Schlagwort-Archive: Stanley Kubrick

Ready Player One

Steven Spielberg hatte die Arbeiten an diesem Film unterbrochen, um so schnell wie möglich das Polit-Drama Die Verlegerin zu drehen, das auch als Gleichnis auf die Ära Trump funktioniert . Die Produktion eines Films über die schon seit Jahrzehnten als ganz große Sache prophezeite Virtuelle Realität erschien ihm hingegen weniger dringlich.

Ready Player One

Ready Player One spielt im Jahre 2045, die Lebensumstände, denen ein Großteil der Bevölkerung in überdimensionalen Trailer-Parks ausgesetzt ist, sind so trostlos, dass eine Flucht in digitale Wunderwelten der einzige Ausweg zu sein scheint. Doch der auf einem Roman von Ernest Cline basierende Film beschäftigt sich weniger mit der Zukunft, sondern sehr viel mehr mit dem Einfluss von kulturellen Erzeugnissen vergangener Zeiten.

Ready Player One

Der Held Wade Owen Watts alias Parzival benutzt bei der Jagd nach den drei magischen Schlüsseln in der virtuellen Welt OASIS den aus Zurück in die Zukunft bekannten schnittigen Sportwagen DeLorean (für den Soundtrack wurde diesmal nicht John Williams, sondern Alan Silvestri verpflichtet, der die Musik zu Back to the Future komponierte).

Ready Player One

Wichtige Szenen spielen im von Stanley Kubrick geschaffenen Grusel-Hotel Overlook aus der Stephen King Verfilmung Shining. Neben King Kong sind auch u. a. die Mörderpuppe Chucky, Batman, der Riesenroboter aus Brad Birds unterschätzten Zeichentrickfilm Der Gigant aus dem All, sowie zahllose Charaktere, die der Zuschauer erst beim wiederholten Betrachten von Ready Player One entdecken dürfte.

Ready Player One

Das Resultat ist so rasant, dass nicht weiter auffällt, wie unterentwickelt sämtliche Charaktere sind und wie aufgesetzt die Kapitalismus-Kritik ist. Doch das bremst nicht den Spaß an dieser atemberaubenden Mischung aus Real- und Trickfilm nicht verderben, also 3D-Brille auf und durch!

„Ready Player One“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ready Player One“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ready Player One“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ready Player One“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Den Roman „Ready Player One“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stanley Kubrick – Napoleon: Der größte Film, der nie gedreht wurde

Beim Zusammenstellen der umfangreichen Materialsammlung The Stanley Kubrick Archives entdeckte Herausgeberin Alison Castle auch eine Unmenge von Materialien, die der Meisterregisseur für ein Filmprojekt zusammengetragen hatte, das dann nie zustande kam. Bereits 1967 – während er noch dabei war 2001: Odyssee im Weltraum zu schneiden – schrieb Stanley Kubrick an einem Drehbuch über Napoleon Bonaparte, dass nach dem Misserfolg einiger Historien-Epen in den frühen 70er Jahren nicht zustande kam.

Stanley Kubrick - Napoleon: Der größte Film, der nie gedreht wurde

Alison Castle veröffentlichte zunächst ein fast 9 Kilo schweres gewaltiges Buchobjekt, das seinesgleichen sucht. In einer riesigen von innen ausgehöhlten Reproduktion eines Geschichtsbuches befanden sich zehn kleinere Bücher mit Kubricks Materialien zum Napoleon-Projekt. Doch selbst ein derart umfangreiches Buch kann nicht alle 17.000 Dias abbilden, die sich bei Kubrick angesammelt hatten, daher war eine Key Card mit Code beigelegt, die es dem Käufer des Buches ermöglicht noch mehr Material zu sichten.

Stanley Kubrick - Napoleon: Der größte Film, der nie gedreht wurde

Dieses erlesene auf 1.000 Exemplare limitierte Sammelsurium hatte jedoch seinen Preis und wurde vom Taschen Verlag für stolze 1.000 Euro verkauft, ist aber trotzdem bereits vergriffen. Doch genau wie bei ähnlich hochpreisigen Buchobjekten, wie z. B. auch bei The Stanley Kubrick Archives ließ Taschen eine deutlich günstigere “Volksausgabe“ folgen. Für 1/20 des Ursprungspreises enthält das ebenfalls sehr schöne großformatige Buch alle Materialien der ursprünglichen Ausgabe in deutscher Sprache.

Stanley Kubrick - Napoleon: Der größte Film, der nie gedreht wurde

Alison Castle wollte ursprünglich das “nackte“ Material genau wie einen Kubrick-Film für sich selbst sprechen lassen, hat dann aber doch noch ein paar erläuternde Texte, etwa von Kubricks Schwager Jan Harlan mit aufgenommen. Nicht bestätigt wurde das Gerücht, Stanley Kubrick wollte seinerzeit höchstpersönlich Napoleon Bonaparte verkörpern, doch ansonsten wurde ein nicht realisierter Film noch nie derart umfassend dokumentiert.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Stanley Kubrick Napoleon“ auf bei ebay kaufen, hier anklicken

Die großformatige Ausgabe von „Stanley Kubrick – The Napoleon Film“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Stanley Kubrick bei ebay kaufen, hier anklicken

201 x 2001

Wenn es einen Film gibt, der Fragen aufwirft (und diese dann offenlässt), so ist dies ganz gewiss Stanley Kubricks 2001: Odyssee im Weltraum. Der Regisseur hat sich Zeit seines Lebens geweigert, eine Interpretation des Films zu liefern, um den Zuschauern einen eigenen Zugang zu ermöglichen.

201 x 2001

In einem Büchlein des Schüren Verlags beantwortet Nils Daniel Peiler 201 Fragen zu 2001. Interessant ist etwa, dass das Seitenverhältnis des außerirdischen Monolithen im Film von Kubrick (1 : 6 : 14) und im eigentlich zugehörigen Roman von Arthur C. Clarke (1 : 4 : 9) differieren oder dass Kubrick fast alle Requisiten nach den Dreharbeiten vernichten ließ, damit diese nicht für weitere preisgünstig produzierte Nachzügler benutzt werden können.

2001: Odyssee im Weltraum

Manchmal sind die Fragen etwas zu einfach (“Wer hat das Drehbuch geschrieben?“). Auch fallen einige Antworten etwas knapp bzw. allzu naheliegend aus. Es waren sicher mehr Regisseure als George Lucas und Steven Spielberg von 2001 beeindruckt.

2001: Odyssee im Weltraum

Doch einiges war mir wirklich neu, etwa das Geheimnis des wieder gefundenen blauen Damen-Cashmere-Pullover. Es gibt mindestens 201 Gründe sich 2001 wieder anzusehen.

Dieses Buch bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2001: Odyssee im Weltraum“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„2001: Odyssee im Weltraum“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2001: Odyssee im Weltraum“ als DVD im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2001: Odyssee im Weltraum“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die alte DVD-Edition von „2001: Odyssee im Weltraum“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

The Stanley Kubrick Archives

Nachdem 2005 eine mit 42 x 31 cm deutlich großformatigere (und mit 150 Euro sehr viel hochpreisigere und dennoch bereits vergriffene) Version dieses voluminösen Werkes erschien, danach eine “Volksausgabe“ des Prachtbandes “The Stanley Kubrick Archives“.

The Stanley Kubrick Archives

Diese wurde zusätzlich noch um die Interview-CD abgespeckt, ist aber dennoch ein lange andauerndes Fest für alle Freunde des Meisterregisseurs.

The Stanley Kubrick Archives

Die erste Hälfte des Breitwand-Bandes ist durchaus entbehrlich, auch wenn Herausgeber Alison Castle in seinem Vorwort schreibt, dass Kubricks “Filme selbst fraglos das bedeutendste Archivmaterial darstellen.“ Doch im Zeitalter der immer preisgünstiger werdenden DVD ist eine 250-seitige Fotostrecke mit Standbildern aus allen Kubricks Filmen wie 2001: Odyssee im Weltraum oder Shining nur noch bedingt spannend.

The Stanley Kubrick Archives

Dafür ist die zweite Hälfte des Buches umso spannender. Hier erfährt und sieht der Leser (bzw. begierige Blätterer) Bilder von Requisiten, Plakaten, Drehbuchseiten und Set-Entwürfen auch zu Kubricks ungeliebten Monumentalspektakel “Spartacus“ und zu seinen unvollendeten Projekten wie “Napoleon,“ oder dem schließlich von Spielberg realisierten Film “A. I. – Künstliche Intelligenz“.

The Stanley Kubrick Archives

Doch nicht nur die Bebilderung spricht für sich, sondern auch inhaltlich wird einiges geboten. Die zahlreichen im Buch enthaltenen Interviews mit Kubrick stammen aus all seinen Schaffensperioden (die deutsche Übersetzung befindet sich in einer 80-seitigen Beilage) und zeigen, dass es falsch ist, wenn behauptet wird der Regisseur hätte nur höchst ungern über seine Filme gesprochen.

Dieses BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Stanley Kubrick Archives“ auf bei ebay kaufen, hier anklicken

„The Stanley Kubrick Archives“ als preiswerte Ausgabe der „Bibliotheca Universalis“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die großformatige Ausgabe von „The Stanley Kubrick Archives“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Filme von Stanley Kubrick bei ebay kaufen, hier anklicken

Eyes Wide Shut

Der Film profitiert von den Widersprüchen zwischen scheinbar nicht in die heutige Zeit passenden Geschehnissen, wie etwa einem seltsamen Maskenball, und den sehr modern wirkenden und allseits bekannten Stars in den Hauptrollen.

Eyes Wide Shut

Gerade aus seinem Hauptdarsteller-Pärchen holt Stanley Kubrick erstaunliche Leistungen heraus. Hier überrascht vor allem Nicole Kidman, die in einer beeindruckenden Performance ihrem Mann leicht angeheitert gesteht, gelegentlich auch andere Männer zu begehren. Dies stürzt den von Tom Cruise gespielten Gatten in eine tiefe Krise. Er versucht nun auch seinen durch viel Arbeit unterdrückten Begierden und Gelüsten nachzugehen. Dabei erlebt er zahlreiche seltsame Dinge ohne jedoch einen Ehebruch zu vollziehen. Tom Cruise wirkt in dieser Rolle alles andere als heldenhaft, sondern eher mickrig, beleidigt und leicht verunsichert. Dies könnte der Grund sein, warum er sich in seinem nächsten Film – John Woos „MI: 2“ besonders pompös in Szene setzen ließ und auch nahezu alle Stunts selber ausführte.

Eyes Wide Shut
Ursprünglich hatte Stanley Kubrick verfügt, dass “Eyes Wide Shut“ auf DVD nur im Vollbildformat (was dem vollen Format des Kameranegativs entspricht) und ohne besondere Extras erscheinen soll. Doch jetzt gibt es posthum doch noch eine aufgemotzte Special Edition mit einem hübschen neuen Cover. Neben “Eyes Wide Shut“ erscheinen auch “2001 – Odyssee im Weltraum“, “Uhrwerk Orange“, “Shining“ und “Full Metal Jacket“ im Breitbild–Format und mit jeweils einer Bonus-DVD, die interessante neu produzierte Extras enthält.

Eyes Wide Shut

Bonusmaterial: „Der letzte Film“: Stanley Kubrick und „Eyes Wide Shut“ (43:05 min), in dieser Dokumentation wird auch recht ausführlich über „A. I. – Künstliche Intelligenz“ berichtet, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; „Lost Kubrick“: Stanley Kubricks unvollendete Filme (20:18 min), Bericht über die nicht realisierten Projekte über Napoleon und den Holocaust; Dankesrede zum DGA D.W. Griffith Award von 1998 (4:02 min); Interviews mit Tom Cruise (8:24 min), Nicole Kidman (17:46 min) und Steven Spielberg (7:49 min); US-Trailer (0:59 min und 0:35 min, Vollbild, Stereo 2.0); Zwei US-TV-Spots (0:34 min und 0:35 min, Vollbild, Stereo 2.0)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Eyes Wide Shut“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Eyes Wide Shut“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die alte Vollbild-Edition von „Eyes Wide Shut“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Shining

Jack Torrance, ein ehemaliger Lehrer und erfolgloser Schriftsteller, übernimmt mit seiner Frau und seinem siebenjährigen Sohn über die Winterpause den Job als Hausmeister in dem luxuriösen aber abgelegenen Hotel „Overlook“ in Colorado. Dabei stört es Jack nicht weiter, dass sich dort Jahre zuvor ein entsetzlicher Vorfall ereignete, als der frühere Hausmeister seine gesamte Familie ermordete. Jack Torrance sieht vielmehr die Gelegenheit, endlich sein lange geplantes Buch zu schreiben. Doch die geheimen Kräfte des Hauses ergreifen Besitz von ihm…

Shining
Ob es wirklich ein so cleverer Schachzug war einen immer etwas aufgedreht wirkenden Darsteller wie Jack Nicholson in einer Rolle einzusetzen in der er ganz langsam irre wird, sei einmal dahingestellt. Doch wie alle Filmen von Stanley Kubrick besticht auch “Shining“ durch die sorgfältige Machart. Abgesehen von einigen wenigen (natürlich beeindruckend realisierten) Außenaufnahmen, die in einem Nationalpark in Montana entstanden, wurde der Film komplett in den englischen Elstree Studios gedreht. Dies ermöglichte Kubrick völlige künstlerische Kontrolle und hyperrealistische Bilder, die auch den Horror in der Geschichte glaubhaft machen. Stephen King, der Autor der Romanvorlage, hingegen war nicht sonderlich begeistert. King lässt sich in den Dokumentationen zum Film überhaupt nicht blicken. Er realisierte 1997 seine eigene Version und schrieb das Drehbuch zur TV-Miniserie “Stephen Kings Shining“.

Shining
Ursprünglich hatte Stanley Kubrick verfügt, dass “Shining“ auf DVD nur im Vollbildformat (was dem vollen Format des Kameranegativs entspricht) und ohne besondere Extras (nur die Doku von Kubricks Tochter Vivian von den Dreharbeiten war bereits auf der alten DVD-Edition enthalten) erscheinen soll. Nach Kubricks Tod erschien dann doch noch eine aufgemotzte Special Edition mit einem hübschen neuen Cover. Allerdings ist wieder nur die um über 20 Minuten kürzere Version enthalten, von der Kubrick verfügt hat, dass ausschließlich diese in Europa gezeigt werden soll. Neben “Eyes Wide Shut“ erscheinen auch “2001 – Odyssee im Weltraum“, “Uhrwerk Orange“ und “Full Metal Jacket“ im Breitbild–Format und mit jeweils einer Bonus-DVD.

Shining
Bonusmaterial: Audiokommentar vom Steadicam-Erfinder Garrett Brown und vom Historiker John Baxter, ohne deutsche Untertitel; Dokumentation von Vivian Kubrick: „Making-of Shining“ (33:33 min), wahlweise mit Audiokommentar und wie alle übrigen Extras mit deutschen Untertiteln ; „Hinter den Kulissen: Stanley Kubricks Overlook Hotel“ (30:22 min); „Die Visionen von Stanley Kubrick“ (17:15 min); „Wendy Carlos, Komponistin“ (7:31 min); US-Kinotrailer (1:29 min)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shining“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die alte Vollbild-Edition von „Shining“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die TV-Miniserie „Stephen Kings The Shining “ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Shining“ bei ebay kaufen, hier anklicken

 

2001: Odyssee im Weltraum

Stanley Kubrick hielt es bei der Planung seiner Filme für wesentlich, dass er versuchte Elemente zusammenzusetzen, die auf den ersten Blick nichts gemein haben. Folglich beginnt sein Science-Fiction-Film 2001: Odyssee im Weltraum zunächst einmal in der Steinzeit und zeigt wie ein schwarzer Steinquader die Evolution der menschlichen Urahnen vorantreibt. Plötzlich sind diese in der Lage einen Knochen als Waffe einzusetzen und sich dadurch zu behaupten. Der wohl berühmteste Schnitt der Filmgeschichte zeigt zunächst einen von einem Urmenschen hochgeworfenen Knochen und blendet dann zu einem Raumschiff und zum Jahr 2001 über.

2001: Odyssee im Weltraum

Zu diesem Zeitpunkt wird auf dem Mond ein schwarzer Steinquader aus unbekanntem Material aufgefunden. Dieser Monolith sendet ein Signal in Richtung Jupiter aus. Folglich wird eine fünfköpfige Raum-Expedition dorthin gestartet. Nach einem Konflikt mit dem Bordcomputer HAL erreicht einzig der Astronaut Dave Bowman das Ziel. Dort hat er eine unheimliche Begegnung der seltsamen Art, die Stanley Kubrick und sein Team (darunter der SF-Autor Arthur C. Clarke) in ebenso unvergesslichen wie unerklärlichen Bildern erzählten.

2001: Odyssee im Weltraum
Ursprünglich hatte Stanley Kubrick verfügt, dass 2001: Odyssee im Weltraum auf DVD nur in einer schlichten Edition ohne besondere Extras erscheinen soll. Doch jetzt gibt es posthum doch noch eine aufgemotzte Special Edition mit einem hübschen neuen Cover und sehr vielen äußerst interessanten Dokumentationen, die natürlich nicht verraten (können), was Stanley Kubrick dem Zuschauer mit 2001 eigentlich mitteilen wollte. Neben Eyes Wide Shut erscheinen auch Uhrwerk Orange, Shining und Full Metal Jacket im Breitbild–Format und mit jeweils einer DVD mit Bonusmaterial.

2001: Odyssee im Weltraum
Bonusmaterial: Audiokommentar von Keir Dullea und Gary Lockwood, ohne deutsche Untertitel; „Die Erschaffung eines Mythos“ (43:06 min) Dokumentation anmoderiert von James Cameron, wie alle übrigen Extras mit deutschen Untertiteln; „Das Vermächtnis von 2001“ (21:25 min); „Die Prophezeiung von 2001“ (21:31 min); „Ein Blick hinter die Zukunft“ (23:07 min), ein sehr interesanter Bericht des „Look Magazins“ über die Dreharbeiten von „2001“, für potentielle Werbekunden bestimmt ist; „Was ist da draußen?“ (20:42 min); „2001: Die Spezialeffekte und das frühe konzeptionelle Design“ (9:33 min); „Look Stanley Kubrick!“ – Galerie mit frühen Fotografien von Kubrick (3:15 min); US-Kinotrailer (1:46 min)

Diese DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2001: Odyssee im Weltraum“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„2001: Odyssee im Weltraum“ als DVD im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2001: Odyssee im Weltraum“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die alte DVD-Edition von „2001: Odyssee im Weltraum“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„2010 – Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken