Schlagwort-Archive: Ratatouille

Pixars komplette Kurzfilm Collection

Pixars Mastermind John Lasseter weist in dem hochinteressanten Bericht auf dieser DVD darauf hin, dass jedes Trickfilmstudio zuerst Kurzfilme produziert hat. Pixars Partner Disney veröffentlichte seine klassischen Cartoons (zumindest in Deutschland) bisher leider nicht in angemessenen DVD-oder Blu-ray-Editionen. Doch immerhin sind  alle dreizehn computeranimierten Kurzfilme, die Pixar zwischen 1984 und 2007 drehte. Diese sind nicht nur äußerst vergnüglich, sondern zugleich auch ein spannender Exkurs durch die Geschichte des erfolgreichen Animationsstudio.

Pixars komplette Kurzfilm Collection
André and Wally B.

Den Reigen eröffnet André and Wally B. (1984, 1:45 min, Vollbild). Hier wird wenig mehr gezeigt als dass ein ulkiges Männlein von einer Biene gestochen wird. Doch damals war es eine kleine Sensation, wenn ein am Computer realisierter Trickfilm nicht nur komplizierte geometrische Körper umeinanderkreisen ließ, sondern sogar eine richtige Geschichte erzählte.

Pixars komplette Kurzfilm Collection
Luxo Jr.

Ein Fortschritt in dieser Richtung ist der charmante Kurzfilm Luxo Jr. (1986, 2:03 min, 16:9) mit jener herumhüpfenden Lampe, die fortan auch auf Pixars Firmenlogo herumturnte. Es folgt das Mini-Epos Red’s Dream (1987, 4:01 min, 16:9), dass die Sehnsüchte eines kleinen roten Einrads schildert und auch durch die atmosphärische Ausgestaltung eines Fahrradladens überzeugt.

Pixars komplette Kurzfilm Collection
Knick Knack

Tin Toy (1988, 4:55 min 16:9) ist bereits eine Art Vorstufe zu “Toy Story“ und schildert wie sich ein tapferer Blechmusikant gegen ein etwas bösartiges Baby behaupten muss. Eine Klasse für sich ist Knick Knack (1989, 3:25 min, 16:9, Vorfilm von Findet Nemo), jene leicht tragische Komödie um einen Plastik-Schneemann, der verzweifelt versucht seine Schneekugel zu verlassen. Seinen rundum positiven Eindruck verdankt der Film auch dem beschwingten A-capella-Gesang von Bobby McFerrin.

Pixars komplette Kurzfilm Collection
Geri’s Game

Ebenfalls unvergesslich ist jener alte Herr, der im Oscar-prämierten Geri’s Game (1997, 4:38 min, 16:9, Vorfilm zu Das große Krabbeln) gegen sich selbst Schach spielte und danach einen Gastauftritt als Puppendoktor in Toy Story 2 hatte. Ebenfalls mit einem Oscar ausgezeichnet wurde For the Birds (2000, 3:11 min, 16:9). Hier nervt ein großer tollpatschiger Vogel seine kleinen Artgenossen.

Pixars komplette Kurzfilm Collection
Mike’s New Car

Die Kurzfilme Mike’s New Car (2002, 3:37 min, Vollbild), Jack-Jack Attack (Jack-Jack Superstar, 2005, 4:30 min, 16:9) und Mater and the Ghostlight (2006, 6:50 min, 16:9) wurden als Extra für die DVDs zu Die Monster AG, Die Unglaublichen und Cars produziert. Hier gibt es kleine vergnügliche Erlebnisse mit den Figuren des jeweiligen Hauptfilmes. Boundin´(Ein Schaf ist von der Wolle, 2003, 4:29 min, 16:9 , Vorfilm zu Die Unglaublichen) erzählt von einem Schaf, das nach der Schur nicht nur sein komplettes Fell eingebüßt hat, sondern auch seinen Spaß am Tanzen. Doch der Jackalope eine Art US-Wolpertinger bringt alles wieder in Schwung.

Pixars komplette Kurzfilm Collection

Bei One Man Band (2005, 4:18 min, 1:2,35, Vorfilm zu Cars) buhlen zwei Extremmusiker buhlen um das Taschengeld eines Kindes. Auch Lifted (2007, 4:46 min, 16:9) der Vorfilm zu Ratatouille mit den tapsigen Aliens ist bereits auf dieser DVD und rundet die schöne Zusammenstellung ab.

Pixars komplette Kurzfilm Collection

Extras der DVD: Audiokommentar der Filmemacher, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln, Die Pixar Kurzfilme  (22:17 min), eine interessant zusammengestellte Firmengeschichte, Vier sehr kurze Filme mit den beiden Lampen aus „Luxo Jr.“

„Pixars komplette Kurzfilm Collection“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pixars komplette Kurzfilm Collection“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pixars komplette Kurzfilm Collection 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pixars komplette Kurzfilm Collection 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pixar“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

 

 

Ratatouille

Vor dem Hauptfilm gibt es in bewährter Tradition wieder einen kurzen Vorfilm.

Ratatouille

Lifted hatte (genau wie WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf ) eine Science-Fiction-Thematik und machte sich ziemlich köstlich über das Klischee des harmlosen (diesmal schlafenden) Bürgers lustig, der von (diesmal ziemlich tapsigen) Aliens entführt wird.

Ratatouille

Auch die Grundidee des Hauptfilms ist recht originell. Ratatouille erzählt von der Ratte Remy, die es leid ist sich wie ihre Artgenossen nur von höchst zweifelhaften Abfällen zu ernähren. Remy ist ein großer Fan des Meisterkochs Gusteau, dessen Hauptthese lautet: “Jeder kann kochen!“

Ratatouille

Dies bewahrheitet sich und Remy erweist sich – als er zufällig im Restaurant des mittlerweile verstorbenen Gusteaus landet – als begnadeter Küchenimprovisator. Der Ruhm für die von ihm zubereitete unglaublich schmackhafte Suppe fällt der Küchenhilfe Linguini zu. Dieser am Herd eher untalentierte Bursche verbündet sich mit der Ratte, was ihm die Aufmerksamkeit der netten Kollegin Colette aber auch des boshaften Chefkochs Skinner sichert.

Ratatouille

Genau wie zuvor schon Die Unglaublichen wurde auch Ratatouille von Brad Bird (Mission: Impossible IV) geschrieben und inszeniert. Stärker noch als in seinem vorherigen Pixar-Film überzeugt hier nicht nur die technische Perfektion. Natürlich haben die Pixar-Ratten ein noch kuscheligeres Fell als das Getier der Konkurrenz und die entfesselte Kamera fängt unglaublich mitreißend das turbulente Treiben in einer Großküche ein. Doch mindestens ebenso wichtig ist, dass die sich scheinbar ganz zwanglos wie von selbst entwickelnde Geschichte Humor und Herz hat.

Diesen Film als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Diesen Film als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ratatouille“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Pixar-Filme auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Soundtrack zu diesen Film bei AMAZON bestellen, hier anklicken