Schlagwort-Archive: Philip Glass

Candyman 2 – Die Blutrache

1992 gelang Bernard Rose lose basierend auf der Shortstory The Forbidden aus Clive Barkers fünften Buch des Blutes ein moderner Klassiker des Horror-Films. Candyman’s Fluch erzählt von einem Sklaven, der vor 100 Jahren bestialisch ermordete wurde und zurückkehrt, wenn sein Name fünfmal vor einem Spiegel ausgesprochen wird…

Candyman 2 - Die Blutrache

Der Erfolg des Films zog Fortsetzungen nach sich, doch diese konnten dem Original nicht das Wasser reichen. Dennoch ist Candyman: Farewell to the Flesh von 1995 von Bill Condon (Gods and Monsters, Die Schöne und das Biest) ein mehr als sehenswerter Film. Nachgeliefert wird eine Rückblende mit der tragischen Vorgeschichte des Candymans. Auch wenn sich hier sehr plakativ mit Rassismus beschäftigt wird, vernachlässigt die Fortsetzung ansonsten die weiteren sozialkritischen Aspekte des Originals.

Candyman 2 - Die Blutrache

Recht geschickt genutzt werden konnte, dank der nach New Orleans verlegten Handlung, die oft auch ein wenig unheimliche Mardi-Grass-Karneval-Atmosphäre. Hinzu kommt Tony Todds wieder sehr bedrohliche, aber auch berührende Darstellung des Candymans.

Candyman 2 - Die Blutrache

Komponist Philip Glass ist ebenfalls wieder dabei, variiert seinen Minimal-Music- Soundtrack jedoch nur geringfügig. Lediglich die nicht sonderlich gute Hauptdarstellerin Kelly Rowan trübt ein wenig das ansonsten durchaus positive Gesamtbild und weckt sehnsüchtige Erinnerungen an Virginia Madsens beeindruckende Performance im Originalfilm.

Candyman 2 - Die Blutrache

Das Mediabook von Koch Media enthält neben dem 95-minütigen Hauptfilm auf DVD und Blu-ray noch diese Extras: Audiokommentar von Regisseur Bill Condon (leider ohne deutsche Untertitel); Ein sehr interessantes Interview mit Tony Todd, eigentlich ist es ein unterhaltsamer Monolog (25:55 min, wie alle übrigen Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), Interview mit Darstellerin Veronica Cartwright (10:38 min), US-Trailer (1:54 min), Bildergalerie mit 48 Fotos und Werbematerial, sowie ein Booklet mit Texten von Tobias Hohmann

„Candyman 2: Die Blutrache“ als Mediabook mit  Blu-ray und DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Candyman’s Fluch“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Candyman’s Fluch“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Candyman“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Candyman 3 – Day of the Dead“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Candyman 3 – Day of the Dead“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Clive Barkers Buch mit der zugehörigen „Candyman“-Kurzgeschichte bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Candyman’s Fluch

Die Doktorandin Helen Lyle beschäftigt sich mit Urban Legends und recherchiert dazu im berüchtigten Chicagoer Wohnghetto Cabrini–Green. Dabei stößt sie auf den immer noch sehr vitalen Mythos vom Candyman. Hierbei handelt es sich um einen Sklaven, der vor 100 Jahren bestialisch ermordete wurde, weil er sich in eine weiße Frau verliebte. Angeblich kehrt der Candyman zurück, wenn sein Namen fünfmal vor einem Spiegel ausgesprochen wird…

Candyman’s Fluch

Diese Geschichte basiert lose auf der Shortstory The Forbidden aus Clive Barkers fünften Buch des Blutes. Regisseur Bernard Rose, der auch das Drehbuch schrieb, verlegte die Geschichte 1992 von England nach Chicago. Er ergänzte aber auch Aspekte, die Rassismus und den sozialen Wohnungsbau thematisieren. Dies stand der Spannung in keinster Weise im Weg, sondern verankerte den Horror in unserer Realität.

Candyman’s Fluch

Bedrohlich sind Tony Todds Darstellung des Titel-„Helden“, die Aufnahmen aus einem realen Elendsviertel,  sowie die für einen Horrorfilm recht ungewöhnliche, aber passende “Minimal Music“ von Philip Glass. Eine Klasse für sich ist auch Virginia Madsen (Dune, Sideways), die als Helen Lyle viel mehr ist als eine Scream-Queen à la Jamie Lee Curtis ist. Sehr glaubhaft spielt sie eine junge frustrierte Ehefrau, die sich in die Erforschung des Candyman-Mythos hineinsteigert.

Candyman’s Fluch

Natürlich zog der Stoff Fortsetzungen nach sich und natürlich konnten diese dem Original nicht das Wasser reichen. Dennoch ist Candyman 2 – Die Blutrache von Bill Condon (Gods and Monsters) durchaus sehenswert, während Candyman 3 – Der Tag der Toten nicht weiter der Rede wert ist. Aktuell steht ein Remake an, das bereits abgedreht ist, ohne Tony Todd auskommt und im August 2021 anlaufen soll.

Candyman’s Fluch

Die Blu-ray von Turbine Medien enthält neben dem 99-minütigen Hauptfilm noch diese Extras: Drei Audiokommentare von Clive Barker, dem Team und den Darstellern, sowie den Kritikern Stephen Jones und Kim Newman (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln); Isolierte Tonspur mit Soundeffekten und der Musik von Philip Glass; Wendecover mit alternativem Artwork.

Candyman’s Fluch

Aussagekräftige Interview-Featuretten mit Clive Barker (10:47 min), Bernard Rose und die Darsteller (23:49 min), Tony Todd (9:47 min), Virginia Madsen (13:11 min), Bob Keen und seinem Make-Up-Team (8:02 min), Nebendarsteller Ted Raimi (2:49 min), Kritiker Douglas E. Winter (18:39 min), Production-Designerin Jane Ann Steward (6:22 min) und von den Autoren Tananarive Due & Steven Barnes (20:41 min); Storyboards (5,22 min); Trailer zu „Candyman“, „Candyman 3“ und „Hellraiser 1-3“.

„Candyman’s Fluch“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Candyman’s Fluch“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Candyman“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Candyman 2: Die Blutrache“ als Mediabook mit  Blu-ray und DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Candyman 3 – Day of the Dead“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Candyman 3 – Day of the Dead“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Clive Barkers Buch mit der zugehörigen „Candyman“-Kurzgeschichte bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dracula (1931)

Nach der Betrachtung der gut restaurierten Version dieses den Tonfilm-Horror und die Menagerie der Universal Monsters startenden Werkes aus dem Jahre 1931 müssen einige Vorurteile revidiert werden. Dracula ist keineswegs nur beim Auftakt in Transsylvanien ein atmosphärisch dichter Film.

Dracula (1931)

Auch die restliche Inszenierung ist nicht nur abgefilmtes Theater (Universal heuerte den Dracula-Darsteller Bela Lugosi direkt aus einer erfolgreichen Bühnenadaption des Stückes an), sondern es gibt immer wieder gelungen gefilmte Momente, wie etwa die Szene in der Professor Van Helsing entdeckt, dass Dracula gar kein Spiegelbild hat. Auch die heftige Reaktion Lugosis, die darauf folgt, kann immer noch voll überzeugen.

Dracula (1931)

Ein weiterer Vorteil ist die immer wieder gerne geäußerte Einschätzung, dass eine mit anderen Darstellern in den selben Kulissen gedrehte Version in spanischer Sprache der US-Version deutlich überlegen wäre. Da die US-DVD, aber leider nicht die deutsche Edition, nun auch die spanische Version des Filmes enthält kann dies jetzt nachgeprüft werden. Der spanische Dracula (Titeltrolle: Carlos Villarías) ist knapp 30 Minuten länger und dehnt die Dialogszenen ziemlich aus. Die weiblichen Darsteller sind zugegebenermaßen etwas freizügiger bekleidet, aber das war es dann auch schon. Die atmosphärisch dichten Szenen sind in Tod Brownings US-Version genauso enthalten.


Ein großes Manko war jedoch das nahezu völlige Fehlen jeglicher Filmmusik bei diesem Klassiker. Dies konnte jedoch behoben werden, denn Philip Glass hat eine passende Musik komponiert, die vom Kronos Quartett eingespielt wurde und mit dieser kann der Film jetzt wahlweise untermalt und noch mehr genossen werden.

Dracula (1931)

Die Blu-ray: Dracula (1931, 74 min): Audiokommentar von David J. Skal, die zeitgleich mit anderen Darstellern in den selben Kulissen gedrehte in spanischer Sprache 103-minütige Fassung, mit Einführung der Darstellerin Lupita Tovar (4:14 min), “The Road to Dracula“, eine 35-minütige Dokumentation über die Dreharbeiten, „Lugosi – Fürst der Finsternis“ (36:07 min), „Dracula: The Restoration“ (8:46 min), „Dracula Archive“ (9:11 min), alternative Filmmusik von Philip Glass gespielt vom Kronos Quartet (nur zur Originalfassung), vier „Dracula“-Trailer

„Dracula“ von 1931 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dracula Monster Classics – Collection“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dracula“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Universal Classic Monster Collection“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Universal Monsters“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die DVD-Box „The Monster Legacy“ mit 18 klassischen Universal-Horrorfilmen bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankenstein“ von 1931 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankenstein Monster Classics – Collection“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankenstein“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Mumie“ von 1932 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Mumie Monster Collection“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Mumie“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Unsichtbare“ von 1933 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Unsichtbare Monster Collection“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Unsichtbare“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Frankensteins Braut“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankensteins Braut“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankensteins Braut“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Wolf Man“ von 1941 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Wolf Man“ von 1941 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Wolf Man“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Das Phantom der Oper “ von 1943 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Phantom der Oper “ von 1943 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Phantom der Oper“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Schrecken vom Amazonas – Die Trilogie“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Schrecken vom Amazonas“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Schrecken vom Amazonas“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Abbott & Costello treffen die Hollywood-Monster“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Abbott & Costello“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Universal Monsters

Das deutsche Stummfilmkino hat mit Filmen wie Nosferatu oder Der Golem die Produktion des 1912 vom deutschstämmigen Carl Laemmle gegründeten Universal Studios ohne Zweifel beeinflusst.  Diese begannen in den dreißiger Jahren damit  eine ganze Reihe von äußerst stimmungsvollen Horrorfilmen in die Kinos zu bringen. Einige davon gelten als absolute Klassiker. Zum 100. Geburtstag des Studios erschienen 2012 acht der interessantesten Filme der Universal Monsters auf Blu-ray.

Universal Monsters

Den Reigen eröffnet Dracula von 1931, der Bela Lugosi in der Titelrolle zum Star machte, zugleich aber auch Zeit seines Lebens auf diese Rolle festgelegt, obwohl er den Vampir-Grafen lediglich 1948 in Abbott und Costello treffen Frankenstein ein zweites Mal spielte. Lugosi sollte anschließend in Frankenstein das Monster spielen, lehnte, die Rolle jedoch ab. Boris Karloff übernahm und lief Lugosi als Horrorfilmstar schnell den Rang ab. Karloff war anschließend Die Mumie und kehrte 1935 als Monster in Frankensteins Braut zurück (in Frankensteins Sohn war er zum letzten Mal in dieser Rolle zu sehen).

Universal Monsters

Claude Rains ist nicht wirklich als Horror-Star ist in die Filmgeschichte eingegangen, sondern heute ist er vor allem bekannt als Captain Renault in Casablanca (“Verhaften Sie die üblichen Verdächtigen“). Das mag auch daran liegen, dass er 1933 als Der Unsichtbare zwangsläufig kaum zu sehen war, 1941 in Der Wolfsmensch nur den Vaters der Hauptfigur spielte und in Das Phantom der Oper meist unter einer Maske steckte. Aus einer späteren Phase stammt Jack Arnolds wohl schönster Film Der Schrecken vom Amazonas (1954) und der originell gestaltete Amphibienmensch aus der schwarzen Lagune ist mittlerweile genauso ein festes Mitglied bei den Universal Monsters wie Dracula, Frankensteins Monster oder der Wolfsmensch.

Universal Monsters

Die Anschaffung der Blu-ray-Box lohnt sich für den Freund des klassischen Horror-Kinos auf alle Fälle, nicht nur wegen der verbesserten Bildqualität. Die Blu-ray von Dracula enthält sowohl die zeitgleich mit spanischen Darstellern in den selben Kulissen gedrehte Fassung als auch den interessanten alternativen Soundtrack von Philip Glass. Für Die Mumie wurde endlich eine längst überfällige deutsche Synchronisation erstellt und Der Schrecken vom Amazonas ist – bei entsprechender Heimkino-Ausstattung – genau wie Anno 1954 sogar in 3D zu genießen!

DraculaAusstattung :der Blu-ray-Box

Dracula (1931, 74 min): Audiokommentar von David J. Skal, die zeitgleich mit anderen Darstellern in den selben Kulissen gedrehte in spanischer Sprache 103-minütige Fassung, mit Einführung der Darstellerin Lupita Tovar (4:14 min), “The Road to Dracula“, eine 35-minütige Dokumentation über die Dreharbeiten, „Lugosi – Fürst der Finsternis“ (36:07 min), „Dracula: The Restoration“ (8:46 min), „Dracula Archive“ (9:11 min), alternative Filmmusik von Philip Glass gespielt vom Kronos Quartet (nur zur Originalfassung), vier „Dracula“-Trailer

Universal MonstersFrankenstein (1931, 70 min): Zwei Audiokommentare von Sir Christopher Frayling und Rudy Behlmer, „The Frankenstein Files: How Hollywood Made a Monster“ (44:53 min), „Karloff: The Gentle Monster“ (37:58 min), „Universal Horror“ (95:22 min), Frankenstein Archives (9:24 min), „Boo!: A Short Film“ (9:30 min), fünf „Frankenstein“-Trailer (8:23 min), „100 Years Of Universal: Restoring the Classics“ (9:13 min)

Universal Monsters

The Mummy (1932, 73 min, erstmals auch mit deutscher Synchronisation): Zwei Audiokommentar vom Filmhistoriker Paul Jensen sowie von Rick Baker, Scott Essman, Steve Haberman, Bob Burns und Brent Armstrong, „Geliebte Mumie“ (30:11 min), „He Who Made Monsters: The Life and Art of Jack Pierce“ (24:56 min), „Unearthed, Unraveling the Legacy of The Mummy“ (8:07 min, die Doku bezieht sich eher auf die „Mumien“-Filme mit Brendan Fraser), „The Mummy Archives“ (9:46 min), fünf „Frankenstein“-Trailer (6:29 min), „100 Years Of Universal: The Carl Laemmle Era“ (8:41 min)

Universal Monsters

The Invisible Man (1933, 72 min): Audiokommentar von Rudy Behlmer, „Now You See Him: The Invisible Man Revealed“ (35:21 min), Fotogalerie (4:30 min), „100 Years of Universal: Unforgettable Characters“ (8:18 min)

Universal MonstersThe Bride of Frankenstein (1935, 74 min): Audiokommentar von Scott MacQueen, „She’s Alive! Creating The Bride Of Frankenstein“ (38:54 min), The Bride Of Frankenstein Archive (13:11 min), vier „Frankenstein“-Trailer (6:46 min)

Universal Monsters

The Wolf Man (1941, 70 min): Audiokommentar von Tom Weaver, „Monster by Moonlight“ (32:37 min), „The Wolf Man: From Ancient Curse to Modern Myth“ (10:02 min), „Pure in Heart: The Life and Legacy of Lon Chaney, Jr.“ (36:53 min), „He Who Made Monsters: The Life and Art of Jack Pierce“ (24:56 min), „The Wolf Man Archives“ (6:46 min)

Universal Monsters

The Phantom of the Opera (1943, 93 min, der einzige Farbfilm in der Box): Audiokommentar von Scott MacQueen, „The Opera Ghost: A Phantom Unmasked“ (51:19 min), Fotogalerie (4:30 min), „100 Years of Universal: Das Studiogelände“ (9:25 min), Kinotrailer (2:12 min)

Universal Monsters

The Creature from the Black Lagoon (1954, 79 min, der einzige 16:9-Film in der Box, wahlweise auch in 3D!): Audiokommentar von Tom Weaver , „Back to The Black Lagoon“ (39:40 min), Fotogalerie (11:29 min), „100 Years of Universal: Das Studiogelände“ (9:25 min, drei „Creature“-Trailer (7:25 min)

„Universal Classic Monster Collection“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Universal Monsters“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die DVD-Box „The Monster Legacy“ mit 18 klassischen Universal-Horrorfilmen bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dracula“ von 1931 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dracula Monster Classics – Collection“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dracula“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Frankenstein“ von 1931 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankenstein Monster Classics – Collection“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankenstein“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Mumie“ von 1932 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Mumie Monster Collection“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Mumie“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Unsichtbare“ von 1933 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Unsichtbare Monster Collection“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Unsichtbare“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Frankensteins Braut“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankensteins Braut“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankensteins Braut“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Wolf Man“ von 1941 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Wolf Man“ von 1941 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Wolf Man“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Das Phantom der Oper “ von 1943 als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Phantom der Oper “ von 1943 als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das Phantom der Oper“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Der Schrecken vom Amazonas – Die Trilogie“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Schrecken vom Amazonas“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Schrecken vom Amazonas“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Abbott & Costello treffen die Hollywood-Monster“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Abbott & Costello“ bei ebay kaufen, hier anklicken