Schlagwort-Archive: neue Edition

Roland, Ritter Ungestüm

Anfang 1966 startete in Frankreich und Belgien im Magazin Tintin und dessen flämischen Ableger Kuifje nicht nur die populäre Abenteuerserie Andy Morgan von Herman und Greg, sondern auch ein junger Ritter betrat dort zeitgleich die Comic-Bühne.

Roland, Ritter Ungestüm

Der belgische Zeichner und Autor François Craenhals (Die Vier) plante schon lange eine epische Ritterserie im Stile von Hal Fosters Prinz Eisenherz. Für den Originaltitel Chevalier Ardent fand der Carlsen Verlag in den 70er-Jahren die schöne Eindeutschung Roland, Ritter Ungestüm, sehr gut passend zum jugendlicher Heißsporn,  der große Probleme damit hat, sein ungezügeltes Temperament zu bremsen.

Roland, Ritter Ungestüm

Genau wie Fosters Eisenherz ist Roland eine Figur, die im weiteren Verlauf der Serie älter und reifer wird. Auch die detailfreudige (teilweise ganz schön poppig kolorierte) Darstellung von Burgen und Waffen steht in der Tradition des US-Klassikers. Der Hof von König Artus, an dem sich Roland zunächst als Knappe bewähren muss, wirkt bei Craenhals hingegen eher bodenständig als mystisch und pompös wie bei Foster.

Roland, Ritter Ungestüm

Mit einem dicken Band, der mit Der schwarze Prinz, Die Wölfe von Rotteck und Das Gesetz der Steppe die ersten drei der insgesamt zwanzig Abenteuer des ungestümen Ritters enthält, startete Cross Cult 2010 eine neu übersetzte achtbändige Gesamtausgabe der Serie, die schon lange vergriffen ist.

Roland, Ritter Ungestüm

Damals hat es sich der Verlag nicht nehmen lassen, den Band mit einem reich bebilderten Nachwort abzuschließen. Volker Hamann (Reddition) informierte darin umfassend über Entstehung und Veröffentlichungs-Geschichte des zeitlosen frankobelgischen Abenteuer-Klassikers. 2020 startete eine neue Edition der Serie, die leider auf das Sekundärmaterial verzichtet.

„Roland Ritter Ungestüm – Neue Edition – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Roland Ritter Ungestüm – Neue Edition – Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Roland Ritter Ungestüm“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Roland Ritter Ungestüm – Band 1“ als Ausgabe von 2010 bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dave Stevens: The Rocketeer

Nach der stimmungsvollen Disney-Verfilmung von 1991 und der noch länger zurückliegenden deutschen Veröffentlichung des ersten Rocketeer-Comics beim Hethke Verlag erschien 2010 endlich eine Gesamtausgabe von Dave Stevens liebevoller Hommage an Hollywoods Film-Serials der 30er- und 40er-Jahre.

Dave Stevens: Rocketeer

Wer sich einmal eine Episode der Filmfortsetzungsreihe King of the Rocket Men angesehen hat, wird dies Erlebnis sein Leben lang nicht vergessen. Das billig produzierte 12-teilige Serial um einen Helden im Flugkörper-Anzug strotzt nur so vor naiven Charme.

Dave Stevens: Rocketeer

1982 schuf der begnadete und 2008 viel zu früh verstorbene Zeichner Dave Stevens seinen ganz eigenen König der Raketenmänner. In einer Comic-Fortsetzungsserie erzählte er vom ebenso tollkühnen wie naiven Bruchpiloten Cliff Secord, der zufällig in den Besitz eines Raketenrucksacks kommt. Sein Kumpel der Mechaniker Peevy schmiedet dazu noch schnell einen stylischen Helm mit integrierter Heckfloße. Ab geht es in die Luft und mitten hinein ins Abenteuer.

Dave Stevens: Rocketeer

The Rocketeer entstand nicht als Auftragsarbeit, sondern in der Freizeit des vielbeschäftigten Storyboard-Künstlers, der auch an Jäger des verlorenen Schatzes und Michael Jacksons Video Thriller mitwirkte. Jedem Panel von The Rocketeer ist anzumerken, dass Stevens die Ästhetik der 30er Jahre liebt. Zusätzlichen Reiz bekommt der Comic noch dadurch, dass er nicht nur viel Spaß an der Darstellung von nostalgischen Autos und Fluggeräten hatte, sondern auch am Zeichnen von Pin-Up-Girls (Cliff Secords Freundin sieht aus wie das Sexsymbol Betty Page).

Dave Stevens: Rocketeer

Unter dem Motto Der Rocketeer hebt ab präsentierte Cross Cult eine mit informativen und wunderschönen Bonusmaterial garnierte exzellent neu kolorierte Gesamtausgabe, die auch die direkte Fortsetzungsgeschichte Cliffs Abenteuer in New York enthält, die hier erstmals auf Deutsch erscheint. Dieser Klappentext ist ausnahmsweise nicht übertrieben: “Das Flair der 30er Jahre, eingefangen in der Fabulierlust der 80er Jahre und optisch aufbereitet für das neue Jahrtausend“.

Dave Stevens: Rocketeer
Cover von 2010

Da die Ausgabe von 2010 schon lange vergriffen ist, hat Cross Cult zehn Jahre später eine neue Edition herausgebracht. Die einzigen Unterschiede sind, das neue ebenfalls sehr ansprechende Cover und der Hinweis darauf, dass Cross Cult auch ein Rocketeer-Puzzle im Angebot hat…

„The Rocketeer – Neue Edition“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Rocketeer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Rocketeer – Edition von 2010“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Rocketeer – Puzzle“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Rocketeer“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Rocketeer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken