Schlagwort-Archive: Uma Thurman

Mit Schirm, Charme und Melone

Was 1961 als live gesendete Krimiserie um den Arzt Dr. David Keel (Ian Hendry) begann, der mit Hilfe des Geheimagenten John Steed (Patrick Macnee) den Tod seiner Verlobten rächen will (daher der Originaltitel The Avengers) wollte, entwickelte sich zur wohl beliebtesten englischen TV-Serie.

Mit Schirm, Charme und Melone

Doch dies geschah erst als 1965 eine gewisse Emma Peel auftrat und die in der zweiten und dritten Staffel neben Macnee agierende Honor Blackman ersetzte. Diese strebte eine Kinokarriere an und ergatterte immerhin die weibliche Hauptrolle im James-Bond-Film Goldfinger. Auch “Emma Peel“ Diana Rigg und „John Steed“ Patrick Macnee waren später in den Bond-Filmen Im Geheimdienst ihrer Majestät bzw. Im Angesicht des Todes zu sehen, doch das ist eine andere Geschichte.

Mit Schirm, Charme und Melone

In Deutschland bekamen The Avengers den schönen – und genau genommen sehr viel besser passenden – Titel Mit Schirm, Charme und Melone. Auch die deutsche Bearbeitung wurde sehr sorgfältig realisiert  und glänzte durch amüsante Dialoge sowie die markanten Stimmen von Gert Günther Hoffmann und Margot Leonard. Die immer mit einer gewissen Ironie erzählten Abenteuer des distinguierten Gentleman John Steed und der oft in engen Lederoutfits steckenden Karate-Lady Emma Peel erreichten in den 60er Jahren im ZDF Einschaltquoten von über 50 %.

Mit Schirm, Charme und Melone

Mit Schirm, Charme und Melone wurde ab 1967 in Farbe gedreht, um die urbritische Serie auch für das US-Fernsehen interessant zu machen. Die Geschichten wurden fortan nicht nur bunter, sondern auch deutlich abgedrehter. Während zuvor noch halbwegs realistische Spionage-Geschichten erzählt wurden, bekam die Serie nun einen spleenigen Science-Fiction-Touch. In knallbunten Kulissen versuchten kauzige Verbrecher Emma Peel und John Steed das Leben schwer zu machen. Doch die beiden Topagenten behielten ihre britische Coolness und lösten die nicht ganz ernst gemeinten Kriminalfälle mit Eleganz und Ironie.

Mit Schirm, Charme und Melone

Im Treppenhaus vor John Steeds Wohnung traf Emma Peel 1969 auf ihre Nachfolgerin Tara King. Sie rät dieser den Tee von John Steed immer entgegen dem Uhrzeigersinn umzurühren. Anschließend steigt sie ins Auto ihres verschollen geglaubten Ehemanns Peter Peel, der Steed erstaunlich ähnlich sieht. Dies ist der Abschluss der Episode Auf Wiedersehen, Emma mit dem letzten Auftritt von Diana Rigg, die dem Fernsehen wegen ihrer Liebe zum Theater den Laufpass gab.

Mit Schirm, Charme und Melone

Auf Wiedersehen, Emma eröffnet die sechste Staffel Mit Schirm, Charme und Melone und stellt Emma Peels Nachfolgerin vor. Tara King wurde von der in Toronto geborenen Darstellerin Linda Thorson verkörpert. Die meisten Fans von Mit Schirm, Charme und Melone sind sich einig, dass die Serie fortan weniger reizvoll war. Die Chemie zwischen Linda Thorson und Patrick Macnee als John Steed stimmte nicht, es fehlten die verspielten kleinen Flirtszenen. Die seltsamen Outfits der eher burschikosen Thorson waren – im Gegensatz zu Emma Peels Garderobe (körperbetonende Stretchanzüge hießen fortan Emmapeeler) – alles andere als stilbildend. Auch der füllige Patrick Newell in seiner wiederkehrenden Rolle als Geheimdienstchef “Mutter“ war keine Verbesserung.

Mit Schirm, Charme und Melone
Die Kriminalfälle blieben jedoch herrlich skurril, so agierten z. B. in der Episode Vor Clowns wird gewarnt (mit einem köstlichen Gastauftritt von John Cleese!) wild herumhüpfende Zirkus- und Variete-Artisten als Mörder. 1976 schließlich startete unter dem Titel The New Avengers eine Nachfolgeserie, die es auf 26 Folgen brachte und in der Patrick Macnee an der Seite von Mike Gambit (Gareth Hunt) und Purdey (Joanna Lumley) zu sehen war. Noch peinlicher geriet 1998 ein Kinofilm in dem Ralph Fiennes als John Steed und Uma Thurman als Emma Peel gegen den von Sean Connery verkörperten schurkischen Schotten Sir August de Wynter antreten mussten.

Mit Schirm, Charme und Melone

Doch zum Glück liegen die immer noch äußerst sehenswerten Episoden aus der Hochzeit von Mit Schirm, Charme und Melone in sehr empfehlenswerten DVD- und Blu-ray-Editionen vor!

„Mit Schirm, Charme und Melone – 50th Anniversary Complete Edition als DVD-Box mit 53 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mit Schirm, Charme und Melone“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Mit Schirm, Charme und Melone – Staffel 4“ als Blu-ray-Box mit bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mit Schirm, Charme und Melone – Staffel 5 + 6“ als Blu-ray-Box mit bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Mit Schirm, Charme und Melone – Staffel 7“ als Blu-ray-Box mit bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Kill Bill

Während einer Trauung wird die gesamte Hochzeitsgesellschaft niedergemetzelt. Nur die schwangere Braut (Uma Thurman) überlebt und erwacht erst vier Jahre später aus dem Koma. Sie lässt sich in Japan ein Schwert anfertigen und schwört Rache am grausamen Bill (David Carradine) und seiner Bande. In Tokio kommt es daher in einem Nachtclub zu einen Showdown mit sehr hohem Blutzoll. Doch dies ist erst der Anfang, denn die Braut hat noch eine Todesliste abzuarbeiten.

Kill Bill

Nach „Reservoir Dogs“, „Pulp Fiction“ und „Jackie Brown“ hat Quentin Tarantino sechs Jahre gebraucht bis er seinen langerwarteten vierten Film endlich fertig stellte. Er hat jedoch so eifrig gedreht, dass aus „Kill Bill“ ein Zweiteiler wurde.

Kill Bill

Wer von „Jackie Brown“ nicht so begeistert wie von „Pulp Fiction“ war, dürfte jetzt zufrieden sein. Tarantino erzählt seine (diesmal allerdings deutlich simplere) Geschichte wieder kunstvoll verschachtelt und immer wieder unterbrochen von unerwartet gewalttätigen Momenten. Diesmal verändert sich allerdings auch noch der komplette Stil des Filmes von Kapitel zu Kapitel. Mal gibt es schwelgerische Musik und eine geteilte Leinwand im Stile der Brian de Palma – Thriller wie „Carrie“. Wenn es gar zu blutig wird, dreht Tarantino wie Hitchcock bei „Psycho“ einfach in schwarzweiß weiter. Außerdem gibt es eine komplett als japanischer Zeichentrickfilm realisierte Rückblende auf die Jugend der von Lucy Liu verkörperten Schurkenfigur.

Kill Bill

Insgesamt versteht sich der Film als Hommage an Italo-Western und Eastern (Teil 1 ist eher den japanischen Samurai-Filmen gewidmet, Teil 2 hat hingegen mehr chinesische Einflüsse). Während es noch während des ersten Teils so aussah, als wenn Tarantino in erster Linie an beeindruckend visualisierten Zuschauer-Verwirrungsaktionen interessiert ist, findet die deutlich weniger blutige Fortsetzung (nach einigen etwas überflüssigen Momenten am Anfang) doch noch zu einem schlüssigen und berührenden Finale.

Kill Bill

Tarantino hat auch den abwechslungsreichen Soundtrack wieder mit geschmackssicher ausgewählten Musikstücken aus dieser Zeit zusammengestellt. Das Resultat ist eine virtuos (aber dabei auch mit einigen splattrigen Härten) in Szene gesetzte Liebeserklärung an das pure Kino.

„Kill Bill 1 + 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kill Bill 1 + 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kill Bill“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Kill Bill 1“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kill Bill 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kill Bill 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Kill Bill 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die CD mit der Musik zu „Kill Bill 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die CD mit der Musik zu „Kill Bill“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Pulp Fiction

Los Angeles: Vincent Vega und Jules Winnfield holen für ihren Boss Marsellus Wallace früh morgens eine schwarze Aktentasche mit geheimnisvollem Inhalt aus einer Wohnung ab. Drei Jungs, die ihnen dabei im Weg stehen, lassen ihr Leben. Die Killer machen sich mit einem vierten Jungen als Geisel auf den Weg ins Hauptquartier. Doch als das Auto über eine Straßenerhöhung schaukelt, erschießt Vincent aus Versehen die Geisel. Um den blutverspritzten Wagen zu reinigen, machen die beiden einen Abstecher zu Jules‘ Freund Jimmie, wo auf Befehl vom Boss ein Spezialist für schwierige Aufträge zu ihnen stößt: The Wolf…

Pulp Fiction

Doch dies ist nur ein kleiner Teil der sich zu einem gewaltigen Gesamtkunstwerk aufsummierenden Ansammlung von Short Storys. Über “Pulp Fiction“ noch irgendetwas wirklich Neues zu erzählen erscheint unmöglich. An Quentin Tarantinos clever verzahntem Episoden-Film schieden sich seinerzeit die Geister und Gemüter, doch heute ist er ein Stück Popkultur und ein moderner Klassiker. Generationen von Kinogängern und Couchpotatoes wurden dank Tarantino und John Travolta mit cleveren Sprüchen und interessanten Dance-Moves versorgt.

Pulp Fiction

Vor allem der Einsatz von Brutalität wurde immer wieder heftig kritisiert. Zwar gibt es deutlich gewalttätigere Werke als „Pulp Fiction“, aber selten kam es so plötzlich zu so drastischen Momenten und selten wurden diese so beiläufig und selbstverständlich serviert wie hier. Ebenso selten wurde daher ein Film auch so innig gehasst und geliebt wie dieser. Doch auch Jahrzehnte nach seiner Entstehung fasziniert diese Fülle genialer Momente, die fast alle unvergesslich sind, aber nicht den Film überstrahlen, der oft kopiert aber nie erreicht wurde.

Pulp Fiction

Extras der Blu-ray: Neue Interviews mit den Darstellern John Travolta, Samuel L. Jackson, Rosanna Arquette, Eric Stoltz, Tim Roth und Amanda Plummer (43:01 min), wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; „Fakten über die Fiktion“ (20:37 min), ein paar Nobodys diskutieren über “Pulp Fiction“; Dokumentation „Pulp Fiction: Die Fakten“ (30:32 min); Sechs geschnittene Szenen mit Einleitung von Tarantino (insgesamt 24:42 min); Hinter den Kulissen (10:49 min); Featurette zum Produktionsdesign (6:23 min); Siskel & Ebert „At The Movies“ – „The Tarantino Generation“ (16:01 min); Independent Spirit Awards mit Tarantino, Michael Moore und Samuel L. Jackson (11:29 min); Szenen vom Cannes Film Festival (5:20 min); Interview mit Quentin Tarantino bei der „Charlie Rose Show“ (55:28 min); Trailer (2:35 min); TV Spots (5:12 min); Fotogalerien; Trivia Track; Direktzugriff zu den Soundtrack-Songs

„Pulp Fiction“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pulp Fiction“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Pulp Fiction“ bei ebay kaufen, hier anklicken