Schlagwort-Archive: Pinocchio

Frankenweenie

1984 drehte Tim Burton für die Walt Disney Company einen 30-minütigen Real-Kurzfilm namens Frankenweenie. Dieser erzählte die etwas morbide Geschichte vom kleinen Jungen Victor, der seinen verstorbenen Hund Sparky à la Frankenstein wiederbelebt. Neben Shelley Duvall und Daniel Stern spielte auch die kleine Sofia Coppola mit.

Frankenweenie

Die Walt Disney Company wollte den Film ursprünglich im Vorprogramm von Pinocchio zeigen, doch bekam keine generelle Jugendfreigabe und die auf familienfreundliche Filme bedachte Firma zeigte das schwarzweiße Juwel lediglich in einigen Arthouse-Kino in Kalifornien. Erst 1992 – nachdem Tim Burton große Erfolge mit seinen Batman-Filmen verzeichnete – wurde das Werk auf Videokassette veröffentlicht und später im Beiprogramm und im Rahmen des DVD-Bonusmaterial von Nightmare Before Christmas gezeigt.

Frankenweenie

Dreißig Jahre nach Entstehung seines mittlerweile schon fast legendären Kurzfilms machte Burton 2005 daraus einen abendfüllenden Stop-Motion-Trickfilm. Auch diesmal wurde in Schwarzweiß gedreht, was – wie von Tim Burton gewünscht – einen hübschen Kontrast zum High-Tech-IMAX-3D-Verfahren bildet. Die Figuren und Kulissen sind Burton-mäßig schräg. Das tricktechnische Niveau ist sehr hoch. Der Auftakt erzählt meisterlich wie der filmverrückte Victor mit seinem als Dinosaurier kostümierten Hund Sparky auf Super 8 einen verrückten trashigen Monsterfilm dreht.

Frankenweenie
Doch die beträchtlichen Schauwerte in Sachen Kulissenbau und Puppendesign nutzen sich trotz perfekter Animation recht schnell ab. Auch wenn die Geschichte mit netten neuen Beigaben wie belebten Sea Monkeys oder einer mutierten Riesen-Schildkröte im Gamera-Look teilweise recht schmackhaft angedickt wurde, ist die Wiederbelebung von Frankenweenie nur bedingt gelungen. Es ist deutlich zu spüren, dass hier ein Kurzfilm krampfhaft auf 90 Minuten gestreckt wurde, wobei das Ende und der Soundtrack von Danny Elfman ganz schön zu Herzen gehen.

„Frankenweenie“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankenweenie“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankenweenie“ als Blu-ray in 2D und 3D bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Frankenweenie“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack zu „Frankenweenie“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Walt Disney: Fröhlich, frei und Spaß dabei

Der Film beginnt mit Jiminy Cricket und einem Lied das ursprünglich für Pinocchio vorgesehen war, dann folgt die Geschichte des radfahrenden Zirkusbären Bongo, der sich verliebt und zum Abschluss erleben Micky, Donald und Goofy, die Geschichte mit der magischen Bohnenranke. Zwischendrin diesen Zeichentrickelementen kaspert noch als Realfilm der damals prominente Bauchredner Edgar Bergen mit seinen Puppen Charlie McCarthy und Mortima Snerd herum.

Walt Disney: Fröhlich, frei und Spaß dabei

Während des Zweiten Weltkrieges konnte die Disney Filme kaum außerhalb der USA gezeigt werden und das Studio engagierte sich sehr stark mit Propaganda- und Lehr-Filmen für die Army. Um recht schnell wieder an Finanzen zu kommen, erschienen nach dem Krieg einige oft etwas notdürftig zusammengestückelte Episodenfilme. Hierzu gehört auch der 1947 entstandene Fröhlich, frei und Spaß dabei (Fun and Fancy Free).

Walt Disney: Fröhlich, frei und Spaß dabei

Eigentlich sollte nicht nur aus der (etwas schwerfällige) Geschichte um Pogo ein abendfüllender Film werden, sondern auch Micky (der hier zum letzten Mal von Walt Disney gesprochen wurde), Donald und Goofy sollten erstmals Stars in einem eigenen Langfilm werden. Doch recht hastig wurden die beiden Geschichten mit einigen (aus heutiger Sicht eher albernen) Realszenen verknüpft und in die Kinos gebracht. So richtig begeistern will heute auch nur noch die abschließende wirklich gelungen umgesetzte Geschichte um die magische Bohnenranke.

Walt Disney: Fröhlich, frei und Spaß dabei

Trotzdem ist es mehr als löblich, dass uns dieser Film in seiner ursprünglichen Form auf DVD zugänglich gemacht wird.

Diesen Film auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Fröhlich, frei, Spaß dabei“ auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken

Walt Disney: Pinocchio

Schon mit seinem nach „Schneewittchen und die sieben Zwerge“ zweiten abendfüllenden Zeichentrickfilm schuf Walt Disney ein absolutes Meisterwerk. Diese Mischung aus technischer Brillanz, atmosphärischer Dichte, unglaublicher Liebe zum Detail und mitreißender Erzählweise sollte im Bereich des Trickfilms weder von ihm noch von seinen Konkurrenten je wieder erreicht werden.

Walt Disney: Pinocchio

In der Geschichte um die zum Leben erwachte Holzpuppe hält sich der Kitsch in vertretbaren Grenzen. Dauerhaft in Erinnerung bleiben die Szenen im düsteren Vergnügungspark und die unglaublich spannenden Szenen mit Monstro dem Wal. Selbst Steven Spielberg, der sich in seinen Filmen wie „Unheimliche Begegnung der dritten Art“ oder „A.I. – Künstliche Intelligenz“ immer wieder als ganz großer „Pinocchio“-Fan outete, sollte es in „Der weiße Hai“ nicht gelingen noch spannendere Seemonster-Attacken in Szene zu setzten.

Walt Disney: Pinocchio

Leider wird es wohl nur noch sehr selten die Möglichkeit geben „Pinocchio“ in seiner ganzen Pracht auf einer riesigen Leinwand zu erleben. Diese DVD ist dafür kein vollwertiger Ersatz, wurde aber sorgfältig restauriert und jetzt auch noch mit ansprechendem Bonusmaterial garniert. Zum Glück wurde keine neue Tonfassung erstellt, sondern die gelungene klassische deutsche Synchronisation mit Sprechern wie Georg Thomalla oder Harald Juhnke erklingt in Dolby 5.1. Wer dieses Meisterwerk bisher noch nicht gesehen hat, sollte dies dringend nachholen!

Walt Disney: Pinocchio
Bonusmaterial der Blu-ray der “Platinum Edition: Audiokommentar von Leonard Maltin, Eric Goldberg und J. B. Kaufman, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln und auf Blu-ray auch als Bild-im-Bild möglich; „Auf der Leinwand zum Leben erweckt: Das Making Of von Pinocchio“ (56:04 min); Drei zusätzliche Szenen als vertonte Storyboards (10:33 min); Walt Disneys Vorführraum: Die „Sweatbox“ (6:25 min);“Geppetto damals und heute“ (10:57 min), Bericht über Spielzeugmacher; Filmaufnahmen: Reale Vorbilder für die Animation (9:55 min); „Pinocchio Kunstgalerie“ (teilweise mit Videos): Entwicklung des Designs – Das Design von Gustaf Tenggren – Design der Figuren – Modelle – Hintergründe & Layouts – Storyboards – Bilder aus der Produktion; Eine Kollektion von Kino-Trailern; Original Kinotrailer 1940 (1:52 min), Kinotrailer 1984 (1:25 min), Kinotrailer 1992 (1:31 min); Zusätzlicher Song: „Der ehrenwerte John“ (2:37 min); „Pinocchios wissenswerte Kleinigkeiten“ – wahlweise können deutsche Texttafeln mit Infos eingeblendet werden; Disneys Liederauswahl – Direktzugriff zu den Liedern; Musikvideo: „When You Wish Upon A Star“ von Meghan Jette Martin (3:07 min); Pinocchio Puzzles Auf der Blu-ray können wenn Disney View angewählt wird, auf 16:9-Geräten im rechten und linken Bereich anstelle der schwarzen Balken neben dem 4:3-Bild sogenannte “Schmuckornamente“ eingeblendet werden.  Auf der alten „Pinocchio„-DVD-Edition waren neber einer deutschen dts-Tonspur noch zwei Kurzfilme mit Jiminy Grille enthalten: “Spaß haben und dabei auch sicher sein!“ (“I´m no Fool – Having Fun“, 1956) und “Was man über Feuer wissen muß!“ (“I´m no Fool with Fire“, 1955)

„Pinocchio“ als Platinum-Edition-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pinocchio“ als Platinum-Edition-Blu-ray + DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Pinocchio“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Pinocchio“ als Special-Edition-DVD von 2000 bei AMAZON bestellen, hier anklicken