Schlagwort-Archive: Seann William Scott

Welcome to the Jungle

Beck will eigentlich seinen Job als Geldeintreiber an den Nagel hängen und ein Restaurant eröffnen. Er lässt sich allerdings noch zu einem letzten wirklich gut bezahlten Job überreden. Im brasilianischen Dschungel soll er Travis, den Sohn den zwielichtigen Billy Walker finden, und zurückbringen. Das Finden ist auch kein Problem, doch Travis denkt nicht daran Beck zurück in die USA zu folgen, da er gerade auf der Suche nach einem legendären Indianer-Schatz ist.

Welcome to the Jungle

Nachdem er im unterirdischen Scorpion King zumindest in Sachen Action überzeugte und bevor er in Be Cool auch Talent als Comedian zeigte, stand Dwayne Johnson, der seinerzeit noch hauptsächlich als The Rock bekannt war, 2003 im Zentrum einer amüsanten Abenteuer-Komödie.

Welcome to the Jungle

Gleich am Anfang des Films bekam der ehemalige Wrestler Unterstützung von höchster Stelle. Der seinerzeit als Gouverneur von Kalifornien tätige Arnold Schwarzenegger läuft Johnson kurz über den Weg und wünscht ihm: „Have Fun!“. Insgesamt geht dieser Gruß auch als Gesamtmotto des ganzen Filmes durch.

Welcome to the Jungle

Die Geschichte nimmt sich nicht allzu ernst, mit Christopher Walken ist die Schurkenrolle in den besten Händen und Seann William Scott (Stiftler aus American Pie) ist eine gute, aber nicht zu klamaukige, Ergänzung zum cool auftretenden Johnson. Eine gute Ergänzung ist die taffe Rosario Dawson, die in der weiblichen Hauptrolle gut bei den Jungs mithalten kann.

Welcome to the Jungle

Der deutsche Titel des Films, der im Original The Rundown hieß, wurde immerhin so populär, dass 14 Jahre später, als  Dwayne Johnson in einem Remake von Jumanji die Hauptrolle spielte, dieses als Jumanji: Welcome to the Jungle bzw. Jumanji: Willkommen im Dschungel in den Kinos lief.

„Welcome to the Jungle“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Welcome to the Jungle“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Welcome to the Jungle“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Kevin Smith: Red State

Die Aussicht auf heißen Sex lockt drei Teenager mitten aufs Land. Doch in Cooper’s Dell erwartet sie die Hölle: Hinterhältig werden sie betäubt. Als sie wieder erwachen, befinden sie sich in den Händen eines erzreaktionären Bibelkults, der an ihnen mit unfassbarer Brutalität ein Exempel statuieren will. Doch damit nicht genug: Während ihrer Folter wird das Lager von der Polizei umstellt und die Staatskräfte sind ebenso blutrünstig wie die religiösen Fanatiker…

Kevin Smith: Red State

Zum ersten Mal verkneift sich Kevin Smith (Dogma, Jay & Silent Bob schlagen zurück, Zack and Miri Make a Porno) der Meister des gehobenen Blödsinns, jegliche Ironie und versuchte sich an einem knallharten Horror- und Action-Reißer, der von tatsächlichen Ereignissen beeinflusst wurde. Doch für das Spannungskino fehlt Smith leider das handwerkliche Rüstzeug. Nicht besser wird Red State dadurch, dass der Film noch eine sehr naive Botschaft hat, die wohl lauten soll: “Religion und Staatsgewalt sind gemein und gefährlich.“

Kevin Smith: Red State

Die Besetzung des für 4 Millionen Dollar gedrehten Filmes ist jedoch nicht uninteressant. Der eigentlich immer zuverlässige John Goodman macht das Beste aus seiner unausgegorenen Rolle als mal hochmoralischer und mal rücksichtsloser Regierungs-Agent. Oscar-Preisträgerin Melissa Leo (The Fighter) ist glaubhaft als religiöse Fanatikerin.

Kevin Smith: Red State

Michael Parks (Grindhouse) ist als Sektenführer so gefährlich charismatisch, dass Kevin Smith ihm anscheinend verfiel und endlos lange Predigten mit ihm drehte. Wie Kevin Smith verkünund das Eishockey-Drama Hit Somebody mit Seann William Scott (American Pie) folgen. Doch es kam völlig anders

Kevin Smith: Red State

Sehr viel spannender als “Red State“ ist Kevin Smiths Vermarktungsstrategie. Er entschied sich den Film nicht an einen Verleih zu verkaufen, sondern tingelte höchstpersönlich durch die USA und trat und trat nach den Filmvorführungen als Stand-Up-Comedian auf. Dadurch sowie durch den Verkauf der TV- und DVD-Rechte schrieb der Film sehr schnell schwarze Zahlen.

„Red State“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Red State“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Kevin Smith bei ebay kaufen, hier anklicken

Kevin Smith: Cop Out

Anscheinend hat es während der Zusammenarbeit bei Stirb Langsam 4.0 – hier spielte Kevin Smith (Dogma, Clerks 2, Zack and Miri Make a Porno) einen nerdigen Computer-Guru – gezündet, denn mit Cop Out inszeniert der schwergewichtige Independent-Filmemacher eine mainstreamige Krimi-Komödie mit dem Immer-Noch-Superstar Bruce Willis.

Kevin Smith: Cop Out

Wenn man Kevin Smiths Autobiographie Tough Sh*t glaubt waren die Dreharbeiten dann jedoch ein Alptraum, denn Willis war beim Dreh zu Cop Out ein völliger Stinkstiefel.

Kevin Smith: Cop Out

Thematisch fast passend zum Comic-Geek Kevin Smith steht eine Baseball-Trading-Card im Zentrum des in Brooklyn angesiedelten Geschehens. Diese möchte der gerade mal wieder suspendierte und nicht sonderlich ehrgeizige Cop Jimmy Monroe (Willis) verkaufen um – anstelle des neuen Ehemanns (schmieriger Gastauftritt von Smiths Stammschauspieler Jason Lee) seiner Exfrau – die Hochzeit seiner Tochter finanzieren zu können. Doch gerade als Jimmy die Card zum Verkauf anbietet, wird der Laden vom durchgeknallten Kleinkriminellen (Seann William Scott in American Pie-Höchstform) überfallen und dabei die Karte gestohlen. Als Jimmy versucht seinen Besitz zurückzubekommen, gerät er mitten in einen sehr viel größeren Kriminalfall.

Kevin Smith: Cop Out
Doch all diese Dinge erlebt Jimmy nicht alleine, sondern er hat auch noch seinen nervigen Partner Paul (Tracy Morgan aus 30 Rock) am Hals. Sonderlich glaubhaft wirkt es nicht, dass der coole Jimmy und der alberne aufgedrehte nervige Paul es bereits neun Jahre zusammen ausgehalten haben. Auch die Krimihandlung ist arg konstruiert, während Harold Faltermeyer einfach seinen Beverly Hills Cop-Soundtrack recycelte.

Kevin Smith: Cop Out

Das Resultat ist ein etwas antiquiert wirkendes aber durchaus sympathisches Buddy-Movie mit gelegentlichen komödiantischen Glanzlichtern, die allerdings weniger vom eigentlich dafür zuständigen Tracy Morgan, sondern meist von Seann William Scott kommen.

„Cop Out“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cop Out“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Cop Out“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Stirb Langsam 4.0“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Stirb Langsam 4.0“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

American Pie

Die vier Freunde Jim (Jason Biggs), Kevin (Thomas Ian Nicholas), Oz (Chris Klein) und Finch (Eddie Kaye Thomas) haben Minderwertigkeitskomplexe, weil sie nicht sonderlich erfolgreich beim anderen Geschlecht sind (aber auch weil sie fast alles glauben, was ihnen ihre Mitschüler vorgaukeln). Daher schließen sie einen Pakt und schwören spätestens beim Abschlussball ihre Unschuld zu verlieren. Doch so einfach ist das alles nicht, denn dem Sex kommt gelegentlich die Liebe in den Weg…

American Pie

American Pie verfügt mit dem im Internet übertragenen Strip und der „Vergewaltigung“ eines Apfelkuchens zwar über einige recht derbe Szenen (die auf der DVD-Fassung noch etwas heftiger sind, als sie im Kino zu sehen waren). Doch im Vergleich zu Vulgär-Klamotten wie Scary Movie oder Eddie Murphys Auftritten im Fettsuit ist American Pie sehr angenehme Unterhaltung, gelegentlich überraschend romantisch und manchmal sogar eine recht subtile Beschreibung des Erwachsenwerdens.

American Pie

Der Film schlug 1999 wie eine Bombe ein, was Folgen hatte. Für die Fortsetzung konnte 2001 zum Glück die komplette sehr sympathische Besetzung des ersten Films erneut verpflichtet werden. Diese erlebt einen turbulenten Sommer, bevor es dann zurück ins College geht. Zentrale Figur ist wieder Jim, der diesmal keinen Apfelkuchen (und erst recht nicht die tollen Ratschläge seines Vaters) braucht, um sich für den heißersehnten Besuch seiner osteuropäischen Freundin Nadia (Shannon Elizabeth) fit zu machen. Stattdessen verwechselt Jim Sekundenkleber mit Gleitcreme und sucht dann Rat bei seiner alten Bekannten Michelle. Diese wird wieder von Alyson Hannigan (Willow aus Buffy) gespielt und ist nicht mehr ganz das völlig durchgeknallte Mäuschen des ersten Teils.

American Pie

Der gradlinige Oz hingegen vermisst seine durch Europa reisende Heather (Mena Suvari), Kevin versucht gut Freund mit seiner alten Flamme Vicky (Tara Reid) zu sein, und Finch träumt weiterhin von Stiflers Mom. Da der Film die Geschichte der liebgewonnenen Figuren des ersten Teils einfach weiter erzählt ohne allzu viel altbekannte Situationen erneut zu zeigen, ist er insgesamt eine durchaus würdige Fortsetzung.

American Pie

2003 hieß es American Pie – Jetzt wird geheiratet. In dieser Fortsetzung fehlte Chris Klein als Oz und daher natürlich auch die von Mena Suvari gespielte Heather. Die restliche Besetzung tummelte sich auf der Hochzeit von Jim und Michelle. Eine zentrale Rolle spielt dies Seann William Scott, der als Stifler versucht bei der Hochzeit zu helfen, doch hauptsächlich heilloses (aber auch saukomisches) Chaos anrichtet.

American Pie

Es sollte neun Jahre dauern, bis schließlich eine Wiedersehensfeier der “Class of 1999“ an ihrer alten Schule anstand. Die Freunde beschließen sich schon einige Tage zuvor in ihrem Heimatort zu treffen. Dies führt zu allerlei Verwicklungen in bester American- Pie-Manier. So wacht etwa Jim nach einer schwer durchzechten Nacht “unten ohne“ in der elterlichen Küche auf und versucht seine Männlichkeit vor dem plötzlich auftauchenden Weibsvolk hinter einer Bratpfanne zu verstecken. Doch diese ist leider durchsichtig, auch für den Kinobesucher!

American Pie

Ähnliche Frivolitäten gibt es zuhauf, doch auch diese späte Fortsetzung nimmt die Figuren und ihre Probleme (etwa die Trauer von Jims Vater um seine verstorbene Frau) durchaus ernst und macht sich nicht darüber lustig.

American Pie

Die Clique ist älter geworden und den ganz großen Durchbruch hat keiner geschafft, was auch auf die diesmal komplett angetretene Besetzung des Ursprungsfilms zutrifft. Jims Ehe mit der lebenslustigen Michelle scheint unter der Wucht des Nachwuchses zusammenzubrechen, Finch versteckt sich hinter einem Lügengebilde, Oz hat eine mittelprächtige Stellung als Sportreporter und eine hohle Schönheit zur Freundin, während Kevin zum von daheim arbeitendem Hausmanne geworden ist. Nur Stifler scheint in East Great Falls weiterhin das wilde Leben aus seinen längst vergangenen Highschool-Tagen fortzuführen.

American Pie

Diese beste Fortsetzung (die vier weiteren direkt auf DVD veröffentlichen American-Pie-Filme lassen wir besser unerwähnt) ist eine flotte Komödie voller Schenkelklopfer, zugleich aber auch eine zu Herzen gehende Ansammlung von Geschichten rund um den Kampf gegen das Erwachsenwerden.

„American Pie – 4 Movie Collection“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„American Pie“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie: Das Klassentreffen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie: Das Klassentreffen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie 5 + 6 + 7 + 8“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie präsentiert: Die nächste Generation“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie präsentiert: Nackte Tatsache“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie präsentiert: Die College-Clique“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„American Pie präsentiert: Das Buch der Liebe“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken