Schlagwort-Archive: Roman

Die James Bond Romane von Ian Fleming

1953 erschien mit CASINO ROYALE der erste Roman mit James Bond. Ingesamt wurden 14 James-Bond-Bücher von Ian Fleming veröffentlicht.

James Bond: Casino Royale

Das Erste  wurde gleich dreimal verfilmt. Bereits 1954 entstand ein  TV-Film mit Peter Lorre als Schurke Le Chiffre. 1967 folgte eine durchgeknallte Parodie mit Peter Sellers und David Niven. 2006 absolvierte Daniel Craig seinen ersten Auftritt als 007 im Film „Casino Royale„.

Bereits 1954 ließ Ian Fleming in LEBEN UND STERBEN LASSEN James Bond ein weiteres Abenteuer erleben.

James Bond: Leben und sterben lassen

Das Buch diente knapp 30 Jahre später als Vorlage für den ersten 007-Auftritt von Roger Moore. Wer daher in diesem Roman rasante Boots-Verfolgungsjagden, einen geköpften Doppeldecker-Bus oder einen todesmutigen Lauf über die Rücken einiger Krokodile sucht, wird leider nicht fündig.

Flemings mit Science-Fiction-Elementen nicht geizende 007-Geschichte MOONRAKER folgte 1955.

James Bond: Moonraker

James Bond bricht in Ian Flemings Roman nicht wie Roger Moore 1979 im Kino in den Weltraum auf, sondern verhindert “nur“, dass ein scheinbarer Wohltäter (mit deutschen Wurzeln!) London mit seinem Raketen-Projekt in Schutt und Asche zerlegt.

Weiter ging es 1956 mit DIAMANTENFIEBER.

James Bond: Diamantenfieber

Das Buch sollte erst 15 Jahre später verfilmt werden. Für den siebten (und höchstwahrscheinlich schlechtesten) Film der offiziellen Reihe kehrte Sean Connery, nachdem er in „Im Geheimdienst ihrer Majestät“ von George Lazenby abgelöst wurde, als James Bond zurück.

Ian Flemings fünfter 007-Roman LIEBESGRÜSSE AUS MOSKAU ist möglicherweise sein bester. Dies sah auch John F. Kennedy so, der das Werk als eins seiner Lieblingsbücher bezeichnete und der Figur des James Bonds dadurch einen großen Popularitätsschub verschaffte.

James Bond: Liebesgrüße aus Moskau

Als Terence Young das Buch 1963 recht werkgetreu verfilmte. war die markanteste Änderung ist, dass im Kino nicht die Russen die Bösewichte sind. Hinter dem mörderischen Komplett steckte jetzt, anstelle der real existierenden sowjetischen Killer-Behörde SMERSCH, die frei erfundene internationale Terror-Organisation S.P.E.C.T.R.E. (SPecial Executive for Counter-intelligence, Terrorism, Revenge and Extortion), die ihren ersten literarischen Auftritt erst in „Feuerball“ haben sollte.

Es war kein Zufall, dass 1962 nicht der erste 007- Roman “Casino Royale“ verfilmt wurde. Als Start der James-Bond-Film-Serie wurde DR. NO adaptiert was ganz sicher daran lag, dass das 1958 erschienene Buch auch heute noch eine sehr spannende Lektüre ist.

James Bond: Dr. No

Im Gegensatz zu vielen späteren Filmen wurde der Roman im Kino fast 1:1 umgesetzt, was sicher auch daran lag, dass Fleming bei den Dreharbeiten immer mal wieder vorbeischaute.

Ian Flemings GOLDFINGER von 1959 ist vielleicht der am perfektesten konzipierte 007-Roman.

James Bond: Goldfinger

Als das Buch  1964 verfilmt wurde, ergänzte das Drehbuch Ian Flemings Roman-Prosa um einen mittlerweile legendären Dialog. James Bond: „Erwarten Sie von mir, dass ich rede?“ Goldfinger: „Falsch, Mr. Bond. Ich erwarte von Ihnen, dass Sie sterben.“

Flemings achtes James-Bond-Buch IN TÖDLICHER MISSION (1960) enthält keinen durchgehenden Roman, sondern fünf Kurzgeschichten. Situationen, Personen und die Titel der Stories, die bei uns einst gesammelt als „James Bond greift ein“ oder “Tod im Rückspiegel“ veröffentlicht wurden, dürften Freunden der 007-Filme bekannt vorkommen.

James Bond: In tödlicher Mission

Die Kurzgeschichte “Im Angesicht des Todes“ hat mit dem gleichnamigen Film nur den Schauplatz Paris gemein. Aus “In tödlicher Mission“übernahm die Verfilmung nicht nur den Titel, sondern auch die Hauptfigur, die von Carole Bouquet verkörperte Melina Havelock, die den Tod ihrer Eltern mit Pfeil und Bogen bzw. Armbrust rächen will. Mit Daniel Craigs zweiten James Bond Film hat die Kurzgeschichte „Ein Quantum Trost“ nur den Titel gemein. Aus der Kurzgeschichte „Risiko“ wurden Elemente in den 007-Film “In tödlicher Mission“ übernommen.  Aus der Story „Die Hildebrand-Rarität“ stammt das Schiff Wavekrest und der von Anthony Zerbe verkörperte Milton Krest im Bond-Film „Lizenz zum Töten„.

Nach “Casino Royale“ ist FEUERBALL das am häufigsten verfilmte Buch von Ian Flemings.

feuerball

Der  Roman basiert auf einer Geschichte, die Fleming zunächst gemeinsam mit den Autoren Kevin McClory, Jack Whittingham, Ivar Bryce und Ernest Cuneo als Drehbuch für eine geplante TV-Serie verfasste. Als diese nicht zustande kam, machte Ian Fleming daraus schließlich 1961 seinen neunten James Bond Roman. McClory und Whittingham verklagten ihn daraufhin, was dazu führte, dass sie bei der 1965 entstandenen Verfilmung als Produzenten und Drehbuchautoren genannt wurden. Ein Resultat dieses Rechtsstreits war, dass “Feuerball“ schließlich 1983 nochmals unter dem Titel “Sag niemals nie“ außerhalb der „regulären“ Serie verfilmt wurde und als Krönung des Ganzen Sean Connery nach 12-jähriger Pause als James Bond zurückkehrte!

In Ian Fleming Roman DER SPION, DER MICH LIEBTE taucht James Bond erst im letzten Drittel der Geschichte auf.

James Bond: Der Spion, der mich liebte

Dennoch ist der spannend erzählte Roman sehr lesenswert. Hauptfigur und Erzählerin ist die junge Kanadierin Vivienne Michel, die auf einer Vespa-Tour durch die US-Provinz in ein arges Schlamassel gerät. Der Roman bekam schlechte Kritiken, woraufhin Fleming verhinderte, dass in Großbritannien eine Taschenbuch-Ausgabe erschien und verfügte, dass für eine etwaige Verfilmung nur der Titel verwendet werden darf. Dennoch dürften die metallischen Zähne von Mr. Sol Horror die Inspiration für den von Richard Kiel sowohl in “Der Spion, der mich liebte“ als auch in “Moonraker“ verkörperten Beißer gewesen sein.

Nachdem er im Roman “Der Spion, der mich liebte“ nicht sonderlich erfolgreich versuchte Neuland zu betreten  gab Ian Fleming in seinem elften 007-Buch IM GEHEIMDIENST IHRER MAJESTÄT den Fans wieder alles, was den Reiz der Reihe ausmacht.

James Bond: Im Geheimdienst ihrer Majestät

Fleming schrieb das Buch 1963 in seinem Haus Goldeneye auf Jamaika, während nebenan die Dreharbeiten zum ersten 007-Film “Dr. No“ stattfanden. Daher tritt die Hauptdarstellerin Ursula Andress kurz im Roman auf. Außerdem wird erstmals erwähnt, dass James Bond genau wie Sean Connery Schotte ist. Die Hauptrolle im Film “Im Geheimdienst ihrer Majestät“ übernahm dann jedoch der Australier George Lazenby.

Der 1964 erschienene James- Bond-Roman MAN LEBT NUR ZWEIMAL erzählt eine sehr viel interessantere und auch spannendere Geschichte als der drei Jahre später entstandene gleichnamige Kinofilm.

JAMES BOND: MAN LEBT NUR ZWEIMAL

Das Buch ist eine direkte Fortsetzung von “Im Geheimdienst ihrer Majestät“, in dem James Bond heiratete und schon kurz darauf durch den schurkischen Ernst Stavro Blofeld zum Witwer gemacht wurde. Dieser heimtückische Mordanschlag hat James Bond in ein tiefes Trauma gestürzt, was dazu geführt hat, dass er zwei Missionen vermasselte. Dennoch denkt sein Vorgesetzter M nicht daran ihn in den Ruhestand zu versetzen, sondern er schickt 007 auf eine Mission nach Japan, die zu einem tödlichen Selbstfindungstrip wird.

Ian Flemings zwölfter und letzter 007-Roman DER MANN MIT DEM GOLDENEN COLT erschien 1965 acht Monate nach dem Tode des Autors.

JAMES BOND: DER MANN MIT DEM GOLDENEN COLT

Für die 1974 entstandene Verfilmung wurde recht wenig aus dem Buch übernommen. Doch Christopher Lee – ein entfernter Verwandter von Ian Fleming – kommt dem im Roman beschriebenen „Mann mit dem goldenen Colt“ recht nahe.

Flemings letztes 007-Buch OCTOPUSSY erschien posthum und enthält vier bereits vorab veröffentlichte Kurzgeschichten von unterschiedlicher Qualität. Genau wie schon bei der Story-Sammlung „In tödlicher Mission“ ist auch hier festzustellen, dass Fleming eher ein Roman- als ein Kurzgeschichten-Autor war.

JAMES BOND: OCTOPUSSY

Der Inhalt der ersten  Geschichte spielt eine kleine Rolle im 1983 entstandenen gleichnamigen 007-Kinofilm „Octopussy„, denn Maud Adams verkörpert in der Titelrolle die Tochter der Hauptfigur Dexter Smythe. Auch die zweite Geschichte „Der Besitz einer Dame“ fand Verwendung im Drehbuch von „Octopussy“. Geschildert wird hier wie James Bond bei der Sotheby’s-Versteigerung einer Kostbarkeit des legendären Goldschmiedes Peter Carl Fabergé einen russischen Agenten aufspürt. Die dritte Geschichte „Der Hauch des Todes„, um eine junge osteuropäische Frau, die am Cello über mehr Talent als am Scharfschützen-Gewehr verfügt, inspirierte den gleichnamigen Film. Die letzte 10-seitige Story „007 in New York“ ist wenig mehr als die Beschreibung der touristischen Highlights in Manhattan. Es wirkt fast ein wenig so, als wenn Fleming hier quasi als Entschuldigung noch das kalorienreiche Rezept für „Rührei James Bond“ angefügt hat.

Die James Bond Romane von Ian Fleming

Dank der neu übersetzten, ungekürzten und chronologisch veröffentlichten Ausgabe von Cross Cult kommt der Leser in den ungefilterten Genuss des Ur-James-Bonds und erlebt den begnadeten Erzähler Ian Fleming. Eine echte Augenweide sind die neuen Cover, die vom amerikanischen Illustrator Michael Gillette stammen und diese neue Edition zu einem absoluten Must Have für jeden echten James-Bond-Fan machen. Fleimings 14 James-Bond-Bücher sind auch etwas preiswerter als Gesamtausgabe in einem schmucken Schuber zu erwerben.

James Bond: Trigger Mortis

Cross Cult setzt seine chronologisch veröffentlichte James-Bond-Reihe fort, anschließend erschienen dort mit „Colonel Sun“ von Robert Markham und „Kernschmelze“ von James Gardner, die ersten der mittlerweile bereits knapp dreißig 007-Romane, die nicht von Fleming stammen. Parallel dazu erscheint bei Cross Cult auch das  neue James Bond Abenteuer “Trigger Mortis – Der Finger Gottes“ von Anthony Horowitz.

„Casino Royale“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

„Leben und sterben lassen“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Moonraker“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Diamantenfieber“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Liebesgrüsse aus Moskau“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dr. No“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Goldfinger“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„In tödlicher Mission“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Feuerball“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Spion, der mich liebte“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Im Geheimdienst ihrer Majestät“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Man lebt nur zweimal“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Mann mit dem goldenen Colt“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Octopussy“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond: Gesamtbox“ mit allen 14 Romanen von Ian Fleming bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Trigger Mortis“ als Roman AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Fil: Mitarbeiter des Monats

Plötzlich lernt der sich irgendwie als Punker fühlende Nick die tolle Jackie kennen. Erst kann es der Jüngling gar nicht fassen, dass sich so eine atemberaubende Schönheit mit einem Totalausfall wie ihm abgibt. Doch als er Jackies Wohnung betritt, die “auf eine beruhigende Art mit Müll angefüllt“ ist, wird Nick klar, dass Jackie ihre Schönheit nicht zu Kopf gestiegen ist. Schließlich liegen bei ihr “Essensreste, Bierflaschen, aber auch Steine, Holzbretter, Spiegelscherben und blutige Mullbinden“ herum. Sie ist “eine von uns – wer auch immer wir waren“.

0000

Doch ganz so einfach läuft es nicht mit den Beiden. Jackie lässt Nick nach langen schweigsamen Spaziergängen immer wieder in ihre Wohnung. Doch dort zeigt sie sich eher an ihren Katzen als an Nick interessiert, der aber immerhin “mit einer schlecht gelaunt zuckenden Erektion“ neben ihr schlafen darf. Das geht eine ganze Weile so, und Nick hofft auf mehr, doch dann eröffnet Jackie ihm, dass es gut wäre, wenn sie sich “eine Weile nicht sehen“ würden. Schweren Herzens hält sich Nick an die ihm verordnete dreimonatige Trennungsfrist. Als er sich jedoch danach bei wieder bei ihr meldet, ist Jackie mit jemand anderem zusammen, der “nicht so kompliziert“ ist.

Fil: Mitarbeiter des Monats
© Marion Strencioch

Dieses wohl fast jedem Leser bekannt vorkommende Beziehungs-Kuddelmuddel, inklusive  dem in jungen Herzen vorherrschenden Mischmasch aus Depressivität und Unbekümmertheit, beschreibt Fil Tägert sehr wirklichkeitsnah. Daher ist zu vermuten ist, dass er in seinem zweiten nach “Pullern im Stehen“ zweiten Roman etliche autobiografische Bestandteile eingearbeitet hat. Das Buch ist nicht so durchgehend komisch, wie ein Live-Auftritt von Fil oder seine “Didi & Stulle“ Comics, doch die Mischung aus Spaß und Ernst stimmt. Ein wenig wirkt “Mitarbeiter des Monats“ als wenn Charles Bukowski “Der Fänger im Roggen“ geschrieben hätte, doch Vergleiche wie diese hinken, denn Fil ist auch als Literat einzigartig.

„Fil: Mitarbeiter des Monats″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Fil: Mitarbeiter des Monats“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Fil: Pullern im Stehen″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle: Die Gesamtausgabe“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 10: Bei den Olympischen Spielen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 9: Im Auftrag der Kanzlerin“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 8: Getötet vom Tod“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 7: Didi: No more Mister Nice Guy“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 6 ½: Im Schwitzkasten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 6: Der Plan des Gott“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 5 ½: In der Patsche“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 5: Die Galgenvögel von St. Tropez“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 4: Endstation Mars“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 3: Sie nannten ihn Didi & Stulle“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 2: Höllenglocken“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle 1: Einen drin – Economy# 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Didi & Stulle # 1: Einen drin – Normalausgabes“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stephen King: Mind Control

Unterbrochen von den Büchern “Revival“ und “Basar der bösen Träume“ hat Stephen King im Jahrestakt drei Romane über den pensionierten Polizisten Bill Hodges verfasst. In “Mr. Mercedes“ schildert er wie die Titelfigur, ein wahnsinniger Attentäter namens Brady Hartsfield, mit einer schweren Limousine mitten hinein fährt in eine Menschenmenge, die darauf hofft, durch eine städtische Jobbörse Arbeit zu finden.

Stephen King: Mind Control

Erst nachdem er in den Ruhestand versetzt wurde, gelang es Hodges den Fall zu klären. Hartsfield plante beim restlos ausverkauften Konzert einer angesagten Teenie-Band eine Bombe zu zünden. Doch, mit Hilfe seiner unkonventionellen Assistenten Jerome und Holly, konnte Hodges den Psychopath unschädlich machen. Schwer gehirngeschädigt, vegetiert dieser einer Klinik vor sich. Doch das Ende des Buchs deutet an, dass die Probleme mit Hartsfield noch lange nicht überstanden sind…

Stephen King: Mr. Mercedes

2015 erschien mit “Finderlohn“ eine Art Fortsetzung, die jedoch zu einem sehr eigenständigen Buch wurde, das vielleicht sogar noch besser geworden wäre, wenn Hodges, Jerome und Holly nicht in Nebenrollen aufgetreten wären. Beim Trilogie-Abschluss “Mind Control“, der im Original den noch passenderen Titel “End of Watch“ trägt, verhält es sich meiner Meinung nach hingegen genau anders herum. Hier sind es die lieb gewonnenen Charaktere, wie der gegen Altersbeschwerden kämpfende Hodges, der neunmalkluge aber zugleich auch wirklich hochintelligente Jüngling Jerome, sowie die unberechenbare aber immer wieder geniale alte Jungfer Holly, die den Leser bei der Stange halten.

Stephen King: Finderlohn

Die eigentliche Handlung hingegen erscheint selbst für Stephen-King-Verhältnisse ganz schön weit hergeholt. Hartsfield liegt nicht wirklich im Koma, sondern dürstet nach Rache. Hilfe bieten ihm ein zu verantwortungslosen Experimenten neigender Chef-Arzt, sowie eine Uralt-Spielekonsole, die ein Game mit Fischen enthält, das Gehirndeffekte auslösen kann. Der Psychopath bekommt durch seltsam konstruierte Umstände die Möglichkeit noch viel mehr Unheil zu verbreiten. als durch seine Amokfahrt mit dem schweren Mercedes. Die Meisterschaft des Erzählers Stephen King steht den manipulativen Fähigkeiten von Hartsfield kaum nach. King gelingt es erneut dem Leser sehr schnell vergessen zu lassen, was für ein hirnrissiges Konstrukt ihm vorgesetzt wird und stattdessen zu zwingen, auch dieses Buch in  Windeseile zu verschlingen.

„Mind Control“ als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Stephen King bei ebay kaufen, hier anklicken

„Finderlohn“ als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Finderlohn“ als Taschenbuch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mr. Mercedes“ als Taschenbuch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mr. Mercedes“ als Hardcover bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

Sarvenaz Tash: Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

Graham freut sich in diesem Jahr ganz besonders auf den New York Comic Con.  Er wird die Großveranstaltung zusammen mit Roxy besuchen und plant ihr dort zu gestehen, dass er sie liebt. Graham hat alles ganz genau geplant, doch die gemeinsame Freundin Felicia ist mit von der Partie und sie meldet beide auf dem Comic Con fürs Speeddating an. Dort lernt Roxy, die auf BBC-Serien steht, einen attraktiven Briten namens Devin kennen, und der Comic Con scheint für Graham zur reinsten Hölle zu werden.

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

Der Titel des Buchs wurde mit “Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums“ etwas unglücklich übersetzt. Im Original trägt es den sehr viel schöneren (und treffenderen) Titel “The Geek’s Guide to Unrequited Love“. Zwar hat die in Teheran geborenen US-Autorin Sarvenaz Tash keinen Ratgeber verfasst, doch ihr Roman beschreibt durchaus Situationen, die Anregungen liefern, wie damit umgegangen werden kann, wenn weniger Liebe zurückkommt als selbst empfunden wird.

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums

Zugleich ist das Buch aber auch eine detailverliebte Liebeserklärung an die Geek- und Nerd-Kultur. Die Geschichte spielt hauptsächlich während der vier Tage der Comic Convention und fängt sehr gut die Atmosphäre ein, die im zentral in New York gelegenen Javits Center herrscht. Noch sehr viel stärker als in der TV-Serie “The Big Bang Theory“ werden die Hauptfiguren als begeisterte Anhänger von populären Kulturmythen beschrieben, die aber dennoch (und teilweise auch gerade wegen ihrer Begeisterungsfähigkeit) voll im Leben stehen.

Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums
New York Comic Con 2015

Eine wichtige Rolle spielen, neben den Comics des fiktiven Autors und Zeichners Robert Zinc, auch noch zeitlose romantische Kino-Komödien wie “The Breakfast Club“, “Pretty in Pink“ oder “Ist sie nicht wunderbar?“, die John Hughes in den 80er Jahren produzierte. Diese Filme sind gute Ratgeber zum Thema unerwiderte Liebe, genau wie dieser liebenswerte Roman von Sarvenaz Tash.

„Die (beinahe) größte Liebesgeschichte des Universums“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Bücher von Sarvenaz Tash bei ebay kaufen, hier anklicken

Suite française

60 Jahre hat es  gedauert bis die zwei Romane “Sturm im Juni“ und “Dolce“ der französischen Bestsellerautorin Autorin Irène Némirovsky nach ihrer Niederschrift endlich erschienen sind. Die jüdische Schriftstellerin wurde 1942 von der Polizei im von Deutschen besetzten Frankreich verhaftet und nach Auschwitz deportiert. Einen Monat später starb sie dort an Typhus. Denise und Elisabeth Némirovsky bewahrten 50 Jahre lang einen Koffer ihrer Mutter auf, in dem sich ein in Leder gebundenes Buch befand. Sie trauten sich lange Zeit nicht das vermeintliche Tagebuch zu lesen und waren erstaunt, als sie in der Kladde stattdessen die Niederschrift von zwei Romanen vorfanden.

Suite française
Irène Némirovsky

2004 schließlich erschienen die beiden Bücher – Némirovsky plante einen aus fünf Romanen bestehenden Zyklus – gemeinsam unter dem Titel “Suite française“ und wurden zum Weltbestseller. Mittlerweile ist bei btb eine schöne, preiswerte, kleinformatige, in Leinen gebundene Edition mit Leseband erschienen, die als Anhang eine umfangreiche Dokumentation mit Hintergrundinformationen enthält.

Suite française

Némirovsky beschrieb in “Suite française“ detailreich und fast schon dokumentarisch den Zusammenbruch der französischen Gesellschaft während und nach dem Einmarsch der deutschen Wehrmacht. Dabei ist es angesichts des großen Ensembles nicht immer leicht den Überblick zu behalten, doch wer sich auf die Lektüre einlässt, wird als Leser reich belohnt und zum Zeitzeugen eines düsteren Stücks europäischer Geschichte.

Suite française

Ein guter Einstieg in das Werk sind zwei gelungene Adaptionen. Beim Verlagshaus Jacoby & Steward ist eine Comic-Version von Némirovskys ersten “Suite française“-Roman “Sturm im Juni“ erschienen. Diese stammt von Emmanuel Moynot, dessen Zeichenstil an den großen Jaques Tardi (“Elender Krieg 1914 – 1919“, “Ich, René Tardi, Kriegsgefangener im Stalag IIB“) erinnert, weswegen dieser ihn auch zu seinem Nachfolger bei den Comic-Adaptionen von Léo Malets Kriminalromanen um den Detektiv Nestor Burma (“120, Rue de la Gare“) kürte.

Suite française

Bei seinem Comic “Sturm im Juni“ arbeitet Emmanuel Moynot mit klaren oft sehr lässig hingehauenen Zeichnungen, die durch die Grautöne von Chantal Quillec wie Standbilder aus einem Schwarzweiß-Film der vierziger Jahre wirken. Das schafft die richtige Atmosphäre für die breitangelegte Darstellung des Schicksals von drei französischen Familien, die 1940 versuchen der heranrückenden Wehrmacht zu entkommen. Am Anfang des Comic-Buchs befindet sich eine Übersicht über die Hauptfiguren, was den Einstieg in die vielschichtige Geschichte erleichtert.

Suite française

Irène Némirovskys zweiter “Suite française“-Roman “Dolce“ diente als Vorlage für den großteils in Belgien gedrehten britisch-französisch-kanadischen Kinofilm “Suite française – Melodie der Liebe“. Diese Schilderung der deutschen Besetzung eines französischen Dorfs ist u. a. mit Kristin Scott Thomas, Tom Schilling, Sam Riley und Heino Ferch großartig besetzt. Der Film konzentriert sich hauptsächlich auf die problematische Liebesgeschichte zwischen der jungen unglücklich verheirateten Lucile Angellier (Michelle Williams) und dem musisch veranlagten Wehrmachts-Offizier Bruno von Falk (Matthias Schoenaerts), der im Zivilleben Komponist war.

Suite française
Michelle Williams und Matthias Schoenaerts

Vor dem Hintergrund dieser Love Story vernachlässigt der britische Regisseur Saul Dibb (“Die Herzogin“) keineswegs den zeitgeschichtlichen Hintergrund. Sein Film erzählt auch vom fragilen alles andere als sozial gerechten Machtgefüge im Dorfe, das durch die deutschen Besatzer erheblich ins Schwanken gerät. Film und Comic sind eine gute Grundlage um danach zu Irène Némirovskys großartiger Prosa zu greifen und noch tiefer in die Materie einzudringen.

„Suite française“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Suite française“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Suite française“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Suite française“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Suite française“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

James Bond: Octopussy

Mit diesem Buch liegen alle 12 Romane und 9 Kurzgeschichten vor, die Ian Fleming über den britischen Agenten James Bond von 1953 bis zu seinem Tode im Jahre 1964 schrieb. Die gesamte Edition von Cross Cult ist auch etwas preiswerter als Gesamtausgabe in einem schmucken mit Zeichnungen von Michael Gillette versehenen Schuber zu erwerben. Flemings letztes 007-Buch erschien posthum und enthält vier bereits vorab veröffentlichte Kurzgeschichten von unterschiedlicher Qualität. Auch in diesem Buch ist genau wie bei der Story-Sammlung „In tödlicher Mission“ festzustellen, dass Fleming eher ein Roman- als ein Kurzgeschichten-Autor war.

JAMES BOND: OCTOPUSSY

Eins der beiden Highlights ist die erste Story „Octopussy“ in der James Bond nur eine kleine aber entscheidende Rolle spielt. Hauptfigur ist ein gewisser Major Dexter Smythe, der es in Österreich kurz nach Ende des Zweiten Weltkriegs auf höchst skrupellose Weise zu beträchtlichen Reichtum gebracht hat. Doch Jahrzehnte später ist die Sache aufgeflogen und der von Smythes Untaten persönlich betroffene James Bond stellt diesen auf Jamaika vor die Wahl sich vor Gericht zu verantworten oder eleganter abzutreten. Diese Geschichte spielt eine kleine Rolle im 1983 entstandenen 007-Kinofilm „Octopussy„, denn Maud Adams verkörpert in der Titelrolle die Tochter von Dexter Smythe.

Octopussy
Erstausgabe von 1966

Auch die zweite Geschichte „Der Besitz einer Dame“ fand Verwendung im Drehbuch von „Octopussy“. Geschildert wird hier wie James Bond bei der Sotheby’s-Versteigerung einer Kostbarkeit des legendären Goldschmiedes Peter Carl Fabergé einen russischen Agenten aufspürt. Während es sich in Flemings Geschichte, die er im Auftrag von Sotheby’s schrieb, um einen wunderschönen edelsteinbesetzten Globus mit Uhrwerk handelt, dreht es sich in einer kurzen Szene des Filmes „Octopussy“ um ein Fabergé-Ei.

JAMES BOND: OCTOPUSSYDie dritte Geschichte „Der Hauch des Todes“ um eine junge osteuropäische Frau, die am Cello über mehr Talent als am Scharfschützen-Gewehr verfügt, inspirierte den gleichnamigen Film. Sehr interessant ist hier der mit viel Gespür für Trümmer-Atmosphäre und Wirtschaftswunder am Horizont geschilderte Handlungsort Berlin. Doch während „Der Hauch des Todes“ auch eine sehr spannende Story erzählt, ist die letzte 10-seitige Geschichte „007 in New York“ nicht viel mehr als die Beschreibung der Highlights in Manhattan. Es wirkt fast ein wenig so, als wenn Fleming hier quasi als Entschuldigung noch das kalorienreiche Rezept für „Rührei James Bond“ angefügt hat.

James Bond: Octopussy

Cross Cult setzt seine chronologisch veröffentlichte James-Bond-Reihe fort, anschließend erschienen dort mit „Colonel Sun“ von Robert Markham und „Kernschmelze“ von James Gardner, die ersten der mittlerweile bereits knapp dreißig 007-Romane, die nicht von Fleming stammen. Parallel dazu erscheint bei Cross Cult auch das brandaktuelle neue James Bond Abenteuer “Trigger Mortis – Der Finger Gottes“ von Anthony Horowitz.

„Octopussy“ als Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond: Gesamtbox“ mit allen 14 Romanen von Ian Fleming bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Octopussy“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Octopussy“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Octopussy“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die “James Bond Jubiläums Collection” mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die “James Bond Edition” mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

James Bond: Im Geheimdienst ihrer Majestät

Nachdem er zuvor im Roman “Der Spion, der mich liebte“ nicht sonderlich erfolgreich versuchte Neuland zu betreten und einen James-Bond-Roman mit sehr wenig James Bond schrieb, gab Ian Fleming in seinem elften 007-Buch den Fans alles was den Reiz der Reihe ausmacht. Er schrieb das Buch 1963 in seinem Haus Goldeneye auf Jamaika, während nebenan die Dreharbeiten zum ersten 007-Film “Dr. No“ stattfanden. Daher tritt die “Dr. No“-Hauptdarstellerin Ursula Andress kurz im Roman auf. Außerdem wird erstmals erwähnt, dass James Bond genau wie Sean Connery Schotte ist. Die Hauptrolle im Film “Im Geheimdienst ihrer Majestät“ übernahm dann jedoch der Australier George Lazenby.

James Bond: Im Geheimdienst ihrer Majestät

In gewisser Weise war “Der Spion, der mich liebte“ mit seiner starken und gut charakterisierten Frauenfigur Vivenne Michel für Fleming eine Art Fingerübung für den nächsten 007-Roman. In „Im Geheimdienst ihrer Majestät“ trifft James Bond mit der korsischen Mafia-Prinzessin Tracy di Vicenzo auf eine atemberaubende Frau, die der Spion nicht nur liebt, sondern sogar heiratet und dies auch noch im ansonsten von ihm nicht eben schmeichelhaft beschriebenen Deutschland. In München verbringt Bond einen schnellen “Junggesellenabschied“ mit einer Zufallsbekanntschaft, einem Taxifahrer, der bei der Luftwaffe gedient hatte. Nach einem Haufen Weißwürsten, vier Maßkrügen Bier schwören sie sich, “dass sie sich nie wieder bekämpfen würden.“

James Bond: Im Geheimdienst ihrer Majestät
Erstausgabe von 1963

Alles hätte so schön werden können mit Tracy und James, die nach ihrer Hochzeit glaubten “Alle Zeit der Welt“ (so der Titel des letzten Kapitels) zu haben, wenn es nicht den hinterhältigen Ernst Stavro Blofeld gäbe. Dieser plant von einer Bergfestung in der Schweiz aus ein heimtückisches Attentat auf die britische Landwirtschaft. Blofelds Achillesferse ist seine Sehnsucht nach einem Adelstitel, daher gibt sich Bond als Heraldiker aus und erfährt bei der Vorbereitung auf diese Rolle mit “Die Welt ist nicht genug“ auch sein eigenes Familien-Motto.

James Bond: Im Geheimdienst ihrer Majestät
“Im Geheimdienst ihrer Majestät“ ist eine mitreißende Mischung aus Thriller und Romantik. Dieser vielleicht perfekteste James-Bond-Roman wurde sechs Jahre später zwar ohne Sean Connery aber dafür mit “Emma Peel“ Diana Rigg adäquat verfilmt.

„Im Geheimdienst ihrer Majestät“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond: Gesamtbox“ mit allen 14 Romanen von Ian Fleming bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Im Geheimdienst ihrer Majestät“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Im Geheimdienst ihrer Majestät“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Im Geheimdienst ihrer Majestät“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die „James Bond Jubiläums Collection“ mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „James Bond Edition“ mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

James Bond: Der Spion, der mich liebte

Der Spion, der mich liebte“ mit Roger Moore ist einer der erinnerungswürdigsten James Bond Filme. Unvergesslich sind Curd Jürgens als Superschurke mit Weltuntergangs-Phantasien, sein U-Boot schluckender Super-Tanker, der tauchende Lotus Esprit und 007s Fallschirm mit dem Union Jack. Von all diesen Dingen ist jedoch nichts im gleichnamigen Roman von Ian Fleming zu finden, in dem James Bond erst im letzten Drittel der Geschichte auftaucht.

James Bond: Der Spion, der mich liebte

Dennoch ist der spannend erzählte Roman sehr lesenswert. Hauptfigur und Erzählerin ist die junge Kanadierin Vivienne Michel, die auf einer Vespa-Tour durch die US-Provinz in ein arges Schlamassel gerät. Doch sie ist Kummer gewohnt und hat zuvor in England zwei katastrophale Beziehungen – eine davon mit einem gefühlskalten Klischee-Deutschen! – hinter sich gebracht. Daher hält sie sich recht achtbar, als das Dreamy Pines Motel im Staate New York, das sie beaufsichtigen soll, plötzlich von zwei zwielichtigen Typen belagert wird.

Der Spion der mich liebte
Erstausgabe von 1962

Doch zum Glück taucht auch ein geheimnisvoller Engländer auf, der Vivienne von einer Mission gegen Mitglieder der Terror-Organisation SPECTRE – darunter ein ehemaliger Gestapo-Mann – in Toronto erzählt. James Bond ist per Auto zum Rapport nach Washington unterwegs und landet wegen einer Reifenpanne im Dreamy Pines. Dort steht der von seiner letzten Mission noch etwas angeschlagene 007 Vivienne gegen die beiden abgebrühten Ganoven Sol Horror und Sluggsy Morant bei.

James Bond: Der Spion, der mich liebte
“Der Spion, der mich liebte“ ist ein ungewöhnlicher James-Bond-Roman. Dem 54-jährigen Ian Fleming gelang es scheinbar mühelos in die Haut einer jungen Frau zu schlüpfen. Er zeigt sich an Viviennes tragischen Männergeschichten stärker interessiert als an den Action-Szenen am Ende des Buches. Der Roman bekam schlechte Kritiken, woraufhin Fleming verhinderte, dass in Großbritannien eine Taschenbuch-Ausgabe erschien und verfügte, dass für eine etwaige Verfilmung nur der Titel verwendet werden darf. Dennoch dürften die metallischen Zähne von Mr. Sol Horror die Inspiration für den von Richard Kiel sowohl in “Der Spion, der mich liebte“ als auch in “Moonraker“ verkörperten Beißer gewesen sein.

„Der Spion, der mich liebte“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond: Gesamtbox“ mit allen 14 Romanen von Ian Fleming bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Spion, der mich liebte“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Spion, der mich liebte“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Spion, der mich liebte“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die „James Bond Jubiläums Collection“ mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „James Bond Edition“ mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

James Bond: Feuerball

Nach “Casino Royale“ ist “Feuerball“ das am häufigsten verfilmte Buch von Ian Flemings. Während dessen erster James Bond Roman einmal fürs Fernsehen (1954), einmal als alberne Komödie (1967) und 2006 schließlich knallhart mit Daniel Craig in Szene gesetzt wurde, sollte “Feuerball“ eigentlich schon 1962 als erster 007-Film in die Kinos kommen. Doch da Ian Fleming nicht der alleinige Rechteinhaber von “Feuerball“ war, wurde zunächst “Dr. No“ verfilmt.

feuerball

“Feuerball“, basiert auf einer Geschichte, die Fleming zunächst gemeinsam mit den Autoren Kevin McClory, Jack Whittingham, Ivar Bryce und Ernest Cuneo als Drehbuch für eine geplante TV-Serie verfasste. Als diese nicht zustande kam, machte Ian Fleming daraus schließlich 1961 seinen neunten James Bond Roman. McClory und Whittingham verklagten ihn daraufhin, was dazu führte, dass sie bei der 1965 entstandenen Verfilmung als Produzent und Drehbuchautor genannt wurden. Ein Resultat dieses Rechtsstreits war, dass “Feuerball“ schließlich 1983 nochmals unter dem Titel “Sag niemals nie“ außerhalb der „regulären“ Serie verfilmt wurde und als Krönung des Ganzen Sean Connery nach 12-jähriger Pause als James Bond zurückkehrte!

Feuerball
Erstausgabe von 1961

Der Roman “Feuerball“ ist zweifelsohne eins von Flemings abwechslungsreichsten Büchern. Köstlich ist der Auftakt in dem der Agent mit der Lizenz zum Töten aufgrund seiner ungesunden Lebensführung von seinem Chef M auf eine Gesundheitsfarm geschickt wird. Dort beschließt 007 zum Schrecken seiner schottischen Haushälterin May sich das Rauchen und Trinken abzugewöhnen. Das klappt zwar nicht, doch ansonsten war der Aufenthalt im Sanatorium ein voller Erfolg, denn Bond gerät dort mitten hinein in eine groß angelegte Operation zur atomaren Erpressung der gesamten westlichen Welt. Bedingt dadurch trifft Bond auf den Bahamas seinen alten Kumpel Felix Leiter, der nicht mehr für Pinkerton sonder wieder für den CIA arbeitet. Mit vereinten Kräften treten sie hier gegen die Verbrecher-Organisation SPECTRE an.

thunderball

In der schön aufgemachten Neuauflage von Cross Cult macht die Erst- oder Wieder-Begegnung mit diesem 007-Klassiker sehr viel Spaß, denn es wird sehr schnell klar warum dieses Buch zwei auf eine höchst unterschiedliche Art gelungene Filme inspirierte.

„Feuerball“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Feuerball“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Feuerball“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Feuerball“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die „James Bond Jubiläums Collection“ mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die „James Bond Edition“ mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

James Bond: Dr. No

Es war kein Zufall, dass 1962 nicht der erste 007- Roman “Casino Royale“ verfilmt wurde. Als Start der James-Bond-Film-Serie wurde “Dr. No“ adaptiert, was ganz sicher daran lag, dass das Buch auch heute noch eine sehr spannende Lektüre ist. Noch wichtiger ist jedoch, dass Ian Flemings 1958 verfasstes sechstes James-Bond-Buch bereits alles enthält, was die Filme mit dem britischen Geheimagenten zu weltweiten Erfolgen machte.

James Bond: Dr. No

Als exotischer Schauplatz diente hier Jamaika, eine Örtlichkeit, die Fleming bestens kannte, da er dort seit Kriegsende ein Haus namens “Goldeneye“ besaß. Der halb chinesische und halb deutsche Dr. No mit seinen Klauenhänden, seinem Insel-Stützpunkt, seinem riesigen Aquarium inklusive Haifisch sowie seinen Plänen zur Weltherrschaft ist der Prototyp des Superschurken, während die liebliche Muschel-Sucherin Honey Rider auch durch ihre tragische Vorgeschichte (im Roman ist sie auch noch durch eine gebrochene Nase entstellt) möglicherweise das unvergesslichste Bond-Girl ist.

Dr. No
Erstausgabe von 1958

Im Gegensatz zu vielen späteren Filmen wurde der Roman im Kino fast 1:1 umgesetzt, was sicher auch daran lag, dass Fleming bei den Dreharbeiten vorbeischaute. Die Änderungen im Drehbuch fielen geringfügig aus, so trat hier im Gegensatz zum Roman auch Bonds CIA-Freund Felix Leiter auf und James Bond ist im Kino ein charmanter Schürzenjäger, während er im Roman in erster Linie als äußerst effizienter Außendienst-Mitarbeiter des britischen Geheimdienstes tätig ist.

James Bond: Dr. No

Der Roman “Dr. No“ geht auch auf die vorherigen 007-Romane ein. Am Ende des zuvor erschienenen Buches “Liebesgrüße aus Moskau“ sah es so aus, als wenn James Bond durch ein vergiftetes “Schuh-Messer“ der russischen Schurkin Rosa Klett umgekommen war. Doch in “Dr. No“ erfahren wir, dass er überlebt hat und sein Chef M ihn zur Schonung auf eine vermeintlich harmlose Mission schickt. Auf Jamaika trifft Bond erneut auf den Fischer Quarrel der ihm hier genau wie in “Leben und sterben lassen“ treu zur Seite steht..

James Bond: Dr. No

Um die nicht unerheblichen Unterschiede zwischen dem literarischen und dem verfilmten James Bond zu erleben, lohnt es sich Flemings zeitlos spannende Romane in chronologischer Reihenfolge zu lesen, was dank der schön aufgemachten Cross Cult Reihe endlich möglich ist.

„Dr. No“ als Roman bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond: Gesamtbox“ mit allen 14 Romanen von Ian Fleming bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond jagt Dr. No“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond jagt Dr. No“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„James Bond jagt Dr. No“ als Einzel-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„James Bond“ bei ebay kaufen

Die “James Bond Jubiläums Collection” mit 23 Blu-rays bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die “James Bond Edition” mit 23 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken