Schlagwort-Archive: Mekka

Riad Sattouf: Der Araber von morgen 4

Seit 2014 schildert Riad Sattouf in der Reihe Der Araber von morgen seine sich in Frankreich und im Nahen Osten (Syrien, Libyen) abspielende Kindheit. Sattouf ist der Sohn einer Französin aus der Bretagne und eines Syrers, der in Paris studiert hat. Fast wie in einer Daily Soap erzählt er sehr detailreich und optisch recht ansprechend seine Jugenderinnerungen. Die Erlebnisse in der arabischen Welt hat Sattouf in rötlichen Farben koloriert und wenn es nach Frankreich geht, wählt er blau als Schmuckfarbe.

Riad Sattouf: Der Araber von morgen 4

Da sich manche Erlebnisse im Laufe der ersten drei Bände wiederholen oder sehr stark ähneln, entsteht gelegentlich der Eindruck, dass sich Sattoufs Geschichte ein wenig im Kreise dreht. So richtig nach einer Fortsetzung schrie bereits der erste “Araber von morgen“ nicht. Doch im vierten Band nimmt die biografische Erzählung wieder Fahrt auf. Bereits das Sattouf-Zitat auf der Rückseite des Comics überrascht: “Mein Vater war rechtsextremer Araber.“

Riad Sattouf: Der Araber von morgen 4

In den ersten Bänden wurde der bereits verstorbene Abdel-Razak Sattouf von seinem Sohn nicht völlig unsympathisch als Gernegroß dargestellt, der seinem Platz in der Welt noch nicht gefunden hat und immer wieder Rückschläge verdauen muss. Doch nach einer Pilgerreise nach Mekka und dem Antritt einer gut dotierten Stelle als Dozent für Zeitgeschichte in Saudi-Arabien hat Sattouf Senior beträchtlich an Ansehen und Selbstvertrauen gewonnen.

Riad Sattouf: Der Araber von morgen 4

Daher steht er der westlichen Welt, in der seine Frau sich sehr viel lieber aufhält, noch kritischer als zuvor gegenüber. Für seinen mitten in der Pubertät steckenden Sohn hat der Vater wenig Verständnis und tritt zunehmend aggressiver auf. In den in diesem Band geschilderten fünf Jahren von 1987 bis 1992 beginnt Riad Sattouf sich gegen den Widerstand seiner Umwelt zum Künstler zu entwickeln und es bleibt spannend, wie es mit der Serie weitergeht.

“Der Araber von morgen – Band 4″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Der Araber von morgen – Band 3″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Der Araber von morgen – Band 2″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Der Araber von morgen – Band 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Riad Sattouf bei ebay kaufen, hier anklicken

“Riad Sattouf: Meine Beschneidung″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Riad Sattouf: Esthers Tagebuch – Band 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Riad Sattouf: Esthers Tagebuch – Band 2″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Mission: Impossible – Fallout

Die 1996 gestartete Filmreihe Mission: Impossible geht in die sechste Runde und der mittlerweile 56-jährige Tom Cruise spielt immer noch glaubhaft den Action-Helden Ethan Hunt. Etwas weniger überzeugt der diesmal etwas penetrante Versuch Hunt mit so etwas wie einem Charakter auszustatten. Mindestens zweimal zu oft ist im Laufe des Filmes zu hören, dass Ethan Hunt – ganz im Gegensatz zu seinen Geheimdienst-Vorgesetzten – eher eine Mission platzen als eins seiner Team-Mitglieder sterben lässt.

Mission: Impossible - Fallout

Auch die Beziehung zu seiner Ex-Frau, der Ärztin Julie (Michelle Monaghan), hat sich etwas seltsam entwickelt. Diese ist aus Sicherheitsgrünen abgetaucht, hält aber Kontakt zu Hunt, was diesen irgendwie motiviert. Der Auftakt von Mission: Impossible – Fallout ist etwas delikat. Hier ist zu erfahren, dass anarchistische Terroristen Atombomben in Rom, Jerusalem und Mekka gezündet haben. Zwar entpuppt (Vorsicht Spoiler!) sich dieses als Bluff, doch es wirkt etwas merkwürdigt, wenn in einem Film, in dem der prominenteste Scientologe die Hauptrolle spielt, die zentralen Kultstätten von drei Weltreligionen zerstört werden.

Mission: Impossible - Fallout

Ansonsten entstand hier eine wieder von Christopher McQuarrie (Edge of Tomorrow) inszenierte direkte Fortsetzung von Mission: Impossible – Rogue Nation. Gegner ist wieder der Anarchist Salomon Lane (Sean Harris), doch auch die Zusammenarbeit mit dem vom Superman-Darsteller Henri Cavill gespielten CIA-Agenten August Walker verläuft für Hunt alles andere als optimal. Doch dafür kann er sich auf sein von Ving Rhamses, Simon Pegg und Rebecca Ferguson verkörpertes Team verlassen.

Mission: Impossible - Fallout

Das Konzept der Reihe erscheint, mit in Paris und London gedrehten allzu vertraut anmutenden Verfolgungsjagden, ein wenig abgegriffen. Das Finale in Kaschmir (das zum Teil in Norwegen gedreht wurde) ist dann doch noch ein gelungener Abschluss und lässt auf weitere Filme hoffen, die wieder nahtloser an die unwiderstehliche Mischung aus Action und Humor anknüpfen können, mit der J. J. Abrams die Reihe 2006 in Mission: Impossible III revitalisierte.

„Mission: Impossible VI – Fallout“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible VI – Fallout“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Mission: Impossible V – Rogue Nation“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible V – Rogue Nation“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible – Phantom Protokoll“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible – Phantom Protokoll“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible III“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible III“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible 1 – 5“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mission: Impossible 1 – 5“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken