Votes for Women – Der Marsch der Suffragetten

Der 1952 in Lancashire geborene Zeichner und Autor Bryan Talbot gilt aufgrund seiner Vielseitigkeit als “David Bowie der Comickunst“. Er begann seine Comickarriere in der Underground-Comicszene der 1960er-Jahre, arbeitete dann aber auch an vielen US-Serien wie „Hellblazer“ oder „Sandman“. Seinen sehr empfehlenswerten Comic “Batman: Masken“ brachte Panini zum Comicfestival München 2015 als limitierte deutsche Erstausgabe heraus.

Votes for Women – Der Marsch der Suffragetten

Herausragend sind Talbots eigenständige Werke wie „Alice in Sunderland“, oder „The Adventures of Luther Arkwright“,  die vielfach preisgekrönt wurden. Seine bei Schreiber & Leser erscheinende Comicserie „Grandville“ war neben dem schon lange vergriffenen „Die Geschichte von einer bösen Ratte“ (Comicplus+) erst das zweite eigenständige Werk von Talbot, das in deutscher Sprache erschienen. Doch jetzt veröffentlicht Egmont Graphic Novel das aktuellste Werk von Talbot.

Votes for Women – Der Marsch der Suffragetten

Der 2014 in Großbritannien erschienene Comic „Sally Heathcote: Suffragette“ erzählt – sehr nah orientiert an tatsächlichen Ereignissen – von den britischen Suffragetten, die Anfang des letzten Jahrhunderts für das Frauenwahlrecht kämpften und dabei auch vor Gewalt nicht zurückschreckten. So verübten 1913 einige Mitglieder der Gruppe einen Brandanschlag auf das Haus des britischen Premiers David Lloyd George. Es sollte bis 1918 dauern, bis in Großbritannien Frauen wählen durften,  allerdings zunächst erst ab dem 30. Lebensjahr. Weitere zehn Jahre später wurde das Wahlalter den Männern angeglichen und auf 21 Jahre gesenkt (in Deutschland dürfen Frauen ab 1919 genau wie die Männer ab einem Alter von 20 Jahren wählen).

Votes for Women – Der Marsch der Suffragetten
Bryan Talbot schuf „Sally Heathcote: Suffragette“ nicht im Alleingang. Die Zeichnungen stammen von ihm, die Geschichte schrieb er jedoch gemeinsam mit seiner Gattin Mary und der Autorin Kate Charleworth. Der Einstieg in den Comic ist nicht ganz einfach, da zunächst etliche zeitgeschichtliche Fakten vermittelt und viele Figuren vorgestellt werden. Weitere Informationen liefert ein 20-seitiger Anhang.

Votes for Women – Der Marsch der Suffragetten

Doch wenn dann das fiktive, aber an tatsächlichen Ereignissen angelehnte Schicksal des Dienstmädchens Sally Heathcote im Zentrum des Geschehens steht, nimmt die Erzählung Fahrt auf. Sally schließt sich den Sufragetten und wird 1910 verhaftet, nachdem sie sich gegen Polizisten wehrt, die eine Demonstration für das Frauenwahlrecht brutal niederschlagen. Talbot erzählt in vielen kleinen hochformatigen Einzelpanels von Sallys Hungerstreik im Gefängnis und der erzwungenen künstlichen Ernährung . Nicht nur hier zeigt sich die Meisterschaft Talbots große Spannung aufzubauen, aber auch Gefühle zu vermitteln.

Votes for Women – Der Marsch der Suffragetten

Wie schon bei Will Eisners Comic “Fagin the Jew“, der bei Egmont Graphic Novel als “Ich bin Fagin“ veröffentlicht wurde, fand der Verlag auch für “Sally Heathcote: Suffragette“ einen neuen deutschen Titel. “Votes for Women – Der Marsch der Suffragetten“ setzt sich aus den ersten beiden Kapitelüberschriften der englischen Originalausgabe zusammen. Der Band erscheint bei Egmont etwas großformatiger als die Originalausgabe, verzichtet aber leider auf das gelbliche Papier der britischen Edition, auf dem die Zeichnungen besser zur Geltung kommen.

Votes for Women – Der Marsch der Suffragetten

Auf alle Fälle ist es sehr erfreulich, dass dieser Comic den Weg zu uns gefunden hat. Es ist zu hoffen, dass nun auch weitere Werke von Talbot, wie der ebenfalls gemeinsam mit seiner Frau Mary verfasste Comic “Dotter of Her Father’s Eyes“, bei uns veröffentlicht werden. Das gilt natürlich auch für das Mitte 2016 erscheinende neueste Werk der Talbots . In “The Red Virgin and the Vision of Utopia“ erzählen sie aus dem spannenden Leben der französischen Anarchistin, Feministin und Revolutionärin Louise Michel.

„Votes for Women – Der Marsch der Suffragetten“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Comics von Bryan Talbot bei ebay kaufen, hier anklicken

„Grandville – Band 1“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Grandville – Band 2“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Grandville – Band 3“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Grandville“ bei ebay kaufen, hier anklicken