Schlagwort-Archive: Walt Disney

Die Monster AG

Nachdem die beiden genialen Toy Story-Filme und der nicht minder gelungene Insekten- Spaß Das große Krabbeln noch eine gewisse Realitätsnähe hatten, entführt uns der nächste Pixar-Film 2001 komplett in eine Fantasy-Welt. Ist die Idee mit dem Monster-Paralleluniversum aus dem durch Schranktüren in die Kinderzimmer unserer Welt eingedrungen wird, um lebensnotwendige Angst-Energie zu sammeln, wirklich abendfüllend?

Die Monster AG

Zunächst sieht es nicht so aus. Der zottelige Monster-Meister-Erschrecker Sullivan (gesprochen von John Goodman) ist zwar eine ziemlich geniale Figur, aber sein einäugiger Helfer Mike (gesprochen von Billy Crystal) ist doch schon arg gewöhnungsbedürftig. Als Sullivan dann auch noch versehentlich ein kleines Mädchen, dass er Boo nennt, in unsere Welt verschleppt, ist ziemlich schnell klar, dass sich hier eine rührselige Freundschaft entwickeln wird, auch wenn Monster eigentlich Angst vor Kindern haben.

Die Monster AG
Doch ganz plötzlich gewinnt der Film an Fahrt. Aus den wirklich lustigen Gags formt sich eine ebenso abgefahrene wie spannende Geschichte, die in einem irrwitzigen Finale mit ganz vielen Türen endet. Die Animation ist dabei natürlich wieder auf einem unglaublich hohen Niveau, angefangen beim flauschigen, blauen Fell von Sullivan bis hin zu den skurrilen Nebencharakteren, die stilistisch manchmal ein wenig an Freunde von Wallace und Gromit erinnern. Auch der lustige Vorfilm For the Birds mit den Vögeln auf der Telegraphenleitung ist ein einziges Vergnügen.

Die Monster AG

Extras der DVD: Kurzfilm „Mike´s New Car“ (3:36 min) mit Sullivan und Mike; Kurzfilm „For the Birds“ (3:17 min); „Buhs Türenspiel“; Vier zusätzliche Szenen als abgefilmte Storyboardzeichnungen mit Anmoderation (insgesamt 9:20 min), wahlweise mit deutschen Untertiteln; Gags vom Dreh aus dem Nachspann, leider im Vollbild und nicht ganz komplett (3:37 min); Vorschau auf  den nächsten Pixar-Film „Finding Nemo“

Die Monster Uni

2013 entstand mit Die Monster Uni eine mittelprächtige Fortsetzung.

„Die Monster AG“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Monster AG“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Monster AG“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Die Monster Uni“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Monster Uni“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Monster Uni“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

 

 

Das große Krabbeln

Ein fleißiges Ameisenvolk wird von gefräßigen Grashüpfern bedroht. Doch der pfiffige Flik zieht in die Fremde und versucht Hilfe zu finden. Es gelingt ihm einige recht wehrhaft erscheinende Käfer als Schutztruppe anzumustern. Doch der bunt zusammen gewürfelte Haufen entpuppt sich im entscheidenden Moment als völlig kampfuntaugliches Zirkusvölkchen…

Das große Krabbeln

Inmitten dieser höchst vergnüglichen Insektenversion von Die glorreichen Sieben gibt es eine bemerkenswerte Szene. Hier zeigen die bösen Heuschrecken auf humoristische Weise an, wie blödsinnig es doch eigentlich ist auf jede kleine Provokation gleich mit roher Gewalt zu antworten. Eine tägliche Vorführung im Weißen Haus wäre wünschenswert!

Das große Krabbeln

Nach Toy Story war Das große Krabbeln der zweite Film, den Disney gemeinsam mit den Computertrickfilm-Experten von Pixar produzierte. Der Film kam nach der ebenfalls im Ameisen-Milieu angesiedelten Spielberg-Produktion AntZ in die Kinos und setzt weniger auf prominente Synchronsprecher und eine unseren Alltag karikierende Story, sondern sehr viel stärker auf originelle Figuren und eine optisch packend erzählte wirklich frische Geschichte.

Das große Krabbeln

Das große Krabbeln war der erste Film, der digital von Pixars Festplatten auf DVD übertragen wurde. Die neue Version auf Blu-ray sieht natürlich noch besser aus, zeigt aber auch welche Fortschritte die Computeranimation mittlerweile gemacht hat. Doch die zeitlose Geschichte fesselt noch immer.

Das große Krabbeln

Extras der Blu-ray: Audiokommentar von John Lasseter, Andrew Stanton und dem Cutter Lee Unkrich, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln; Einführung zum Hauptfilm von John Lasseter (1:10 min); Roundtable der Filmemacher (20:58 min); “Das große Krabbeln“ – Der erste Entwurf (10:18 min); “Geri´s Game“ ein Kurzfilm (4:54 min) um einen alten Mann, der gegen sich selber Schach spielt. Dieser Film erhielt 1997 einen Oscar. Geri ist übrigens auch in “Toy Story 2“ dabei

Das große Krabbeln

„Die Heuschrecke und die Ameisen“ (1934, 8:28 min) aus Disneys Silly Symphonies; Fleabie-Rolle“: die erste sehr lustige Präsentation des Films durch eine Plüsch-Puppe (3:21 min); Vom Storyboard zum Film (circa 25 min); Zwei nicht gezeigte Szenen als Storyboards (1:39 min + 1:44 min); Feldstudien (4:13 min); Diverse Dokus über die Produktion (circa 12 min); Multi-Angle-Feature zur Entwicklung des Films: Eine Szene (2:14 min) kann wahlweise als Storyboard, Layout, Rohanimation oder endgültige Version betrachtet werden. Dazu gibt es noch vier kurze Anmoderationen (insgesamt 4:25 min); Sound Design: Die Entstehung der Tonwelt (13:11 min)

Das große Krabbeln

Bei “Das große Krabbeln“ kamen erstmals die “Outakes“ zum Einsatz, also jene Szenen die zeigen was angeblich bei den Dreharbeiten schief gegangen ist. Zwei verschiedene Versionen (je 2:28 min), gibt es als Extra ohne die störenden Abspanntitel und außerdem noch einen Bericht über die Entstehung dieser lustigen kurzen Momente (3:49 min); Zwei Trailer (1:00 min + 2:33 min) und Interviews mit den „Darstellern“ (1:35 min)

„Das große Krabbeln“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das große Krabbeln“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Das große Krabbeln“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Pixar-Filme auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken 

Toy Story 3

Der Vorfilm Day & Night ist in seiner Mischung aus traditioneller Animation, CGI und 3-D-Effekten zwar schon eine Sensation für sich, doch freut man sich danach wirklich auf ein Wiedersehen mit dem Cowboy Woody, dem Space-Ranger Buzz Lightyear sowie den anderen Spielzeugen aus Andys Kinderzimmer? Eigentlich nur bedingt, denn die Trickfilm-Genies bei Pixar haben uns in der letzten Zeit zuverlässig im Jahrestakt mit individuellen und innovativen Meisterwerken wie Cars, Wall-E oder Oben versorgt. Warum geht es daher zurück zur Unendlichkeit, aber nicht weiter?

Toy Story 3

Eine ähnliche Frage drängte sich bereits 1999 auf, als Pixar nach Das große Krabbeln die eigentlich direkt für den Video-Markt produzierte Fortsetzung Toy Story 2 in die Kinos brachte und nicht weiter Animations-Neuland (wie danach mit Monster AG) betrat. Doch schon damals überraschten John Lasseter und sein Team mit einem ebenso charmanten wie spannenden Film, der zwar auf dem Vorgänger aufbaute aber zugleich auch ganz eigene Qualitäten hatte.

Toy Story 3
Diesmal werden Woody, Buzz & Co. mehr oder wenige versehentlich vom fast erwachsenen Andy ausgemustert und landen in einer Kindertagesstätte. Die Freude der Toys darüber, dass endlich wieder mit ihnen gespielt wird, hält nicht allzu lange an. Während es einigen alteingesessenen Spielzeugen wie Barbies Kumpel Ken oder dem hinterhältigen Teddy Lotso gelungen ist, zu den Lieblingen der älteren Kinder zu werden, müssen sich die Neuankömmlinge mit den besonders rabiaten Kleinkindern herumärgern. Da bleibt nur die Flucht aus dem Heim.

Toy Story 3

Was jetzt kommt mag hochgestochen klingen. Ich habe Anno 1967 als so ziemlich ersten Kinofilm Disneys Das Dschungelbuch quasi “live“ im Kino erleben dürfen. Die unvergesslichen Figuren aber auch die mitreißende Geschichte haben mich damals schwer beeindruckt und Zeit meines Lebens habe ich mich immer wieder gefreut den Film wiederzusehen. Danach habe ich nie das Interesse an Trickfilmen verloren und mich an zahllosen tollen Filmen von Disney, Studio Ghibli, DreamWorks usw. erfreut. Doch einen so durchgehend gelungenen also ebenso mitreißend lustigen wie menschlich anrührenden (Trick-) Film mit einem derart unvergesslichen Ende habe ich seit 1967 nicht mehr erlebt. Daher freue ich mich jetzt schon ohne jegliche Bedenken auf Toy Story 4!

„Toy Story“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Toy Story 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 2“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 3“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 1 – 3“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Pixar-Filme auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken 

Toy Story 2

Zwar hat sich die Computeranimation seit 1995 gewaltig weiterenzwickelt, was sich bei Toy Story vor allem bei den etwas klobigen  menschlichen Figuren bemerkbar macht, gegen die die Spielzeug-Figuren richtig lebendig wirken.

Toy Story 2

Doch die Geschichte von Cowboy Woody, der sehr eifersüchtig reagiert auf Andys neue Spielzeugfigur – den Space-Ranger Buzz Lightyear, die sich auch noch für einen richtigen Astronauten hält – hat nichts an Charme, Humor und Spannung eingebüßt. Einziges Manko sind die etwas zu eigenwillig von Klaus Lage unter dem Motto Du hast nen Freund in mir eingesungenen Versionen von Randy Newmans genialen Songs.

Toy Story 2
Seltsamerweise gab es anschließende bei Disney Überlegungen Toy Story 2 gar nicht erst in die Kinos zu bringen, sondern den Film ähnlich wie bei die Fortsetzungen von Pocahontas oder Der König der Löwen direkt auf Video zu vermarkten. Doch dann schlug der Film 1999 in den Kinos wie eine Bombe eingeschlagen und überflügelte sogar seinen Vorgänger.

Toy Story 2

Toy Story 2 ist ein mehr als gelungener Film, der ganz entspannt und voller gelungener Ideen weitere Geschichten mit Woody, Buzz und den anderen Spielzeugen aus Andys Kinderzimmer erzählt. Diesmal ist der dramaturgische Angelpunkt die Angst der Spielzeuge davor, dass ihre Besitzer einmal nicht mehr mit ihnen spielen und sie auf dem Müll oder noch schlimmer in den Vitrinen fanatischer Spielzeugsammler landen.

Toy Story 2

Mit einer traumwandlerischen Leichtigkeit balanciert Toy Story 2 zwischen rührenden und turbulenten Momenten. Die Computeranimation wird dabei niemals protzig vorgeführt, sondern ist ganz der Geschichte untergeordnet, die jedoch wiederum ohne diese Technik nicht hätte erzählt werden können. Die Creme auf der Torte sind schließlich noch die „Outakes“ am Ende des Filmes, die genau wie schon bei Das große Krabbeln zeigen, was während der Dreharbeiten alles schief gegangen ist.

Toy Story 3

Mit Toy Story 3 folgte 2010 eine weitere gleichwertige Fortsetzung.

„Toy Story“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Toy Story 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 2“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 3“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 3“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 3“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Toy Story 1 – 3“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Pixar-Filme auf DVD bei ebay kaufen, hier anklicken 

Christopher Robin

Bereits kurz zuvor kam mit Goodbye Christopher Robin ein Film über das Leben vom Winnie-Puuh-Schöpfer Alan Alexander Milne in die Kinos. Hier wird dessen Leben und auch das Schicksal seines Sohnes Christopher Robin als ganz schön deprimierend dargestellt. Während A. A. Milne durch Fronteinsätze im Ersten Weltkrieg traumatisiert wurde, litt sein Sohn darunter, dass er von Schulkameraden als die mit Plüschtieren spielende Figur eines erfolgreichen Kinderbuchs veralbert wurde.

Christopher Robin

Während Simon Curtis (My Week with Marilyn) in Goodbye Christopher Robin seine Geschichte voller menschlicher Abgründe in wunderschöne leuchtende Bilder umsetzte, macht Marc Foster (Ein Quantum Trost, Monster’s Ball) das genaue Gegenteil. Der in Deutschland geborene Regisseur erzählt in finsteren Bildern, die eher fröhliche Geschichte vom unglücklichen, überarbeiteten Familienvater Christopher Robin, der durch die Wiederbegegnung mit den Plüschtieren seiner Kindheit neue Lebensfreude entwickelt.

Christopher Robin

Diese an Mary Poppins erinnernde Story ist bei den Walt Disney Studios bestens aufgehoben, zumal man dort auch zahlreiche erfolgreiche Zeichentrickfilme mit Winnie Puuh und seinen Freunden aus dem Hundert-Morgen-Wald produziert hat. Auch Marc Foster erschien als Regisseur eine gute Wahl, da er mit Wenn Träume fliegen lernen bereits einen ähnlichen Film mit Johnny Depp als Peter-Pan-Schöpfer J. M. Barrie drehte.

Christopher Robin

Obwohl die Trickeffekte sowie die Hauptdarsteller Ewan McGregor und Hayley Atwell (Agent Carter) überzeugen, will Christopher Robin in seiner unausgewogenen Mischung aus Kinderfilm, Komödie und Drama nicht so richtig zünden. Was wohl Ted-Regisseur Seth McFarlane aus dem Stoff gemacht hätte?

„Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Winnie Puuh“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Ekhö – Spiegelwelt

Da haben sich zwei interessante Comic-Schaffende gefunden. Christophe Arleston hat ab 1994 auf der Grundlage seiner Fantasy-Serie Lanfeust von Troy ein ganzes Comic-Imperium mit zahllosen Ablegern, wie Die Kriegerinnen von Troy aufgebaut. Der begnadete Zeichner Alessandro Barbucci hat zunächst in Italien für Disney gearbeitet und die erfolgreiche Serie W.I.T.C.H. kreiert. Doch noch lieber macht er sein eigenes Ding und feiert große Erfolge mit Monster Allergy und Skydoll.

Ekhö – Spiegelwelt

Während sich Monster Allergy eher an junge Leser und Skydoll an ein erwachsenes Publikum richtet, dürfte Ekhö – Spiegelwelt fast jeden Comic-Freund erfreuen. Arlestons Konzept ist eine Steilvorlage für Barbucci zum Entwerfen von phantastischen Welten, die mit niedlichen, aber auch wilden und durchgeknallten, Charakteren bevölkert sind.

Ekhö – Spiegelwelt

Der erste Band New York erzählt davon, wie die junge Studentin Ludmilla Tiller auf dem Flug in die USA vom Notariatsgehilfen Sigisbert von Motafiume gefragt wird, ob sie eine Erbschaft antreten möchte. Obwohl Sigisbert wie ein voll bekleidetes Nagetier aussieht, beschließt Ludmilla die Erbschaft anzutreten, woraufhin hin sie sich plötzlich in der Spiegelwelt Ekhö befindet.

Ekhö – Spiegelwelt

Da sie vor Schreck ihren Mitreisenden Juri Podrov berührt hat, sitzen beide plötzlich nicht mehr in einem Jumbo-Jet, sondern einer von seltsamen Gestalten bevölkerten Kanzel, die sich unter einem großen Flugdrachen befindet. Das Reptil landet schließlich in New York und dort ist vieles anders als auf unserer Welt.

Ekhö – Spiegelwelt

Ludmilla hat von ihrer Tante eine Künstler-Agentur geerbt und findet heraus, wer diese ermordet hat. Bei ihren Ermittlungen kommt der jungen Frau zur Hilfe, dass – sobald sie ihre Frisur verändert – die Geister von Verstorbenen von ihr Besitz ergreifen. Ihre Tätigkeit als Leiterin einer Künstleragentur bringt zu zudem an ebenso schillernde wie gefährliche Orte.

Ekhö – Spiegelwelt

Auf der Basis dieser Grundideen lassen Arleston und Barbucci ihre beiden Helden durch ein Spiegeluniversum reisen, in dem viele vertraute Elemente unserer Welt andere Formen angenommen haben. Im zweiten Band Paris Empire zieht es Ludmilla und Juri in die Alte Welt. Frankreich ist in der Spiegelwelt eine Monarchie und verunglückte Erbprinz Antone, als er mit seiner Kutsche auf der Flucht vor Reportern war, an derselben Stelle wie Lady Di in unserer Welt.

Ekhö – Spiegelwelt

Nachdem Ludmilla ihre Haare zu einem Pferdeschwanz formiert hat, nimmt der Geist von Antone Besitz von ihrem Körper. Vor dem Hintergrund eines hölzernen Eiffelturms gilt es nun einen Mordfall in den höchsten Kreisen zu klären. Dabei kommen sich Ludmilla und Juri näher, wenn auch nicht ganz freiwillig. Sigisbert von Notafiume ist als sogenannter Preshaun dafür zuständig, dass in der Spiegelwelt alles reibungslos funktioniert. Eigentlich sollte nur Ludmilla nach Ekhö reisen. Um sicherzustellen, dass auch Juri dortbleiben darf, empfiehlt das putzige Wesen dem Pärchen den Beischlaf…

Ekhö – Spiegelwelt

Das klappt aber nicht so recht und im nächsten Abenteuer geht es zum Hollywood Boulevard. In der Spiegelwelt gibt es auch ohne Elektrizität die Möglichkeit Filme zu drehen und Juri langweilt Ludmilla mit einer langweiligen Nerd-Erklärung hierfür.

Ekhö – Spiegelwelt

Da in Ekhö gefilmt wird, gibt es dort auch Stars. Während die dunkelhaarige Biz Sailor die Crew bei den Dreharbeiten zu Cleopatra nervt, erscheint die blonde Norma Jean oft erst gar nicht am Set. Das wird nicht besser, nachdem sie ermordet wird. Bei den damit zusammenhängenden Ermittlungen spielt auch eine Karriere-Politiker namens Jack eine wichtige Rolle…

Ekhö – Spiegelwelt

Mit seiner faszinierenden Architektur – man denke nur an Gaudis unvollendete Sagarada Familia – könnte auch “unser“ Barcelona eine Örtlichkeit der Spiegelwelt sein. Arleston und Barbucci brauchen die Schauplätze des vierten Ekhö-Albums nicht neu zu erfinden. In der spanischen Metropole sind einige attraktive Frauen auf mysteriöse Weise verschwunden. Hat der schillernde Künstler Maestro Salvador damit zu tun?

Ekhö – Spiegelwelt

In Das Geheimnis der Preshauns brechen Ludmilla und Juri zu einer Kreuzfahrt auf. Der Luxusdampfer Queen Mary II befindet sich auf dem Rücken eines riesigen Tintenfisches und ist daher auch tauchfähig. An Bord befindet sich auch Graf Francesco Castiglione Borghese, den Ludmilla recht interessant findet, sehr zum Ärger von Juri. Auch in Rom sucht der Graf die Nähe von Ludmilla, was Juri zu romantischen Aktionen, wie einem Bad im Trevi-Brunnen inspiriert.

Ekhö – Spiegelwelt

In diesem Album sind auch einige Hintergründe über die Welt von Ekhö zu erfahren. So sind die Preshauns in zwei Fraktionen gespalten. Während die Zeugmas, zu denen Sigisbert gehört, den Status Quo bewahren möchten, planen die Authentisten die Ausrottung aller Menschen. Weitere Details erfährt Ludmilla, als sie Emily Austen kennenlernt, die als erstes menschliches Wesen nach Ekhö reiste… 

Ekhö – Spiegelwelt

Deep South erzählt dann wieder eine eigenständige und in sich abgeschlossene Geschichte. Ludmilla begleitet hier die Sängerin Soledad auf einer Tournee durch die Südstaaten der Spiegelwelt. Dabei versuchen Moralapostel zu verhindern, dass es zu freizügigen Auftritte kommt, auf denen kritische Songs zu hören sind. Sehr schön eingefangen ist hier die nur leicht verfremdete Landschaft von Texas und die schillernde Atmosphäre von New Orleans.     

Ekhö – Spiegelwelt

Ihr siebtes Abenteuer führt Ludmilla und Juri nach Swinging London. Ausgerechnet dort wird der Tee knapp, was eine Gefahr für die auch in der Spiegelwelt sehr hippe Metropole ist. Wenn sie nicht regelmäßig Tee zu sich nehmen, verwandeln sich die Preshauns zurück in furchterregende Monster. Ludmilla und Juri vermuten eine Intrige. Daher wandeln sie auf den Spuren von James Bond und Sherlock Holmes… Ekhö – Spiegelwelt

Die Ideen von Arleston sind originell und Barbuccis Zeichnungen laden zum Verweilen ein. Es spricht ganz gewiss nicht gegen die Serie, dass hier die Bilder noch sehr viel phantastischer als die Geschichten sind! Es sei noch angemerkt, dass die Bände 1, 2 und 4 der Splitter-Ausgaben noch über sehr schöne Anhänge mit Entwurfszeichnungen verfügen!

„Ekhö – Spiegelwelt # 1: New York“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ekhö – Spiegelwelt“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Ekhö – Spiegelwelt # 2: Paris Empire“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ekhö – Spiegelwelt # 3: Hollywood Boulevard“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ekhö – Spiegelwelt # 4: Barcelona“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ekhö – Spiegelwelt # 5: Das Geheimnis der Preshauns“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ekhö – Spiegelwelt # 6: Deep South“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ekhö – Spiegelwelt # 7: Swinging London“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

20.000 Meilen unter dem Meer

Unter dem Label Walt Disney Abenteuer Klassiker erscheinen einige spannende Realfilme aus der Werkstatt des Trickfilm-Pioniers. Darunter befindet sich Disneys erster Spielfilm Die Schatzinsel von 1950 und mit 20.000 Meilen unter dem Meer, die vier Jahre später entstandene wohl bemerkenswerteste Realfilm-Produktion des Studios. Bei dieser Jules-Vernes-Verfilmung hat es Walt Disney richtig krachen lassen. Für die Regie verpflichtete er sogar den Sohn seines einstigen Trickfilm-Konkurrenten Max Fleischer (Gullivers Reisen).

20.000 Meilen unter dem Meer

Tricktechnisch ist der Film auch heute noch eine beeindruckende Glanzleistung, wobei vor allem das von Harper Goff so unvergesslich designte Unterseeboot Nautilus ein Klassiker für sich ist. Bemerkenswert ist auch der große Kampf mit einem Seeungeheuer, den Walt Disney komplett neu drehen ließ, weil ihm die erste ziemlich alberne Version, die im Bonusmaterial dieser DVD zu bestaunen ist, überhaupt nicht gefiel. Statt vor dem romantischen Hintergrund eines Sonnenuntergangs bekämpfte die Besatzung der Nautilus den wild mit Tentakeln um sich schlagenden Riesenkalmar schließlich inmitten von stürmischer See.

20.000 Meilen unter dem Meer

Während in Disney-Realfilmen ansonsten zumeist eher mittelmäßig bekannte Darsteller wie etwa Dean Jones (Ein toller Käfer) agierten, ist bei 20.000 Meilen unter dem Meer auch die Besetzung absolute Spitzenklasse. Paul Lukas (Eine Dame verschwindet) ist Professor Aronnax, Peter Lorre (M – Eine Stadt sucht einen Mörder, Casablanca) sorgt als dessen Diener Conseil für einige Lacher, während James Mason (Der unsichtbare Dritte) als Captain Nemo auch die gesellschaftskritischen Untertöne von Vernes Roman anklingen lässt.

20.000 Meilen unter dem Meer

Die größte Show liefert aber Kirk Douglas, der sich genau wie ein Jahr später in Mit stahlharter Faust als stimmgewaltiger Sänger erweist und die Mördernummer A Whale of a Tale (einmal sogar mit Muschel-Banjo und gemeinsam mit einem Seelöwen!) temperamentvoll interpretiert.

20.000 Meilen unter dem Meer

Diese DVD (schön wäre wenn auch eine Blu-ray erschienen würde) präsentiert den Klassiker nicht nur in voller Länge und Breite, sondern hat auch noch ein paar interessante Dokumentationen mit an Bord.

20.000 Meilen unter dem Meer

Extras der DVD: Jules Verne & Walt Disney – Forscher im Reich der Phantasie (16:11 min, wie alle Extras wahlweise mit deutschen Untertiteln), Kreaturen der Tiefe (6:39 min), sehr amüsantes schwarzweißes Making Of; Die Humbolt-Krake – Ein echtes Monster (7:02 min), Verborgene Schätze – Der erste Kampf mit dem Riesenkalmar (3:16 min), Rundgang durch die Nautilus (5:22 min)

„20.000 Meilen unter dem Meer“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„20.000 Meilen unter dem Meer“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Goodbye Christopher Robin

Hierzulande dürfte Winnie Puuh alias Pu der Bär hauptsächlich durch diverse Disney-Filme und TV-Serien bekannt geworden sein. Da demnächst mit Christopher Robin ein weiterer Disney-Film zum Thema ansteht, ist es nicht unpassend, wenn zuvor eine englische Produktion in die Kinos kommt, die die durchaus tragische Geschichte über die Entstehung des beliebtesten Kinderbuchs der Welt erzählt.

Goodbye Christopher Robin

Der erfolgreiche Punch-Humorist Alan Alexander Milne kehrte 1916 traumatisiert aus der Hölle des Ersten Weltkriegs zurück. Seine Ehefrau Dorothy brachte einige Jahre später ein Kind zur Welt. Sie litt sehr unter den Qualen der Geburt und noch stärker darunter, dass sie mit Christopher Robin einen Jungen das Leben schenkte. Sie hatte bereits eine komplette Ausstattung für ein Mädchen gekauft und zudem noch die nicht unbegründete Befürchtung, dass ihrem Sohn der Einsatz im nächsten Krieg drohe.

Goodbye Christopher Robin

Die Milnes erwarben ein Landhaus. Hier verlebten Vater und Sohn  eine glückliche Zeit. In den Wäldern der Umgebung dachten sie sich Geschichten aus, in deren Zentrum Christopher Robins Plüschtiere standen. Die daraus resultierenden Bücher mit Winnie-the-Pooh wurden zu einem großen Erfolg. Da Milnes in ihnen auch seinen Sohn Christopher Robin auftreten ließ, wurde dieser zu einer überall herumgereichten Berühmtheit, was nicht nur positive Auswirkungen hatte…

Goodbye Christopher Robin

Sehr sensibel und mit vielen Zwischentönen setzt Simon Curtis (My Week with Marilyn) den Film in manchmal vielleicht etwas zu schönen Bildern in Szene. Er hat großes Glück mit seinen Hauptdarstellern, die nicht völlig unsympathisch wirken, obwohl sie ziemliche Rabeneltern spielen, die ihren Sohn lieber der Obhut einer Nanny (und später eines Internats) überließen, als sich selbst mit ihm abzugeben.

Goodbye Christopher Robin

Brendan Gleesons Sohn Domhnall (Alles eine Frage der Zeit, Star Wars) gelingt es in kurzen Sequenzen glaubhaft einen unter Kriegstrauma leidenden Menschen zu verkörpern. Die Australierin Margot Robbie (Legend of Tarzan) macht aus der unberechenbar und  rücksichtslos agierenden Mutter Dorothy kein völliges Monster, obwohl sie das Zeug dazu gehabt hätte, wie ihre Verkörperung der Harley Quinn in Suicide Squad bewiesen hat.

Goodbye Christopher Robin

Wer diesen Film gesehen hat, dürfte künftig einen anderen Zugang zu den manchmal etwas arg süßlichen Geschichten von A. A. Milne haben.

“Goodbye Christopher Robin“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Winnie Puuh“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh

Alan Alexander Milne wurde 1926 durch seinen kleinen Sohn Christopher Robin und seine Plüschtiere zu den Geschichten mit dem Bären Winnie-the-Pooh inspiriert. Bei uns ist dieser Teddy sowohl als Walt Disney-Figur Winnie Puuh als auch unter dem Namen Pu der Bär in den Übersetzungen der Bücher von Harry Rowohlt bekannt.

Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh

Innerhalb des Disney-Zeichentrick-Universums nehmen A. A. Milnes Figuren eine kleine Sonderstellung ein. Die Geschichten um Christopher Robin und seine lebendigen Plüschfreunde verkneifen sich im Gegensatz zu den längeren abendfüllenden Disney-Trickfilmen eine ausgeklügelte Spannungsdramaturgie und sind eher phantasievoll verträumt.

Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh

Der erste halbstündige Zeichentrickfilm entstand 1966 kurz vor dem Tode Walt Disneys, der daran noch persönlich mitgearbeitet hatte. Disney entschied sich dagegen aus den Geschichten von Alan Alexander Milnes einen abendfüllenden Zeichentrickfilm zu machen. Die drei auf dieser DVD enthaltenen Filme Winnie the Pooh and the Honey Tree (1966), Winnie the Pooh and the Blustery Day (1968) und Winnie the Pooh and Tigger Too (1974) wurden erst 1977 mit neuen verbindenden Sequenzen versehen und als zusammenhängender Film veröffentlicht.

Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh

Bonusmaterial der DVD: “Die Entstehung eines Meisterwerks“, eine sehr informative Dokumentation (25:03 min, mit eingesprochenen deutschem Kommentar); “Winnie Puh und I-Aah´s Geburtstag“ (“Winnie the Pooh and A Day for Eeyore“, 1983, 24:22 min); Galerie mit 66 sehr schönen Fotos und Entwürfen, die auch bewegt und kommentiert als Videogalerie betrachtet werden können (9:17 min); Wahlweise können Untertitel mit Hintergrundinfos während des Hauptfilms eingeblendet werden; Winnie Puuh-Titelsong gesungen von Carly Simon (2:35 min), sehr viel schöner ist die Version von der irischen Folklore-Kultband  “The Chieftains“; Sing mit uns: “Heffalumps und Wusels“ (2:36 min); Interaktives Abenteuerbuch “Puuh´s Schatten“; Interaktives Spiel: “Die Herausforderung im Hundertmorgenwald“ 

„Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Winnie Puuh“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Romano Scarpa – Disneys Hall of Fame # 3

In der leider nach 20 Bänden beendeten Reihe Disneys Hall of Fame, wurden ausgewählte Comic-Künstler ausgiebig gewürdigt. In acht Ausgaben der Reihe kamen Geschichten von Don Rosa (Onkel Dagobert – Sein Leben, seine Milliarden) zum Abdruck. Sehr viel spannender sind jedoch Einzelbände, mit ausgewählten Werken von Zeichnern wie Jan Gulbransson oder dem Chilenen Vicar. Dieser ist einer der produktivsten Comickünstler, er hat bereits über 10.000 Comicseiten gezeichnet.

Romano Scarpa - Disneys Hall of Fame # 3

Der dritte Band ist einem italienischen Comickünstler gewidmet. Unter den meist sehr dogmatischen Donaldisten gelten gerade deren Geschichten, die bei uns in den Lustigen Taschenbüchern zum Abdruck kommen, als minderwertig. Doch es befinden sich darin auch absolute Perlen. Mir ist die als Kindim LTB  # 8 gelesene Geschichte vom Fliegenden Schotten, der von seinem schwebenden Windjammer aus für mysteriöse Sardinen-Regenschauer sorgt, für immer unvergesslich geblieben.

Romano Scarpa - Disneys Hall of Fame # 3

Diese aus dem Jahre 1957 stammende Story hat Romano Scarpa geschrieben und gezeichnet. Der fliegende Schotte bildet auch den Abschluss des dritten Hall of Fame-Bandes. Die Geschichte wurde neu übersetzt, einfühlsam koloriert und in besserer Druckqualität größer reproduziert.

Romano Scarpa - Disneys Hall of Fame # 3

Das Resultat kann sich sehen lassen und dies gilt für den gesamten Band, der versehen mit einigen fundierten Vorworten dazu beitragen könnte, die Vorurteile über italienische Disney-Comics zu entkräften. Lediglich eine gewisse „Enten-Lastigkeit“ wäre zu reklamieren. Obwohl Scarpas Lieblingsfigur die Micky Maus ist, sind neben drei längeren Duck-Geschichten nur eine kürzere Story mit der Maus enthalten.

„Disneys Hall of Fame # 3: Romano Scarpa“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 11: Romano Scarpa 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Romano Scarpa bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die besten Geschichten von Romano Scarpa“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 19: Don Rosa 7“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 18: Don Rosa 6“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 17: Dick Kinney & Al Hubbard“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 16: Don Rosa 5“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 15: Daan Jippes und Freddy Milton“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 14: Don Rosa 4“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 13: Vicar 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 12: Floyd Gottfredson“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 10: Daniel Branca“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 9: Don Rosa 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 8 – William van Horn“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 7 – Marco Rota“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 6: Don Rosa 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 5 – Paul Murry“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 4: Jan Gulbransson“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 2: Vicar“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Disneys Hall of Fame # 1: Don Rosa“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken