Schlagwort-Archive: AMICUS

Creepshow – Die Serie

Nach einem Drehbuch von Stephen King gelang George A. Romero (Night of the Living DeadZombie) 1982 mit Creepshow eine kultige Horror-Hommage an die EC-Comics im Stile von Amicus-Episodenfilmen wie Die Todeskarten des Dr. Schreck oder Tales from the Crypt. 1987 und 2006 entstanden zwei Fortsetzungen, die weder stilistisch noch inhaltlich beim Original mithalten konnten.

Creepshow - Die Serie

Daher war zu befürchten, dass eine 2019 auf dem Horror-Kanal Shudder gestartete Creepshow-Serie bestenfalls das Niveau der Fortsetzungen erreichen würde. Doch schon die erste Geschichte macht Hoffnung. Gray Matter basiert auf Stephen Kings fast schon klassischer Kurzgeschichte Graue Masse von 1973, die in seiner ersten Story-Sammlung Nachtschicht enthalten ist.

Creepshow - Die Serie

Einige Einwohner haben sich vor dem aufziehenden Orkan in einen Kleinstadt-Laden geflüchtet. Die Gruppe horcht auf, als der kleine Timmy, der eine Kiste der Billigbier-Marke Harrow’s Supreme Lager kaufen will, erzählt, dass sein Vater sich in letzter Zeit extrem verändert hat. Als eine kleine Gruppe Kleinstädter daraufhin Timmys Vater aufsucht, erlebt sie eine böse Überraschung…

Creepshow - Die Serie

Gray Matter ist großartig besetzt mit Tobin Bell (Saw), Giancarlo Esposito (Breaking Bad) und Adrienne Barbeau (The Fog – Nebel des Grauens), die bereits 1982 beim ersten Creepshow-Film dabei war. Regie führt der Horror-Makeup-Guru Greg Nicotero (The Walking Dead), der 1982 als Jugendlicher bei den Dreharbeiten von Creepshow dabei war, danach an den Effekten von Creepshow 2 mitarbeitete und einer der Produzenten der TV-Serie ist.

Creepshow - Die Serie

Neben Gray Matter enthält die erste Episode der Creepshow-Serie auch noch die Puppenhaus-Horror-Story The House of the Head. Beide Geschichten werden dadurch verknüpft, dass sie scheinbar in einer Ausgabe fiktiven Comic-Serie Creepshow enthalten sind, die “Tales of Suspense and Horror“ präsentiert .

Creepshow - Die Serie

Hierzu wurden eigens sehr stilvoll gestaltete Comic-Seiten angefertigt, die gelegentlich auch mitten in den Episoden anstelle von aufwändigen Kulissen oder Spezialeffekten – effizient aber wirkungsvoll – zum Einsatz kommen. Liebevoll nachgestellt wurden auch die Anzeigen für ominöse Artikel wie Sea-Monkeys, Röntgen-Brillen, Mini-Atom-U-Booten oder Muskelaufbau-Präperate, die seinerzeit in den Comic-Heften zum Abdruck kamen.

The House of the Head

The House of the Head erinnert an den von Stephen Kings Sohn Joe Hill produzierten Comic Das Puppenhaus. Hill ist in der Serie Creepshow mit zwei Episoden vertreten. In The Finger erfüllt ein abgetrenntes Körperteil tödliche Wünsche

By the Silver Waters of Lake Champlain

Joe Hills zweiter Beitrag By the Silver Waters of Lake Champlain hingegen wurde zuvor bereits 2014 für die IDW-Reihe Shadow Show als Comic  adaptiert.

Creepshow - Die Serie

Die Verfilmung  der gelungene Miniatur eines Films über prähistorische Monster bildet den Abchluss der ersten Staffel von Creepshow. Die Geschichte wurde stimmungsvoll in Szene gesetzt von Tom Savini, einem weiteren Horror-Makeup-Guru.

All Hallows Eve

Ein weiterer Höhepunkt ist die Episode All Hallows Eve. In dieser sehr subtil erzählten Geschichte geht es um fünf Jugendliche, die alljährlich zu Halloween sehr viel mehr Schrecken verbreiten als ihre Mitbewerber. Nach und nach erfährt der Zuschauer, dass die kleine Gruppe aus gutem Grund auf einem Rachefeldzug ist…

Creepshow - Die Serie

Bemerkenswerte an dieser an die Werke von Ray Bradbury erinnernden Geschichte ist, dass sie tatsächlich auf einer Comic-Vorlage basiert. Bruce Jones schrieb die Story 1982 für die erste Ausgabe seiner Horror-Anthologie Twisted Tales und Tim Conrad brachte sie auf 6 Seiten zu Papier. Fast 40 Jahre später adaptierte Jones seinen Comic für Creepshow.

Creepshow - Die Serie
Aus Twisted Tales # 1

Zwar ist nicht jede Episode ein Höhepunkt (nicht sehr originell ist etwa Night of the Paw, ein Update der 1902 entstandenen Kurzgeschichte Die Affenpfote von William Wymark Jacobs), doch manche Stories hätten auch als Vorlage für einen Spielfilm getaugt. Genau wie die Filmvorlage präsentiert Creepshow sehr stimmungsvoll ein breites Spektrum von höchst unterschiedlichen Horror-Geschichten.

„Creepshow – Season 1“ als englischsprachige Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow – Season 1“ als englischsprachige DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow“ als Mediabook mit DVD + Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow“ als spanische Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow“ als spanische DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow 2 – Kleine Horrorgeschichten“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow 2 – Kleine Horrorgeschichten“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow 3″ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow 3″ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow“ als Comic bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Creepshow“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Body Bags

Für den Kabel-TV-Sender Showtime drehten die Kultregisseure John Carpenter (Die Klapperschlange) und Tobe Hooper (Blutgericht in Texas, Poltergeist) 1993 einen aus drei Episoden bestehenden Film, der in der Tradition von Creepshow und Amicus-Anthologien wie Die Todeskarten des Dr. Schreck steht.  John Carpenter fungiert dabei in der einem Leichenhaus spielenden Rahmenhandlung auch als Moderator.

Body Bags

The Gas Station erzählt von der nervenaufreibenden ersten Nachtschicht, die eine junge Frau in einer einsam gelegenen Tankstelle zu überstehen hat. Die erste Episode ist der beste Beitrag des Filmes. John Carpenter ist hier einmal mehr als Spannungs-Regisseur in Höchstform.

Body Bags

Ebenfalls von Carpenter inszeniert wurde die nächste Episode Hair. Hier bekommt es der unter Haarausfall leidende Richard Coberts (Stacy Keach) mit einem teuflischen Haarwuchsmittel zu tun. Während diese Geschichte noch halbwegs lustig ist, fällt Tobe Hoopers Beitrag Eye, der den Film beendet, ganz schön ab. Brent Matthews (Mark Hamill) verliert bei einem Unfall ein Auge. Nachdem ihm ein neues Sehorgan eingesetzt wurde, das von einem Mörder stammt, benimmt er sich höchst seltsam…

Body Bags

Trotz der schwankenden Qualität der drei Geschichten werden Gruselfreunde nicht um diesen Film herumkommen, denn einige Nebenrollen sind mit Twiggy, Debbie Harry, David Naughton (American Werewolf), David Warner, Tom Arnold und Charles Napier (The Blues Brothers) recht interessant besetzt. Außerdem ist B-Picture-Mogul Roger Corman kurz (aber recht gruselig) als Arzt zu sehen, anfangs schaut Wes Craven kurz an der Tankstelle vorbei und ganz zum Schluss tritt auch noch Tobe Hooper auf.

Body Bags

Die 1998 erschienene deutsche DVD-Veröffentlichung von „Body Bags“ leidet ziemlich unter der etwas klamaukigen Synchro (Rolf Zacher spricht John Carpenter!) und noch schlimmer ist, dass keine Originalfassung vorhanden ist. In Spanien ist unter dem Titel „Bolsa de cadáveres“ eine schön anzuschauende Blu-ray mit Originalfassung und englischsprachigen Untertiteln erschienen!

„Body Bags“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Body Bags“ als spanische Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Body Bags“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Das Unheimliche

Autor Wilbur Gray (Peter Cushing) will seinen skeptischen Herausgeber Frank Richards (Ray Milland) davon überzeugen, dass sein Buch über makabre Katzengeschichten unbedingt veröffentlicht werden muss. Gray glaubt unumstößliche Beweise dafür zu haben, dass Katzen das absolut Böse sind. Er unterstreicht sein Argument mit drei unheimlichen Geschichten aus seinem Buch…

Das Unheimliche

Die britische Firma Amicus der Produzenten Max J. Rosenberg und Milton Subotsky war in den 60er-Jahren der größte Konkurrent der legendären Horror-Schmiede Hammer Film Productions.  Die Spezialität von Amicus waren die nach dem Erfolg von Die Todeskarten des Dr. Schreck entstandenen Omnibus-Filme Der Foltergarten des Dr. Diabolo, Totentanz der Vampire, Asylum – Irrgarten des Schreckens, Tales from the Crypt, In der Schlinge des Teufels (In the Vault of Horror) und Tür ins Jenseits . Hier wurden mehrere grausige Kurzgeschichten durch eine Rahmenhandlung verbunden, die mit einer grausigen Schlusspointe endete.

Das Unheimliche

Da aufgrund der episodenhaften Handlung für die Schauspieler jeweils nur wenige Drehtage erforderlich waren, konnten recht preiswert bekannte Darsteller wie Peter Cushing, Ray Milland oder Donald Pleasence verpflichtet werden. In den 70er-Jahren sorgte die britische Produktionsfirma  Amicus noch einmal mit Verfilmungen von Fantasy-Romanen des Tarzan-Autors Edgar Rice Burroughs wie Caprona das vergessene Land oder Der sechste Kontinent für eine gewisse Aufmerksamkeit.

Das Unheimliche

Danach trennten sich Rosenberg und Subotsky, der sich 1977 mit kanadischen Partnern in Montreal und in den britischen Pinewood-Studios noch mal einem Episodenfilm drehte. Basierend auf der Kurzgeschichten-Sammlung Beware of the Cat von Michael Parry (der auch das Drehbuch schrieb) kreisen in Das Unheimliche alle Episoden um manipulative und mordgierige Katzen, was die Sache etwas eindimensional macht.

Das Unheimliche

Doch in der Rahmenhandlung brilliert Peter Cushing,  genau wie schon im ersten Amicus-Episodenfilm Die Todeskarten des Dr. Schreck. Seine Darstellung eines vom Wahnsinn getriebenen Verschwörungs-Theoretikers, sowie Donald Pleasence (Halloween, Die Klapperschlange), der in der dritten Episode recht uneitel einen eitlen Filmschauspieler spielt, machen diesen für die DVD-Veröffentlichung erstmals (mit 31 Jahren Verspätung) deutsch synchronisierten Film für alle Freunde des klassischen Horrors zu einem großen Vergnügen.

„Das Unheimliche“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als britische Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Geschichten aus der Gruft“ mit DVD + Blu-ray + Mediabook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Amicus Chronicles“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Amicus Chronicles“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Totentanz der Vampire“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

 

 

The Mortuary

Um sich vom plüschigen Klassik-Horror der britischen Hammer Film Productions abzugrenzen, hatte sich die Firma Amicus auf sogenannte Omnibus-Filme spezialisiert. In Asylum – Irrgarten des Schreckens oder Totentanz der Vampire wurden mehrere grausige Kurzgeschichten durch eine Rahmenhandlung zusammengehalten.

The Mortuary

In den besten Amicus-Produktionen kam jeweils ein charismatischer Darsteller wie Peter Cushing in Die Todeskarten des Dr. Schreck, Burgess Meredith in Der Foltergarten des Dr. Diabolo oder Ralph Richardson in Tales from the Crypt als “Moderator“ zum Einsatz. In einem gelungenen Versuch diese Tradition wiederzubeleben, hat Clancy Brown diese Funktion übernommen.

The Mortuary

Seit seinem Auftritt als Gegenspieler von Christopher Lambert in Highlander ist der 1,92 Meter große Brown mit Auftritten in Blue Steel, Die Verdammten, Friedhof der Kuscheltiere II, Starship Troopers, Cowboys & Aliens, Homefront, Hail Caesar!, sowie den Serien Sleepy Hollow, The Crown und The Mandalorian als begehrter Nebendarsteller im Dauereinsatz.

The Mortuary

Bei The Mortuary Collection ist Brown als schwer durchschaubarer Bestattungsunternehmer Montgomery Dark jedoch die zentrale Figur des auch von ihm mitproduzierten Episodenfilms. Dark sucht eine Aushilfe für sein Raven’s End Mortuary und die junge Sam Gibbons (Caitlin Custer) bewirbt sich bei ihm und muss sich –  unter dem Motto „Jeder Tod hat eine Geschichte“ – drei schreckliche Stories von Menschen anhören, die in seinem Institut gelandet sind.

The Mortuary

Doch die beste Story kommt zu Schluss von Sam. Regisseur Ryan Spindell hatte diese bereits 2015 mit Caitlin Custer in der Hauptrolle als 22-minütige sehr gelungene Hommage an den Klassiker Halloween gedreht und The Babysitter Murders genannt, da John Carpenter diesen Titel ursprünglich für seinen Film vorgesehen hatte.

The Mortuary

The Babysitter Murders überstrahlt die drei anderen Episoden, die ebenfalls spannend erzählt sind und überraschend enden. Doch die Schlusspointe setzt Clancy Brown als Montgomery Dark, dessen Präsenz diesen liebevoll in Szene gesetzten nostalgischen, doch alles andere als unblutigen, Film zu einem ganz großen Horror-Vergnügen macht.

The Mortuary

Für die 2-Disc Limited Collector’s Edition mit 4K Ultra HD und Blu-ray spricht nicht nur das 24-seitigem Booklet und das auch auf der Blu-ray enthaltene Bonusmaterial mit (nicht untertitelten) Audiokommentar von Regisseur Ryan Spindell., 14 Hinter-den-Kulissen-Featurettes (insgesamt 112 min); Entfallene Szenen (5:56 min) und zwei Kinotrailern (1:15 min +  1:16 min), sondern vor allem das sehr viel schönere Cover!

„The Mortuary“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Mortuary“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Mortuary“ als 2-Disc Limited Collector’s Edition im Mediabook mit 4K Ultra HD und Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„The Mortuary“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Der Foltergarten des Dr. Diabolo

Die britische Firma Amicus war der größte Konkurrent der legendären Horror-Schmiede Hammer Film Productions. Die Spezialität von Amicus waren so genannte Omnibus-Film wie Die Todeskarten des Dr. Schreck, Asylum – Irrgarten des Schreckens oder Totentanz der Vampire. Hier wurden mehrere grausige Kurzgeschichten erzählt, die lose zusammenhingen und mit einer grausigen Schlusspointe endeten. Da aufgrund der episodenhaften Handlung für die Schauspieler jeweils nur wenige Drehtage erforderlich waren, konnten recht preiswert bekannte Darsteller verpflichtet werden.

Der Foltergarten des Dr. Diabolo

Mein persönlicher Favorit ist Der Foltergarten des Dr. Diabolo, der zweite Film der Reihe, weil hier nicht nur die vier Episoden gelungen sind, sondern auch die Rahmenhandlung. Dafür wurde der grandiose Burgess Meredith verpflichtet, der sowohl als Mickey Goldmill, der Trainer von Rocky, überzeugte, als auch in der Batman-Serie mit Adam West als ebenso schurkischer wie schrulliger Pinguin überzeugte. Meredith spielt in Torture Garden einen schillernden Jahrmarkt-Schausteller, der die Besucher seines Kuriositäten-Kabinetts mit grausigen Dingen konfrontiert, die ihnen möglicherweise in naher Zukunft zustoßen könnten…

Der Foltergarten des Dr. Diabolo

Das Drehbuch stammt vom erfahrenen Horror-Autor Robert Bloch (Psycho) einem Idol von Stephen King. Der Film mündet in einer Episode über den – diesmal om wahrsten Sinne des Wortes – unsterblichen Edgar Allan Poe. Diese hat nicht nur die beste Pointe sondern mit der Western-Legende Jack Palance (City Slickers) und dem britischen Horror-Meister Peter Cushing (Van Helsing in den Dracula-Filmen mit Christopher Lee) auch die glanzvollste Besetzung. Vorlage für diese Episoden-Filme waren auch die EC-Comics, die Amicus in den 70er-Jahren drehte Amicus mit Tales from the Crypt und Vault of Horror auch offiziell adaptierte.

Der Foltergarten des Dr. DiaboloBei uns ist „Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ auf einer schon lange vergriffenen mittlerweile auch gehandelten DVD erschienen. In Großbritannien liegt der Film mittlerweile in einer bemerkenswerten Blu-ray-Edition vor, die eine längere TV-Fassung sowie viele Extras enthält, wie ein ausführliches Gespräch mit Regisseur Freddie Francis.   

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als britische Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Geschichten aus der Gruft“ mit DVD + Blu-ray + Mediabook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Amicus Chronicles“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Amicus Chronicles“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Totentanz der Vampire“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

Totentanz der Vampire

In den Siebziger Jahren sorgte Amicus noch einmal mit Verfilmungen von Fantasy-Romanen des Tarzan-Autors Edgar Rice Burroughs wie Caprona das vergessene Land oder Der sechste Kontinent für eine gewisse Aufmerksamkeit.  Zuvor waren die Spezialität von Amicus jedoch Horror-Episodenfilme wie Die Todeskarten des Dr. Schreck, Der Foltergarten des Dr. Diabolo  Asylum – Irrgarten des Schreckens oder Tales from the Crypt.

Totentanz der Vampire

In diesem auch Omnibus-Film genannten Genre konnte jeweils eine Horde mehr oder weniger bekannter Darsteller verpflichtet werden, da es aufgrund der episodenhaften Handlung für jeden Darsteller nur wenige Drehtage zu absolvieren gab. Als roter Faden diente eine Rahmenhandlung, die genau wie die einzelnen Geschichten mit einer grausigen oder makabren Pointe zu enden hatte.

Totentanz der Vampire

Die Ermittlungen eines Polizei-Inspektors bei der Suche nach einem verschwundenen Horrorfilm-Darsteller bilden die Rahmenhandlung von Totentanz der Vampire. Der Kriminalfall steht offensichtlich in Verbindung mit einem geheimnissvollen alten Haus. Der Makler erzählt von den seltsamen Erlebnissen der Mieter des Anwesens .

Totentanz der Vampire

Zunächst wurde ein Schriftsteller (Denholm Elliott) das Opfer seiner eigenen Fantasie, dann hatte der Nachmieter (Peter Cushing) eine seltsame Begegnung mit einer weiblichen Wachsfigur. Im Anschluss zog ein Vater (Christopher Lee) ein, der nicht ohne Grund sehr streng mit seiner kleinen Tochter umging.

Totentanz der Vampire

Dann kaufte der verschwundene Schauspieler (Jon Pertwee) das Haus und sich als Kostüm für einen Horrorfilm einen alten Umhang. Als er dieses Kleidungsstück anlegte, war plötzlich sein Spiegelbild verschwunden …

Totentanz der Vampire

Diese vier Episoden wurden vom erfahrenen Horror-Autor Robert Bloch (Psycho), einem Idol von Stephen King, geschrieben. Die Geschichten ergeben einen stilvollen Horrorcocktail, der auch heute noch für Gänsehaut sorgt und bei der letzten Geschichte auch das Zwerchfell beschäftigt.

„Totentanz der Vampire“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Amicus Chronicles“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Amicus Chronicles“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Geschichten aus der Gruft“ mit DVD + Blu-ray + Mediabook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Asylum – Irrgarten des Schreckens

Dunsmoor Manor ist eine abgelegene Anstalt für Geisteskranke. Hier bewirbt sich der junge Dr. Martin (Robert Powell) für eine freie Stelle. Die Aufnahmeprüfung gestaltet sich jedoch als abenteuerlich, denn sie besteht darin, sich von vier verschiedenen Wahnsinnigen jeweils eine Geschichte erzählen zu lassen und zu erkennen wer davon der ehemaligen Anstaltsleiter Dr. Starr ist. Wenn Dr. Martin das schafft, dann bekommt er die Stelle. Zu spät muss er erkennen, dass er ebenfalls gefangen ist…

Asylum - Irrgarten des Schreckens

Die britische Firma Amicus war der größte Konkurrent der legendären Horror-Schmiede Hammer Film Productions. Die Spezialität von Amicus waren so genannte Omnibus-Film wie Die Todeskarten des Dr. Schreck, Der Foltergarten des Dr. Diabolo, Totentanz der Vampire oder Tales from the Crypt. Hier wurden mehrere grausige Kurzgeschichten durch eine Rahmenhandlung verbunden, die mit einer grausigen Schlusspointe endete.

Peter Cushing

Da aufgrund der episodenhaften Handlung für die Schauspieler jeweils nur wenige Drehtage erforderlich waren, konnten recht preiswert bekannte Darsteller wie den Hammer-Star Peter Cushing (Frankensteins Fluch), Charlotte Rampling (Broadchurch) oder das Bond-Girl Britt Ekland (Der Mann mit dem goldenen Colt) verpflichtet werden.

Asylum - Irrgarten des Schreckens

In den /0er-Jahren sorgte Amicus noch einmal mit Verfilmungen von Fantasy-Romanen des Tarzan-Autors Edgar Rice Burroughs wie Caprona das vergessene Land oder Der sechste Kontinent für eine gewisse Aufmerksamkeit. drehte aber auch weiterhin Episodenfilme wie Asylum – Irrgarten des Schreckens.

Asylum - Irrgarten des Schreckens

Die grausig-komischen Episoden garantieren gepflegten Grusel, denn sie wurden vom erfahrenen Horror-Autor Robert Bloch (Psycho) verfasst, einem Idol von Stephen King.

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Amicus Chronicles“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Amicus Chronicles“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Geschichten aus der Gruft“ mit DVD + Blu-ray + Mediabook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ bei ebay kaufen, hier anklicken

Tales From The Crypt

In den 50er Jahren erfreute MAD-Herausgeber William M. Gaines die US-Jugend in EC-Comics wie Tales from the Crypt oder The Vault of Horror mit schrecklich schönen Short Stories. Der Erfolg war so groß, dass der in Nürnberg geborene Dr. Fredric Wertham in seinem Machwerk Seduction of the Innocent anhand von zahlreichen Illustrationen aus den EC-Heften nachzuweisen versuchte, dass Comics junge Menschen verderben. Der „Erfolg“ des Buches war so groß, dass prompt Comic-Verbrennungen organisiert wurden und Gaines alle seine Horror-Reihen einstellen musste. Doch in Film und Fernsehen leben die Geschichten aus der Gruft weiter…

Geschichten aus der Gruft Tales From The Crypt

Den Reigen eröffnete 1972 mit Tales from the Crypt die britische Film-Company AMICUS. Die Spezialität des Studios waren sogenannte Omnibus-Film wie Die Todeskarten des Dr. Schreck, Der Foltergarten des Dr. Diabolo, Asylum – Irrgarten des Schreckens oder Totentanz der Vampire, die im Gegensatz zum plüschigen Klassik-Horror von Hammer Film Productions meist in der damaligen Gegenwart spielten. Hier wurden mehrere grausige Kurzgeschichten (die oft aus der Feder von Robert Bloch (Psycho) stammten) durch eine Rahmenhandlung verbunden, die mit einer grausigen Schlusspointe endete. Die Horror-Kurzgeschichten aus dem Hause EC waren natürlich die ideale Vorlage für einen Episodenfilm und von daher sind Tales from the Crypt und der ein Jahr später entstandene Nachfolgefilm Vault of Horror auch Highlights des Genres.

Geschichten aus der Gruft Tales From The Crypt

Tales from the Crypt kann zudem auch mit einer exzellenten Besetzung aufwarten. Als eigentlich skelettdünner Cryptkeeper, den in der später entstandenen HBO-TV-Serie eine Puppe mimte, brilliert der eher füllige Shakespeare-Mime Ralph Richardson, die Diva Joan Collins (Der Denver-Clan) spielt auch hier eine herzlose Bitch und Horror-Legende Peter Cushing überrascht einmal mehr in einer ungewöhnlichen Rolle. Er spielt einen traurigen alten Witwer, der von seinen Nachbarn terrorisiert und in den Selbstmord getrieben wird, sich danach aber noch bitter rächt…

Geschichten aus der Gruft Tales From The Crypt

Das Mediabook mit Blu-ray, DVD und einem 20-seitigen Booklet ist nicht eben billig aber sein Geld wert. Die Bildqualität der (auch einzeln erhältlichen) Blu-ray ist sehr gut, doch Freunde von Bonusmaterial dürften sich vor allem über die beiliegende DVD freuen, denn diese enthält neben einer zweiten deutschen fürs TV produzierten Synchronisation auch noch einen hochinteressanten Audiokommentar vom Horror-Regisseur Mick Garris (The Stand).

Geschichten aus der Gruft Tales From The Crypt

Bonusmaterial des Mediabooks:  Ein sehr interessanter Audiokommentar von US-Regisseur Mick Garris und Ivo Scheloske, wahlweise mit deutschen Untertiteln, englischer Trailer (1:53 min), Bildergalerie (2:41 min), 20-seitiges Booklet mit einem fundierten Text von Uwe Sommerlad

„Geschichten aus der Gruft“ mit DVD + Blu-ray + Mediabook bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Geschichten aus der Gruft“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Demon Knight – Ritter der Dämonen“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Bordello of Blood“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Tales from the Crypt“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Das Ritual – Im Bann des Bösen“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Der Foltergarten des Dr. Diabolo“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ als  DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Asylum – Irrgarten des Schreckens“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Amicus Chronicles“ bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Amicus Chronicles“ bei ebay kaufen, hier anklicken 

„Totentanz der Vampire“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Totentanz der Vampire“ bei ebay kaufen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als Blu-ray bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ als DVD bei AMAZON bestellen, hier anklicken

„Die Todeskarten des Dr. Schreck“ bei ebay kaufen, hier anklicken