Archiv der Kategorie: FILM

Die besten Filme

Rotzbub – Der Deix-Film

Dieser vom erfahrenen spanischen Animator Santiago López Jover und dem bayerischen Regisseur Marcus H. Rosenmüller (Wer früher stirbt, ist länger tot, Trautmann, Beste Chance) Film wurde in einigen wenigen deutschen Kinos unter dem nur mäßig originellen Titel Willkommen in Siegheilskirchen gezeigt.

Geboten wird ein faszinierender Exkurs durch die von schrillen Charakteren bevölkerte Bilderwelt von Manfred Deix. Die Produktion des Animationsfilms begann bereits 2013 und der drei Jahre später verstorbene österreichische Cartoonist war an der Konzeption beteiligt.

Die Geschichte spielt 1967 in einer österreichischen Kleinstadt, die nicht ohne Grund Siegheilskirchen heißt. Die Männer, die in dem Kaff das Sagen haben, sind Nationalsozialisten geblieben. Trotzdem eröffnet dort der Hippie Poldi das Café Espresso Jersey und mischt den kleinstädtischen Mief etwas auf.

Ein kleiner Junge, der von allen Rotzbub genannt wird und über großes Zeichentalent verfügt, bringt auf einem gewaltigen Wandgemälde den Ekel über seine Mitbürger zum Ausdruck und gewinnt das Herz des Roma-Mädchens Mariolina.

Bei einem Budget von circa sechs Millionen Euro sollte der Zuschauer keine Pixar-Qualität erwarten. Doch wer sich auf Rotzbub einlässt, wird reich belohnt. Dem Film gelingt es nicht nur die Deix-Karikaturen glaubhaft in Bewegung zu versetzen, sondern es wird zugleich auch eine ebenso komische wie anrührende Geschichte über das Erwachsenwerden erzählt.

„Deix: Politisches und Unanständiges“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Top Gun: Maverick

Am Anfang des Films wundert sich der von Ed Harris dargestellte Admiral Cain darüber, dass Pete „Maverick“ Mitchell keine Karriere als Flottenkommandant oder Senator gemacht hat, sondern immer noch den Rang eines Captains bekleidet. Zugleich fragt sich der Zuschauer, warum der mittlerweile 59-jährige Tom Cruise immer noch jugendlich anmutende Draufgänger spielt, anstatt in Charakterrollen zu glänzen.

Top Gun: Maverick liefert eine mögliche Antwort, denn Cruise ist immer noch überzeugend als tollkühner Flieger, der nicht so recht in den militärischen Betrieb zu passen scheint. Als Maverick sich dafür bedankt, dass bei einer Besprechung dabei sein darf, erklärt ihm ein Offizier, dass es sich um keine Einladung sondern einen Befehl handelte.

Die Fortsetzung zu Tom Cruises 1986 entstandenen ersten Blockbuster Top Gun bezieht ihren Reiz daraus, dass Maverick hier als Ausbilder für einen Haufen junger Draufgänger eingesetzt wird, die er zu einem Team für einen Sondereinsatz zusammenschweißen soll. Es ist sicherlich kein Spoiler, wenn verraten wird, dass die Entscheidung Maverick bei der Mission im verschneiten Ausland nicht mitfliegen zu lassen, nicht endgültig ist…

Wer hier eine formelhafte Fortsetzung des vor 36 Jahren entstandenen Navy-Werbefilms erwartet, wird angenehm enttäuscht. Dank Hochglanz-Optisch sowie eines Soundtracks von Harold Faltermeyer, Lady Gaga und Hans Zimmer ist zwar vieles beim Alten. Doch dank guter Darsteller wie Jennifer Connelly, Miles Teller und Jon Hamm, sowie eines kurzen aber rührenden Auftritt von Val Kilmer, kommt die Mischung aus rasanter Action, überraschenden Humors und glaubhafter Romantik sehr viel ausgereifter daher.  

„Top Gun“ als Special-Edition-DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Top Gun“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Top Gun“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Stasikomödie

1999 drehte der renommierte Theaterregisseur Leander Haußmann seinen ersten Spielfilm Sonnenallee. In dem gemeinsam mit Detlev Buck und Thomas Brussig verfassten Drehbuch flossen auch eigene Erlebnisse aus seiner Jugend in der DDR ein. Der Schlusssatz des Filmes lautet: “Es war die schönste Zeit meines Lebens, denn ich war jung und verliebt!“

2022 kommt eine Art Fortsetzung in die Kinos, die zugleich der Abschluss von Haußmanns DDR-Trilogie ist. Nachdem der 2005 entstandene Mittelteil, die Militär-Klamotte NVA, ziemlich in die Hose ging, ist Haußmann bei Stasikomödie wieder in Höchstform. Sonnenallee endete damit, dass der beste Freund der Hauptfigur sich von der Stasi anmustern lässt, um seine junge Familie ernähren zu können. Haußmann verdammt diese Entscheidung nicht, sondern lässt den frisch gebackenen Staatssicherheits-Mitarbeiten, beim großen Finale fröhlich mittanzen.

Auch Stasikomödie handelt von einen jungen DDR-Bürger, der von der Obrigkeit als Spitzel rekrutiert wird. Doch Haußmann macht aus diesem Vorgang eine sehr skurrile Szene. David Kross (Trautmann) bleibt als Ludger Fuchs sehr lange brav vor einer Ampel stehen und rettet ein Kätzchen erst vor einem heranfahrenden LKW, nachdem das rote Ampelmännchen grün geworden ist. An der Fernsteuerung der Ampel sitzt kein Geringerer als Stasioffizier Siemens (Henry Hübchen), der den scheinbar linientreuen Ludger sofort auf subversive Elemente ansetzt, die sich in leerstehenden miteinander verästelten Wohnung am Prenzlauer Berg eingenistet haben.

Nachdem er anfangs etwas gefremdelt hat, beginnt Ludger sein neuer Job richtig Spaß zu machen. Er lernt zwei tolle von Antonia Bill und Deleila Piasko dargestellte Frauen kennen, wird auf Erich Mielkes pompöse Kostümparty eingeladen und schwingt sich sogar zum im Westen verlegten oppositionellen Starschriftsteller auf.

In einer Rahmenhandlung spielt Jörg Schüttauf, der zuletzt in Lieber Thomas in einer ähnlichen Rolle zu sehen war, den gealterten Ludger Fuchs, der mit seiner Vergangenheit alles andere als im Reinen ist. Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Detlef Buck als Vopo-Tölpel. Leander Haußmann gelang mit dieser großartig in Szene gesetzten Tragikomödie eine würdige Fortsetzung zu Sonnenallee.

„Sonnenallee“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sonnenallee“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lieber Thomas“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Lieber Thomas“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Doctor Strange In The Multiverse Of Madness

Mit diesem Film tritt das Marvel Cinematic Universe in eine Phase, in der selbst diejenigen nicht mehr durchblicken, die alle Superhelden- Kinofilme kennen. Während sich zuvor in Spider-Man: No Way Home darauf konzentriert wurde, die Charaktere aus den bisherigen Kinofilmen mit dem Wandkrabbler aufeinander loszulassen, erschließt sich die komplette Story des zweiten Solofilms mit Benedict Cumberbatch als Doctor Strange nur Zuschauern, die auch Disney+ Serien wie WandaVision oder What if…? gesehen haben.

Auch dies ist erstaunlich werkgetreu gegenüber der Vorlage, denn Marvel-Comicserien werden nach einem allgemeinverständlichen Auftakt zwangsläufig zum Bestandteil einer kompliziert verzahnten immer wieder ins Wanken geratenden Gesamterzählung. Doch mit der Wahl des Regisseurs von Doctor Strange in the Multiverse of Madness wurde zu den Wurzeln der (erfolgreichen) Marvel-Kinofilme zurückgekehrt. Sam Raimi, der 2002 den ersten Spider-Man-Film drehte, feierte seine ersten Erfolge mit Filmen wie Armee der Finsternis oder Darkman im Horrorkino.

In dieser Hinsicht lässt er es ordentlich krachen und es ist schon verwunderlich, dass der alles andere als blutarme Film ab 12 Jahren freigegeben wurde. Erzählt wird davon, wie Doctor Strange gemeinsam mit der jungen America Chavez (Xochitl Gomez) zu einer ebenso imposant (vor allen in 3D) in Szene gesetzten wie unübersichtlich erzählten Odyssee durch diverse Multiversen aufbricht.

Dabei trifft er nicht nur auf diverse Varianten seinerselbst, sondern auch auf eine Christine Palmer (Rachel McAdams), die – im Gegensatz zur frisch aber nicht mit ihm verheirateten Version seiner Realität – anscheinend noch ledig ist. Doch dafür, dass Romantik den Film nicht aus dem Gleichgewicht bringt, sorgt Elizabeth Olsen als zwar tragisch gebrochene aber erstaunlich gewalttätige Wanda Maximoff alias Scarlet Witch.

Nach einem etwas durchwachsenen Auftakt steigert sich der Film zu einer wilden Achterbahnfahrt, die auch Marvel-Novizen Freude bereiten dürfte. Insider hingegen erhalten durch überraschende Gastauftritte erste Infos darüber, wie die X-Men oder die Fantastic Four demnächst möglicherweise ins MCU eingegliedert werden könnten. Doch hier ist Vorsicht geboten, denn diese Erstbegegnungen mit Figuren aus bisher fremden Filmwelten finden in einem alternativen Universum statt.

Um nicht den Spaß am Film zu verderben, möchte ich nur noch verraten, dass es sich lohnt, den Nachspann komplett abzusitzen, denn zur Belohnung gibt es einen schreiend komischen Moment mit Sam Raimis Lieblingsdarsteller.

“Doctor Strange“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Doctor Strange“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

“Doctor Strange“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dark Glasses – Blinde Angst

Nach einer Sonnenfinsternis wurden in Rom bereits drei Prostituierte mit Cello-Saiten erwürgt. Das letzte Opfer des Serienmörders soll Diana (Ilenia Pastorelli) werden, die ihre Kunden in luxuriösen Hotels besucht. Der Killer verfolgt Diana mit einem Lieferwagen und verwickelt sie in einen Unfall, den nur sie und der kleine chinesische Junge Chin überleben.

Als Diana im Krankenhaus erwacht, hat sie ihr Augenlicht verloren. Rita (Dario Argentos Tochter Asia) aus dem Blindenverein besorgt ihr die Hündin Nerea, damit sie mit ihrer neuen Situation klarkommt. Der kleine Chin flüchtet aus dem Waisenhaus und zieht bei Rita ein. Doch der Killer gibt nicht auf, denn er will sein blutiges Werk vollenden…   

Nach zehnjähriger Pause schiebt der mittlerweile 81-jährige Dario Argento (Vier Fliegen auf grauem Samt, Opera) einen weiteren Horror-Thriller nach. Argento ist bekannt für großartige, oft sehr blutrünstige Bilder und schwelgerische Soundtracks, aber auch für unausgereifte Drehbücher, die nur selten auf überraschende Wendungen setzen.   

Optisch hat Dark Glasses eher weniger zu bieten, erzählt aber eine sehr viel spannendere Geschichte als die meisten Filme von Argento. Untermalt von Arnaud Rebotinis elektronischen Klängen, die an John Carpenters Soundtracks erinnern, erzählt Argento in düsteren Bildern, wie Rita mit Hilfe von Chin und Nerea versucht, ihr Schicksal abzuwenden.

„Dark Glasses – Blinde Angst“ als Mediabook mit Blu-ray und DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Dario Argento: Opera“ als Mediabook mit Blu-ray und 2 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Vier Fliegen auf grauem Samt“ als Mediabook mit Blu-ray und 2 DVDs bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dario Argento: Anatomie der Angst“ als BUCH bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Dumbledores Geheimnisse

2016 gelang es J. K. Rowlings erstaunlich gut, eine neue Fantasy-Filmreihe anzuschieben. Zwar spielte Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind im gleichen Universum, in dem auch Harry Potter seine Abenteuer erlebte, doch die Geschichte und vor allem die sympathischen Hauptfiguren standen auf eigenen Füßen. Eddie Redmayne überzeugte als etwas linkischer britischer Magiezoologe Newt Scamander, den es 1926 nach New York verschlagen hatte, um ein paar magische Kreaturen für den sich in seinem Koffer befindenden Zoo aufzuspüren.

Dumbledores Geheimnisse

Dabei machte er die Bekanntschaft mit den beiden höchst unterschiedlichen Goldstein-Schwestern Tina (Katherine Waterston) und Queenie (Alison Sodu), sowie den nicht mit Zauberkräften gesegneten aber dennoch begnadeten Bäcker Jacob Kowalski (Dan Fogler). Wie langsam aber sicher aus diesem Quartett zwei Liebespaare wurden, war mindestens so spannend, wie das ganze etwas umständlich erzählte Fantasy-Gedöns. In dieser Hinsicht war die zwei Jahre später gestartete Fortsetzung Grindelwalds Verbrechen eine ziemliche Enttäuschung. Obwohl mit Paris die Stadt der Liebe der neue Hauptschauplatz war, ging es diesmal weniger um das Zwischenmenschliche, sondern hauptsächlich um magische Verschwörungen.

Dumbledores Geheimnisse

Das Ensemble wurde erheblich aufgestockt, obwohl nur der von Jude Law verkörperte, bereits aus Harry Potter bekannte Zauberer Albus Dumbledore und Callum Turner als   Newts Bruder Theseus für den weiteren Verlauf der Geschichte wichtig waren. Johnny Depp war bereits am Ende des ersten Teils als Voldemort–Ersatz Gellert Grindelwald zu sehen. Doch da er auch im Privatleben schurkische Tendenzen gezeigt hatte, sprang Mads Mikkelsen im dritten Teil für ihn ein und verkörpert – wie schon in Casino Royale zuverlässig bösartig den Schurken.

Dumbledores Geheimnisse

Dumbledores Geheimnisse erzählt sehr viel spannender und amüsanter als der Vorgänger von den Untaten Grindelwalds, von putzigen Tierwesen sowie von Ereignissen, die Harry-Potter-Historiker interessieren dürften. Teile der Handlung spielen in einem am Computer erzeugten Berlin, und Oliver Masucci (Er ist wieder da) macht dort einen sehr guten Eindruck als amtierender Vorsitzender der Internationalen Vereinigung von Zauberern. Doch auch Romantiker kommen durch sehr intensive Szenen zwischen Queenie und Jacob auf ihre Kosten. Tina hingegen macht sich ziemlich rar. Doch es sind ja noch zwei weitere Fortsetzungen geplant, in denen sie und Newt sich wohl nicht nur anschmachten werden.

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind“ als Blu-ray in 3D bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen 2: Grindelwalds Verbrechen“ in 3D als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Phantastische Tierwesen 3: Dumbledores Geheimnisse“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Machete Kills

Alles begann 2007 mit einem gefakten Trailer im Grindhouse-Double-Feature von Quentin Tarantino und Robert Rodriguez (From Dusk Till Dawn), der Danny Trejo, den wohl im wahrsten Sinne des Wortes markantesten Nebendarsteller Hollywoods, als Action-Held in Aussicht stellte. Drei Jahre später entstand dann tatsächlich Machete. Der Film erfreute durch ungenierte rohe Action und ein erlesenes Ensemble. Wem sonst außer Regisseur Robert Rodriguez und Hauptdarsteller Danny Trejo könnte es schaffe Robert De Niro, Lindsay Lohan und Steven Seagal gemeinsam auf die Leinwand zu zaubern.

Machete

Die Fortsetzung hat in dieser Hinsicht noch mehr zu bieten. Mel Gibson ist der überlebensgroße Schurke Luther Voz. Antonio Banderas, Cuba Gooding, Jr. und Lady Gaga spielen dieselbe Rolle, einen Killer namens El Chameleón. Außerdem tritt Charlie Sheen als US-Präsident erstmals unter seinem Geburtsnamen Carlos Estévez auf.

Machete Kills

Erwartungsgemäß überstrahlt diese Star-Power – Michelle Rodriguez und Jessica Alba sind zum Glück auch wieder dabei – nicht den Film. Der Leading Man ist zweifelsohne der seinerzeit bereits knapp 70-jährige Danny Trejo, der wieder souverän metzelt, liebt und stolz verkündet, dass Machete nicht twittert.

Machete Kills

“Die Anderen haben eine Rakete, doch er hat eine Machete“ reimt gar nicht einmal so schlecht der deutsche Verleiher. Höchstwahrscheinlich aus Mangel an einem ähnlich flotten Werbespruch blieben die US-Einspielergebnisse von Machete Kills erheblich hinter den Erwartungen zurück und im Entstehungsland des Films konnte nicht einmal das – trotz Starbesetzung sehr moderate – Budget von 20 Millionen Dollar wieder eingespielt werden.

Machete Kills

Daher kann nur diese Empfehlung ausgesprochen werden: Bitte schaut Euch Machete Kills an, ihr finanziert damit möglicherweise die zwar am Ende des Films angepriesene aber immer noch nicht gedrehte Fortsetzung Machete Kills Again… In Space!.

„Machete Kills“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Machete Kills“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Machete“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Machete“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Grindhouse: Death Proof & Planet Terror“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Grindhouse: Death Proof & Planet Terror“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Planet Terror“ als DVD im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Planet Terror“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Planet Terror“ als Collector’s Edition-DVD im „Kanister“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die CD mit der Musik zu „Planet Terror“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Death Proof“ als DVD im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Death Proof“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Death Proof“ als Collector’s Edition-DVD im „Kanister“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die CD mit der Musik zu „Death Proof“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Machete

Planet Terror, die von Robert Rodriguez (From Dusk Till Dawn) in Szene gesetzte erste Hälfte des Double Features Grindhouse-Hälfte konnte sehr viel weniger überzeugen als Quentin Tarantinos Death Proof. Doch immerhin wurde hier die Saat für eine richtig spaßige Sache gesetzt. In den USA wurden Planet Terror und Death Proof in den Kinos nicht als Einzelfilme, sondern geballt (aber auch gekürzt) hintereinander.

Grindhouse: Death Proof & Planet Terror

Zwischendrin gab es Trailer zu nicht existenten Filmen. Neben Thanksgiving von Eli Roth, Don’t von Edgar Wright und Werewolf Women of the SS von Rob Zombie kam hier auch das bullige Narbengesicht Danny Trejo als Machete zum Einsatz. Nachdem es immer wieder Gerüchte gab, dass Machete als Billig-Produktionen direkt in den Videotheken landen würde, entstand 2010 tatsächlich ein erstaunlich gut besetzter Kinofilm, bei dem sich Rodriguez die Regie mit seinem ehemaligen Cutter Ethan Maniquis teilte.

Machete

Nach Kinderkram wie den Abenteuern von Sharkboy und Lavagirl oder dem Geheimnis des Regenbogensteins konnte Rodriguez wieder bei seinen wilden Frühwerke anknüpfen. Lange hat es gedauert, bis der ewige Nebendarsteller Danny Trejo endlich eine Hauptrolle spielen durfte. Zudem durfte er sich mit Jessica Alba, Michelle Rodriguez und Lindsay Lohan vergnügen.

Machete

Inhaltlich bietet der Kinofilm wenig mehr als bereits im Trailer zu sehen war. Machete ist ein bulliger narbengesichtiger Mexikaner, der einen Politiker ermorden soll. Das ehemalige Mitglied einer Eliteeinheit der mexikanischen Polizei wird jedoch hereingelegt und rächt sich bitter. Aus dem Trailer sind wieder Jeff Fahey und Cheech Marin dabei, während für den zu ermordenden Politiker Robert De Niro gewonnen werden konnte.

Machete

De Niro spielt einen nicht aus Texas stammenden Karrieristen, der mit breitem George-W.-Bush-Akzent gegen mexikanische Zuwanderer hetzt, einen Elektro-Zaun an der Grenze fordert und nachts gemeinsam mit einer privaten Miliz Jagd auf illegale Einwanderer macht.

Machete

Mit Machete schuf sich Rodriguez nicht nur eine Spielwiese für ebenso roh wie genial in Szene gesetzte Gewalttätigkeiten, sondern er kritisiert auch noch recht bissig die Fremdenfeindlichkeit eines großteils von den Nachfahren von Einwanderern bewohnten Landes.

Machete

Drei Jahre später entstand die Fortsetzung Machete Kills.

„Machete“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Machete“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Machete Kills“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Machete Kills“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Grindhouse: Death Proof & Planet Terror“ als Blu-ray-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Grindhouse: Death Proof & Planet Terror“ als DVD-Box bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Planet Terror“ als DVD im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Planet Terror“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Planet Terror“ als Collector’s Edition-DVD im „Kanister“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die CD mit der Musik zu „Planet Terror“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Death Proof“ als DVD im Steelbook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Death Proof“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Death Proof“ als Collector’s Edition-DVD im „Kanister“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die CD mit der Musik zu „Death Proof“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Aus Liebe zum Spiel

Baseball-Filme haben es nicht gerade leicht bei uns. Kaum jemand kapiert die Regeln nach denen diese Typen in den gestreiften Pyjamas spucken, schlagen, rennen, Handschuhe tragen und sich geheimnisvolle Zeichen geben. Kevin Costner hat auf alle Fälle ein Faible für diese Sportart und sich in Feld der Träume und Annies Männer bereits zweimal in Filmen als Baseballer betätigt.

Aus Liebe zum Spiel

Aus Liebe zum Spiel ist zum Glück kein Film, der ohne ein Studium der Baseballregeln keinen Sinn macht. Ein letztes triumphales Spiel des alternden Profis Billy Chapel im New Yorker Yankee-Stadium dient als Rahmenhandlung für ausgiebige Rückblenden auf eine wechselhafte und instabile Liebesgeschichte. Als Melodram überzeugt der Film insgesamt stärker als Costners letzter Film, der sehr viel tränendrüsigere und formelhaftere Message in a Bottle.

Aus Liebe zum Spiel
Warum allerdings ausgerechnet Sam Raimi (Spider-Man) 1999 als Regisseur angeheuert wurde, bleibt völlig unbegreiflich. Nicht, dass er seine Sache schlecht macht, aber in keiner einzigen Einstellung schimmert auch nur ein kleines bisschen von der optischen Wucht durch mit der Raimi seine Horror-Frühwerke wie Tanz der Teufel, Armee der Finsternis, Darkman oder selbst eine Auftragsarbeit wie den Sharon-Stone-Western Schneller als der Tod inszenierte.

„Aus Liebe zum Spiel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Armee der Finsternis“ als Ultimate Edition (2 Blu-rays, 4 DVDs) bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Armee der Finsternis“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Armee der Finsternis“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tanz der Teufel“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tanz der Teufel“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tanz der Teufel 2“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tanz der Teufel 2“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Flashdance

Alex Owens (Jennifer Beals) arbeitet tagsüber als Schweißerin und nachts ist sie Tänzerin in einer Bar. Sie träumt davon Balletttänzerin zu werden und ins Pittsburgh Conservatory of Dance aufgenommen werden. Etwas widerwillig lässt sie sich auf eine Beziehung mit ihrem Chef Nick (Michael Nouri) ein und ist ziemlich wütend als dieser heimlich alle Hebel in Bewegung setzt um Alex einen Vortanz-Termin im Konservatorium zu besorgen…

Flashdance

Schrecklich viel mehr passiert nicht in Flashdance, doch trotzdem wurde dieser fast komplett vor Ort im tristen Pittsburgh als “Rocky für Mädchen“ gedrehte Film 1983 zu einem gewaltigen Erfolg. Entscheidend hierfür war sicher der mitreißende Disco-Soundtrack von Giorgio Moroder. Hits wie Flashdance … What a Feeling von Irene Cara oder Maniac von Michael Sembello wurden damals rauf und runtergedudelt.

Flashdance

Entscheidend war sicher auch das frische unverbrauchte Gesicht der damals erst 17-jährigen Newcomerin Jennifer Beals, die in ihren abgeschnittenen Sweatshirts oder auch im Smoking mit Fliege kurzzeitig zur Modeikone wurde. Während sich Jennifer Beals schauspielerisch ganz achtbar schlug, wurde sie in den oft im Schatten gefilmten Tanzszenen meist gedoubelt, einmal sogar von einem männlichen Breakdancer.

Flashdance

Nach seinem großen Erfolg mit Flashdance gelangen dem britischen Regisseur Adrian Lyne mit 9½ Wochen, Eine verhängnisvolle Affäre und Ein unmoralisches Angebot ebenso provokante wie erfolgreiche Filme. Doch Lynes Version von Vladimir Nabokovs Lolita wurde 1997 zu einem gewaltigen Flop. Fünf Jahre später gelang Lyne ein kleines Comeback mit Untreu und danach sollte 20 Jahre dauern bis er mit Tiefe Wasser wieder einen Film drehte.

„Flashdance“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Flashdance“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Eine verhängnisvolle Affäre“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Eine verhängnisvolle Affäre“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ein unmoralisches Angebot“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Ein unmoralisches Angebot“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„9 1/2 Wochen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„9 1/2 Wochen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Untreu“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken