 Ray Stevenson als Punisher zu sehen waren, spielte der Schwede Dolph Lundgren den Marvel-Rächer in einem seiner besten Kinofilme. Der Film überzeugte durch eine spannende Geschichte, harte Action-Szenen und gute Nebendarsteller. Als Gegenspieler des Punishers ist der Holländer Jeroen Krabbè (James Bond – Der Hauch des Todes ) zu sehen, während der Oscar-Preisträger Louis Gosset junior (Ein Offizier und Gentleman) als tougher Polizist Jake Berkowitz für rauen aber herzlichen Humor sorgt.

The Punisher (1989)

Ein interessantes Extra ist ein exklusiv für diese Edition produzierter Audiokommentar vom Regisseur Mark Goldblatt, der sich nicht gerade als Comic-Experte outet. Er behauptet, dass der Punisher erstmals in einem Comic mit Daredevil aufgetreten ist (in Wirklichkeit debütierte er 1974 im Heft Amazing Spider-Man # 129) und in einer Stadt agiert, deren Namen nicht genannt wird (die Punisher-Geschichten spielen jedoch meist in New York). Interessant ist, dass Goldblatt zugibt, dass es ein Fehler war Dolph Lundgren als Punisher ohne den markanten Totenkopf auf der Brust auftreten zu lassen. Seinerzeit wollte man sich abgrenzen von den billig wirkenden Spandex-Kostümen, die Superhelden im TV trugen. Goldblatt hält es für eine gute Idee, den Film noch einmal zu überarbeiten und mit CGI-Effekten das Totenkopf-Emblem auf Lundgrens Brust zu platzieren.

The Punisher (1989)

Die Steelbook-Edition von Koch Media enthält auf einer Blu-ray den Film wahlweise in der Unrated-Version (89:22 min) und in der Kinofassung (89:05 min). Als Extras gibt es eine wirklich witzige Gagreel untermalt mit “Psycho Killer“ von den Talking Heads (6:11 min), den deutschen Trailer (1:40 min), den US-Trailer (1:39 min), sowie eine Galerie mit 98 Fotos, Plakaten, Werberatschlägen etc. Zusätzlich liegt noch eine DVD bei, die eine etwas längere englischsprachige Workprint-Version (93:34 min) in mäßiger Bildqualität und wahlweise mit deutschen Untertiteln enthält.  

“The Punisher“ von 1998 im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Punisher: War Zone“ von 2008 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher: War Zone“ von 2008 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher“ von 2004 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Punisher“ von 2004 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Star Wars Comic-Kollektion

Alle zwei Wochen bringt Panini Deutschland in Eigenregie einen Hardcover-Band mit einem Comic aus dem Star Wars Universum heraus. Geplant sind derzeit 26 Bände, die sowohl klassische als auch moderne Comics, sowie Adaptionen der Filme enthalten. Nebeneinander positioniert bildet sich auf den Buchrücken ein durchgehendes “galaktisches Panorama-Motiv“.

Star Wars Comic-Kollektion

Zum Auftakt erscheint eine Gesamtausgabe der sechsteiligen Serie “Im Schatten Yavins“, die 2013 bei Dark Horse veröffentlicht wurde und bei Panini in den Star Wars Heften 106, 107 und 108 als Fortsetzung zum Abdruck kam. Der einzige Makel dieser auch redaktionell vorbildlich betreuten Ausgabe der Star Wars Comic-Kollektion ist, das nicht alle sechs der plastisch kolorierten Titelbilder von „In the Shadow of Yavin“ enthalten sind, was sehr schade ist, denn diese stammen von der Comic-Legende Alex Ross (“Marvels“, “Kingdom Come“).

Star Wars Comic-Kollektion

Die Geschichte spielt kurz nach der legendären Schlacht von Yavin, also dem Finale des ersten Kinofilms “Star Wars – A New Hope“. Als Autor fungierte Brian Wood und die Zeichnungen des Comics stammen von Carlos D’Anda (“Batman – Arkham City“). Recht nah orientiert an den klassischen Kinofilmen, wird hier geschildert, wie es direkt nach der großen Raumschlacht mit Luke, Leia, Han, Chewbacca und Darth Vader weitergeht.

Star Wars Comic-Kollektion

Seit die Firma Disney die Leitung von George Lucas‘ Star Wars Universum übernommen hat, geht es dort geordneter zu. Comic– oder Roman-Reihen, die munter und eigenmächtig die in den Filmen erzählten Geschichten fortführen, oder gar eine Hauptfigur wie Chewbacca sterben lassen, sind seitdem mehr angesagt. Alles was vor dem Beginn der Disney-Ära veröffentlicht wurde, ist fortan Legende und gehört daher zum Bereich “Star Wars: Legends“. Genau diesen Geschichten widmet sich die Star Wars Comic-Kollektion.

Star Wars Comic-Kollektion

Doch auch die Comic-Adaptionen der ersten sechs Filme finden Aufnahme in die Edition. Beim zweiten Band der Star Wars Comic-Kollektion wurde das Cover geändert, das sich ursprünglich noch am klassischen Look von Marvels Comic-Adaption des ersten Kinofilms von 1977 orientierte und von der US-Omnibus-Ausgabe der klassischen Star Wars Comics aus dem Hause Marvel übernommen wurde.

Star Wars Comic-Kollektion

Jetzt ziert das Cover eine plastisch kolorierte Illustration von Adi Granov, die auch auf dem Titelbild der US-Ausgabe von der “remasterten“ Neuausgabe der klassischen Comic-Adaption von “Star Wars – Episode IV“ zu finden ist.

Star Wars Comic-Kollektion

1977 diente dem Autor Roy Thomas (75 Years of Marvel Comics) das Drehbuch von George Lucas als Vorlage, da der Film noch gar nicht in den Kinos lief, als er bereits an der Comic-Adaption arbeitete.

Star Wars Comic-Kollektion
Die Neu-Kolorierung (links)

Daher ließ Thomas den Zeichner Howard Chaykin Situationen in Szene setzen, die im Film gar nicht zu sehen sind (obwohl sie teilweise gedreht wurden).

Star wars Comic-Kollektion
Die Neu-Kolorierung (oben)

Im zweiten Band der Star Wars Comic-Kollektion ist eine von Chris Sotomayo neu kolorierte Version von Chaykins klassischem Comic enthalten.

Star Wars Comic-Kollektion

Innerhalb der Star Wars Comic-Kollektion werden auch neu bearbeitete Comic-Adaptionen von “Das Imperium schlägt zurück“ (als Band 7) und “Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ erscheinen.

Star Wars Comic-Kollektion

Somit ist eine interessante Mischung aus legendären Star Wars Comics zu erwarten.

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 1: Im Schatten Yavins“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 2: Eine neue Hoffnung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 3: Darth Vader und das Geistergefängnis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 4: Luke Skywalker, der Rebell“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 5: Säuberung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 6: Dark Times“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 7: Das Imperium schlägt zurück“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 8: Obi-Wan & Anakin“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 9: Darth Vader und das verlorene Kommando“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 10: Dark Times: Blutige Erde“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 11: Darth Maul – Todesurteil“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 12: Boba Fett – Feind des Imperiums“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 13: Episode VI: Die Rückkehr der Jedi-Ritter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 14: Chewbacca“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 15: Imperium: Darklighter“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 16: Imperium: Das Herz der Rebellion“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 17: The Star Wars – Die Urfassung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 18: Darth Maul: Sohn Dathomirs“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 19: Imperium: Im Schatten des Vaters“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Star Wars Comic-Kollektion: Bd. 20: Episode I: Die dunkle Bedrohung“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Punisher kills the Marvel Universe

Zeitgleich mit dem Start seiner Erfolgsserie-Serie “Preacher“ beim DC-Label Vertigo durfte der Ire Garth Ennis (“Hellblazer“, “Rover Red Charlie“) 1995 seine Hassliebe zum Superhelden-Genre beim Konkurrenten Marvel voll ausleben. Seine Geschichte variiert die Origin des Punishers Frank Castle geringfügig und bei Ennis sind es keine Gangster, sondern die gegen Aliens ankämpfenden X-Men und Avengers, die die Schuld am Tod seiner Familie tragen.

Punisher kills the Marvel Universe

Offizielle Stellen versuchen dies als Kollateralschaden herunter zu spielen und steckten Castle, der im Affekt die X-Men Cyclobs und Jubilee umbrachte, in den Knast. Doch stattdessen landet Castle bei einer gut betuchten Gruppe von Menschen, die ebenfalls geliebte Menschen beim Einsatz von Superhelden verloren haben. Sie statten den Punisher mit der nötigen Feuerkraft aus, um sich zu rächen. Systematisch bringt Castle die Superhelden um, doch kurz vor Abschluss seiner Mission beginnt er am Sinn seines blutigen Treibens zu zweifeln…

Punisher kills the Marvel Universe

Auf nur 44 Seiten dezimierte Ennis das Marvel-Universum und er sollte ab 2000 einige der besten Storys mit dem Punisher schreiben. Die Geschichte setzte der Brite Doug Braithwaite in recht rohen aber wirkungsvollen Bildern in Szene. Panini veröffentlichte den Klassiker “Punisher kills the Marvel Universe“ gemeinsam mit einer ähnlich gelagerten Story, die zwar nicht von Garth Ennis, sondern 2010 von Jonathan Maberry verfasst wurde.

Punisher kills the Marvel Universe

Hier ist es eine Seuche, die fast alle Menschen und natürlich auch die Superhelden wahnsinnig werden lässt. Lediglich der Punisher ist “normal“ geblieben und verrichtet weiterhin sein blutiges Handwerk. Mehr noch als die Geschichte überzeugen bei “Marvel Universe vs. The Punisher“ die klaren sehr aufgeräumten Bilder des in Zagreb lebenden kroatischen Zeichners Goran Parlov. Dieser arbeitete danach bei “Fury“ mit Garth Ennis  zusammen und setzte Mark Millars “Starlight“ in Szene.

Punisher kills the Marvel Universe
Variant-Cover von Steve Dillon

Für Freunde des Punishers ist dieses gemischte Double uneingeschränkt zu empfehlen. „Punisher kills the Marvel Universe“ gibt es auch als auf 444 Exemplare limitierte Hardcover-Edition mit Variant-Cover von Steve Dillon.

„Punisher kills the Marvel Universe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Punisher kills the Marvel Universe“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Comicfestival in A Coruña 2016

Krönender Abschluss meines Pilgerns auf dem Jakobsweg war auch in diesem Jahr wieder ein Besuch des spanischen Comicfestivals “Viñetas desde o Atlántico”. Es findet seit 1998 jährlich in A Coruña statt.

Comicfestival in A Coruña 2016

Im Zentrum des Plakats zum Festival stand wieder das Wahrzeichen der Stadt, der aus der Römerzeit stammende Leuchtturm. Die Zeichnung stammt von Keko, der im letzten Jahr Gast des Festivals war.

Comicfestival in A Coruña 2016

Organisiert wird das Festival von Miguelanxo Prado („Ardalén“, „Der tägliche Wahn„, rechts im Bild), dessen Heimatstadt A Coruña ist. Hier ist er gemeinsam mit Juan Diaz Canales (“Blacksad“) und Rubén Pellejero (“Dieter Lumpen“) zu sehen, die das neue Kreativ-Team von Hugo Pratts Serie „Corto Maltese“ sind.

Comicfestival in A Coruña 2016

Dies wurde mit einer Ausstellung gefeiert.

Comicfestival in A Coruña 2016

Außerdem hat sich das Festival in diesem Jahr auch eine neue lebensgroße Corto Maltese Figur spendiert.

Comicfestival in A Coruña 2016

Doch der alte Corto blieb ebenfalls weiter im Einsatz.

Comicfestival in A Coruña 2016

Auch ansonsten waren überall in der Stadt Comicfiguren zu sehen.

Comicfestival in A Coruña 2016

Comicfestival in A Coruña 2016

Comicfestival in A Coruña 2016

Comicfestival in A Coruña 2016

Comicfestival in A Coruña 2016

Comicfestival in A Coruña 2016

Comicfestival in A Coruña 2016

0000

Comicfestival in A Coruña 2016

Hier ist Blacksad zu sehen, dessen Autor Juan Diaz Canales auf dem Festival auch den von ihm geschriebenen und gezeichneten Comic „Como viaja el aqua“.

Comicfestival in A Coruña 2016

Eine Nebenrolle spielt ein übergewichtiger Mann im Batman-Kostüm, der Luftballons verkauft.

Comicfestival in A Coruña 2016

Miguelanxo Prado hat gemeinsam mit dem Zeichner David Rubin eine Ausstellung über Leben und Werk von Miquel Cervantes zusammengestellt.

0001

Für die längsten Schlangen bei den Signier-Aktionen sorgte kein Zeichner, sondern ein Autor.

0000

Sehr viele Besucher ließen sich ihre Marvel-Comics von Chris Claremont unterschreiben, der 17 Jahre lang ununterbrochen als Texter für die Erfolgsserie X-MEN arbeitete.

0000

Der spanische Zeichner Daniel Torres hingegen überraschte mit seinem Mammutwerk an dem er sechs Jahre arbeitete und in dem er auf fast 600 Seiten unglaublich detailreich beginnend von der Steinzeit bis hin zur Gegenwart die Entwicklung der menschlichen Behausung beschreibt.

0001

“La Casa“ liegt in Spanien bereits in der zweiten Auflage vor.

Comicfestival in A Coruña 2016

Zeitgleich mit dem Comicfestival fanden in A Coruña noch weitere Aktivitäten, wie das „Tall Ship Race“ statt, was für zusätzliche Besucher sorgte,

Comicfestival in A Coruña 2016

Einmal mehr gelang dem Team von Miguelanxo Prado ein buntes und abwechslungsreiches Festival. Ich freue mich schon auf das nächste Jahr, wenn die Veranstaltung ihr 20. Jubiläum feiert.

Bei AMAZON Comics bestellen, hier anklicken

Bei ebay Comics kaufen, hier anklicken

Ghostbusters

Fast 30 Jahre sollte es dauern, bis die Ghostbusters wieder in die Kinos zurückkehrten. Seinerzeit scheute Paramount die Kosten, die bei einer zweiten Fortsetzung durch die Wiederverpflichtung von Dan Aykroyd, Harold Ramis, Ernie Hudson und wohl vor allem von Bill Murray entstanden wären. Letzterer war es, der mit seinem staubtrocken Humor “Ghostbusters“ zu sehr viel mehr als einem klamaukigen Spezial-Effekt-Spektakel machte.

Ghostbusters

Das Hauptproblem der Neuauflage ist, dass hier kein Darsteller gefunden wurde, der auch nur ansatzweise über das mürrische Charisma von Murray verfügt. Da war vielleicht der Ansatz eine neue, diesmal weibliches Geisterjäger-Truppe, zu verpflichten gar nicht so blöd. Das bewährte Team aus “Brautalarm“ sorgt im neuen „Ghostbusters“ zumindest dafür, dass es einiges zu lachen gibt, denn die Chemie zwischen Kristen Wiig, als altjüngferliche Wissenschaftlerin mit seriösen Ambitionen, und Melinda McCarthy als Melinda McCarthy stimmt.

Ghostbusters

Regisseur Paul Feig gelangen nach “Brautalarm“ mit “Taffe Mädels“ und “Spy – Susan Cooper Undercover“ weitere überraschend erfolgreiche eher brachiale Komödien mit Melinda McCarthy. Der Humor der fülligen Darstellerin ist Geschmackssache, doch die Show wird ihr diesmal zweifelsohne von Kate McKinnon gestohlen.

Ghostbusters

Was diese, als durchgeknallte Geek-Wissenschaftlerin Dr. Jillian Holtzmann mit einem Faible für Hightech-Waffen, alles anstellt, kann durchaus bei Christopher Lloyds Leistung in den “Zurück in die Zukunft“-Filmen mithalten. Das “Ghostbusters“-Quartett ergänzt noch die dunkelhäutige Leslie Jones, die eher sympathisch als wirklich komisch ist.

Ghostbusters

Richtig lustig hingegen ist “Thor“ Chris Hemsworth als hinreißend blöder Sekretär, den die  Geisterjäger-Mädels nur wegen seines Körpers eingestellt haben. Zudem gibt es noch Gastauftritte von vielen Darstellern der Originalfilme. Während Dan Aykroyd, Ernie Hudson, Sigourney Weaver und Annie Potts nur kurz zu sehen sind, spielt Bill Murray einen etwas größeren Part. Rick Moranis sah keinen Sinn in einem Gastauftritt. während dem 2014 verstorbenen Harold Ramis im Nachspann gedacht wird.

Ghostbusters

Tricktechnisch kann der neue “Ghostbusters“ durchaus punkten, vor allem in 3D. Genau wie einst im Disney-Film “G-Force – Agenten mit Biss“ wurden hier im unteren und oberen Bereich des projizierten Bildes noch schwarze Balken platziert. In diese scheinbar nicht “bespielten“ Bereiche springt das Geschehen hinein, wenn es besonders rasant zur Sache geht . Dadurch wird im wahrsten Sinne des Wortes der Rahmen gesprengt und die Illusion erweckt, dass Figuren oder Gegenstände die Leinwand verlassen.

Ghostbusters

Die Story des Films stört nicht weiter und bietet einen eher lauen Vorwand dafür, dass es wieder zu einer Geister-Invasion in New York und zu Konflikten der Ghostbusters mit dem von Andy Garcia gespielten Bürgermeister kommt. So ganz nebenbei wird die Stadt durch seltsame Phänomene auch noch in eine Zeit zurück versetzt, als der Time Square eine gefährliche Gegend war. Im Nachspann wimmelt es von Hinweisen darauf, dass Fortsetzungen nicht ausgeschlossen sind, was so schlimm nicht wäre.

“Ghostbusters” von 2016 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ghostbusters” von 2016 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ghostbusters” von 2016 in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ghostbusters“ bei ebay kaufen, hier anklicken

“Ghostbusters” von 1984 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ghostbusters” von 1984 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ghostbusters 2” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Ghostbusters 2” von als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“The Real Ghostbusters – Box 1” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“The Real Ghostbusters – Box 2” als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Die Meta-Barone

Der einstige Weltraumpirat Othon führt kein sonderlich glückliches Leben. Bei einem Scharmützel verliert er seine geliebte Frau, später erschießt er versehentlich seinen nicht minder geliebten Sohn, dem er zuvor – um ihn vor der eigenen Courage zu schützen – beide Beine brach. Um zum Superkrieger zu werden, opferte Othon gar seine Geschlechtsteile und der Kastrat wird zum Urahnen der mächtigen Kaste der Meta-Barone.

Die Meta-Barone

Im zweiten Band seiner Serie “John Difool: Der Incal“ ließ der Autor Alejandro Jodorowsky 1981 zum ersten Mal einen gewissen Meta-Baron auftreten und er spürte, dass diese Figur Potential hat. Daher schrieb Jodorowsky zunächst für Moebius, dem Zeichner der Incal-Serie, eine achtseitige Geschichte über die Jugend des Meta-Barons, die in Jean Annestays reichg bebilderten Sachbuch “Die Geheimnisse des Ical“ (Carlsen) enthalten ist.

Die Meta-Barone

Hier wird von einem Verstümmlungsritual erzählt, das jeder heranwachsende Meta-Baron möglichst ohne Gefühlsregung über sich ergehen lassen muss. Um zu erklären, wie es zu diesem brutalen Brauch kam, holt Jodorowsky sehr weit aus und startete seine Saga mit den Erlebnissen von Othon, dem Urgroßvater jenes Meta-Barons von dem bereits im Inkal-Zyklus die Rede ist. Auf dieser Basis entstand ab 1992 ein gewaltiges mitreißendes achtteiliges Epos voller Blut und Stahl.

Die Meta-Barone

“Die Kaste der Meta-Barone“ zeichnete dann jedoch nicht Moebius, sondern der gebürtige Argentinier Juan Gimenez („Die vierte Macht“), der auch die zuvor von Moebius in Szene gesetzte achtseitige Story noch einmal neu zeichnete.

Die Meta-Barone

Die Zeichnungen von Gimenez unterscheiden sich durch die direkt aufgetragene erdige Kolorierung sehr von Moebius´ cleanen Stil und passen gut zur wild entfesselten Geschichte von Jodorowsky.

Die Meta-Barone

Doch Jodorowskys ungebremste Fabulierfreude führte zu einem Problem: Im “Vor dem Incal“-Zyklus, der nicht von Moebius sondern vom jugoslawischen Zeichner Zoran Janjetov gestaltetet, wurde war zu erfahren, dass John Difool große Teile seiner Abenteuer nur geträumt hatte. Daher haben auch jene zunächst von Moebius und dann von Gimenez gezeichneten Seiten – die zuvor die Schnittmenge zwischen “Incal“- und “Meta-Baron“-Saga waren – nicht “wirklich“ stattgefunden. Folglich wurde in der sehr schön aufgemachten vierbändigen “Meta-Barone“-Gesamtausgabe des Splitter Verlages dieser Teil aus der Geschichte entfernt. Im Anhang von Band 1 sind Juan Gimenez‘ Seiten jedoch zusammen mit weiterem Bonusmaterial enthalten.

Die Meta-Barone

Schon recht bald nachdem er die Reihe “Die Kaste der Meta-Barone“ mit einem furiosen Finale beendete, kehrte der Autor Alejandro Jodorowsky zur Saga zurück. Die zweiteiligen Serie “Castaka“ spielt lange Zeit vor “Die Kaste der Meta-Barone“. In der Rahmenhandlung des Comics erfährt Othon, der Urgroßvater jenes Meta-Barons, von dem bereits im Inkal-Zyklus die Rede war, von seinen ebenso machthungrigen wie brutalen Vorfahren.

Die Meta-Barone

Zentrale Figur der Geschichte Dayal von Castaka, der Großvater von Othons Gattin Edna, dem es gelingt Ahour, den kleinsten Planeten zu verlassen und es zu großem Reichtum zu bringen. Da ihm seine danach zeugungsunfähige Frau Antigrea “nur“ zwei Zwillingstöchter gebar, sieht es mit dem Fortbestand der Sippe eher mau aus. Doch das Schicksal und die ungebremste Phantasie von Jodorowsky ermöglicht – zumindest in dieser Hinsicht – noch ein reichlich schräges Happy End.

Die Meta-Barone

Zeichner bei “Castaka“ war der Spanier Das Pastoras, der auch für Marvel tätig ist und den Job ebenso opulent erledigte wie zuvor Juan Gimenez bei “Die Kaste der Meta-Barone“. Die 2007 gestartete Comic-Reihe wurde erst 2013 beendete. Splitter veröffentlichte die zunächst bei Ehapa gestartete Serie in einer seiner Double-Reihe als schön aufgemachte Hardcover-Gesamtausgabe.

Die Meta-Barone

Zur selben Zeit schrieb Jodorowsky auch das Comic-Album „Die Waffen der Meta-Barone“. Hier erzählte er einmal mehr vom letzten Meta-Baron Namenslos und davon wie dieser zum mächtigsten Vertreter seiner nach strengen Ritualen erzogenen Kaste wurde.

Die Meta-Barone

Als Nachfolger für Juan Gimenez war zunächst der kanadische Zeichner Travis Charest vorgesehen, der durch seine Arbeiten für Jim Lees “WildC.A.T.s“-Reihe bekannt wurde. Im hochinteressanten Nachwort zu diesem Band ist zu erfahren, dass Charest sich sehr geschmeichelt fühlte als Jodorowsky ihn als Meta-Baron-Zeichner auswählte und er zur Realisierung des Comics sogar nach Paris zog. Doch Charest kam mit dem Comic (und wohl auch mit der neuen Umgebung) überhaupt nicht klar.

Die Meta-Barone

“Die Waffen der Meta-Barone“ wurde schließlich von Zoran Janjetov fertig gestellt. Der gebürtige Serbe trat bereits mit „John Difool vor dem Incal“ das Erbe von Moebius an. Während Jodorowskys etwas wirre Geschichte nur selten die Klasse seiner früheren Meta-Baron-Arbeiten erreichte, wirken die teilweise sehr plastischen Zeichnungen wie aus einem Guss und kommen in der schön aufgemachten Ausgabe von Splitter bestens zur Geltung.

Die Meta-Barone

Doch damit ist noch lange nicht Schluss, denn mit “Wilhelm 100, der Techno-Admiral“ startet eine genau wie “Die Kaste der Meta-Barone“ wieder aus acht Alben bestehende Reihe. Die Serie trägt den schlichten Namen “Meta-Baron“ und von Jodorowsky stammt zwar das Konzept, doch geschrieben werden die Comics vom in Los Angeles lebenden Belgier Jerry Frissen („Als die Zombies die Welt auffraßen„).

Die Meta-Barone

Die Serie wird von vier verschiedenen Künstlern gestaltet, die jeweils zwei Alben zeichnen sollen. Den Start der Serie übernahm der Franzose Valentin Sécher (“Khaal“). Für Band 3 und 4 ist der Kanadier Niko Henrichon vorgesehen, der  nach einem Szenario von Brian K. Vaughan („Saga„) den viel gelobten Vertigo-Comic “Die Löwen von Bagdad“ zeichnete. Man darf gespannt sein, wie sich diese Serie und die Geschichte der Meta-Barone weiter entwickelt.

„Die Kaste der Meta-Barone 01 – Othon & Honorata“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Meta-Barone“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Kaste der Meta-Barone 02 – Aghnar & Oda“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Kaste der Meta-Barone 03 – Eisenhaupt & Doña Vicenta“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Kaste der Meta-Barone 04 – Aghora und Namenlos“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Waffen der Meta-Barone“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Castaka“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Meta-Baron # 1: Wilhelm 100, der Techno-Admiral“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Meta-Baron # 2: Khonrad, der Anti-Baron“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Iron Man 3

Sind es ansonsten eher die dritten Teile – siehe “X-Men 3“ oder “Spider-Man 3“ – die kränkeln, gelang es in diesem Falle trotz Wechsel im Regiestuhl das Franchise wieder so auf Vordermann zu bringen, dass Tony Stark mittlerweile schon fast den Status eines James Bond hat. 2008 überraschte die Verfilmung der Marvel-Comicserie Iron Man durch rasante Action aber noch stärker durch die herrlich selbstironische Verkörperung der Hauptfigur durch Robert Downey Jr., der sich dadurch auch als neuer Sherlock Holmes empfahl.

Iron Man 3

Die Figur eines Rüstungsfabrikanten, der zum selbstlosen Superhelden wird, kann nicht völlig ernst genommen werden, konnte aber für ein paar nette Seitenhiebe auf den US-Waffenkult genutzt werden. “Iron Man“ fand eine perfekte Balance zwischen Spaß und Spannung, was von der zwei Jahre später entstandenen Fortsetzung leider nicht behauptet werden kann. Zwar profilierte sich Scarlett Johansson hier als Action-Heldin, doch Sam Rockwell kaspert völlig nervig mit Downey Jr. um die Wette (und verlor).

Iron Man 3

“Iron Man 3“ hingegen ist eine gut gefüllte Wundertüte, die zu gleichen Teilen Romantiker, Action-Freunde, Comicfans befriedigt, aber das Kinopublikum auch wieder laut auflachen ließ. Die Nachfolge des Regisseurs Jon Favreau, der jedoch immer noch als Darsteller des Leibwächters Happy Hogan dabei ist, tritt bei “Iron Man 3“ Shane Black an. Dieser schrieb Anno 1987 das Drehbuch zu “Lethal Weapon“ und ließ in seiner ersten Regiearbeit “Kiss Kiss Bang Bang“ Robert Downey, Jr. auf die Hollywood-Bühne zurückkehren.

Iron Man 3
Zum Glück geht es um etwas mehr als um die altbekannte Geschichte eines arrogant gewordenen Helden, der fast alle seine Spielzeuge bzw. Statussymbole verliert und in einer US-Kleinstadt geläutert wird. Noch erfreulicher ist jedoch, dass hier nicht – wie zunächst befürchtet – ein Kampf gegen den Terror oder gar ein 911-Rachefeldzug geführt wird. Die Geschichte führt Erwartungen in die Irre und hat immer wieder eine weitere Überraschung zu bieten. Je weniger der Zuschauer über den Inhalt des Filmes weiß, desto mehr Spaß dürfte er haben!

Iron Man 3
Auf Blu-ray erscheint “Iron Man 3“ mit reichlich Bonusmaterial. Der Höhepunkt dürfte der 15-minütige Kurzfilm “Agent Carter“ sein. Dies ist der vierte Beitrag zur Reihe der Marvel One-Shots. Den Auftakt machte 2011 „The Consultant“ der beim Bonus-Material der Blu-ray-Veröffentlichung von „Thor“ enthalten war. Noch im selben Jahr folgte als Beigabe zu „Captain America: The First Avenger“ der Kurzfilm „A Funny Thing Happened on the Way to Thor’s Hammer“ in dem ebenfalls der von Clark Gregg verkörperte Agent Coulson die zentrale Figur war. Dieser beliebte in „The Avengers“ leider verstorbene Charakter steht auch im Zentrum der von Joss Whedon entwickelten TV-Serie “Marvel´s Agents of S.H.I.E.L.D.“

Iron Man 3 AGENT CARTER
Der Blu-ray zu „The Avengers“ lag der Marvel One-Shot „Item 47“ bei und “Agent Carter“ dürfte schließlich der ausgereifteste Beitrag der Reihe sein. Die Titelrolle spielt die bereits aus „Captain America: The First Avenger“ bekannte Britin Hayley Atwell. Die Handlung beginnt zur Zeit des Zweiten Weltkriegs an, kurz nach dem Verschwinden von Captain America. Im Einsatz der Strategic Scientific Reserve gelingt es der schlagkräftigen jungen Agentin sich gegen ihren arroganten männlichen Vorgesetzten zu behaupten und für höhere Aufgaben zu qualifizieren. Der flott erzählte Kurzfilm enthält noch einige nette Gastauftritte und ließ Hayley Atwell zum Star der aus zwei Staffeln bestehenden TV-Serie “Marvel’s Agent Carter“ werden.

„Iron Man 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Iron Man 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Iron Man 3“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Iron Man“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Iron Man 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Iron Man 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Iron Man“ als Einzel-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Iron Man“ als DVD im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Iron Man“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Marvel’s Agent Carter – Die komplette Serie“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Marvel’s Agent Carter – Die komplette Serie“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Marvel’s Agent Carter“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Am 25. und 26. Juni 2016 fand der erste Comic Con Germany auf dem Geländer der Stuttgarter Messe statt.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Das Messe-Gelände lag zwar etwas außerhalb des Zentrums von Stuttgart, dafür aber direkt am Flughafen.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Bereits früh morgens herrschte reger Andrang.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Geduldig warteten die zahlreichen Besucher auf den Einlass. Die Veranstalter zählten „50.000 Comic-, Serien- und Spiele-Fans“.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Die Dimensionen der Veranstaltung ließen durchaus an amerikanische Comic Cons denken.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Mancher Besucher hatte sich richtig fein gemacht!

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Etwas Schleichwerbung muss auch sein!

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Hier signiert Hermann („Andy Morgan„, „Comanche„!

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Grüße aus Entenhausen.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Erstaunlich groß war auch die Artist’s Alley.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Mike Perkins und Peter Puck freuen sich auf das Comicfestival München 2017!

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Marvel-Helden zum Ausleihen.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Auf dem Comic Con ging es zwar auch um Comics, doch noch stärker im Zentrum standen Prominente aus Film und Fernsehen. Gemeinsam mit diesen konnten sich die Besucher zu Beträgen, die auch schon einmal dreistellig waren, fotografieren lassen. Hier die Preisliste für “Fotosessions“ mit den Gästen.

Comic Con Germany 2016 in StuttgartAuch James-Bond-Fans wurde einiges geboten.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Caroline Munro au „Der Spion, der mich liebte“ im Gespräch mit …

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

… mit ihrer ebenfalls als Hubschrauber-Piotin tätigen 007-Kollegin Corinne Cléry aus „Moonraker„.

Comic Con Germany 2016 in Stuttgart

Nächstes Jahr geht es weiter! Dafür ist dann „bereits mehr Fläche in Stuttgart reserviert“, so Dirk Bartholomä, Geschäftsführer der Comic Con Germany.

Bei AMAZON Comics bestellen, hier anklicken

Bei ebay Comics kaufen, hier anklicken