Schlagwort-Archive: Radiator Springs

Cars

Wenn sich John Lasseter 2006 bei seinem “Comeback“ (erste Regie seit  Toy Story 2 von 1999) ausgerechnet an dem eher unsäglichen Disney-Kurzfilm Susie, the Little Blue Coupe von 1952 orientiert (schon dadurch, dass er bei den Autos die Augen in den Windschutzscheiben und nicht in den Scheinwerfern platziert) ist Skepsis mehr als angebracht.

Cars
Susie, the Little Blue Coupe

Gerade die Cartoons um kleine kulleräugige Postflugzeuge, Wohnhäuser oder Hafenschlepper, die auch noch Little Toot heißen, gehören zu den unerträglichsten Werken aus dem Hause Disney und sind in ihrer aufgesetzten Lieblichkeit heute kaum noch zu ertragen. Ein Film der in einer Welt spielt, die ausschließlich mit vermenschlichten Autos bevölkert ist, dürfte somit ebenfalls alles andere als abendfüllend sein.

Cars

Der Auftakt bestätigt dann diese Befürchtungen und die erste Viertelstunde mit einem nächtlichen Autorennen ist durch die hektische Inszenierung und den Videospiel-Look kaum zu ertragen. Doch als das aufstrebende Rennauto Lightning McQueen bei einem nächtlichen Transport zum großen Finale um den Piston-Cup in Kalifornien aus dem völlig übermüdeten Laster Mack geschleudert wird, bekommt die Geschichte plötzlich einen ganz eigenen Charme.

Cars

Lightning hat seine Notlage alleine verschuldet. Er gönnte er Mack keine Ruhepause und dann zerstörte er bei der Flucht vor einem Polizeiauto auch noch die Mainstreet des Wüstenstädtchens Radiator Springs. Der etwas arrogante Lightning sitzt plötzlich in einem ziemlichen Kaff fest und muss als Sozialarbeit die Straße reparieren.

Cars

Gemeinsam mit Lightning lernt der Zuschauer die höchst unterschiedlichen Einwohner des durch den Bau eines Highways ziemlich einsamen Ortes an der Route 66 kennen. Trotz ihrer Chromfassade sind die liebenswerten Autos aus Radiator Springs so menschlich wie es Trickfiguren nur sein können.

Cars
Optisch setzt Cars wieder einen Standard, der inhaltlich durchaus ansprechende computeranimierte Filme der Konkurrenz wie Ab durch die Hecke oder Monster House ganz schön alt aussehen lässt. Der liebevoll ausgearbeitete Detailreichtum (warum sehen die Felsformationen eigentlich wie die Heckflossen von Straßenkreuzern aus?) in der Gestaltung der gemütlichen Stadt und der schrulligen Einwohner wirkt noch lange nach und weckt Vorfreude auf erneute Besuche in Radiator Springs.

Cars

PS: Erfreulicherweise gibt es auch wieder die üblichen Zugaben, wie den köstlichen Vorfilm One Man Band (zwei Extremmusiker buhlen um das Kleingeld eines Kindes) und die unglaublichen Gags im Nachspann, die zeigen wie Pixar-Filme in der Welt von Cars aussehen würden.

„Cars“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 2“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 2“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 3“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 3“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars Toon – Hooks unglaubliche Geschichten“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars Toon – Hooks unglaubliche Geschichten“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Pixar-Filme auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken

Cars 3

Bis 2011 war für mich jeder Pixar-Film ein Erlebnis. Die Liebe der Macher zum Medium Trickfilm und der Spaß am Geschichtenerzählen war jederzeit spürbar. Selbst Fortsetzungen wie etwa der ebenso spannende wie zutiefst rührende Toy Story 3 verblassten nicht hinter den Originalfilmen.

Cars 3
© 2018 Disney / Pixar

Entsprechend groß war die Freude, als ich erfuhr, dass Pixar-Mastermind John Lasseter (gemeinsam mit Co-Regisseur Brad Lewis) Cars 2 in Szene setzen würde. Cars ist immer noch einer mein Lieblings-Pixar-Filme, obwohl ich mit Autos ansonsten nicht viel am Hut habe, doch die Blechkumpels aus dem Wüstenkaff Radiator Springs habe ich ganz fest ins Herz geschlossen.

Cars 3
© 2018 Disney / Pixar

Einzige Schwäche von Cars sind die zwar sehr rasant, aber auch etwas steril, in Szene gesetzten Autorennen am Anfang und am Ende des Films. Da Cars 2 neben einer ebenfalls sehr actionlastigen Spionagegeschichte fast nur von einem Welt-Grand-Prix-Rennen erzählt, das in Japan, Italien und England durchgeführt wird, bleibt kaum Raum für den ganz speziellen Charme der schrulligen Autos. Für mich war Cars 2 der erste Pixar-Film, der mich emotional völlig kalt ließ.

Cars 3
© 2018 Disney / Pixar

Daher bin ich elf Jahre später auch nicht gerade mit großer Vorfreude in Cars 3 marschiert. Offensichtlich musste einmal wieder Werbung gemacht werden, um  zu Weihnachten noch mehr Spielzeug-Autos zu verkaufen. Die Story um den in die Jahre gekommenen Rennwagen Lightning McQueen, der es allen noch einmal zeigen und den Piston-Cup gewinnen möchte, ist ein ziemlich schwacher Aufhänger. Doch es ist zu bewundern, mit welcher Ernsthaftigkeit und optischer Brillanz diese an die Rocky-Filme erinnernde Geschichte erzählt wird. Irgendwie spannend ist das schon, doch der Humor bleibt dabei ziemlich auf der Strecke.

Cars 3
© 2018 Disney / Pixar

Etwas Linderung bietet der Vorfilm L. O. U., der von einer mysteriösen Kiste erzählt, in der sich die Dinge befinden, die Schulkinder liegen gelassen haben. Diese Dinge entwickeln ein Eigenlegen und bringen dem Schulrüpel J. J. Manieren bei. Das alles ist recht originell anzusehen und verfügt über mehr Pixar-Charme als der technisch perfekte Hauptfilm.

Cars 3
© 2018 Disney / Pixar

Die Blu-ray von Disney enthält neben dem 102-minütigen Hauptfilm noch einen Audiokommentar vom Regisseuren Brian Fee, den Produzentin Kevin Reher und Andrea Warren sowie Jay Ward, dem “Kreativdirektor des Cars-Franchise“ (wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln). Als Bonusmaterial gibt es noch die Kurzfilme “L. O. U.“ (6:43 min) und “Miss Fritters Rennsportschule“ (2:48 min), sowie die Berichte “Startklar fürs Rennen“ (5:40 min) und “Cruz Ramirez: Das gelber Auto, das es drauf hat“ (7:46 min)

„Cars 3“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 3“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 2“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars 2“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars“ auf DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars Toon – Hooks unglaubliche Geschichten“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cars Toon – Hooks unglaubliche Geschichten“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Pixar-Filme auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken