Schlagwort-Archive: Patrick Thompson

Man-Thing

Kyle Williams tritt seine neue Stelle als Sheriff im direkt in einem Sumpfgebiet gelegenen Örtchen Bywater an. Er wird sofort mit zahllosen Problemen konfrontiert. Die Demonstrationen von Naturschützern gegen einen skrupellosen Industriellen, der im Sumpf nach Öl bohrt, sind noch sein kleinstes Problem, denn es wurden grausam entstellte Leichen gefunden. Dahinter soll ein mysteriöser „Wächter der Natur“ stehen, der ohne Gnade über jene richtet, die sein heiliges Sumpfland beschmutzen…

Man-Thing

Das sumpfige Ungeheuer Swamp Thing des Superhelden Verlages DC wurde bereits zweimal fürs Kino und einmal als TV-Serie verfilmt. Marvels ähnlich gelagerte Figur Man-Thing (mit Bindestrich genau wie Spider-Man) erschien erstmals im Mai 1971 (ein Vierteljahr vor Swamp Thing!) auf der Bildfläche. Die Figur dürfte bisher nur eingefleischten Comicfreunden bekannt sein und daran wird diese Verfilmung wohl leider auch nicht viel ändern.

Man-Thing

Zwar gibt sich Genre-Experte Brett Leonard (Der Rasenmähermann, Siegfried und Roy in 3D) alle Mühe eine hübsch sumpfige Atmosphäre zu erzeugen. Auch das am Computer gebastelte Man-Thing ist deutlich überzeugender (und gruseliger) als Wes Cravens Gummianzug-Version von Swamp Thing. Doch leider baut Leonard (im Gegensatz zu großen Monsterfilmen wie Frankenstein oder King Kong) kaum Sympathie für sein ökologisch bewegtes Ungetüm auf. Daher lässt der ansonsten ganz hübsch anzusehende Film den Betrachter ziemlich kalt.

0000

Bonusmaterial der DVD: Nicht verwendete Szenen (20:48 min, wie alle Extras ohne deutsche Untertitel ); Outtakes (1:13 min); Storyboard-Vergleiche (10:21 min); Concept-Art-Zeichnungen (1:38 min); VFX Previsualisation (2:43 min); Turbulence Swarm Tests (3:11 min); Building a Scene (15:21 min); Deutscher Trailer (1:27 min)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Marvel’s Man-Thing“ bei ebay kaufen, hier anklicken