Schlagwort-Archive: Monet

Bilder vom Comic Café vom 28.01.2018

Hier einige Impressionen von meinem Comic Café, das am Sonntag den 28. Januar 2018 im Münchner Werkstattkino stattfand.

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

Okin Cznupolowsky eröffnete die Veranstaltung wieder mit der Erkennungsmelodie vom Comic Café.

COMICFESTIVAL IN ANGOULÊME!

Zum 45. Mal fand im französischen Angoulême das größte Comicfestival Europas statt.

COMIC CAFÉPräsident war diesmal der Schweizer Cosey (Jonathan, Auf der Suche nach Peter Pan), der mit einer großen Ausstellung geehrt wurde.

COMIC CAFÉ

Für Manga-Freunde gab es Werkschauen von Osamu Tezuka (Astro Boy) und Naoki Urasawa (Billy Bat, 20th Century Boys).

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

Wir hatten ganz frische Impressionen von der Veranstaltung anzubieten, die am Tage unseres Comic Cafès zu Ende ging.

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

Rolf Boyke hat uns aus Angoulême einige beeindruckende Zeichnungen von den höchst unterschiedlichen Besuchern des Festivals mitgebracht.

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

TRICKFILME!

Matthias Schäfer stellte ausgewählte Trickfilm-Klassiker vor und kommentierte diese sachkundig . Diesmal beschäftigte er sich damit, was der Meister-Animator Ub Iwerks anstellte, nachdem er sich von Walt Disney trennte.

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

Außerdem zeigte Matthias seine neuste Eigenproduktion!

Comics lesen!

Fester Bestandteil des Programms ist die Expertenrunde “Comics lesen!“ die sich als Prüfstand für Neuerscheinungen versteht. Regelmäßig und kontrovers diskutiert Gastgeber Heiner Lünstedt in lockerer Runde über aktuelle Comics. Diesmal waren der Comiczeichner Rainer Schneider (Comicaze), Rolf Boyke (alias boy) und Igor Barkan (Zombiac) zu Gast.

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

Diese Comics standen zur Debatte:

Die Spanier Salva Rubio und Efa versuchten sich an einer Comic-Biografie über MONET.

Monet – Auf den Spuren des Lichts

Hier die Wertung:

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

Mit Wie ich versuchte ein guter Mensch zu sein präsentierte Ulli Lust eine gleichwertige Fortsetzung ihres Meisterwerks Heute ist der letzte Tag vom Rest Deines Lebens.

Ulli Lust: Wie ich versuchte ein guter Mensch zu sein

Hier die Wertung:

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

ERKENNEN SIE DIE MELODIE

Zusammen mit Okin Cznupolowsky an der Trompete präsentieren wir wieder unser beliebtes Musik-Quiz ERKENNEN SIE DIE MELODIE.

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

Zu gewinnen gibt es relativ wertvolle Sachpreise wie Muh-Muhs Sahnebonbons!

Bilder vom Comic Café vom 28.02.2018

Danach fand wie immer ein gemütliches Beisammensein im Fraunhofer statt.

Das nächste Comic Café ist am Sonntag den 25. März 2018 um 18 Uhr.

Bei AMAZON Comics bestellen, hier anklicken

Bei ebay Comics kaufen, hier anklicken

 

Monet – Auf den Spuren des Lichts

Eine in dessen unverwechselbaren Stil gezeichnete Comic-Biografie von Claude Monet war mehr als überfällig. Zum Glück ist das Werk der beiden Spanier Salva Rubio und Efa (Ricard Fernandez) mehr als eine Pflichtübung geworden.

Monet – Auf den Spuren des Lichts

Eingebettet in eine Rahmenhandlung (drei Jahre vor seinem Tode unterzog sich der fast blinde Monet zwei erfolgreichen Augenoperationen) konzentriert sich der knapp 90-seitige Comic auf die Zeit vor dem großen Durchbruch des Malers. Die zweite Lebenshälfte hingegen, also die relativ satten Jahre Monets, werden auf einer etwas lustlos hingehauenen Doppelseite abgefrühstückt.

Monet – Auf den Spuren des Lichts

Doch ansonsten gibt es wenig zu meckern. Interessant strukturiert widmet sich Salva Rubio sowohl dem nicht unkomplizierten Privatleben wie auch dem künstlerischen Schaffen Monets. Natürlich ist dabei auch zu erfahren, wie sich die Impressionisten in Paris unter der Führung Monets und gegen den Widerstand der Ausstellungsbesucher formierten.

Monet – Auf den Spuren des Lichts

Eine sinnvolle Ergänzung und Vertiefung ist ein 16-seitiger Anhang, der erklärt welche Werke von Monet und anderen zeitgenössischen Malern innerhalb des Comics zitiert werden. Es ist allerdings etwas schade (und vielleicht dem matten Papier geschuldet), dass die abgedruckten Zeichnungen längst nicht so schön leuchten wie das Cover-Motiv von Ricard Fernandez.

„Monet – Auf den Spuren des Lichts“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Monet – Auf den Spuren des Lichts“ bei ebay kaufen, hier anklicken