Sisi

So wie Dinner for One zu Silvester gesendet wird, ist es zur Tradition geworden die Sissi-Filmtrilogie mit Romy Schneider zur Weihnachtszeit auszustrahlen. Doch in diesem Jahr versucht sich ein Privatsender, auch um seine neue Streaming-Plattform RTL+ zu pushen, an einer neuen Version der Lebensgeschichte von Elisabeth, Kaiserin von Österreich und Königin von Ungarn.

Sisi

Die in Lettland, Litauen, Österreich, Ungarn und Bayern gedrehte Serie beginnt ziemlich großartig. In den ersten beiden der insgesamt sechs Episoden, gelingt es die Geschichte sowohl traditionell märchenhaft zu erzählen, als auch ihr ein paar neue Aspekte abtrotzen. Anfangs ist es durchaus amüsant Dominique Devenport als lebenslustige Prinzessin Elisabeth von Bayern dabei zuzusehen, wie sie ihre arrogante ältere Schwester austrickst und Kaiser Franz Josef so stark für sich begeistern kann, dass dieser sie heiratet.

Sisi

Doch im Gegensatz zu Karlheinz Böhm in der Kinoversion ist Jannik Schümann als Kaiser Franz Josef keineswegs ein Märchenprinz, sondern regelmäßiger Gast eines noblen Bordells. Die neue Sissi bzw. (historisch wohl korrekt) Sisi ist zwar auch eine jungfräuliche Prinzessin, doch alles andere als naiv. Daher macht sie die Lieblings-Prostituierte ihres zukünftigen Gemahls zu ihrer Hofdame.

Sisi

Der Serienauftakt funktioniert auch sehr gut, weil die Mütter des kaiserlichen Ehepaars mit den serien-erfahrenen Darstellerinnen Désirée Nosbusch (Bad Banks) und Julia Stemberger (Der König von St. Pauli) recht hochkarätig besetzt sind. Weniger überzeugend ist jedoch der Versuch tatsächliche historische Ereignisse in die Handlung einfließen zu lassen. Dies schlägt sich hauptsächlich in brachialen Action-Sequenzen nieder, die nur sehr unbeholfen mit der komplizierten royalen Love Story verknüpft sind.

Sisi

Abgesehen von den weiterhin sehr prächtigen Bildern haben die letzten vier Episoden der Serie bzw. der angeblichen ersten Staffel nur noch wenig zu bieten. Doch das hat durchaus Tradition, denn die Fortsetzungen Sissi – Die junge Kaiserin und Sissi – Schicksalsjahre einer Kaiserin sind 1956 und 1957 auch ganz schön abgefallen und hatten nur noch wenig vom Charme des Klassikers.

„Sisi – Staffel 1“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Sisi – Staffel 1“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die Blu-ray-Box mit allen drei „Sissi“-Filmen bei AMAZON bestellen, hier anklicken

Die DVD-Box mit allen drei „Sissi“-Filmen bei AMAZON bestellen, hier anklicken