Schlagwort-Archive: Nicole Kidman

Paddington 2

Der bei der BBC als Kameramann tätige Michael Bond kaufte 1956 für seine Frau Brenda im Londoner Kaufhaus Selfridges einen Plüschbären. Er benannte ihn nach dem Bahnhof Paddington und der Rest ist Geschichte. Diverse Illustratoren bebilderten ab 1958 Bonds Geschichten um den aus Peru stammenden etwas tollpatschigen kleinen Bären, der in London Unterschlupf bei der Familie Brown fand.

Paddington 2

2014 entstand ein erster Kinofilm, der über 250 Millionen Dollar einspielte und dadurch eine Fortsetzung ermöglichte. Paddington 2 geht souverän und vielleicht noch etwas konsequenter weiter in die Richtung, die der erste Kinoerfolg eingeschlagen hatte. Jetzt ist es nicht mehr nötig für die Schurkenrolle einen Hollywoodstar wie Nicole Kidman zu verpflichten, sondern alles ist fest in britischer Hand.

Paddington 2

Den Widersacher von Paddington spielt jetzt mit spürbar viel Vergnügen Hugh Grant, dessen Darstellung des sich auf Abwegen befindlichen einstigen Erfolgsschauspielers Phoenix Buchanan schon die halbe (Film-)Miete ist. Buchanan möchte verhindern, dass Paddington ein wertvolles Pop-up-Buch bekommt, da dieses Hinweise über einen in London versteckten Schatz enthält.

Paddington 2

Auf der Basis dieser nur bedingt vielversprechend klingenden Ausgangssituation, entwickelt die Fortsetzung eine Abfolge von skurrilen Momenten voller typisch britischen Charme. Zum großen Vergnügen tragen die perfekte aber nicht dominante Tricktechnik, die vielen verrückten Einfälle und die erstklassige Besetzung bei. Wer mag kann sich die beiden Paddington-Filme auch in Form eines LP-großen Pop-up-Buchs mit vielen netten Beigaben zulegen.

Paddington 2

Die Blu-ray zu “Paddington 2“ enthält neben dem 103-minütigen Film noch einen Audiokommentar mit Regisseur Paul King (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); einen Bericht über die deutsche Synchronisation mit Elyas M’Barek als Paddington (3:27 min); einen Clip über die Deutschlandpremiere (3:26 min); „Rain on the Roof“, die Musical-Nummer mit Phoenix Buchanan aus dem Nachspann in voller Bildgröße (1:31 min); Making of (4:24 min); eine Fragerunde mit David Heyman, Paul King, Simon Farnaby, Hugh Grant und Pablo Grillo (34:03 min) und den deutscher Trailer (2:24 min)

„Paddington 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Paddington 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Paddington 2“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Paddington“ und „Paddington 2“ auf DVD in einem Pop-Up-Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Paddington“ und „Paddington 2“ auf Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Paddington“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Paddington“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Eyes Wide Shut

Der Film profitiert von den Widersprüchen zwischen scheinbar nicht in die heutige Zeit passenden Geschehnissen, wie etwa einem seltsamen Maskenball, und den sehr modern wirkenden und allseits bekannten Stars in den Hauptrollen.

Eyes Wide Shut

Gerade aus seinem Hauptdarsteller-Pärchen holt Stanley Kubrick erstaunliche Leistungen heraus. Hier überrascht vor allem Nicole Kidman, die in einer beeindruckenden Performance ihrem Mann leicht angeheitert gesteht, gelegentlich auch andere Männer zu begehren. Dies stürzt den von Tom Cruise gespielten Gatten in eine tiefe Krise. Er versucht nun auch seinen durch viel Arbeit unterdrückten Begierden und Gelüsten nachzugehen. Dabei erlebt er zahlreiche seltsame Dinge ohne jedoch einen Ehebruch zu vollziehen. Tom Cruise wirkt in dieser Rolle alles andere als heldenhaft, sondern eher mickrig, beleidigt und leicht verunsichert. Dies könnte der Grund sein, warum er sich in seinem nächsten Film – John Woos „MI: 2“ besonders pompös in Szene setzen ließ und auch nahezu alle Stunts selber ausführte.

Eyes Wide Shut
Ursprünglich hatte Stanley Kubrick verfügt, dass “Eyes Wide Shut“ auf DVD nur im Vollbildformat (was dem vollen Format des Kameranegativs entspricht) und ohne besondere Extras erscheinen soll. Doch jetzt gibt es posthum doch noch eine aufgemotzte Special Edition mit einem hübschen neuen Cover. Neben “Eyes Wide Shut“ erscheinen auch “2001 – Odyssee im Weltraum“, “Uhrwerk Orange“, “Shining“ und “Full Metal Jacket“ im Breitbild–Format und mit jeweils einer Bonus-DVD, die interessante neu produzierte Extras enthält.

Eyes Wide Shut

Bonusmaterial: „Der letzte Film“: Stanley Kubrick und „Eyes Wide Shut“ (43:05 min), in dieser Dokumentation wird auch recht ausführlich über „A. I. – Künstliche Intelligenz“ berichtet, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; „Lost Kubrick“: Stanley Kubricks unvollendete Filme (20:18 min), Bericht über die nicht realisierten Projekte über Napoleon und den Holocaust; Dankesrede zum DGA D.W. Griffith Award von 1998 (4:02 min); Interviews mit Tom Cruise (8:24 min), Nicole Kidman (17:46 min) und Steven Spielberg (7:49 min); US-Trailer (0:59 min und 0:35 min, Vollbild, Stereo 2.0); Zwei US-TV-Spots (0:34 min und 0:35 min, Vollbild, Stereo 2.0)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Eyes Wide Shut“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Eyes Wide Shut“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die alte Vollbild-Edition von „Eyes Wide Shut“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken