Schlagwort-Archive: Sandra Bullock

Selbst ist die Braut

Stärker noch als im wirklichen Leben gilt im Kino (zumindest im Genre der romantischen Komödie) sowohl “was sich neckt (bzw. zunächst völlig auf dem Geist geht), das liebt sich“ als auch “Gegensätze ziehen sich an (bzw. aus)“. Sandra Bullock hat dieses Klischee schon 2002 recht ausgiebig in Ein Chef zum Verlieben bedient, war damals allerdings nur die eher unfreiwillige Assistentin eines von Hugh Grant (zunächst) ziemlich arschlochhaften gespielten Immobilen-Hais…

Selbst ist die Braut

Doch sieben Jahre später in Selbst ist die Braut (auch der in der Werbung verwendete Zusatzspruch “Sie müssen die Braut jetzt küssen“ ist – genau wie der deutsche Titel – ausnahmsweise einmal wirklich treffend und originell) ist Sandra Bullock schließlich der Aufstieg gelungen. Jetzt spielt sie Ein Chef zum Verlieben, eine Direktorin in der New Yorker Verlagsbranche, der die Ausweisung in ihre Heimat Kanada droht.

Selbst ist die Braut

Mit gar nicht so sanftem Druck zwingt sie kurzentschlossen ihren direkten Assistenten  Andrew Paxton (hält gut mit: Ryan Reynolds) sie zu ehelichen. Als sie dessen Familie in Alaska besucht, erlebt die ansonsten so selbstsichere Margaret allerlei sie verwirrende Überraschungen. Das Ende dieser Geschichte dürfte niemanden wirklich verwundern, doch bevor es schließlich dazu kommt, passiert noch allerlei höchst Vergnügliches…

Selbst ist die Braut

Zwar ist der Auftakt in der Sandra Bullock mit viel Spaß das fiese Chefmonster spielt, der viel zu kurz geratene Höhepunkt des Filmes. Doch die langsame aber sichere Demontage dieser Karrierefrau geriet ebenfalls recht spaßig. Auch dadurch, dass die sonst fast nur durchgehend sympathische Rollen spielende Bullock hier ganz schön zickig auftritt und dass die 1964 geborene Darstellerin in diesem Film niemals ihr Alter leugnet, ist Selbst ist die Braut deutlich mehr als nur eine weitere romantische Komödie.

„Selbst ist die Braut“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Selbst ist die Braut“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Selbst ist die Braut“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Capote in Kansas

Bereits bevor 2004 sein (bei uns bisher nicht erschienener) auf Tatsachen basierender Gangster-Comic Union Station veröffentlicht wurde, plante Ande Parks, der auch gemeinsa die Comic-Vorlage zur Netflix-Produktion Tyler Rake: Extraction schrieb,  eine Adaption der Hintergrund-Geschichte zu Truman Capotes Tatsachen-Roman Kaltblütig. Als ein Jahr später schließlich der von ihm getextete Comic Capote in Kansas erschien, war ihm Hollywood zuvor gekommen.

Capote in Kansas

Zur gleichen Zeit startete der Kinofilm Capote und Philip Seymour Hoffman erhielt einen Oscar für die Titelrolle. Ein Jahr später folgte auch noch der Film Kaltes Blut – Auf den Spuren von Truman Capote. Hier spielte Sandra Bullock die Rolle von Harper Lee, der Autorin von Wer die Nachtigall stört, die als Jugendfreundin von Truman Capote den Bestseller-Autor auf seinem Trip nach Kansas begleitete.

Capote in Kansas

Wenn Ande Parks Comic bei uns mit fast 10-jähriger Verspätung im Rahmen der allgemeinen Graphic Novel Euphorie veröffentlicht wird, dann erscheint eine weitere Auseinandersetzung mit der schon etwas abgegriffen wirkenden Geschichte als nicht allzu prickelnd. Doch Parks verfolgt einen recht interessanten eigenen Ansatz. Er erzählt nicht nur davon, wie der schillernde Capote in der Kleinstadt Garden City zunächst wie ein Fremdkörper wirkt und wie sich der homosexuelle Autor von Frühstück bei Tiffany zum Mörder Perry Smith hingezogen fühlt. Auch die zusammen mit ihren Eltern und ihrem Bruder von Smith und Dick Hickock ermordete 16-jährige Nancy Cutter spielt eine wichtige Rolle in der Geschichte. Sie erscheint Capote als Geist und konfrontiert ihn dadurch mit den Schrecken der Tat.

Capote in Kansas

Der auch im Superhelden-Genre u. a. als Daredevil-Zeichner erfolgreiche Chris Samnee hat Parks Geschichte in zumeist recht stilvolle schwarzweiße Bilder umgesetzt. Panini veröffentlicht Capote in Kansas als schöne Hardcover-Edition mit umfangreichen Bonusmaterial wie Skizzen, nicht verwendeten Szenen und Hintergrundinfos.

Diesen Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Capote in Kansas“ bei ebay kaufen, hier anklicken