Schlagwort-Archive: TV-Serien

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

Nach den dicken Büchern über Superhelden-Parodien und Spion & Spion, versucht Panini einen weiteren optimalen Sammelband mit ausgewählten Beiträgen aus dem Satire-Magazin MAD zusammenzustellen. Diesmal geht es um die “besten MAD Movie- und TV-Parodien aller Zeiten!“

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

Wer sich mit diesem Thema beschäftigt, kommt natürlich nicht an den seit 1961 für MAD arbeitenden Mort Drucker vorbei, wobei sich dessen ebenso kunstvollen wie treffsicheren Karikaturen sehr viel besser gehalten haben, als die zugehörigen manchmal etwas albernen Texte von Autoren wie Larry Siegel, Dick DeBartolo, Stan Hart oder die verballhornten Songtexte von Frank Jacobs.

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

Zum 2012 in den USA erschienenen Sammelband “Mort Drucker – Five Decades of his finest Works“ steuerten Hollywood-Größen wie Michael J. Fox, Steven Spielberg, J. J. Abrams, Michael J. Fox oder George Lucas Texte bei. Ihnen allen war es eine Ehre, wenn ihre Filme in MAD von Mort Drucker veralbert wurden. Der 1922 in New York geborene Mort Drucker arbeitete vor seiner Zeit bei MAD auch für die DC Comics. Parallel zu seiner Arbeit für MAD gestaltete er auch Filmplakate, am bekanntesten dürfte sein Poster zu “American Graffiti“ von George Lucas sein.

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

Für MAD haben auch Zeichner wie Will Elder, Wally Wood, Jack Davis, Angelo Torres, Tom Bunk, Sam Viviano oder aktuell Tom Richmond, Hermann Mejia und der Australier Anton Emdin die Stars aus Hollywood treffsicher karikiert (einige Bespiele davon sind auch in diesem Buch zu finden). Die elegant zu Papier gebrachten Filmparodien von Mort Drucker sind jedoch eine Klasse für sich und für Hollywood-Produktion ähnlich wichtig wie ein Oscar. Nach seiner Parodie zum Film „Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian von Narnia“ ging Drucker 2008 in den lange verdienten Ruhestand.

Eine weitere Grundlage für dieses Buch des Panini Verlags ist der 1998 erschienene Sammelband “MAD about the Movies“, der ausschließlich Parodien auf Filme aus dem Hause Warner Brothers (zu diesem Konzern gehört auch MAD) enthält. Mort Druckers Cover zu diesem Buch wurde für die Panini-Ausgabe von Martin Frei neu interpretiert. Jetzt wurden auch deutsche Promis wie Götz George als Schimanski oder Horst Tappert als Derrick mit ins Wimmelbild aufgenommen.

Dies hat seinen guten Grund, denn die deutsche Edition enthält auch Parodien von Frederic Dieter Stein. Nachdem dieser zunächst für Fix & Foxi zeichnete, reichte er seine Arbeiten beim deutschen MAD ein. Sofort erhielt er einen Anruf von Chefredakteur Herbert Feuerstein und arbeitete ab 1982 sechs Jahre für das Satiremagazin. Im Laufe der Jahre verarschte er Derrick, Lindenstraße, Eis am Stiel, Schimanski oder Die unendliche Geschichte. Doch auch zu Antonio Prohias‘ MAD-Klassiker Spion & Spion lieferte er Beiträge.

MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien

“MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien“ bietet auf 400 Seiten eine abwechslungsreiche, chronologisch geordnete Zeitreise durch 55 Jahre Trivial-Kultur!

“MADs Meisterwerke: Filme und TV-Serien″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Mad bei ebay kaufen, hier anklicken

“MADs Meisterwerke: Superhelden″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„MADs Meisterwerke: Spion & Spion“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Mad bei ebay kaufen, hier anklicken

“MADs große Meister: Don Martin, Bd. 1″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“MADs große Meister: Don Martin, Bd. 2″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“MADs große Meister: Don Martin, Bd. 3″ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“MADs große Meister: Sergio Aragonés” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

1001 TV-Serien und Shows, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist

Von einem Buch, das sich mit TV-Serien beschäftigt und auf dessen Cover ein Foto aus “Game of Thrones“ (und auf der Rückseite davon eine Anzeige zur Heimkino-Veröffentlichung der 6. Staffel von HBOs Fantasy-Erfolgsserie) zu sehen ist, wird nicht unbedingt erwartet, dass es hier auch um Robert Lembkes heiteres Beruferaten “Was bin ich?“, „Zum Blauen Bock“ oder Rudi Carrells “Am laufenden Band“ geht. Doch wer das Kleingedruckte liest, wird feststellen, dass sich dieser Band der 1001er-Reihe nicht nur mit TV-Serien, sondern auch mit „Shows“ beschäftigt.

1001 TV-Serien und Shows, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist

Meiner Meinung nach, ist die Schnittmenge zwischen binge-watchenden Serien-Junkies und den Freunden von Quiz- oder Schunkel-Shows eher klein. Daher wäre es sinnvoller gewesen, sich auf TV-Sendungen mit Spielhandlung zu konzentrieren, und da hätte sich noch genügend finden lassen, um die magische Zahl “1001“ zu erreichen. So fehlen etwa Einträge zu durchaus einflussreichen TV-Serien wie “Der Feuersturm“, “Löwengrube“, “Batman – The Animated Series“, “Dead Zone“, “ Die Abenteuer des jungen Indiana Jones“, “SeaQuest DSV“ und “Star Trek: Enterprise“. Außerdem wurden Kinder-Serien wie “Lassie“, “Peanuts“, “Fury“, “Sesamstraße“ oder “Die dreibeinigen Herrscher“ ignoriert. Doch das ist (Geschmackssache und) auch schon alles, was ich zu meckern habe.

1001 TV-Serien und Shows, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist

Während das ebenfalls sehr empfehlenswerte Buch “Die besten TV-Serien“ des Taschen Verlags die kühne These aufstellt, dass das Qualitätsfernsehen erst 1989 mit den “Simpsons“ und (ein Jahr später mit) “Twin Peaks“ begonnen hat, beschäftigt sich “1001 Serien“ auch mit der Frühzeit ab 1948 (“The Ed Sullivan Show“, “Hopalong Cassidy“ oder “Die Texas Rangers“).

1001 TV-Serien und Shows, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist

Aufbau und Gliederung des Buchs sind sehr gelungen. Chronologisch angeordnet werden die ausgewählten Serien auf meist einer Seite vorgestellt, fast immer bebildert und oft mit dem Hinweis auf eine besonders empfehlenswerten Episode. Als “Suchfunktionen“ gibt es ein alphabethisch geordnetes Register, sowie einen “Index nach Genre“. Das Vorwort vom TV-Produzenten und Drehbuchautor Steven Moffat (“Doctor Who“, “Sherlock“) ist amüsant, launisch und recht persönlich gehalten.

1001 TV-Serien und Shows, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist

Erfreulich ist auch, dass es sich um die Übersetzung eines britischen Buchs handelt, das leicht distanziert mit US-Produktionen umgeht und auch recht viele englische TV-Serien berücksichtigt. Für die deutsche Ausgabe wurde das Werk noch um Besprechungen von einheimischen Erzeugnissen wie “Schwarzwaldklinik“, “Lindenstraße“ oder “Weissensee“ ergänzt.

1001 TV-Serien und Shows, die Sie sehen sollten, bevor das Leben vorbei ist

Da gerade in letzter Zeit extrem viele bemerkenswerte Serien gesendet oder auch online gestellt wurden (Netflix-Produkte sind unter den „1001 Serien“ noch Mangelware, abgesehen natürlich von „House of Cards“ ), dürfte es (ähnlich wie beim bereits in der 11. Auflage vorliegenden Buch “1001 Filme“) in absehbarer Zeit eine ergänzte (und vielleicht um die Quiz-Sendungen reduzierte) Neuauflage dieses extrem benutzerfreundlichen Nachschlagewerks geben.

“1001 TV-Serien” bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“1001 TV-Serien” bei ebay kaufen, hier anklicken