Schlagwort-Archive: Senta Berger

Willkommen bei den Hartmanns

Der Titel deutet schon in etwa an, wohin der Hase hier laufen soll. Doch es ist weniger die Erfolgskomödie Willkommen bei den Sch’tis, die hier Pate stand, sondern vielmehr der in Deutschland auch sehr gut gelaufene Hit aus Frankreich Monsieur Claude und seine Töchter. Angestrebt wurde ebenfalls eine locker-leichte Komödie über Ausländer-Hass. In seinen besten Momente gelang es Monsieur Claude… tatsächlich recht treffend das (französische) Spießertum zu veralbern, und der Film versuchte zudem noch aufzuzeigen, dass integrierte Ausländer auch nicht immun gegen Rassismus sind.

Willkommen bei den Hartmanns

Willkommen bei den Hartmanns erzählt von einer deutschen Familie, die einen nigerianischen Asylanten aufnimmt. Dies wurde von der Mutter (Senta Berger) angeleiert und findet nicht die Zustimmung des Vaters (Heiner Lauterbach). Auch die Kinder sind entweder pro oder kontra. Das ist natürlich durchaus Stoff für allerlei heitere Konflikte und gelegentlich zündet ein Gag schon einmal, zumal ja auch Elyas M’Barek mit von der Partie ist.

Willkommen bei den Hartmanns

Doch so richtig aus dem Leben gegriffen wirkt Willkommen bei den Hartmanns mit seiner gut situierten Wohlstandsfamilie leider nicht. Die kurz auftauchenden Rechtsradikalen und auch der keine große Rolle spielende Islamist wirken arg harmlos. Eine Love Story zwischen Spießer-Tochter und Asylant verkneift sich der Film, stattdessen wimmelt es von altbekannten Comedy-Elementen, die immer wieder vom Thema “Flüchtlingskrise“ ablenken. Doch die Rechnung ging auf und 3 Millionen Menschen ins Kino. Also wurde wohl alles richtig gemacht?

Willkommen bei den Hartmanns

Die Blu-ray von Warner enthält neben dem 116 minütigen Hauptfilm (inklusive Hörfilmfassung) noch ein Making Of (24:22 min), Deleted Scenes (7:30 min), Outtakes (4:00), 3 Featurettes (2:41 min + 2:46 min + 2:48 min), Bericht von der Premiere in München (3:35 min), Press Reaction Clip (1:00), Sonderscreeninig in Berlin (3:00) und den Trailer (2:18 min)

„Willkommen bei den Hartmanns“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Willkommen bei den Hartmanns“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Willkommen bei den Hartmanns“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die Ducks in den Alpen

Die in der am 24. August 2012 erschienenen Ausgabe der Micky Maus gestartete 8-teilige Serie “Die Ducks in Deutschland“ entwickelte sich zu einem kapitalen Erfolg. Die Auflage des Traditionsmagazins stieg an, die Preise der bei ebay angebotenen Micky Maus Hefte mit den vom ZeichnerJan Gulbransson und Autor Michael Kompa konzipierten Episoden hoben ab und der 2013 erschienene Sammelband mit der kompletten exklusiv für die deutschsprachige Micky Maus produzierten Geschichte sowie interessanten Bonusmaterial verkaufte sich ebenfalls sehr gut.

Die Ducks in den Alpen
Softcover-Cover

Jetzt folgt der zweite Streich. Obwohl bei “Die Ducks in den Alpen“ mit der Schweiz und Österreich gleich zwei Länder bereist werden, ist die Serie diesmal nur vierteilig und erscheint 2013 in den Micky Maus Heften 45 bis 48. Im April 2014 folgt dann der Sammelband. Der Aufhänger der Geschichte ist ein Elefant, der direkt aus jenem Geschlecht stammt, das einst mit Hannibal die Alpen überquerte und auf beiden Seiten ein sternförmiges Muttermal trägt. Aufgrund einer komplizierten sich dem Leser nicht wirklich erschließenden Rechtslage entscheidet der Besitz eines der Nachfahren dieses Dickhäuters darüber, wem das Vermögen von Dagobert Duck gehört. Dieser und Klaas Klever sind beide Nachfahren von Hannibal bzw. von dessen Halbbruder Hasdrubal und wer zuerst einen sternförmig gemusterten Elefanten findet, dem gehört der Inhalt von Dagoberts Geldspeicher.

Die Ducks in den Alpen
Hardcover-Cover

Diese etwas arg konstruierte Vorgeschichte ist dann der Vorwand um Dagobert, Donald und die Neffen durch die Alpenregion zu jagen. Dabei treffen sie in Städten wie Basel, Zürich, Genf, Bern, Innsbruck, Graz, Salzburg oder Wien auf Promis wie Emil Steinberger, Bruno Ganz, Nicki Lauda, DJ Ötzi, Senta Berger, „Mörtel“ Lugner aber auch auf Sissi. Eine Menge Holz für eine 44-seitige Geschichte, was sich in teilweise ganz schön überladenen Comicseiten niederschlägt. Doch dem Münchner Zeichner Jan Gulbransson und dem spanischen Inker Ferran Rodriguez gelangen Bilder im allerbesten am legendären Carl Barks orientierten Disney-Stil, die durch die akkurat abgebildeten europäischen Schauplätze zusätzlich an Reiz gewinnen. Es ist zu hoffen, dass die Micky Maus auch weiterhin selbst produzierte Geschichten wagt.

„Die Ducks in den Alpen“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Ducks in den Alpen“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Ducks in Deutschland“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Ducks in Deutschland“ bei ebay kaufen, hier anklicken